Zusatzversicherung zahnersatz ohne wartezeit

0
58

Zahnzusatzversicherung ohne Wartezeit

Häufig kommt der Gedanke eine Zahnzusatzversicherung abzuschließen erst auf, wenn bereits Zahnprobleme vermutet werden und der nächste Zahnarztbesuch ansteht. Jetzt kurzfristig eine Zahnzusatzversicherung abzuschließen, die die hohen Kosten einer eventuell notwendigen Zahnbehandlung deckt, liegt nahe, ist aber nicht einfach: Die meisten Zahnzusatzversicherungen sehen eine Wartezeit von 3 bis 8 Monaten vor, bis der Kunde einen Anspruch auf die Versicherungsleistung hat. Nur einige wenige Anbieter bieten spezielle Tarife komplett ohne Wartezeit an. Ein Vergleich hilft, die besten Anbieter mit Direkterstattung zu finden.

Begrenzung der Erstattungssumme innerhalb der ersten 1-5 Jahre (mehr lesen).

Welche Leistungen sind ausgeschlossen?

Bereits durch einen Zahnarzt angeratene, geplante oder begonnene Behandlungen (mehr lesen).

Wozu gibt es Wartezeiten bei den Tarifen?

Die Wartezeit (normalerweise 3-8 Monate) dient den Versicherungen als eine Art Schutzmechanismus, damit der Kunde die Zahnzusatzversicherung nicht erst abschließt, wenn er bereits weiß, dass bald eine kostspielige Zahnbehandlung notwendig wird. Ansonsten würden die Ausgaben im Erstattungsfall die gebildeten Rücklagen stark übersteigen und der Versicherer nicht profitabel wirtschaften. Da Anbieter von Tarifen ohne Wartezeit diese Zeit zur Rücklagenbildung nicht haben, müssen sie sich anders absichern: Sie arbeiten einerseits mit sogenannten Summenbegrenzungen innerhalb der ersten 1-5 Jahre (mehr lesen) und andererseits mit leicht erhöhten monatlichen Beiträgen (mehr lesen).

Was sind die Vorteile eines Tarifs ohne Wartezeit?

Der große Vorteil eines Tarifs ohne Wartezeit besteht darin, dass die Versicherung die Kosten für eine Zahnbehandlung bereits ab dem ersten Tag nach Abschluss übernimmt. Es sind also auch unerwartet auftretende Zahnbeschwerden innerhalb der ersten 8 Monate versichert. Dieser Vorteil wiegt besonders schwer, wenn bereits ein Zahnbefund vermutet wird oder der Verdacht besteht, dass ein Schaden entstehen könnte. Dann ist ein Tarif ohne Wartezeit eine durchaus sinnvolle Option sein.

Im Folgenden zeigt ein Rechenbeispiel die Kosten einer Behandlung während der ersten 8 Monate bei Tarifen mit (Bayrische Versicherung, Dental Prestige, Summenbegrenzung 5000 Euro in den ersten 4 Jahren) und ohne Wartezeit (Hallesche, MEGA.Dent, Summenbegrenzung 5000 Euro in den ersten 5 Jahren) im Vergleich.

Tabelle mit Beispielrechnung (Kosten innerhalb der ersten 8 Monate bei Zahnersatz, Zahnbehandlung und Zahnreinigung): 1. “Normaler Tarif” vs. 2. Tarif ohne Wartezeit)

– Zusatzversicherung: 0 € (in den ersten 3 Monaten, sonst 440 €)

In einigen Ausnahmefällen übernehmen auch normale Zahnzusatzversicherung die Kosten für eine Behandlung vor Ablauf der Wartezeit. Kommt es beispielsweise durch einen Unfall zu Zahnschäden kann der Kunde in der Regel mit der Erstattung der Kosten rechnen. Diese Unfallklausel ist bei den zwar meisten Tarifen enthalten, im Zweifel sollte jedoch genau nachgefragt und gegebenenfalls darauf beharrt werden.

Eine weitere Ausnahme machen einige Versicherungsanbieter bei Tarifen mit Wartezeit, wenn der Kunde einen zahnärztlichen Untersuchungsbericht vorlegen kann, der einen guten Gebisszustand nachweist. In diesem Fall gilt der Versicherungsschutz unter Umständen sofort.

Gibt es Nachteile bei einem Tarif ohne Wartezeit?

Da bei einem Tarif ohne Wartezeit höhere Kosten für den Versicherer entstehen, gehen die Policen in der Regel mit Summenbegrenzungen und höheren monatlichen Beiträgen einher. Daher ist es bei einem gesunden Zahnstatus häufig ratsamer, auf einen „normalen“ Tarif mit Wartezeit zurück zu greifen. Ein individueller Vergleich ist hier unabdingbar.

Beispielhaft sind im Folgenden die monatlichen Kosten und Leistungen eines Tarifes mit Wartezeit (Allianz DentalBest) und eines Tarifes ohne Wartezeit (Hallesche GIGA.Dent) dargestellt (bezogen auf Geburtsjahr 1980):

Wo liegen die Grenzen einer Versicherung ohne Wartezeit?

