Zahnzusatzversicherung rechner

0
47

Zahnzusatzversicherung Rechner: Zahnversicherung berechnen

Private Zahnzusatzversicherungen bieten finanziellen Schutz für Zahnbehandlungen, Zahnprophylaxe und Zahnersatz. Die Kosten der Zahnversicherung orientieren sich hierbei zum einen am Alter der zu versichernden Person und zum anderen an den versicherten Leistungen.

  • Hier können Sie die Kosten mit diesem Zahnzusatzversicherung Rechner online und individuell berechnen

Wie die Stiftung Warentest aufzeigt, gibt es jedoch auch bei identischen Leistungen enorme Unterschiede im Preis-Leistungs-Verhältnis, die Versicherte überprüfen sollten. Mit dem Zahnversicherung Rechner ist es möglich, neben den Preisen auch die Leistungen zu vergleichen und so einen günstigen Tarif zu finden.

Kosten für Leistungen der Zahnzusatzversicherung berechnen

Die Leistungen der gesetzlichen Krankenkassen wurden sowohl bei Zahnbehandlungen wie auch bei Zahnersatz in den vergangenen Jahren stark eingeschränkt. Patienten, die weiterführende Behandlungen beim Zahnarzt in Anspruch nehmen oder aus optischen Gründen auf Inlays oder Implantate zurückgreifen wollen, müssen diese Kosten privat tragen.

Um das Kostenrisiko zu begrenzen, greifen daher immer mehr gesetzlich Versicherte auf private Zahnzusatzversicherungen zurück, die die Kosten bei Bedarf übernehmen. Allerdings sind die Leistungen dieser Zusatzversicherungen sehr unterschiedlich und sollten individuell überprüft werden.

  • Für eine bessere Berechnung der Beiträge im folgenden ein Überblick über die möglichen Leistungen der privaten Zahnversicherungen.

Leistungen und Kosten für Zahnbehandlungen

Einfache Zahnbehandlungen wie das Einbringen von Füllungen gehört natürlich zum Leistungsumfang der gesetzlichen Krankenkassen. Wurzel- und Parodontalbehandlungen werden meist nicht übernommen und müssen im Bedarfsfall aus eigener Tasche bezahlt werden. Eine private Zahnzusatzversicherung übernimmt in diesem Fall die Kosten für die Zahnbehandlung zu 100 Prozent und sorgt so dafür, dass Patienten jegliche Behandlungen in Anspruch nehmen können.

Kosten und Leistungen bei Zahnersatz

Zu den wichtigsten Leistungen der privaten Zusatzversicherung gehört der Zahnersatz. Die gesetzlichen Kassen übernehmen in diesem Bereich lediglich die Kosten für die Standardversorgung. Diese jedoch decken teure Implantate, Inlays oder Brücken nicht ab, sodass ein Großteil der Behandlung selbst finanziert werden muss.

Doch auch wenn eine private Zusatzversicherung vorhanden ist, werden nicht in jedem Fall alle Kosten übernommen. Je nach Vereinbarung trägt die Versicherung den doppelten GKV-Zuschuss oder übernimmt den Rechnungsbetrag zwischen 50-95 Prozent. Dieser Prozentsatz beeinflusst den Preisvergleich bei der Berechnung der Beiträge mit dem Zahnzusatzversicherung Rechner.

Leistungen und Kosten für Kieferorthopädie

Auch im Bereich der Kieferorthopädie bietet die gesetzliche Krankenversicherung nur einen sehr begrenzten Schutz. Werden Behandlungen notwendig, verbleibt auch hier in der Regel eine Versorgungslücke, die mit einer privaten Zahnzusatzversicherung geschlossen werden kann. Dies gilt jedoch nur dann, wenn dies im Versicherungsvertrag auch tatsächlich vereinbart wurde.

Leistungen und Kosten für Zahnprophylaxe

Mit einer professionellen Zahnprophylaxe ist es möglich, die Zahngesundheit langfristig zu erhalten. Leider tragen die gesetzlichen Kassen in aller Regel keine Kosten, etwa für die professionelle Zahnreinigung. Versicherungsnehmer müssten diese Kosten beim Zahnarzt privat tragen und damit bis zu 100 Euro pro Jahr aus eigener Tasche bezahlen.

