Warum haftpflichtversicherung

0
57

Warum haftpflichtversicherung

Ihr Kontakt zu uns

Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise (Erstinformationen)

Eine sehr informative Broschьre der deutschen Versicherer zur Privaten Haftpflichtversicherung kann hier kostenfrei heruntergeladen werden.

Warum eigentlich eine Private Haftpflicht?

Kaum eine andere Versicherung ist umfangreicher und schьtzt Sie in diesem Umfang vor Schдden des Alltags. Denn es reicht, einen kurzen Moment nicht aufzupassen – und schon ist es passiert!

Laut dem Bьrgerlichen Gesetzbuch (u.a. § 823) mьssen Sie jeden Schaden in voller Hцhe ersetzen, fьr den Sie verantwortlich sind. Das kann schnell teuer werden .

Im Extremfall mьssen Sie ein Leben lang zahlen. Was alles passieren kann, fьhren wir Ihnen in unseren Beispielen gerne etwas nдher vor Augen.

”Wer vorsдtzlich oder fahrlдssig das Leben, den Kцrper, die Gesundheit, die Freiheit, das Eigentum oder ein sonstiges Recht eines anderen widerrechtlich verletzt, ist dem Anderen zum Ersatz des daraus entstandenen Schadens verpflichtet.”

zu einer leistungsstarken Privaten Haftpflicht!

Generell ist Ihre gesetzliche Haftung in der Hцhe unbegrenzt. Dabei spielt die Ursache des Schadens

keine Rolle. Egal, ob fahrlдssig oder vorsдtzlich – die Geschдdigten kцnnen Sie auf jeden Fall schadens- ersatzpflichtig machen. Dabei haften z.B.

· Sie fьr sich selbst

· Eltern fьr Ihre Kinder

· Tierhalter fьr Ihren Hund, Ihre Katze, Ihr Pferd

Kleinere Tiere wie Katze oder Hase sind automatisch mitversichert. Fьr grцЯere Tiere wie Hunde oder Pferde ist eine extra Tierhalter- Haftpflicht erforderlich.

Bei Sachschдden mьssen Sie entweder die Reparatur

des betroffenen Gegenstands bezahlen oder fьr gleichwertigen Ersatz sorgen. Typische Schдden sind

· Brandlцcher in Teppichen oder Couchgarnituren

· Zerstцrte Fensterscheiben (z.B. beim FuЯballspiel)

Die hдufigsten Versicherungsfдlle sind Sachschдden bis EUR 250,-.

Kaputt gehen vor allem Haushaltssachen, Brillen oder Fotoapparate.

Kommen Personen zu Schaden, sind die finanziellen Forderungen oft noch hцher:

· Arzt- und Krankenhauskosten

· In manchen Fдllen sogar eine lebenslange Rente

Die Kosten kцnnen schnell mehrere hunderttausend EURO betragen.

Dagegen sollte man sich schьtzen! Fьr Schдden, die unbeabsichtigt aufgrund von Fahrlдssigkeit oder sogar grober Fahrlдssigkeit verursacht wurden, kommt die Private Haftpflichtversicherung auf. Sie prьft, ob die Ansprьche des Geschдdigten berechtigt sind und leistet dann Schadenersatz. Sollten die Forderungen nicht berechtigt sein, wird sie diese – notfalls auch gerichtlich – abzuwehren.

Gerade beim Sport kommt es oft zu Verletzungen eines anderen.

“Normale” Sportarten sind in der Privaten Haftpflicht mitversichert, fьr spezielle “Risikosportarten” wie Paragliding oder Jagdsport gibt es Zusatzdeckungen.

Als Besonderheit sind bei uns auch Sportarten wie Surfen und Kite-Surfen kostenfrei mitversichert!

Haben Sie keine Sorgen, Schдden anzurichten, kцnnen wir Sie mit einem Selbstbehalt von EURO 125,- je Schadensfall schon fьr EURO 41,65 pro Jahr auЯerordentlich leistungsstark absichern – bis zu 15 Millionen EURO mit zahlreichen Zusatzleistungen.

Kostenfrei mitversichert sind eine Reihe von Zusatzleistungen, die viele Gesellschaften gar nicht anbieten. Versichert sind Sie dabei bei einem der renommiertesten Haftpflicht-Versicherer Deutschlands.

Aber auch, wenn Sie sich fьr eine andere Versicherung und/oder andere Bedingungen entscheiden – Hauptsache, Sie sind ausreichend versichert!

Umfangreicher Schutz muЯ nicht viel kosten. Ьber unsere Spezialkonzepte kцnnen wir Ihnen viel Leistung zum niedrigen Preis bieten – und der Service stimmt auch!

zu einer leistungsstarken Privaten Haftpflicht!

Impressum | AGB | Datenschutz | Wir sind Versicherungsmakler gemдЯ §34 d der deutschen Gewerbeordnung – weitere wichtige Vorabinformationen finden Sie im Impressum .

„Ohne Haftpflicht sollte man nicht aus dem Haus gehen“

Wer mit dem Fahrrad einen Fußgänger verletzt oder die teure Vase der Nachbarin umstößt, der muss für den angerichteten Schaden haften. So steht´s im Bürgerlichen Gesetzbuch. Dieses finanzielle Risiko lässt sich zwar mit einer privaten Haftpflichtversicherung gut abdecken, aber viele Menschen verzichten immer noch auf diesen Basisschutz. Warum sich das mal ganz bitter rächen könnte, erfahren Sie im aktuellen Podcast des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV).

Herr Zunk, warum ist eine Private Haftpflichtversicherung sinnvoll?