Im Leistungsumfang vieler Zahnzusatzversicherungen ist während der ersten Jahre vorgesehen, dass nur Rechnungen innerhalb bestimmter Höchstgrenzen erstattet werden. Eine Summenbegrenzung kann dann wie folgt aussehen:

Balkendiagramm (Summenbegrenzungen bei Leistungsfällen innerhalb der ersten 5 Jahre)

Auch solche Summenbegrenzungen dienen den Versicherungen als Schutz vor Missbrauch. Sie verhindern, dass jemand der erst seit kurzer Zeit versichert ist aufwendige Zahnsanierungen durchführen lässt und die Versicherungen danach wieder kündigt.

Wichtig zu wissen ist weiterhin, dass auch Zahnversicherungen ohne Wartezeit nicht zahlen, wenn der Zahnschaden bereits vor Vertragsabschluss bekannt war, eine Behandlung angeraten wurde oder sogar bereits durchgeführt wird. Auch fehlende Zähne stellen mitunter ein Hindernis dar (mehr lesen).

Wenn der Zahnarzt allerdings bereits einen Zahnschaden dokumentiert oder zu einer Behandlung geraten hat, dann ist es für den Abschluss einer Zahnzusatzversicherung in den meisten Fällen zu spät. Lediglich einige speziell darauf ausgerichtete Tarife können zu diesem Zeitpunkt noch abgeschlossen werden (mehr lesen).

Was tun, wenn eine Behandlung bereits begonnen oder angeraten wurde?

Bei bereits angeratener oder begonnener zahnärztlicher Behandlungen können nur sehr wenige Tarife abgeschlossen werden. Die folgenden Zahnzusatzversicherungen leisten jedoch auch in diesem Falle:

Ergo Direkt

Monatsbeitrag: ab 33,90 Euro (über 21 Jahren)

Fazit: Dieser Tarif ist besonders bei bereits angeratener oder begonnener Behandlung interessant. Die Ergo Direkt verzichtet dabei auf eine Wartezeit und legt keine Jahreshöchstsätze fest. Allerdings wird bei notwendigem Zahnersatz lediglich der Festzuschuss der Krankenkasse verdoppelt. Dabei werden die Bonusheft- und die Härtefallregelung berücksichtigt. Bei Zahnreinigung oder Zahnbehandlungen leistet diese Versicherung jedoch nicht. Gleiches gilt für Zahnschäden, die länger als 6 Monate bestehen oder deren Behandlung bereits abgeschlossen ist.

Was tun, wenn bereits Zähne fehlen?

Bei vielen Anbietern lassen sich fehlende Zähne mitversichern. Besonders die bereits oben aufgeführten Tarife MEGA.Dent der Halleschen und DUOSchutz D1 der Württembergischen bieten diese Option bei auch ansonsten sehr guten Konditionen. In der Regel erhöhen sich die monatlichen Beiträge je nach Anzahl der mitversicherten fehlenden Zähne. Auch andere Anbieter bieten diese Option in ihren Tarifen an:

Union Krankenversicherung

Monatliche Kosten: 35,45 Euro (ein fehlender Zahn)

Fazit: Dieser Tarif kann ebenfalls ohne Wartezeit abgeschlossen werden. Neben der professionellen Zahnreinigung werden die Kosten für Zahnbehandlungen und Zahnersatz zu 90% (der Restkosten) übernommen. Die Summenbegrenzung in den ersten Jahren liegt bei dieser Versicherung besonders hoch. Fehlende Zähne können für 8,60 Euro zusätzlich mitversichert werden. Dies gilt selbst für Zähne deren Ersatz schon angeraten oder geplant ist.

  • Telefon Support
  • Email Support

Häufig gestellte Fragen

Die richtigen Kieferorthopädieleistungen sind entscheidend

Unsere Top 3 Tarifempfehlungen:

Empfohlen für Erwachsene

Unsere Top 3 Tarifempfehlungen:

Empfohlen für ältere Menschen

Unsere Top 3 Tarifempfehlungen:

Sofortiger Versicherungsschutz ab Beginn

Unsere Top 3 Tarifempfehlungen:

Nur bedingt zu empfehlen

Empfohlen bei aktuellen Behandlungsmaßnahmen

Zahnzusatz versicherung

Der Zahnschutz, der Sie zum Strahlen bringt.

Warum ist eine Zahnzusatzversicherung sinnvoll?

Eine Zahnzusatzversicherung lohnt sich, weil die gesetzliche Krankenversicherung (GKV) nur noch wenige Zahnbehandlungen bezahlt. Auch wenn die Gesetzliche zahlt, ist Ihre Leistung nur als „Zuschuss“ zu verstehen. Sie müssen als Patient fast immer mit einer Eigenbeteiligung rechnen. Mit einer Zahnzusatzversicherung reduzieren Sie diesen Eigenanteil so stark, dass Sie oft gar nichts mehr selbst bezahlen müssen. Es stehen Ihnen ausserdem bessere Behandlungen mit gesünderen Materialien (z.B. Kunststoff statt Amalgam) offen.