Wird die professionelle Zahnreinigung vereinbart, können auch diese Kosten über die Zusatzversicherung abgerechnet werden. je nachdem, wie oft die professionelle Zahnreinigung pro Jahr in Anspruch genommen wird, kann sich die Zahnzusatzversicherung rechnen.

Zahnversicherungsrechner: So viel kostet eine gute Zahnzusatzversicherung

Die monatlichen Beiträge werden bei der privaten Zahnzusatzversicherung anhand verschiedener Fakten berechnet. Hierzu gehört, wie bei der privaten Krankenversicherung üblich, das Alter der zu versichernden Person. Dabei gilt, dass die Kosten für die Zusatzversicherung umso günstiger sind, je jünger die Antragsteller sind.

Beispiel für Kosten der Zahnversicherung im Rechner

Die Preise für Jugendliche und junge Erwachsene betragen daher meist nur zwischen 5-10 Euro, je nach Leistungsumfang. Für den gleichen Tarif müssen ältere Antragsteller mit 45-50 Jahren bereits deutlich tiefer in die Tasche greifen und Beiträge von 25-40 Euro pro Monat übernehmen.

Es lohnt sich daher, bereits in jungen Jahren eine solche Zusatzversicherung zu vereinbaren und damit dann während der gesamten Laufzeit zu sparen. Das Geschlecht hingegen spielt bei der Zahnzusatzversicherung keine Rolle, denn seit Einführung der Unisex-Tarife gelten für männliche und weibliche Versicherungsnehmer einheitliche Preise.

Neben dem Alter der Versicherungsnehmer wird für die Beitragsberechnung aber auch der Leistungsumfang der Versicherung herangezogen. Je leistungsstärker ein Vertrag ist, desto teuer ist er natürlich auch, denn die Versicherung muss im Krankheitsfall dann entsprechend höhere Leistungen übernehmen.

Diese Faktoren werden im Zahnversicherungsrechner in die Berechnung der individuellen Kosten berücksichtigt.

Die Wartezeit bei der Zahnzusatzversicherung

Leistungen werden bei der privaten Zahnzusatzversicherung in der Regel nicht sofort ab Vertragsabschluss gewährt. Bei vielen Verträgen gilt laut Angaben der Stiftung Warentest vielmehr eine Wartezeit von acht Monaten.

Die Versicherung will so sicherstellen, dass der Vertrag nicht erst abgeschlossen wurde, als bereits Probleme vorhanden waren. Während dieser Wartezeit übernimmt die Zahnversicherung keinerlei Kosten. Zusätzlich werden die Leistungen oft in den ersten Versicherungsjahren eingeschränkt. So gilt beispielsweise, dass in den ersten beiden Jahren lediglich Kosten von 1.000 – 3.000 Euro übernommen werden, die vollständige Kostenübernahme jedoch erst ab dem fünften Versicherungsjahr gewährleistet wird.

Auf Wunsch ist es mittlerweile aber auch möglich, Zahnversicherungen ohne Wartezeit abzuschließen. Da die Versicherung hier jedoch ein vergleichsweise höheres Risiko eingeht, sind auch die Beitragskosten höher. Welche Auswirkungen dies im Einzelfall hat, kann mit dem Zahnzusatzversicherung Rechner individuell überprüft werden.

Beitragsrechner: Zahnzusatzversicherung individuell zusammenstellen

Wer sich für die private Zahnzusatzversicherung entschieden hat, kann aus unterschiedlichen Tarifen und Leistungsumfängen wählen. So können Versicherte auch selbst Einfluss auf ihre monatliche Versicherungsprämie nehmen und ihre Kosten selbst beeinflussen.