Mathias Zunk: Ohne sollte man nicht aus dem Haus gehen. Es kann im schlimmsten Fall der finanzielle Ruin drohen. Grundsätzlich gilt: Wer einer anderen Person einen Schaden zufügt, muss dafür haften, ist also schadenersatzpflichtig. Man haftet mit seinem gesamten Vermögen, in unbegrenzter Höhe und das lebenslang. Genau davor schützt die Private Haftpflichtversicherung.

Nun wird man aber nicht jeden zweiten Tag Schadenersatzpflichtig…

Zunk: Ja, zugegeben, das sind Extrembeispiele. Aber auch im Kleinen macht sich die Haftpflichtversicherung bezahlt. Schnell ist versehentlich ein Glas Wasser über den nagelneuen Laptop des Freundes verschüttet. Schaden: 500 Euro. Dafür muss ich geradestehen. Ein weiteres Beispiel: Im Winter komme ich meiner Schneeräumpflicht nicht nach. Ein Passant stürzt und verklagt mich auf Schmerzensgeld.

Welche Schäden übernimmt die Private Haftpflichtversicherung und welche nicht?

Zunk: Die Haftpflicht übernimmt so gut wie alle Schäden, die anderen Menschen zugefügt werden: Sei es der Wein auf dem Teppich beim Freund oder das umgekippte Fahrrad, das das parkende Auto beschädigt. Ganz allgemein formuliert sind aber nur die Schäden versichert, die ‚unbekannten‘ Personen ‚woanders‘ zugefügt werden. Zerstört ein Ehepartner die teure Vase seiner Frau, geht sie leer aus.

Mehr zum Thema Haftpflicht auf GDV.DE:

Wo überall und für wen gilt der Versicherungsschutz?

Zunk: Der Versicherungsschutz gilt weltweit – und zwar rund um die Uhr. Auch der längerfristige Auslandsaufenthalt ist in der Regel bis zu einem Jahr mitversichert. Die ganze Familie kann mitversichert werden, auch unverheiratete, volljährige Kinder, die sich beispielsweise noch in der Schul- oder beruflichen Erstausbildung befinden.

Was ist im Schadensfall besonders zu beachten?

Zunk: Melden Sie den Schadensfall unverzüglich dem Versicherer. Schildern Sie die Umstände, die zum Schaden geführt haben, wahrheitsgemäß und genau. Ganz wichtig: Geben Sie kein Schuldeingeständnis ab, da die Entschädigungsprüfung Aufgabe des Versicherers ist.

Und auf welche Details sollte man achten, wenn man eine Private Haftpflichtversicherung abschließt?

Zunk: Achten Sie auf den Einschluss einer Forderungsausfalldeckung. Sie schützt einen gegen Personen, die einen schädigen aber keine eigene Haftpflichtversicherung besitzen. Ebenfalls wichtig: Die sogenannten Gefälligkeits-Handlungen. Wenn ich Freunden beim Umzug helfe und dabei Dinge fallen lasse und zerstöre, zahlt meine Haftpflicht in der Regel nicht. Das ändert sich erst, wenn ich in meiner Police Gefälligkeiten mit einschließe.

Haftpflichtversicherung | Wozu brauche ich eine Haftpflicht?

Eine Haftpflichtversicherung sollte im Grunde jeder haben, empfehlen Experten. Doch wozu benötigt man eigentlich diese Art von Versicherung?

Zunächst einmal werden bei der Haftpflicht verschiedene Arten der Versicherung unterschieden. Gemeint ist in aller Regel die Privathaftpflicht-Versicherung, da diese für alle Bürger einen umfangreichen Schutz im Alltag bietet.

Grundsätzlich soll die Haftpflicht den Versicherten vor den finanziellen Folgen bestimmter Schäden schützen, die der Versicherte selbst verursacht hat. Die Versicherung hat dabei zwei grundsätzliche Aufgaben zu erfüllen, nämlich zum einen die Schadensregulierung zu übernehmen, falls die Ansprüche des Geschädigten gerechtfertigt sind. In diesem Zusammenhang wird auch die zweite Aufgabe der Haftpflichtversicherung deutlich, nämlich zunächst zu prüfen, ob die Ansprüche des Geschädigten überhaupt berechtigt sind. Ist dieses nicht der Fall, so muss die Versicherung diese ungerechtfertigten Ansprüche abwehren.

Hintergrund

RECHTSSCHUTZ Worauf es dabei ankommt

Im Rahmen der Haftpflicht unterscheidet man außerdem zwischen verschiedenen Schadensarten: Personen-, Sach- und Vermögensschäden. Falls der Versicherte also an anderen Personen oder dessen Eigentum aus Versehen bzw. fahrlässig einen Schaden verursacht, hat die Versicherung die Pflicht, diesen Schaden bis zur Höhe der Deckungssumme zu regulieren. Da besonders Personenschäden sehr hohe Schadenssummen mit sich bringen können, sollte man als Versicherter darauf achten, dass für Sach- und Personenschäden ausreichende Deckungssummen vereinbart werden – mindestens bis zu einer Höhe von fünf Millionen Euro.

Es spielt übrigens keine Rolle, wo und zu welcher Zeit sich ein Schaden ereignet hat, denn die Absicherung durch die Haftpflicht gilt weltweit und rund um die Uhr.

Schadensursachen gibt es viele, von der zerstörten Brille eines Freundes bis hin zu einem schweren Verkehrsunfall mit Verletzten oder gar Toten. Auch als Fußgänger kann man schwere Unfälle verursachen, deshalb ist der Abschluss der Haftpflicht heutzutage unverzichtbar.

Источники: http://www.privatehaftpflicht.de/Warum/warum.html, http://www.gdv.de/2013/10/ohne-haftpflicht-sollte-man-nicht-aus-dem-haus-gehen/, http://www.bild.de/infos/haftpflichtversicherung/haftpflichtversicherung/haftpflicht-info-8426732.bild.html

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here