Soviel sparen Sie mit unserer Zahnzusatzversicherung

Die folgenden Beispiele zeigen, welchen Anteil Sie ohne Zahnzusatzversicherung selbst bezahlen müssten und wieviel Geld Sie mit unserer Zahnzusatzversicherung sparen können.

Eigenanteil ohne Zusatzversicherung: 773€

Eigenanteil mit DentalBest: 81€

Eigenanteil ohne Zusatzversicherung: 440€

Eigenanteil mit DentalBest: 0€

Eigenanteil ohne Zusatzversicherung: 803€

Eigenanteil mit DentalBest: 84€

Eigenanteil ohne Zusatzversicherung: 2.436€

Eigenanteil ohne Zusatzversicherung: 146€

Eigenanteil mit DentalBest: 26€

Eigenanteil ohne Zusatzversicherung: 1.556€

Eigenanteil mit DentalBest: 188€

Leistungen

Unsere Zahnzusatzversicherung bietet Ihnen eine hochwertige und zuverlässige Rundumversorgung für Ihre Zähne. Damit können Sie die Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung so ergänzen, dass Ihr individueller Bedarf optimal erfüllt ist.

Zahnprophylaxe

Zahnbehandlung

Zahnersatz

Kieferorthopädie

Weitere Leistungen

Erstattungshöchstbeträge

Wartezeiten

Alterungsrückstellungen

Altersbegrenzungen

Test & Testsieger

AllSecur empfiehlt die Tarife DentalBest und DentalPlus. In einem Vergleich von Zahnzusatzversicherungen der Stiftung Warentest im Finanztest Ausgabe 11/2016 wurden der Tarif DentalBest mit „Sehr gut“ (1,1) und Tarif DentalPlus mit „Gut“ (1,8) ausgezeichnet.

DentalBest: Sehr gut (1,1) 3

DentalPlus: Gut (1,8) 3

Geprüft wurden alle deutschen Zahnzusatzversicherungen, die Privat- und Kassenpatienten (alle Kassen) offenstehen. 209 Zahnzusatzversicherungen hat die Stiftung Warentest miteinander verglichen. Es wurden 66 mal „sehr gut“, 59 mal „gut“, 58 mal „befriedigend“ und 26 mal „ausreichend“ vergeben. Dieser Test ist aktuell.

Wie funktioniert die Zahnzusatzversicherung?

Ihr Zahnarzt oder Kieferorthopäde stellt Ihnen für Ihre Behandlung eine Rechnung aus. Dabei wird bereits der Festzuschuss der gesetzlichen Krankenkasse von den Kosten abgezogen. Wenn Sie eine Zahnzusatzversicherung abgeschlossen haben, reichen Sie Ihre Rechnung dort ein und die Kosten werden Ihnen erstattet. Wenn Sie keine Zahnzusatzversicherung haben, müssen Sie die Zahnarztrechnung aus eigener Tasche zahlen.

Zahnreinigung als Zahnprophylaxe · Wir bezahlen Zahnprophylaxe sofort.

Unter Zahnprophylaxe versteht man alle Behandlungen, die dazu dienen die Zähne zu schützen und gesund zu halten. Eine der häufigsten Maßnahme zur Zahnprophylaxe ist die professionelle Zahnreinigung (abgekürzt PZR), eine gründliche Reinigung und Versiegelung der Zähne. Bei der professionellen Zahnreinigung wird Zahnbelag mit Handinstrumenten, Pulverstrahl und Ultraschall vollständig entfernt. Danach wird die Oberfläche der Zähne glatt poliert, damit sich Zahnstein nicht so leicht festsetzen kann. Bei Zähnen mit unebener Oberfläche kann man mit einer sogenannten Fissurenversiegelung, Rillen und Vertiefungen, die beim Zähneputzen nur schwer sauber werden, verschließen lassen, um das Kariesrisiko zusätzlich zu senken. Wir bezahlen diese Prophylaxe-Behandlungen ohne Wartezeit bis max. 100 €/Jahr im Tarif DentalPlus und max. 120 €/Jahr im Tarif DentalBest.

Zahnerhalt · Durch Zahnrestauration gesunde Zahnsubstanz erhalten.

Zahnerhalt umfasst alle Maßnahmen, die der Zahnrestauration dienen: Wurzelbehandlung, Zahnprophylaxe, Füllungen und Veneers. Ziel des Zahnerhalts ist es, so viel wie möglich der gesunden Zahnsubstanz zu erhalten und damit den Einsatz von Zahnersatz zu verhindern. Zahnerhalt wird auch Präventiv-Zahnmedizin genannt.

Zahnfüllungen · Kunststofffüllungen statt Amalgam

Die Zahnzusatzversicherung übernimmt einen Teil oder die kompletten Kosten für hochwertige Kunststofffüllungen und Inlays. Die Krankenkassen begleichen dagegen nur die Kosten für Amalgamfüllungen. Ausnahmen können nachgewiesene Allergien und Füllungen in den Frontzähnen sein. Inlays bestehen wahlweise aus Gold oder Keramik und müssen in einem Zahnlabor angefertigt werden. Kunststofffüllungen werden vom Zahnarzt eingesetzt und können auf die Zahnfarbe abgestimmt werden.