Versicherungsnehmer beispielsweise, die lediglich eine Grundversorgung wünschen, entscheiden sich ausschließlich für Leistungen bei Zahnersatz. Übrige Kosten werden nicht übernommen. Ein solcher Vertrag ist natürlich sehr günstig und daher lediglich als Grundversorgung zu empfehlen:

Beispiel für die Berechnung der Zahnversicherung Kosten je nach Alter

  • Alter der Versicherungsnehmer / Preise für die Zahnzusatzversicherun
  • 20-30 Jahre 5-9 Euro
  • 30-40 Jahre 7-10 Euro
  • 50-60 Jahre 10-15 Euro

Zusätzlich zum Basisschutz ist es natürlich möglich, den Leistungsumfang der privaten Zahnzusatzversicherung entsprechend zu erhöhen und den eigenen Bedürfnissen anzupassen. Sollen zusätzlich zum Zahnersatz auch die Kosten für die professionelle Zahnreinigung, die Kieferorthopädie sowie Zahnbehandlungen übernommen werden, steigen natürlich die monatlichen Beiträge.

  • Alter der Versicherungsnehmer / Preise für die Zahnzusatzversicherung
  • 20-30 Jahre 15-25 Euro
  • 30-40 Jahre 20-30 Euro
  • 40-50 Jahre 25-35 Euro

Die jeweils genannten Preise variieren natürlich je nach Versicherungsunternehmen und sollten daher genau überprüft werden. Hinzu kommt, dass es sich bei den genannten Preisen lediglich um eine Standardversorgung handelt, bei der die Kosten für Zahnersatz lediglich zu 50 Prozent übernommen werden.

Versicherungsnehmer, die besser abgesichert werden wollen, müssen einen entsprechenden Tarif wählen und in der Regel auch etwas höhere Kosten tragen. Der Versicherungsbeitrag erhöht sich bei diesen Angeboten durchschnittlich um 5-10 Euro pro Monat.

Im Versicherungsfall jedoch sind Versicherungsnehmer vollständig abgesichert und müssen kaum eigene Leistungen tragen. Vor allem Menschen, die mit umfangreichem Zahnersatz rechnen, etwa weil familiäre Vorbelastungen vorhanden sind, sollten sich für einen solchen Vertrag entscheiden und die finanziellen Risiken für Zahnbehandlungen vollständig ausschließen.

Private Zahnzusatzversicherung Vergleich Rechner

Ein Preisvergleich der vielen Zahntarife ist ohne Weiteres kaum möglich. Hier müssen Verbraucher den Empfehlungen der Stiftung Warentest und anderer Experten vertrauen, die in ihrem Zahnversicherung Test einen Vergleich der Angebote durchführen und zeigen, welche die besten Zahnzusatzversicherungen am Markt sind.

Der Zahnversicherung Rechner ist in der Lage, die Kosten für gewünschte Leistungen zu berechnen und bietet die Möglichkeit eines individuellen Versicherungsvergleiches.

Zahnzusatzversicherung rechner

Online-Rechner und Angebotsformulare zu weiteren Produkten finden Sie hier

Haben Sie eine Frage, brauchen Sie weitere Informationen oder möchten Sie uns einen Brief oder ein Fax senden? Ihr Gothaer Versicherungsbüro vor Ort steht Ihnen gerne zur Verfügung. Zusätzlich bieten wir Ihnen weitere Kontaktmöglichkeiten.

Auf einen Blick

Hier finden Sie unsere jeweils aktuellen Versicherungsbedingungen und Produktinformationen sowie wichtige Gesetzesinformationen und Online-Formulare.

Die Gothaer Ratgeber

Wir möchten, dass es Ihnen gut geht. Unsere Ratgeber unterstützen Sie mit wertvollen Tipps und praktischer Hilfe.

Wir möchten, dass es Ihnen gut geht. Unsere Ratgeber unterstützen Sie mit wertvollen Tipps und praktischer Hilfe.

Sommerzeit ist Reisezeit. Der Gothaer Ratgeber Reisen bietet Ihnen alle wichtigen Informationen rund um das Thema Reisen.

Schnelle Hilfe im Schadensfall

Sie möchten uns einen Schaden mitteilen? Wir sind jederzeit für Sie da. Ihren Schaden können Sie entweder bei Ihrem Gothaer Versicherungsbüro vor Ort, telefonisch oder online melden. Weitere Informationen zum Schadensfall finden Sie unter "Nützliche Hinweise"

Telefonische Schadensmeldung

Telefonisch können Sie einen Schaden in Ihrem Versicherungsbüro vor Ort melden. Alternativ können Sie auch unsere Schadenhotline wählen. Gerne melden wir uns auch bei Ihnen. Bitte nutzen Sie dazu unser Kontaktformular.

