Was ist bei einer hausratversicherung versichert

0
67

Hausratversicherung – Was ist versichert?

Was ist in der Hausratversicherung alles versichert? Im Grunde lässt sich diese Frage recht einfach beantworten. Sie schützt den Wert der Anschaffungen, die man innerhalb der eigenen vier Wände getätigt hat.

Über die Hausratversicherung sind die beweglichen Sachen einer Wohnung abgedeckt. Anders ausgedrückt: Alle Gegenstände, die zum Hausrat gehören und die man ohne weiteres (ähnlich einem Umzug) transportieren könnte. Diese werden in einem Schadensfall von der Versicherung zum Neuwert ersetzt.

Dementsprechend bezieht sich der Versicherungsschutz zum Beispiel auf die Möbel, Kleider, elektronische Geräte und Sammlungen wie DVD’s oder CD’s. Versichert sind dabei nicht nur die eigenen Sachen, sondern auch solche, die man sich geliehen oder die man gemietet hat.

Bei der ECO Treuhand stehen wir Ihnen bei weiteren Fragen zur Hausratversicherung jederzeit zur Verfügung. Nutzen Sie die Expertise unserer Versicherungsberater für einen leistungsstarken Versicherungsschutz.

Welche Risiken und Gefahren sind in der Hausratversicherung versichert?

Doch was ist versichert, wenn es um die Risiken und Gefahren geht? Im Mittelpunkt stehen bei der Hausratversicherung Schäden durch Feuer, Wasser, Elementar und Diebstahl.

Der Versicherungsschutz bei Feuer bezieht sich vor allem auf Brand, Blitzschlag, Explosionen, Rauch und Versengen. Mit Elementar sind Schäden aufgrund von Hochwasser, Sturm und Hagel, Felssturz und Steinschlag, Lawine, Schneedruck oder Erdrutsch gemeint.

Abgedeckt sind auch gewaltsame Einbruchdiebstähle in das Haus oder die Wohnung, einfache Diebstähle in den eigenen vier Wänden oder ein Raub. Die versicherten Wasserschäden beziehen sich in der Regel auf ausfliessendes Wasser, einen Kanalisationsrückstau oder auch auf Schäden durch Grundwasser bzw. Regenwasser.

Versicherungssumme der Hausratversicherung ist wichtig

Von grosser Bedeutung ist in jedem Fall die Versicherungssumme der Hausratversicherung. Diese sollte sich am tatsächlichen Neuwert der versicherten Sachgegenstände orientieren.

Wichtig: Man muss den Wert des eigenen Hausrats immer wieder überprüfen. Im Laufe der Jahre wächst dieser nämlich normalerweise und mit ihm der Wert. Gerade das wird häufig unterschätzt. So entsteht rasch eine Unterversicherung, die dann im Ernstfall geringere Leistungen nach sich ziehen würde.

Darüber hinaus können gesonderte Leistungen und Versicherungssummen gelten, wenn es um spezielle Wertgegenstände wie zum Beispiel Schmucksachen oder Bargeld geht.

Beachten Sie, dass es bei den Versicherungsleistungen, den versicherten Risiken und auch bei den Versicherungssummen je nach Versicherungsgesellschaft bei der Hausratversicherung ganz unterschiedliche Regelungen geben kann.

Den Hausrat richtig versichern

Damit Sie eine leistungsstarke Hausratversicherung mit einer für Sie passenden Versicherungssumme zu einem fairen Preis finden, stehen Ihnen unsere Versicherungsexperten der ECO Treuhand zur Seite.

Das erste unserer Beratungsgespräche ist kostenlos!

Hinterlassen Sie Ihre Kontaktdaten und wir rufen zurück.

Mit unserem Newsletter bleiben Sie stets informiert!

Welche Schäden sind nicht versichert ?

Die Hausratversicherung kommt leider nicht für alle entstandenen Schäden auf. Alle Versicherungen sehen nämlich gewisse Klauseln vor, in denen einzelne Risiken nur zum Teil oder gar nicht versichert sind.

Wir haben Ihnen hier einige Beispiele aufgelistet, welche Schadenfälle teilweise vom Versicherungsschutz ausgeschlossen sind .