Zahnersatz · Warum Sie fehlende Zähne erneuern sollten.

Unter Zahnersatz versteht man das Ersetzen eines fehlenden oder nicht mehr therapierbaren Zahnes durch einen künstlichen Zahn. Die wichtigsten Möglichkeiten sind Kronen, Brücken, Implantate, Prothesen und Veneers. Zahnersatz ist sinnvoll, denn fehlende Zähne können sich nicht nur negativ auf die Ästhetik und somit auf die Psyche des Patienten auswirken, sondern auch medizinische Folgen haben. So verhindert ein Zahnersatz eine „Zahnwanderung“ aufgrund der zuvor entstandenen Lücke. Außerdem wird eine Elongation verhindert: Das bedeutet, dass Zähne, die keinen Gegenpart im Ober- oder Unterkiefer mehr haben, nicht herausgeschoben werden. Beides kann nämlich den Biss und die Kaufunktion massiv beeinträchtigen, sodass als Folge Zähne und Muskelgruppen fehlbelastet werden – das wiederrum kann zu einer Kieferüberlastung oder einem Knochenabbau führen. Manche Patienten leiden auch unter einer eingeschränkten Sprachfunktion. Ist bei Ihnen ein Zahnersatz nötig, hilft Ihnen eine Zahnzusatzversicherung die Kosten gering zu halten. Außerdem sollten Sie regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen in einem Bonusheft festhalten lassen, um im Fall des Falles etwas an Geld zu sparen.

Zahnvorsorge & Bonusheft · Mehr Geld für Zahnersatz bei regelmäßiger Vorsorge.

Erwachsene sollten einmal im Jahr eine Zahnvorsorge-Untersuchung beim Zahnarzt machen lassen. Wer seine Zähne konsequent pflegt und regelmäßig zur Vorsorgeuntersuchung geht, wird mit einem Bonus belohnt, wenn er Zahnersatz benötigt. Die gesetzliche Krankenkasse übernimmt pro Jahr die Kosten für eine freiwillige Zahnvorsorge-Untersuchung beim Zahnarzt. Wenn Sie tatsächlich Zahnersatz (z.B. Kronen, Brücken oder Inlays) benötigen, erstattet Ihnen die Krankenkasse fast nie die vollen Kosten dafür. Sie bekommen nur den sog. Festzuschuss und müssen fast immer einen gewissen Teil der Behandlung selbst bezahlen. Können Sie zu diesem Zeitpunkt nachweisen, dass Sie den freiwilligen jährlichen Kontrolltermin regelmäßig wahrgenommen haben, bezahlt Ihnen die Krankenkasse (als Bonus) einen höheren Zuschuss zur Behandlung. Um die regelmäßige Zahnvorsorge beweisen zu können, gibt es seit 1989 das Bonusheft. Das ist ein kleines Papierheftchen, in das der Zahnarzt jeden Ihrer Besuche schreibt. Waren Sie 5 Jahre lang lückenlos jedes Jahr bei der Kontrolle, bezahlt die gesetzliche Krankenkasse 20% mehr. Bei 10 Jahren lückenloser Vorsorgeuntersuchungen sind es 30% mehr.

Heil- und Kostenplan · Zeigt die voraussichtlichen Kosten bei Zahnersatz.

Wenn Ihr Zahnarzt festgestellt hat, dass Sie Zahnersatz benötigen, dokumentiert er den zahnmedizinisch notwendigen Zahnersatz in einem sogenannten Heil- und Kostenplan. Der Heil- und Kostenplan ist ein Kostenvoranschlag über die voraussichtlichen Material- und Laborkosten und das zahnärztliche Honorar. Der Plan zeigt ein Zahnschema des Patienten und enthält an jeder Stelle, an der eine Behandlung notwendig ist, ein medizinisches Kürzel, das den Befund beschreibt. Die gesetzliche Krankenversicherung prüft alle Befunde, entscheidet wie hoch der Zuschuss für den Patienten ausfällt und gibt dann den Heil- und Kostenplan frei. Bei der gesetzlichen Krankenversicherung darf erst nach Genehmigung der Kosten mit der Behandlung begonnen werden. Bei der privaten Krankenversicherung ist das nicht immer zwingend erforderlich, kann aber je nach Tarif und Leistung notwendig sein. Der genehmigte Heil- und Kostenplan muss von Ihrem Zahnarzt immer kostenlos erstellt werden und ist sechs Monate gültig. Die Behandlung sollte deshalb nach der Freigabe zeitnah beginnen.

Gesundheitsprüfung · Gibt es beim Abschluss eine Gesundheitsprüfung?