Täglich 24 Stunden erreichbar. Auch per Fax: 030 5508-18508.

Online-Schadensmeldung

Um Ihren Schaden online zu melden, füllen Sie einfach das passende Formular aus. Wir setzen uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung, um die weiteren Schritte zu besprechen.

Was tun im Schadensfall?

Ein Schaden ist schnell passiert. Wenn Sie mal nicht weiterwissen, finden Sie hier wichtige Hinweise.

Natürlich können Sie uns auch direkt kontaktieren – wir helfen Ihnen gerne mit Rat und Tat.

Warum ist eine Zahnzusatzversicherung wichtig?

Wenn Zähne ersetzt werden müssen, wird es oft richtig teuer. Hochwertiger Zahnersatz wie etwa ein Implantat kann leicht Tausende Euro kosten. Gleichzeitig hat die gesetzliche Krankenversicherung ihre Leistungen in den vergangenen Jahren teils deutlich reduziert. Daher hatten im Jahr 2015 bereits rund 15 Millionen Deutsche eine private Zahnzusatzversicherung abgeschlossen.

Die Krankenkassen übernehmen bei Zahnersatz lediglich einen Festzuschuss, der die Hälfte der Kosten einer medizinischen Grundversorgung abdeckt. Die andere Hälfte der Kosten für eine solche Regelversorgung müssen Sie als Kassenpatient aus eigener Tasche zahlen. Wünschen Sie eine bessere Versorgung – etwa eine Krone aus Vollkeramik – müssen Sie die anfallenden Mehrkosten ebenfalls selbst tragen.

Dabei ist ein Ersatz für ausgefallene oder kranke Zähne gar nicht so selten: Mehr als jeder Zweite (52 Prozent) verfügt schon über einen Zahnersatz. Mit einer Zahnzusatzversicherung sichern Sie sich vor hohen Zuzahlungen im Fall der Fälle. Sie können sich für die medizinisch beste Versorgung entscheiden – ohne Angst vor der Zahnarzt-Rechnung haben zu müssen.

Leistungen der Zahnzusatzversicherung

Zahnersatz

Zähne können durch Karies oder Parodontitis stark zerstört werden. In der Zahnmedizin gibt es zahlreiche Möglichkeiten, geschädigte oder ausgefallene Zähne zu ersetzen. Dazu zählen etwa Kronen, Brücken, Inlays, Implantate oder Veneers (dünne Keramikschalen). Die Krankenkassen zahlen für Zahnersatz lediglich begrenzte Zuschüsse – selbst wenn regelmäßige Vorsorgetermine im Bonusheft dokumentiert sind.

Für einen von der Regelversorgung abweichenden Zahnersatz trägt der Patient sämtliche Mehrkosten selbst – sofern er keine private Zahnzusatzversicherung hat.

Zahnbehandlung

Es gibt viele verschiedene Arten der Zahnbehandlung. Die wichtigsten Therapien sollen die Zähne erhalten und etwa Karies, Wurzelentzündungen oder Parodontitis bekämpfen. Die gesetzliche Krankenversicherung zahlt allerdings nicht für sämtliche Zahnbehandlungen oder übernimmt nur einen Teil der Leistungen.

So zahlt die Krankenkasse eine Wurzelbehandlung nur für einen erhaltungswürdigen Zahn. Sind die Bedingungen dafür nicht erfüllt, müssen Sie die gesamten Kosten selbst tragen.

Eine private Zahnzusatzversicherung schützt Sie hier vor hohen Ausgaben – etwa für hochwertige Kunststofffüllungen oder Wurzelbehandlungen, welche die Kasse nicht übernimmt.

