Welche zahnzusatzversicherung ist gut

0
5

Welche Zahnzusatzversicherung ist die beste? Test 2017

Damit die beste Zahnzusatzversicherung ganz einfach ausfindig gemacht werden kann, haben wir unser Smart Ranking konzipiert und in die Vergleichsdarstellung integriert. Neben den Bewertungen von Stiftung Warentest / Finanztest und Ökotest, gibt die im Smart Ranking erreichte Punktzahl Aufschluss darüber, welches Leistungsspektrum die untersuchte Zahnarzt Zusatzversicherung beinhaltet. Dabei wurde auf den Tarifdetailseiten, insbesondere auf die abgesicherten Leistungssätze bei Prophylaxe, Zahnbehandlung, Zahnersatz und Kieferorthopädie eingegangen und die entsprechenden Tarifbedingungen analysiert. Um zu der Vergleichsübersicht zu gelangen, stellen Sie Ihr Geburtsdatum ein und klicken Sie anschließend auf den Button „Vergleichen“.

Was charakterisiert die besten Zahnzusatzversicherungen?

Folgend möchten wir Ihnen kurz erläutern weshalb viele Interessierte die beste Zahnzusatzversicherung suchen.

Die private Zahnarzt Zusatzversicherung gehört zu den wichtigsten Krankenzusatzversicherungen, denn nahezu jeder Verbraucher wird früher oder später mit dem Thema Zahnersatz konfrontiert. Da die gesetzliche Krankenversicherung jedoch stetig ihre Leistungen reduziert, beispielsweise in Bezug auf den erforderlichen Zahnersatz oder auch andere Zahnbehandlungen, ist eine Zahnversicherung fast schon unverzichtbar.

Dies bedeutet, dass die gesetzliche Krankenversicherung in der Regel lediglich zwischen 50 und 65 Prozent der entsprechenden Behandlungskosten erstattet, so dass der Patient einen hohen Eigenanteil mit eigenen finanziellen Mitteln bestreiten muss. Welche Leistungen bei den besten Zahnzusatzversicherungen genau enthalten sind, kommt auf den jeweiligen Anbieter an, denn hier bestehen teilweise gravierende Unterschiede.

Die beste Zahnzusatzversicherung finden – So einfach geht’s

Interessierte Verbraucher sollten unbedingt einen entsprechenden Vergleich der verschiedenen Anbieter und Tarife vornehmen, denn nur so können sie von dieser privaten Vorsorge profitieren. Die individuell beste Zahnzusatzversicherung im Test, sollte zwingend den persönlichen Ansprüchen und Bedürfnissen in vollem Umfang gerecht wird. So ist oftmals die beste Zahnversicherung von Stiftung Warentest, nicht gleichzeitig der Tarif, der zu den persönlichen Vorsorgepräferenzen passt.

Für einen solchen Vergleich kann der Verbraucher nun verschiedene Anbieter persönlich aufsuchen, um sich umfassende Angebote einzuholen. Hierbei ist jedoch zu bedenken, dass diese Vorgehensweise zeit- und kostenintensiv ist. Wesentlich lukrativer ist ein Anbietervergleich im Internet, denn auf diese Weise werden unterschiedliche Angebote miteinander verglichen und dem Verbraucher innerhalb weniger Augenblicke die besten Zusatzversicherungen für Zähne übersichtlich aufgelistet.

Wird die beste Zahnzusatzversicherung im Vergleich gesucht, bekommt der Interessierte unter anderem Aufschluss darüber, welche Testergebnisse der einzelne Anbieter bislang erzielen konnte und welche Leistungen der dargestellte Tarif umfasst. In der Regel kann der Verbraucher nach einer getroffenen Entscheidung auch sofort online einen Versicherungsantrag anfordern oder einen Sofortabschluß vornehmen.

Auch die Vorgehensweise bei unserem Vergleich ist denkbar einfach, denn der Verbraucher findet unter jedem Anbieter einen Button, der sich Tarifdetails nennt. Nach einem Klick auf diesen Button gelangt der Interessierte zu den umfangreichen Informationen und kann sich detailliert über die besten Zahnversicherungen.