Vor Abschluss unserer Tarife gibt es keine Gesundheitsprüfung durch einen Zahnarzt oder Arzt. Sie müssen beim Online-Abschluss aber zwei Gesundheitsfragen beantworten. Sollte sich bei Ihrer ersten zahnärztlichen Untersuchung herausstellen, dass Sie nicht wahrheitsgemäß geantwortet haben, können wir Ihre Versicherung kündigen. Vor Versicherungsabschluss fragen wir Sie, ob Sie sich im Moment in zahnärztlicher oder kieferorthopädischer Behandlung befinden, bzw. ob eine solche angeraten oder beabsichtigt ist. Sie müssen außerdem angeben, ob Ihnen bereits Zähne fehlen, die bisher nicht durch beispielsweise Brücken oder herausnehmbaren Zahnersatz ersetzt wurden. Nicht gemeint sind damit Weisheitszähne und fehlende Zähne aufgrund kieferorthopädischer Behandlungen (Lückenschluss).

Kündigen & wechseln · Kündigungsfrist & Sonderkündigungsrecht

Die meisten Zahnzusatzversicherungen können mit einer Frist von drei Monaten zum Ende des Versicherungsjahres gekündigt werden. Viele Zahnzusatzversicherungen haben eine Mindestversicherungsdauer von zwei oder drei Jahren. Wenn das so ist, können Sie frühestens zum Ablauf dieser Mindestversicherungsdauer kündigen. Sonderkündigungsrechte haben Sie bei der Erhöhung von Beiträgen, Änderungen von Selbstbeteiligungen oder Risikozuschlägen, sowie der Minderung von Leistungen. Die Tarife DentalPlus und DentalBest können Sie frühestens zum Ablauf der Mindestversicherungsdauer von zwei Jahren mit einer Frist von 3 Monaten zum Ende des Versicherungsjahres kündigen. Ihr Kündigungsschreiben (für alle Versicherungsprodukte bei allen deutschen Versicherungen) können Sie sich mit dem AllSecur Kündigungsservice Formular mit nur wenigen Klicks bequem online erstellen.

Steuer · Kann man Zahnzusatzversicherung steuerlich geltend machen?

Ja. Sie können die Beiträge zu Ihrer privaten Zahnzusatzversicherung grundsätzlich bei der Einkommenssteuererklärung als sogenannte Vorsorgeaufwendungen angeben. Hierzu zählen auch die Beiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung. In der Anlage „Vorsorgeaufwand“ Ihrer Steuererklärung können Sie die Beiträge zur Zahnzusatzversicherung in Zeile 27 eintragen. Der Höchstbetrag für Vorsorgeaufwendungen liegt bei 2.800 Euro. Dieser Betrag vermindert sich auf 1.900 Euro, wenn Sie ganz oder teilweise einen Anspruch auf Erstattung oder Übernahme von Krankheitskosten haben (z.B. Beamte oder familienversicherte Angehörige), oder wenn Sie steuerfreie Leistungen zur Krankenversicherung/Pflegeversicherung erhalten (z.B. steuerfreier Arbeitgeberanteil bei Arbeitnehmern, bei Rentnern der Anteil der gesetzlichen Rentenversicherung).

Wartezeit · Ab wann habe ich Versicherungsschutz?

Bei fast allen Zahnzusatzversicherungen gibt es eine Wartezeit, bevor die Versicherungsleistung zum ersten Mal in Anspruch genommen werden kann. In den Zahnzusatztarifen DentalPlus und DentalBest beträgt die Wartezeit acht Monate ab Versicherungsbeginn. Das bedeutet, dass Sie für Behandlungen, die in diesen acht Monaten nach dem Abschluss bei Ihnen begonnen werden, noch keine Kosten erstattet bekommen. Die Leistungen für Zahnprophylaxe wie zum Beispiel eine professionelle Zahnreinigung, können Sie aber ohne Wartezeit sofort ab Versicherungsbeginn in Anspruch nehmen. Auch wenn Sie wegen einem Unfall eine Zahnbehandlung brauchen, zahlen wir ohne Wartezeit.

Zahnzusatzversicherung ohne Wartezeit verstehen

Bei fast allen Zahnzusatzversicherungen gibt es eine Wartezeit, bevor die Versicherungsleistung zum ersten Mal in Anspruch genommen werden kann. In unseren Zahnzusatztarifen DentalPlus und DentalBest beträgt die Wartezeit acht Monate ab Versicherungsbeginn. Leistungen für Zahnprophylaxe (z.B. professionelle Zahnreinigung), können Sie in unseren Zahnzusatztarifen ohne Wartezeit sofort ab Versicherungsbeginn in Anspruch nehmen. Wir wollen Ihnen helfen diese Wartezeit im Vergleich zu Zahnzusatzversicherungen ohne Wartezeit besser einzuordnen. Sehr oft herrscht die Vorstellung vor, eine Zahnzusatzversicherungen ohne Wartezeit würde sofort und auch rückwirkend bezahlen. Das ist falsch.

Keine Leistung bei Diagnose vor Versicherungsabschluss

Keine normale Zahnzusatzversicherung übernimmt Kosten für Behandlungen, die schon vor Vertragsabschluß diagnostiziert oder bekannt waren. Auch eine Zahnzusatzversicherung ohne Wartezeit wird keine Behandlung bezahlen, von der schon vor Abschluß der Versicherung bekannt war, dass Sie bei Ihnen nötig ist und gemacht werden muss.