Zahnreinigung

Die professionelle Zahnreinigung ist eine Prophylaxemaßnahme, bei der Zahnbeläge wie etwa Zahnstein oder Plaque entfernt werden. Gute Zahnzusatzversicherungen zahlen einmal jährlich eine Erstattung für die professionelle Zahnreinigung. Wer hingegen keine Zahnzusatzversicherung besitzt, muss die Ausgaben von meist 100 Euro oder mehr selbst tragen.

Tipp: Experten empfehlen, einmal oder zweimal pro Jahr eine professionelle Zahnreinigung durchführen zu lassen.

Kieferorthopädie

Vor allem bei Kindern und Jugendlichen ist oft eine Korrektur der Zähne notwendig: Etwa jeder Zweite benötigt eine kieferorthopädische Behandlung. Auch bei Erwachsenen kann der Gang zum Kieferorthopäden notwendig sein, um eine vorhandene Fehlstellung zu korrigieren. Eine kieferorthopädische Therapie ist meist kostspielig.

Gute Zahnzusatzversicherungen leisten eine Erstattung von bis zu 100 Prozent der Kosten. Meist werden die Leistungen für Kinder und Jugendliche bis zu einem Alter von 18 Jahren bezahlt.

Häufige Fragen zur Zahnzusatzversicherung

Für wen ist eine Zahnzusatzversicherung sinnvoll?

Eine private Zahnzusatzversicherung ist für jeden gesetzlich Krankenversicherten sinnvoll, der sich vor hohen Zuzahlungen bei einer Zahnbehandlung oder Zahnersatz schützen möchte.

Vor allem bei Zahnersatz zahlt die gesetzliche Krankenversicherung (GKV) meist nur einen geringen Teil des Rechnungsbetrags. Wer als Kassenpatient eine private Zahnversicherung abschließt, sichert sich mit seinen Beiträgen einen festgelegten Anteil der Ausgaben. Damit können Sie auch hochwertige Lösungen wählen, die ohne Zusatzversicherung eventuell zu teuer wären.

Gilt der Versicherungsschutz sofort nach einem Abschluss?

Das hängt vom jeweiligen Tarif ab.

In der Regel leistet eine private Zahnzusatzversicherung erst nach einer Wartezeit. Das heißt, dass die Leistungen erst nach einer bestimmten Frist – beispielsweise sechs Monate nach Vertragsabschluss – in Anspruch genommen werden können. Für eine professionelle Zahnreinigung entfällt die Wartezeit bei fast allen Tarifen.

Es gibt zudem viele Tarife ohne Wartezeit, die sofort nach Abschluss leisten. Allerdings sind auch hier Behandlungen, die bereits vor Vertragsabschluss angeraten waren, vom Versicherungsschutz meist ausgenommen.

Für die Höhe der Erstattungen gelten zudem Zahnstaffeln. Diese Staffeln legen fest, bis zu welcher Höhe Leistungen erstattet werden. In den ersten Vertragsjahren sind die Erstattungen meist begrenzt.

Sofortiger Schutz nach Unfall

Nach einem Unfall leistet eine Zahnzusatzversicherung sofort: Für notwendige Behandlungen gelten die Wartezeiten in diesem Fall nicht.

Muss ich Gesundheitsfragen beantworten?

Vor Abschluss einer Zahnzusatzversicherung müssen Sie in der Regel Gesundheitsfragen beantworten. Hier müssen Sie angeben, ob Zähne fehlen oder bereits durch Zahnersatz wie etwa ein Implantat oder eine Krone ersetzt wurden.

Außerdem fragen die Versicherer meist, ob Sie aktuell von einem Zahnarzt oder Kieferorthopäden behandelt werden oder eine Behandlung geplant ist. Regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen müssen Sie allerdings nicht angeben.

Es gibt auch Tarife ohne Gesundheitsprüfung, bei denen Sie keine Fragen beantworten müssen. Solche Tarife zahlen allerdings in der Regel nicht für den Ersatz von bereits fehlenden Zähnen.

Wichtig: Beantworten Sie die Gesundheitsfragen bei einem Antrag möglichst genau und wahrheitsgemäß. Ansonsten gefährden Sie Ihren Versicherungsschutz.

Kann ich meine Zahnzusatzversicherung wechseln?