Schäden die vorsätzlich oder grob fahrlässig herbeigeführt wurden :

Wenn Sie also zum Beispiel bei längerem Verlassen der Wohnung ein Fenster geöffnet lassen, die Haustür nicht abschließen, oder den Zulauf der Waschmaschine nach dem Waschgang nicht zudrehen.

Wenn Ihnen etwas gestohlen wird ohne dass bei Ihnen eingebrochen wurde, dann spricht man von einem einfachen Diebstahl. Das kann z.B. ein Diebstahl aus der offenen Garage, vom Balkon oder der Terasse sein. Solche Diebstähle sind manchmal nicht mitversichert. Die meisten Hausratversicherungen jedoch leisten auch für solche Schäden.

Bestimmte Wertsachen (z.B. Bargeld, Schmuck, Urkunden, Wertpapiere) :

Wenn Sie die oben erwähnten Wertsachen nicht in einem Tresor aufbewahren, sind diese immer nur bis zu einem bestimmten Betrag versichert. Je nach Hausrat-Tarif und Art der Wertgegenstände sind diese nur zwischen 500 und 20.000 EUR mitversichert.

Wenn Sie zur Miete wohnen und beim Einzug zum Beispiel schon eine Einbauküche in der Wohnung vorhanden war, kommt die Hausratversicherung im Regelfall nicht für Schäden an dieser Küche auf, weil sie nicht ihr Eigentum ist. Zuständig dafür wäre vielmehr die private Haftpflichtversicherung.

Im Leistungsvergleich des Online-Rechners können Sie die Klauseln der einzelnen Hausratversicherungen sofort nachlesen und hiernach Ihre Wahl treffen.

Weiteres zum Thema Hausratversicherung :
  • Ist eine Hausratversicherung

Hausratversicherung Leistungen

  • Schäden am Hausrat als Grundleistung
  • Feuer- und Wasserschäden mitversichert
  • Verluste durch Diebstahl und Einbruch
  • Zusatzoptionen wie Fahrradversicherung

Leistungen der Hausratversicherung

Mit einer Hausratversicherung sind Sie vor Risiken geschützt, die durch Brand-, Wasser- oder Einbruchschäden an Ihrem Hausrat verursacht werden. Dabei sind einige Dinge zu beachten, die im Folgenden Leistungsumfang der Hausratversicherung erläutert werden. So ist beispielsweise nur ein bestimmter Prozentsatz Ihrer Wertsachen versichert. Doch Sie können den Versicherungsschutz Ihrer Hausratversicherung jederzeit ausbauen.

Versicherte Schäden

bei der Hausrat mitversichert

Die Hausratversicherung sichert Ihren Haushalt bei Schäden, die durch Feuer, Einbruchdiebstahl oder Leitungswasserschaden entstehen und zahlt Ihnen dann in der Regel den Wiederbeschaffungswert bzw. die Reparaturkosten bis zu einer bestimmten Höhe. Auch Antiquitäten sind in der Hausratversicherung mitversichert, sofern es sich um Möbel handelt. Andere Gegenstände, wie beispielsweise Münzen, gehören zu den Wertsachen!

Wichtig: Wertsachen unterliegen einer Sonderregelung. Normalerweise sind bis zu 20 Prozent der Versicherungssumme mitversichert. Gegen einen Beitragszuschlag kann man aber eine Höherversicherung abschließen. Dies ist sinnvoll für all jene, die viele Wertsachen besitzen.

Zum Hausrat gehören unter anderem:

Wasserschaden

Eine Hausratversicherung kommt für den Schaden auf, der durch defekte Zu- oder Ableitungsrohre entsteht. Im Versicherungsschutz eingeschlossen sind auch Leitungen zu oder von Solarheizungsanlagen oder Klima- und Wärmepumpen. Wichtig ist, dass dabei nur Schäden durch Leitungswasser versichert sind. Wird ihre Garage oder ihr Schuppen durch Regenwasser überflutet, ist eine zusätzliche Versicherung notwendig, etwa eine Elementarversicherung.