Bevor sich der künftige Versicherungsnehmer allerdings für die für sich beste private Zahnzusatzversicherung entscheidet, sollte er unbedingt wissen, welche Leistungen er von seiner Versicherung erwartet. Während die beste Zahnzusatzversicherung bei fehlenden oder schlechten Zähnen eine Zahnzusatzversicherung ohne Wartezeit darstellt, sollten Vorsorgeinteressierte für die eine solche Reglementierung nicht besteht, grundsätzlich nur auf die abgesicherten Leistungen der Tarife schauen. Um einzelne Versicherungsleistungen der Tarife, bspw. Für Kieferorthopädie, Inlays oder Implantate herauszufinden, müssen die Tarifdetails entsprechend studiert werden. Alle nötigen Informationen stehen dafür zur Verfügung.

Die beste Zahnzusatzversicherung im Test

Die größten Unterschiede bei den verschiedenen Tarifen befinden sich in den Bereichen Prophylaxe, Zahnbehandlung und Zahnersatz. In unserem Vergleich werden diese Bereiche mit einem Prozentsatz angegeben, so dass die Verbraucher erfahren, welcher Prozentsatz von der Versicherungsgesellschaft für eine entsprechende Behandlung übernommen wird.

In der Regel kann festgestellt werden, dass ein hoher Leistungsumfang auch mit einem höheren Versicherungsbeitrag verbunden ist. Für den Verbraucher bedeutet dies, dass er im Vorfeld überlegen sollte, welche Leistungen für ihn von Bedeutung sind, so dass er sich anschließend auch für den richtigen Tarif entscheiden kann.

In unserem Vergleich befinden sich aktuell die Hallesche Krankenversicherung, die AXA und der Münchener Verein auf den ersten Rängen, welche sowohl beim Finanz- als auch beim Ökotest am besten bewertet wurden. Dabei ist der Tarif der Hallesche Krankenversicherung, zugleich auch die beste Zahnzusatzversicherung ohne Wartezeit. Diese Tarife überzeugten unter anderem, durch folgende Leistungssätze:

  • Sehr gutes Leistungspaket bei Zahnersatz (selbst die Übernahme von privatärztlicher Versorgung ist abgesichert)
  • Vorsorge durch Prophylaxemaßnahmen, welche die Zahngesundheit erhalten, ist abgesichert
  • Umfassende Leistungen bei Zahnbehandlung

Allgemein kann zusammenfassend gesagt werden, dass diese drei Zahnzusatz-Tarife Interessierten einen überdurchschnittlich hohen Leistungsumfang, verbunden mit einem erschwinglichen Versicherungsbeitrag bieten.

Münchener Verein Zahnzusatzversicherung 571+572+573+574

  • Telefon Support
  • Email Support

Häufig gestellte Fragen

Die richtigen Kieferorthopädieleistungen sind entscheidend

Unsere Top 3 Tarifempfehlungen:

Empfohlen für Erwachsene

Unsere Top 3 Tarifempfehlungen:

Empfohlen für ältere Menschen

Unsere Top 3 Tarifempfehlungen:

Sofortiger Versicherungsschutz ab Beginn

Unsere Top 3 Tarifempfehlungen:

Nur bedingt zu empfehlen

Empfohlen bei aktuellen Behandlungsmaßnahmen

Beste Zahnzusatzversicherung: Welche ist laut Stiftung Warentest die Beste?

Das Angebot an Zahnzusatzversicherungen ist immens. Für Kunden ist es schwer einzuschätzen, welche Tarife das beste Preis-Leistungsverhältnis versprechen. Deshalb prüft die Stiftung Warentest einmal pro Jahr alle Angebote auf Herz und Nieren. Welche der 209 getesteten Angebote haben diesmal am besten abgeschnitten? Welche ist die beste Zahnzusatzversicherung?

Beste Zahnzusatzversicherung: Welche Kriterien entscheiden?