Die Ausnahme von dieser Regel sind Zahnersatzversicherung mit Sofortleistung. Versicherungen mit solchen Sonderkonditionen zahlen auch bei angeratener und teilweise sogar noch bei schon begonnener Behandlung. Zahnzusatzversicherungen mit Sofortleistung sind aber fast immer sehr stark begrenzt und eingeschränkt. So kann es sein, dass die Versicherung als Sofortleistung z.B. nur den Zuschuß der gesetzliche Krankenversicherung (GKV) verdoppelt – was z.B. bei Inlays oder Zahnersatz nur ein sehr geringer Anteil der Kosten ist.

Leistungsbegrenzung in den ersten beiden Jahren

Bei fast allen Zahnzusatzversicherungen ohne Wartezeit ist die maximale Leistung im ersten und zweiten Versicherungsjahr begrenzt. Diese Summenbegrenzung (auch Leistungsbegrenzung, Zahnstaffel genannt) kann sehr strikt sein z.B. maximal 300 EUR Erstattungshöchstbetrag im ersten Versicherungsjahr und max. 1.200 EUR im zweiten Versicherungsjahr. Das heißt die Zahnzusatzversicherungen zahlt zwar sofort ab Vertragsabschluß und ohne Wartezeit, aber sie bezahlt trotzdem in den ersten 2 Jahren weniger, als eine Versicherung mit Wartezeit zahlen würde. Dazu kommt, dass der Beitrag für Zahnzusatzversicherung ohne Wartezeit fast immer höher ist, als der Beitrag für Zahnzusatzversicherungen mit Wartezeit.

Tipps & Aktuell

AllSecur Versicherungen

Inkl. Schutz für Mietwagen, bei Marderbissen und Umweltschaden

BonusDrive-App aufs Smartphone laden und bis zu 20% sparen

Inkl. Ausfalldeckung & Schutz bei Schlüsselverlust ab 2,72 € / Monat

Inkl. Schutz bei grober Fahrlässigkeit & weltweit ab 2,96 € / Monat

Rundum-Versorgung für die ganze Familie zu günstigen Beiträgen.

Weil Ihre Familie das Wertvollste ist, sollten Sie für alle Fälle vorsorgen.

Dieser Preis bezieht sich auf den Tarif DentalPlus für die Altersgruppe von 21-40 Jahren. Der genannte Tagespreis wurde auf der Basis des Monatspreises von 14,68 € errechnet. Kinder und Jugendliche bis 20 Jahre zahlen 12,11 Euro monatlich.

Dieser Preis bezieht sich auf den Tarif DentalBest für die Altersgruppe von 21-40 Jahren. Der genannte Tagespreis wurde auf der Basis des Monatspreises von 21,92 € errechnet. Kinder und Jugendliche bis 20 Jahre zahlen 15,56 Euro monatlich.

Zahnzusatzversicherung: Allianz DentalBest: Gesamtrating „sehr gut“, Stiftung Warentest, Finanztest, Ausgabe 11/2016, Lizenz-Nr. 16TG03. Zahnzusatzversicherung: Allianz DentalPlus: Gesamtrating „gut“, Stiftung Warentest, Finanztest, Ausgabe 11/2016, Lizenz-Nr. 16JX34

Zahnersatzversicherung mit Sofortleistung

Abschließen, wenn es eigentlich schon zu spät ist.

Kundenbewertungen

Um auf die Bewertungsseite zu gelangen, klicken Sie bitte hier

  • Einfach: Verdopplung des Festzuschuss

Jetzt sichern: Amazon.de-Gutschein als Dankeschön für Ihren Abschluss!

täglich 7-24 h – gebührenfrei

Leistungen

Keine Angst vor hohen Zahnersatz-Rechnungen. Mit ZAHN-ERSATZ-SOFORT verdoppeln Sie den Festzuschuss Ihrer gesetztlichen Krankenkasse – auch bei schon laufender Behandlung.

  • Einfach: Verdopplung des Festzuschuss

Kostenbeispiel für eine Zahnersatzversorgung*

*Brücken im Oberkiefer und eine Teleskopprothese im Unterkiefer

Erhalt der Versicherungsleistung

Bitte senden Sie uns

  • die Original-Rechnungen Ihres Zahnarztes, aus denen die Leistungen der gesetzlichen Krankenkasse hervorgehen,
  • eine Kopie des abgerechneten Heil- und Kostenplanes,
  • Rechnungen des zahntechnischen Eigen- und Fremdlabors.

Sie helfen uns, indem Sie für das Einreichen Ihrer Zahnarztrechnungen die Kostenübersicht für Zahnarztrechnungen verwenden.