Der Versicherungsnehmer ist in der Pflicht, seine Wasserleitungen bei Frost dementsprechend vorzubereiten. Brechen die Rohrleitungen, weil das Wasser nicht abgestellt wurde und gefroren ist, wird der Versicherte keinen Cent von seiner Hausratversicherung bekommen.

Brandschaden

Entsteht ein Schaden an Ihrem Hausrat durch Brand, ist dieser durch die Hausratversicherung abgedeckt. Das Feuer darf dabei nicht aus einem bestimmungsmäßigen Herd entstanden sein. Breitet es sich jedoch beispielsweise von einem Kamin, Ofen, Grill oder von Kerzen aus, zählt der entstandene Schaden als Brandschaden.

Was bedeutet das im Klartext? Fällt Ihnen Ihr Handy ins Feuer des Kamins, wird die Versicherung für die Wiederherstellungskosten in der Regel nicht aufkommen. Verbreitet sich jedoch glühende Kohle auf Ihren Teppich und entzündet diesen, kann mit dem Versicherungsschutz der Hausratversicherung gerechnet werden.

Unter den Versicherungsschutz bei Brandschaden fallen:

  • Versengen durch Funkenflug
  • Rauchschäden
  • Verbrennen
  • Verformen von Gegenständen
  • Anbrennen
  • Verrußen

Einbruch – Diebstahl

Beim Einbruch unterscheiden Versicherer zwischen Einbruchdiebstahl – das heißt, dass Räume gewaltsam geöffnet wurden – und einfachen Einbruch. Denn wer seine Wohnung nicht abschließt, verhält sich grob fahrlässig, so die Versicherer. Jedoch müssen die Versicherungsunternehmen den Tatbestand der groben Fahrlässigkeit erst nachweisen, bevor sie Zahlungen verweigern.

Damit Sie sich sicher sind, ob Ihre Hausratversicherung greift, wenn Sachen entwendet werden, schließen Sie Ihre Türen immer ab. Um Beiträge zu senken, können Sie eine Alarmanlage einbauen.

Stolperfalle

Auch wer umzieht, ist mitsamt seinen Sachen versichert. Allerdings gibt es in diesem Fall eines zu beachten: Achten Sie darauf, ob Sie Ihren Hausrat mit dem Umzug erweitern. Berechnen Sie in jedem Fall die Versicherungssumme neu. So vermeiden Sie am besten eine Unterversicherung!

Vandalismus

Sollte bei Ihnen eingebrochen werden, kommt es nicht selten vor, dass die Diebe auf der Suche nach Wertsachen Ihre ganze Wohnung oder Ihr komplettes Haus verwüsten. Manchmal können die Kosten durch Vandalismus höher ausfallen als durch den eigentlichen Diebstahl. Daher ist es gut zu wissen, dass Schäden durch Vandalismus in der Regel bei der Hausratversicherung mitversichert sind.

Fahrraddiebstahl

Solange Ihr Fahrrad im Keller, im abgeschlossenen Fahrradraum, in der Garage oder in der Wohnung steht, ist es im Versicherungsschutz der Hausratversicherung als beweglicher Besitz eingeschlossen. Wird das Fahrrad jedoch auf der Straße geklaut, haben die Besitzer meist keinen Anspruch auf Leistungen. In diesem Fall und besonders dann, wenn Ihr Fahrrad sehr teuer war, empfiehlt sich der Abschluss einer Fahrradversicherung.

Wenn Sie auf einen Hausratversicherer stoßen, der den Fahrraddiebstahl versichert, sollten Sie auf das Kleingedruckte im Vertrag achten. Denn oftmals ist das Fahrrad nur in der Zeit von 6 Uhr bis 22 Uhr versichert. Sie als eifriger Radler müssen dann nachweisen, dass das Fahrrad tatsächlich tagsüber entwendet wurde. Selbstverständlich müssen Sie Ihr Fahrrad immer abschließen.

Die Hausratversicherung deckt keine Fensterschäden ab, es sei denn, diese sind durch einen Einbruch entstanden. Geht das Fenster jedoch durch eine Unachtsamkeit zu Bruch, muss der Versicherte selbst für die Reparatur aufkommen. Ähnlich wie für das Fahrrad lässt sich eine zusätzliche Glasbruchversicherung abschließen. Diese lohnt sich jedoch nur für Verbraucher, die große Fensterflächen haben, zum Beispiel Wintergärtenbesitzer. Andernfalls ist der Ersatz einer einzelnen Scheibe eines normalen Fensters oft günstiger.