Um bewerten zu können, welche Zahnzusatzversicherungen die besten Leistungen erbringen, wurde der monatliche Beitrag des Tarifs im Alter von 43 und 73 Jahren sowie die Zahnersatzleistungen betrachtet. Hierbei wurde zwischen Regelversorgung und Privatversorgungen (Leistungen, die nicht im Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenkassen enthalten sind), unterschieden. Die Leistungen für Inlays und Implantate wurden getrennt bewertet.

Um die Note „sehr gut” bei einer Implantatversorgung zu erhalten, musste der Tarif alle fünf Jahre mindestens zwei Implantate im Kalenderjahr erstatten, in allen anderen Jahren mindestens eins. Bei Inlays fordert die Stiftung Warentest, dass alle 5 Jahre mindestens 3 Inlays pro Kalenderjahr erstattet werden, um die Note sehr gut in dieser Kategorie zu erhalten.

Der Testsieger – Welche ist die beste Zahnzusatzversicherung?

Sie erhält sowohl bei Regelversorgungen als auch in den Kategorien Privatleistungen, Implantate und Inlays die Note „sehr gut”. Für eine Implantatversorgung sowie für ein Inlay bekommt der Kunde seinen gesamten Eigenanteil erstattet. Der monatliche Beitrag für einen 43-jährigen Durchschnittskunden beträgt 43€, der Beitrag steigt schrittweise auf 66€ mit 73 Jahren.

66 mal „sehr gut”, 59 mal „gut”

Im Test haben 66 Versicherungen die Note „sehr gut” erhalten. In 59 Fällen wurde die Note „gut” vergeben.

Auch folgende Versicherungen erhalten in allen Kategorien die Note „sehr gut”: Zahnzusatzversicherungen von der Ergo Direkt (ZAB+ZAE+ZBB), der Allianz (DentalBest, ZahnBest, ZahnBest+ZahnFit) sowie der Debeka (EZ70Plus) und der Hanse Merkur (EZ+EZT). Der Eigenanteil für Implantate wird zwar nicht komplett getragen, der Patient muss jedoch nur ungefähr 10 Prozent des Gesamtpreises selbst zahlen. Die leistungsstärksten Tarife decken 80-95 Prozent der Zahnersatzrechnung und kosten zwischen 10€ und 55€ für einen 43-jährigen Patienten.

Günstigstes Angebot mit „sehr gut”

Der günstigste Tarif, der die Note „sehr gut” erhalten hat, ist „DentZE.90” der Halleschen. Er kostet 11€ für einen 43-jährigen Durchschnittskunden und steigt auf 32€ bis zum 73. Lebensjahr an. Der Tarif erhält in allen Kategorien die Note „sehr gut” und im Falle einer Implantatversorgung oder eines Inlays muss der Patient ebenfalls nur ungefähr 10 Prozent der Kosten selbst leisten.

Die beste Zahnzusatzversicherung mit nur Regelversorgungen

Nicht jeder Mensch wünscht sich ein Implantat statt einer Brücke oder ein Inlay statt einer Füllung. Vielen genügt die Regelversorgung, doch selbst diese ist nur ungefähr zur Hälfte von der gesetzlichen Krankenversicherung abgedeckt, warum sich eine Zahnzusatzversicherung trotzdem lohnen kann. Bei Tarifen, die allein die Regelversorgung abdecken, muss nur maximal 13€ pro Monat für eine als „sehr gut” eingestufte Versicherung gezahlt werden. Die günstigsten Angebote, die nur die Regelversorgung abdecken, sind die Tarife „ZZ” von der Huk Coburg sowie “ZZ Basis” von Pax. Diese werden allerdings nur mit „befriedigend” bewertet.

Schauen Sie der Wahl einer Zahnzusatzversicherung genau hin

Die Stiftung Warentest empfiehlt, genau darauf zu achten was die einzelnen Tarife anbieten. Es genügt nicht, die Kurzbeschreibung zu lesen, weil diese missverständliche Erklärungen der Leistungen enthalten kann. Beispielsweise gibt eine Versicherung an, 55-70 Prozent der Implantatkosten zu tragen. Bei genauem hinsehen stellt sich jedoch heraus, dass dies nicht für die gesamten Kosten der Implantatsetzung gilt, sondern nur für den Aufsatz (Abutment), also beispielsweise für eine Krone, die auf das Implantat gesetzt wird.