Leistungsausschlüsse

Kein Versicherungsschutz besteht für:

  • Zahnersatz-Maßnahmen, deren Beginn länger als sechs Monate zurückliegt, bzw. die vor dem Versicherungsbeginn beendet wurden,
  • zahnärztliche Maßnahmen oder zahntechnische Laborarbeiten und Materialien, die das medizinisch notwendige Maß übersteigen. In diesen Fällen können wir unsere Leistungen auf einen angemessenen Betrag herabsetzen,
  • Aufwendungen für die Heilbehandlung oder sonstige Leistungen, die in einem auffälligen Missverhältnis zu den erbrachten Leistungen stehen,
  • funktionsanalytische und -therapeutische Leistungen,
  • auf Vorsatz beruhende Versicherungsfälle und deren Folgen.

Bedingungen

* Hinweis zur Amazon.de-Aktion

*Einen Anspruch auf den Gutschein haben Sie nur, wenn Sie bei Vertragsabschluss das Aktionskennwort eingeben.Sie erhalten den Gutschein nach Vertragsbeginn, wenn Sie bei ERGO Direkt einen Versicherungsvertrag abschließen. Voraussetzung ist aber, dass Sie Ihre Vertragserklärung nicht innerhalb von 60 Tagen widerrufen und für mindestens 6 Monate die Versicherungsbeiträge bezahlen und der Vertrag ungekündigt ist. Pro Vertrag und Versicherungsnehmer wird der Gutschein nur einmal gewährt. ERGO Direkt behält sich das Recht vor, im Falle des Verdachts technischer Manipulationen oder sonstigen Missbrauchs (z. B. missbräuchlicher Mehrfachabschluss) den/die entsprechenden Teilnehmer von der Aktion auszuschließen. ERGO Direkt behält sich weiterhin vor, die Aktion ganz oder in Teilen zu beenden, wenn sie nicht planmäßig abläuft (z. B. Manipulation oder sonstiger Missbrauch) oder dies aus anderen technischen oder rechtlichen Gründen notwendig ist.

** Teilnahmebedingungen Gewinnspiel

Durch die Teilnahme am Gewinnspiel erklären Sie sich mit den Teilnahmebedingungen einverstanden

Ihre Informationen werden ausschließlich verwendet, um die Verlosung der 15 Amazon-Echo-Geräte durchzuführen.

Die Teilnahme an der Verlosung setzt den Abschluss oder die Angebotsanforderung einer Zahnzusatzversicherung der Ergo Direkt voraus. Teilnehmen darf jede natürliche Person ab 18 Jahren, die ihren ersten Wohnsitz in Deutschland hat und diese Teilnahmebedingungen akzeptiert. Es ist nicht gestattet, dass Sie mit mehreren Nutzernamen und/oder mit gefälschten Identitäten an der Verlosung teilnehmen. Pro Person ist nur eine Teilnahme möglich.

Von der Teilnahme am Wettbewerb ausgeschlossen sind Mitarbeiter von ERGO Direkt Versicherungen sowie der gemäß §§ 15 ff. AktG verbundenen Unternehmen und auch deren Angehörige.

Durch die Teilnahme an der Umfrage sichern Sie zu, dass Sie sich an die in den Teilnahmebedingungen stehenden Richtlinien halten. Sie stellen ERGO Direkt Versicherungen im Falle des Verstoßes von jedweden Ansprüchen Dritter auf erstes Anfordern frei und werden ERGO Direkt Versicherungen alle durch solche Verstöße verursachten Schäden unverzüglich ersetzen.

Das Gewinnspiel findet in der Zeit vom 13.11.2017 bis zum 31.12.2017 statt. Um an der Verlosung teilzunehmen, müssen Sie innerhalb dieses Zeitraums auf die Seite www.ergodirekt.de gehen und hier online oder über die dort benannte Telefonnummer eine Zahnzusatzversicherung abschließen oder ein Angebot anfordern.

Die Gewinne verlosen wir nach Ablauf der Teilnahmefrist unter allen Teilnehmern, die die Teilnahmebedingungen einhalten. Die Ziehung findet unter rechtlicher Aufsicht statt.

Die Gewinner werden nach Abschluss der Umfrage per Brief benachrichtigt.

Die Nachteile, die sich aus der Angabe fehlerhafter Kontaktdaten ergeben, gehen zu Lasten des Teilnehmers. Kann der Gewinn aus Gründen, die der Gewinner zu vertreten hat, nicht übergeben werden, entfällt der Gewinnanspruch.

Wir verlosen 15 Amazon Echo (2. Generation, Sandstein Stoff) im Wert von je 99,99 Euro.

Eine Barauszahlung des Gewinns erfolgt nicht. Gewinnansprüche sind nicht übertragbar. Sämtliche mit dem Gewinn einhergehende Folgekosten sind von Ihnen als Gewinner zu tragen. Änderungen der Gewinne in ihrer konkreten Ausgestaltung bleiben vorbehalten.