Ja, Ihre private Zahnzusatzversicherung können Sie wechseln.

Bei einem Wechsel müssen Sie die Kündigungsfrist Ihrer bisherigen Versicherung beachten. Dies sind in der Regel drei Monate zum Ende eines Jahres. Meist gibt es zudem eine Mindestvertragsvertragslaufzeit von ein oder zwei Jahren. Erst nach Ablauf dieser Frist können Sie die Versicherung kündigen.

Zudem haben Sie ein Sonderkündigungsrecht, falls Ihre Versicherung die Beiträge erhöht. Nach der Ankündigung einer Beitragserhöhung haben Sie vier Wochen lang Zeit, den Vertrag zu kündigen.

Kündigen Sie Ihre Versicherung erst, wenn Sie einen neuen Vertrag abgeschlossen haben, damit Sie ohne Unterbrechung versichert sind.

Prüfen Sie außerdem, ob Sie einen Tarif mit stabilen Beiträgen im Alter abgeschlossen haben. Angesparte Alterungsrückstellungen würden Sie bei einem Anbieter-Wechsel verlieren.

Tipp: Wenn Ihre alte Versicherung vergleichbare Leistungen wie der neue Tarif bietet, verzichten einige Gesellschaften auf die sonst übliche Wartezeit.

Welche Kosten werden übernommen?

Welche Kosten eine Zahnzusatzversicherung übernimmt, hängt vom jeweiligen Tarif ab.

Je nachdem, welche Bausteine Sie abgeschlossen haben, leistet die Versicherung für Zahnbehandlungen, Zahnersatz, professionelle Zahnreinigungen oder Kieferorthopädie. Die Versicherungsbedingungen legen für jeden Bereich fest, welcher Anteil der Ausgaben erstattet wird – etwa 70 Prozent bei Zahnersatz.

Zudem legen die Versicherer fest, welche Therapien genau übernommen werden – beispielsweise unsichtbare Zahnspangen oder Schleimhaut-Transplantationen.

Zahnzusatzversicherung-Vergleich von CHECK24 mit persönlicher Beratung

Nutzen Sie den Online-Rechner von CHECK24, um über 100 Tarife von namhaften Versicherern auf einen Blick zu vergleichen und bis zu 70 Prozent zu sparen. Dabei ist unser Vergleichsrechner ganz einfach zu bedienen und für Sie völlig kostenlos.

Unsere Experten für die Zahnzusatzversicherung beraten Sie auf Wunsch von Anfang an persönlich. Rufen Sie uns gerne an oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Unsere speziell geschulten Berater helfen Ihnen gerne weiter – täglich von 8 bis 20 Uhr.

Eine passende Zahnzusatzversicherung schließen Sie bei uns zum garantiert besten Preis ab: Sollten Sie den Tarif innerhalb von drei Monaten nach Abschluss woanders günstiger erhalten, erstatten wir Ihnen die Beitragsdifferenz für das erste Jahr.

Unsere Partner
Haben Sie Fragen?

089 – 24 24 12 77

Mo. bis So. 8:00 – 20:00 Uhr

© 2017 CHECK24 Vergleichsportal für Versicherungsprodukte GmbH

Zahnzusatzversicherung – So viel können Sie sparen

48,97 € Gesamtersparnis 35,17€ pro Monat

  • Mindestens gute Leistungen für Zahnersatz
  • Mindestens gute Leistungen für Zahnbehandlung
  • Mindestens gute Leistungen für professionelle Zahnreinigung
  • Versicherungsnehmer/in: Mann oder Frau, 29 Jahre
  • Günstigster Anbieter: ErgoDirekt mit 13,80 € pro Monat
  • Teuerster Anbieter: Württembergische mit 48,97 € pro Monat

Gesamtersparnis: 35,17€ pro Monat oder 70%

Quelle: Customer Survey, Berechnung von 02/2017

Источники: http://www.zahnzusatzversicherung-test-vergleich.de/rechner-zahnversicherung, http://www.gothaer.de/privatkunden/krankenzusatzversicherung/zahnzusatzversicherung/rechner.htm, http://www.check24.de/zahnzusatzversicherung/

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here