Welche Versicherungen wurden bewertet?

Die Stiftung Warentest hat Zahnzusatzversicherungen bewertet, die allen gesetzlich Versicherten zur Auswahl stehen. Spezielle Tarife von Versicherungen, die nur von einer gewissen Gruppe abzuschließen sind, wurden nicht betrachtet.

Sehen Sie die gesamten Ergebnisse auf www.test.de/zahnversicherung.

Quelle: Titelbild – Stiftung Warentest

Das könnte Sie auch interessieren:

Beitrags-Navigation

Schreibe einen Kommentar Antworten abbrechen

Ihr Kontakt zu uns

Mo. bis Sa. 8.00 – 20.00 Uhr

Beliebte Artikel

Unsere Patienten

Gisela Thonhauser aus Berlin

„Toll, einfach nur toll. Meine ganze Einsparung durch Dentolo waren über 5.200 Euro. Ich kann’s nur jedem empfehlen.“

Neueste Artikel

Spannende Infos rund um Ihre Zahngesundheit

Jetzt Ihren wöchentlichen Wissensvorsprung per E-Mail sichern.

Über Dentolo

Die Mission von Dentolo ist es, jedem den Zugang zu hochwertigen Zahnbehandlungen zu erleichtern.

Wie das funktioniert? Indem wir Sie mithilfe unseres transparenten Preis-Checks und unserem starken Netzwerk von über 300 Partnerzahnärzten davor schützen zu viel für Ihre Behandlung zu bezahlen.

Zahnzusatzversicherung Test

Zahnzusatzversicherung Test bei Focus Money 2017

Focus Money hat im Februar 2017 Zusatzpolicen getestet, die den Versicherungsschutz von gesetzlich Versicherten ergänzen. In Kooperation mit der Ratingagentur Franke und Bornberg bewerteten Experten das Preis-Leistungs-Verhältnis von Tarifen und Tarifkombinationen der Zahnzusatzversicherung. Getestet wurden die Tarife für Modellkunden im Alter von 30, 40 und 50 Jahren (Quelle).

Zahnzusatzversicherung Testsieger 2017

Die Hallesche Versicherung ist der einzige Anbieter, dessen Tarif-Kombination dentZE.90/dentZB.100 ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis bietet. Weitere 17 Versicherungen bieten zumindest Tarife mit einem sehr gutem Verhältnis von Kosten und Leistungen. Eine davon ist die Alte Oldenburger mit ihrer Zahnzusatzversicherung ZE80 und ZB 90.

Fazit Zahnzusatzversicherung Test

Eine Zahnzusatzversicherung ist durchaus sinnvoll, da hochwertige Zahnfüllungen und Zahnersatz teuer sind. Trotzdem sollte der Abschluss einer Zahnzusatzversicherung nicht übers Knie gebrochen werden, denn zwischen den Tarifen gibt es große Leistungsunterschiede. Andererseits nutzt es nichts die Zusatzversicherung erst abzuschließen, wenn die Probleme bereits da sind. Denn alle Versicherer legen Wartezeiten fest, die meist etwa 8 Monate umfasst. Erst nach dieser Zeit leistet der Versicherer. Von der Wartezeit ausgenommen sind nur Unfälle.

tN24 zur Zahnzusatzversicherung im Test

Bei Fragen zur Zahnzusatzversicherung, nehmen sie Kontakt mit unseren unabhängigen Versicherungsmaklern auf. Wir unterstützen sie gerne bei der Suche nach der passenden Versicherung. Telefonisch unter 030 – 120 82 82 8 oder per E-Mail unter [email protected].

Zahnzusatzversicherung Test – Focus Money Januar 2016

Das Konzept der Zahnzusatzversicherung wurde kürzlich von Focus Money (Ausgabe: 2/2016) zusammen mit der Ratingagentur Franke & Bornberg unter die Lupe genommen. In dem Zusammenhang betrachteten sie das Preis-Leistungs-Verhältnis von 35 unterschiedlichen Zahnzusatzversicherungen anhand von Modellkunden.