Ausschluss von der Teilnahme

Unabhängig von etwaigen weitergehenden Rechten sind wir als Aktions-Rechtsträger in jedem Fall berechtigt, die folgenden Maßnahmen zu ergreifen, wenn Grund für die Annahme besteht, dass ein Teilnehmer anwendbares Recht, die Rechte Dritter, die Bestimmungen dieser Teilnahmebedingungen oder die Spielregeln verletzt: (i) Löschung und / oder Sperrung der zur Verfügung gestellten Inhalte und / oder (ii) Ausschluss des Teilnehmers mit sofortiger Wirkung und / oder (iii) nachträgliche Aberkennung und Zurückforderung von Gewinnen. Diese Berechtigung haben wir als Aktions-Rechtsträger auch bei sonstigen Manipulationen der Teilnehmer. Ebenso haben wir das Recht, die Aktion zu verlängern und die Anzahl und Art der Gewinne während des Aktionszeitraums anzupassen.

Wir sind weiterhin berechtigt, den Wettbewerb jederzeit insgesamt oder teilnehmerspezifisch einzustellen, abzubrechen oder auszusetzen, insbesondere wenn

− ein Missbrauchsversuch durch Manipulationen festgestellt wird.

− eine ordnungsgemäße Durchführung nicht mehr sichergestellt ist, dies insbesondere beim Ausfall von Hard- oder Software, Programmfehlern, Computerviren oder nicht autorisierten Eingriffen von Dritten sowie mechanischen, technischen oder rechtlichen Problemen.

Einwilligung nach dem Bundesdatenschutzgesetz

Mit der Teilnahme an der Umfrage willigen Sie ein, dass alle von Ihnen eingegebenen Daten, die für die Auswertung der Umfrage und die Verlosung der Gewinne notwendig sind, bei uns gespeichert und verarbeitet werden. Mit der Teilnahme an der Umfrage erklärt sich der Teilnehmer einverstanden, dass sein Vor-, Nachnahme und Wohnort im Gewinnfall veröffentlicht wird.

Wir speichern die eingegebenen Daten und nutzen diese zur Abwicklung der Aktion. Nach dem Aktionsende und dem Ablauf gesetzlich vorgeschriebener Aufbewahrungsfristen werden alle gespeicherten Daten gelöscht. Diese Einwilligung können Sie jederzeit ohne Angaben von Gründen widerrufen. Bei Widerruf ist die Teilnahme an der Aktion jedoch nicht mehr möglich.

Der Veranstalter haftet nicht für Schäden, welche sich unmittelbar oder mittelbar aus der Teilnahme am Gewinnspiel ergeben, es sei denn der Schaden beruht auf vorsätzlichem oder grob fahrlässigen Handeln des Veranstalters bzw. seiner Erfüllungsgehilfen. Dies gilt nicht für Schäden an Leben, Körper und Gesundheit.

Unsere Aktion unterliegt ausschließlich dem Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts (CISG) und der Verweisungsnormen des internationalen Privatrechts. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Ein einklagbarer Anspruch auf Teilnahme am Gewinnspiel sowie auf den Gewinn besteht nicht.

Sollten einzelne Bestimmungen der Teilnahmebedingungen ungültig sein oder werden oder eine Regelungslücke bestehen, bleibt die Gültigkeit der übrigen Teilnahmebedingungen hiervon unberührt. An ihre Stelle tritt sodann eine angemessene Regelung, die dem Zweck der unwirksamen Bestimmung am ehesten entspricht.

ERGO Direkt Versicherung AG, ERGO Direkt Lebensversicherung AG, ERGO Direkt Krankenversicherung AG, Karl-Martell-Straße 60, 90344 Nürnberg („ERGO Direkt Versicherungen“).

Sie haben Fragen zu den Teilnahmebedingungen oder zum Gewinnspiel? Dann schreiben Sie uns eine E-Mail an [email protected]

Häufig gestellte Fragen

Erstattungsfähige Kosten

Was genau bedeutet „erstattungsfähige Kosten“?

Erstattungsfähig sind Gebühren im Rahmen der deutschen Gebührenordnung für Zahnärzte (GOZ) bzw. Ärzte (GOÄ).

Die Zahnarzt-Rechnung wird also bis zu dem Maß übernommen, in dem Ihr Zahnarzt innerhalb der Gebührenordnung abrechnet.

Bekomme ich auch Leistungen, wenn ich kein Bonusheft vorweisen kann?

Ja, das Bonusheft ist für eine Leistung aus der Zahnzusatzversicherung bei ERGO Direkt Versicherungen nicht ausschlaggebend. Dieses ist nur wichtig, um die Höhe der Leistung durch die Krankenkasse festzulegen.

Fehlende Zähne

Kann ich diese Versicherung abschließen, wenn mir schon Zähne fehlen?

Ja, denn auch bestehende Prothesen und sogar fehlende Zähne sind durch die Zahnersatzversicherung mit Sofortleistung versichert.

Источники: http://www.zahnzusatzversicherungen-vergleich.com/die-individuell-beste-zahnzusatzversicherung-ohne-wartezeit-finden-aber-wie/, http://www.allsecur.de/zahnzusatzversicherung/, http://mobil.ergodirekt.de/de/produkte/zahnzusatzversicherung/zahnersatzversicherung-sofortleistung.html

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here