Redaktions-Tipp

Generell gilt: Sie müssen alles tun, um den Schaden so klein wie möglich zu halten. Außerdem sollten Sie die Versicherungsgesellschaft sofort informieren sowie in bestimmten Fällen – bei Einbruch und Diebstahl – die Polizei einschalten. Erstellen Sie sofort eine Liste von gestohlenen oder beschädigten Sachen. Spätere Ergänzungen muss der Versicherer nicht akzeptieren. Gut beraten ist, wer generell Quittungen über teure Gegenstände aufhebt.

Ferienhaus

Üblicherweise sind Schäden, die im Ferienhaus am Hausrat entstehen, über die Außenversicherung der Hausratversicherung abgedeckt. Die Versicherung greift dann, wenn Schäden an versicherten Gegenständen entstehen, die vorübergehend aus der Wohnung in das Feriendomizil mitgenommen wurden. Werden beispielsweise der Laptop, die Kamera und andere Wertgegenstände durch einen Einbruchdiebstahl in der Ferienwohnung geklaut, sind Sie durch Ihre Hausratversicherung abgesichert.

Beachten Sie allerdings die Zeitspanne Ihres Urlaubs im Ferienhaus. Normalerweise gilt die Außenversicherung für drei Monate. Die Höhe der Rückerstattung ist zudem auf 10 Prozent der Versicherungssumme begrenzt.

Service: Um die Hausratversicherung mit dem passenden Leistungsumfang ausfindig zu machen, hilft ein Blick auf die aktuellen Hausratversicherung Tests.

Zweitwohnsitz

Eine Zweitwohnung ist nicht über die Hausratversicherung der Erstwohnung versichert. Anders als beim Ferienhaus sind auch keine Schäden an Gegenständen abgedeckt, die zum Hausrat der Erstwohnung gehören. Daher haben Zweitwohnungsbesitzer zwei Optionen: Entweder sie besorgen sich eine separate Hausratversicherung oder sie schließen die Zweitwohnung in die bereits bestehende Hausratversicherung ein.

Hausratversicherung mit Zeitwert-Erstattung

Die Hausratversicherung ersetzt die versicherten Gegenstände in der Regel zum Neuwert, sofern eine Reparatur keinen Sinn mehr macht. Das bedeutet, der Versicherer zahlt Ihnen eine Summe aus, die nötig ist, um etwa den verbrannten Tisch im neuwertigen Zustand wiederzubeschaffen. Im Gegensatz dazu gibt es noch Hausratversicherungen, die nur zum Zeitwert versichern. Dabei wird lediglich die Summe erstattet, die die Gegenstände zum Zeit des Schadens wert sind.

Eine Erstattung zum Zeitwert bedeutet meist, dass die Versicherten bei der Neuanschaffung der betroffenen Dinge zuzahlen müssen. Daher sollte beim Abschluss einer Hausratversicherung darauf geachtet werden, dass diese mit Neuwert angeboten wird.

Tarifvergleich nutzen

Ob Sie eine Hausratversicherung brauchen oder nicht, können nur Sie selbst entscheiden. Sinnvoll ist der Schutz vor allem dann, wenn der Hausrat so wertvoll ist, dass Verlust und Wiederbeschaffung eine hohe oder nicht zu bewältigende finanzielle Belastung darstellen würden. Mit unserem Hausrat-Tarifvergleich werden Sie sehen, dass gute Hausratversicherungen nicht teuer sein müssen. Auch wer denkt, für ihn lohne sich keine Hausratversicherung, wird durch einen kurzen Blick feststellen, dass bereits wenige Euros ausreichen, um den Hausrat abzusichern.

Источники: http://www.ecotreuhand.ch/hausratversicherung-was-ist-versichert/, http://www.dewion.de/hausratversicherung/hausratversicherung_wsnb.shtml, http://www.finanzen.de/hausratversicherung/leistungsumfang

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here