Umfassender Versicherungsschutz ist teuer

Der Test offenbart deutliche Preisgefälle in der Beitragsentwicklung. Somit zahlt ein 50-jähriger Versicherungsnehmer schnell dreimal so viel als ein Versicherter im Alter von 30 Jahren – für den gleichen Schutz. Weiterhin stellt die Bewertung, dass für einen umfassenden Versicherungsschutz dementsprechend hohe Versicherungsbeiträge gezahlt werden müssen.

Zu den Testsiegern gehören folgende Zahnzusatzversicherungen:

Unter den 5 Zahnzusatzversicherungen hat lediglich die Hanse Merkur und Envivas mit guten Bewertungen aus der Untersuchung hervorgehen können. Die übrigen Versicherer fallen hinsichtlich der Beitragsbewertung relativ teuer aus. Jedoch zeigen sie sich in den Bereichen Leistungsumfang und Erstattung äußerst leistungsstark.

Zahnzusatzversicherung bei Assekurata – Dezember 2015

Im Bereich der Zahnzusatzversicherungen ist Assekurata der Frage auf den Grund gegangen, welche Zahnzusatzversicherung , die beste Absicherung für 2016 bietet. Schließlich sollte eine gute Zahnzusatzversicherung die optimale Ergänzung zur Regelversorgung der gesetzlichen Krankenversicherung gewährleisten. Vor diesem Hintergrund hat Assekurata die Versicherungsbedingungen von 41 Zahnzusatzversicherungen näher betrachtet. Der Test reflektiert, dass die Hälfte aller Zahnzusatzversicherungen mit guten bis sehr guten Versicherungsbedingungen auffahren können. Bei Betrachtung des Gesamtergebnisses haben gleich mehrere Zahnversicherungen mit sehr guten Bewertungen überzeugt:

Testsieger – Zahnzusatzversicherungen für Erwachsene

Testsieger – Zahnzusatzversicherungen für Kinder und Jugendliche

Zahnzusatzversicherung bei Ökotest 2015

Bei ihrem Zahnzusatzversicherung Test hat sich Ökotest im Oktober 2015 mit der Fragestellung auseinandergesetzt, wie sich der finanzielle Schutz bei Zahnersatz und Zahnbehandlungen gestaltet. Hierzu sollten die Versicherer berechnen welchen Kostenfaktor der Zahnbehandlungen sie im zweiten und vierten Versicherungsjahr tragen.

Besser früh abschließen als zu spät

Der Test verdeutlicht: wer sich erst kürzlich eine Zahnzusatzversicherung abgeschlossen hat, muss dennoch ein Großteil der Kosten selbst übernehmen. Weiterhin lösen die Testergebnisse eine ernüchternde Haltung aus. Dahingehend werden im zweiten Versicherungsjahr durchschnittlich 22 Prozent der entstandenen Kosten von den Versicherungen übernommen. Im vierten Versicherungsjahr werden hingegen durchschnittlich 34 Prozent der Kosten übernommen. Diesen Umstand begründen die Versicherer mit der Deckelung der Erstattung kur nach Versicherungsabschluss und Wartezeiten. Auf die Weise soll vermieden werden, das der Versicherungsabschluss erst dann in Erwägung gezogen wird, wenn merkliche Beschwerden zu Tage rücken.

Nichtsdestotrotz gibt es Zahnversicherungen, die deutlich leistungsfreundlicher sind, als der Durchschnitt. Daher konnten gleich sechs Versicherungen als Testsieger aus der Analyse hervorgehen:

Unter allen Testsiegern ist die Debeka die einzige Zahnzusatzversicherung, die Altersrückstellungen bildet. Auch wenn ihr Beitrag zu Anfang recht hoch ausfällt, pendelt sich innerhalb der Versicherungslaufzeit einen Beitragsstabilität ein. Bei allen anderen Versicherungen sind mit zunehmendem Alter Beitragssteigerungen zu erwarten.

Zahnzusatzversicherung bei Focus Money – November 2014

Die Zahnzusatzversicherung wurde von Focus Money (Ausgabe: 46/2014) in Zusammenarbeit mit dem Analysehaus Franke & Bornberg einer näheren Betrachtung unterzogen. Dabei legten sie das Augenmerk ihrer Analyse auf die Untersuchung des Preis-Leistungs-Verhältnisses der unterschiedlichen Zahnzusatzversicherungen. Besondere Aufmerksamkeit wurde dem Leistungsportfolio der unterschiedlichen Zahnzusatzversicherungen geschenkt. In dem Zusammenhang wurde darauf geschaut mit welcher Wartezeit, Kündigungsfrist und Leistungsvielfalt die unterschiedlichen Zahnzusatzversicherer ihren Versicherungsschutz ermöglichen.

Neben dem Preis auch weitere Extras beachten

Die Auswertung der unterschiedlichen Versicherer hat bestätigt, dass es bei der Auswahl einer Versicherung nicht einzig auf das Preis-Leistungs-Verhältnis ankommt. Vielmehr sei darauf zu achten, dass zusätzliche Versicherungsleistungen wie Zahnregulierungen und Zahnbehandlungen im angepriesenen Versicherungsschutz vertreten sind.

Nach eingehender Überprüfung der verschiedenen Zahnzusatzversicherungen hat sich folgende Top 3 ergeben:

Testsieger

Mit einem Gesamtergebnis von 1,8 hat Inter sich als Testsieger behaupten können. Wer sich für die Zahnzusatzversicherung bei der Inter entscheidet, dem werden sämtliche Kosten für zahnerhaltende Behandlungsmaßnahmen inklusive der Zahnreinigung erstattet. Des Weiteren besteht eine Kostenübernahme zwischen 75 und 90 Prozent falls Zahnbehandlungen durch einen Privatarzt durchgeführt wurden. Zudem können sich Versicherungsnehmer darauf verlassen, dass ihnen 50 bis 80 Prozent der Kosten für notwendige Behandlungsmaßnahmen erstattet werden.

Stiftung Warentest unterscheidet Zahnzusatzversicherungen im Test – Juli 2014

Im Test (Test: 15.07.2014) standen insgesamt 189 Zahnzusatzversicherungen, die nach ihren Arten unterschieden werden. Zum einen hat die Stiftung Warentest nach Art der Lebensversicherung und zum anderen nach Art der Schadenversicherung wie folgt unterschieden:

  1. Lebensversicherungsart: Beitragserhöhung mit zunehmendem Alter
  2. Schadenversicherungsart: Verwendung eines Teilbetrags zum Aufbau einer Altersrückstellung

Nach eingehender Analyse der unterschiedlichen Zahnzusatzversicherungen haben sich folgende Versicherer den Titel „Testsieger“ auf die Fahne schreiben können:

Leistungen beim Zahnzusatzversicherung Testsieger

Teuer wird es vor allem bei gutem Zahnersatz. Finanztest hat in einem Leistungsbeispiel die Kostenerstattung für ein Implantat zugrunde gelegt:

  • Gesamtkosten für Zahnersatz (Implantat): 3.000 Euro
  • Höchstzuschuss der gesetzlichen Krankenkasse: 387 Euro
  • Leistungen der Allianz im Tarif ZahnBest: 2.313 Euro
  • Eigenanteil: 300 Euro

Kosten für 43-jährige Frau: 27 Euro monatlich

Kosten für 43-jährigen Mann: 22 Euro monatlich

Jetzt vergleichen und den passenden Anbieter ausfindig machen.

Weitere Zahnzusatzversicherungen im Test

Die Barmenia AZ+Prophy erhält eine Gesamtbewertung von 2,3. Nicht enthalten sind hier Leistungen für Kieferorthopädie und Zahnbehandlung. Besser sieht es allerdings in den Tarifen Z100 sowie Z90 Plus der Arag Versicherung aus. Hier werden die Gebühren für beide Leistungen übernommen. Weiterhin erstattet die Arag Z100 die vollen Kosten für eine professionelle Zahnreinigung. Eine Kostenerstattung für Knirscher-Schienen gibt es unter anderem bei der Zusatzversicherung Janitos JA dental plus, universa dentPrivat sowie für die Zahnversicherung Württembergische ZG70.

Albtraum Zahnlücke

Eine Zahnlücke ist nicht nur aus ästhetischen Gründen ein unheilvolles Ereignis. Die Regelversorgung sieht vor, dass die Lücke mit minderwertigen Brücken geschlossen wird. Dabei werden die daneben stehenden und gesunden Zähne schlichtweg abgeschliffen. Die gesünderen Varianten in Form von Inlays und Implantaten sind kaum finanzierbar, es sei denn die Patienten können eine gute Zahnzusatzversicherung ihr Eigen nennen.

Gebührenverordnung geht zu Lasten der Versicherten

Die neue Gebührenordnung regelt die Honorierung für Zahnärzte. Die GOZ 2012 hat zur Folge, dass die Kassenpatienten letztendlich mehr zu zahlen haben als noch vor einigen Jahren. Betroffen sind vor allem die Implantat- und Kroneneinbringung. Das Honorar für Zahnärzte steigt im Vergleich zur GOZ von 1988 von 400 Euro auf 600 Euro. Mittlerweile haben Patienten weniger Angst vor den Schmerzen einer zahnärztlichen Behandlung als vielmehr vor der finanziellen Belastung. Auf Grund des Anstieges erhalten private Zahnzusatzversicherungen eine neue Bedeutung.

Zahnzusatz Testberichte im Allgemeinen

Im Jahr 2014 können insgesamt 55 Zahntarife eine sehr gute Beurteilung im Test erreichen. Si ermöglichen zusammen mit dem Anteil der Krankenkasse eine Kostendeckung zwischen 80 und 95 Prozent, auch bei teuren Zahnersatz. Für diesen Versicherungsschutz wird ein beispielhafter 43-jähriger Versicherungsnehmer mit einem Versicherungsbeitrag zwischen monatlich 13 und 47 Euro zur Kasse gebeten.

Mit einer Zahnzusatzversicherung wird vieles leichter

Der Wohlstand eines Landes lässt sich an den Zähnen erkennen. Wer keine Zahnzusatzversicherung hat, der kann die Unkosten kaum noch selbst finanzieren. Was als Krankenkassenleistung bleibt, sind minderwertige Kronen. Das Prinzip einer solchen Überkronung (Brücke) ist, dass die beiden daneben stehenden zum Teil noch sehr gesunden Zähne abgeschliffen werden müssen. Somit bleibt auch von den vitalen Zähnen letztendlich nicht mehr viel übrig. Wohl dem, der diesen Eingriff nicht machen muss.

Es gibt auch im Bereich der Zahnzusatzversicherung gute und schlechte Versicherungen. Aufgrund der steigenden Honorare erhöhen sich auch die Anteile für die Patienten. Der Zahnzusatzversicherung Test der Stiftung zeigt in welchen Tarifen die Versicherten mit guten Leistungen rechnen können. Grundsätzlich ist es ratsam eine Lücke mit hochwertigem Zahnersatz und nicht mit der sonst üblichen Kassenleistung zu schließen. Daher ist eine solche private Zahnzusatzversicherung ein wichtiger Schutz zusätzlich zur Regelversorgung.

News zum Thema

  • Wir sind für Sie da

    Bei allen Fragen rund um die Zahnzusatzversicherung.

    Wir finden gern den passenden Tarif für Sie.

    Mo – Fr: 9 – 18 Uhr und nach Vereinbarung

    kostenfrei, werbefrei und unabhängig

    Ihre Bewertung wurde erfolgreich versendet und wird in den nächsten Tagen freigeschaltet.

    Источники: http://www.zahnzusatzversicherungen-vergleich.com/welche-zahnzusatzversicherung-ist-die-beste-im-test/, http://www.dentolo.de/ratgeber/beste-zahnzusatzversicherung-2016/, http://www.testsieger-berichte.de/zahnzusatzversicherung-test/

  • Kommentieren Sie den Artikel

    Please enter your comment!
    Please enter your name here