Verlust schlüssel versicherung

0
137

Zahlt die Haftpflicht bei Schlüsselverlust / Schlüsseldiebstahl?

Geht ein Schlüssel verloren oder wird er gestohlen, dann ist dies für den Besitzer immer eine ärgerliche und peinliche Angelegenheit. Obwohl ein Schlüssel als wichtiger Wertgegenstand meist sorgfältig verwahrt wird, so reicht oft schon eine kleine Unaufmerksamkeit, und der Schlüssel ist weg. Erfahrene Diebe brauchen meist nur Sekunden, um einen Schlüssel – z.B. aus einem Auto – zu stehlen. Auf der anderen Seite kann es natürlich auch vorkommen, dass der Schlüssel unbemerkt aus der Tasche fällt oder irgendwo liegenbleibt. Gehen bestimmte Schlüssel verloren, entstehen enorme Kosten durch neue Schlösser oder aufwendige Wiederbeschaffungsmaßnahmen. Doch kann man die Kosten für einen Schlüsselverlust bzw. -Diebstahl über seine Haftpflichtversicherung abwickeln?

Welchen Nutzen hat die Haftpflichtversicherung bei verlorenen Schlüsseln wirklich?

Die Frage, ob die Haftpflichtversicherung bei verlorenen oder gestohlenen Schlüsseln zahlt oder nicht, lässt sich nicht pauschal beantworten. Die Versicherten müssen hier auf die vertraglichen Details achten, wenn sie sich für den Schadensfall absichern wollen. Grundsätzlich spielt es zunächst keine Rolle, ob der Schlüssel gestohlen wurde oder verloren gegangen ist – hier macht die Versicherung keinen Unterschied. Wohl aber spielt es eine wichtige Rolle, um welchen Schlüssel es sich handelt.

Eine Haftpflichtversicherung zahlt grundsätzlich nicht bei Autoschlüsseln, Schließfachschlüsseln oder dergleichen. Auch eventuelle Folgeschäden durch den Schlüsselverlust des Versicherers sind ausgeschlossen. Die Privathaftpflicht zahlt auch dann nicht, wenn der eigene Hausschlüssel verloren geht. Wer den Schlüssel zur eigenen Wohnung oder zum eigenen Haus verliert, der muss ggf. auf seine Hausratversicherung zurückgreifen, die aber wiederum nicht zahlt, wenn es sich um fremde Schlüssel handelt. Die Haftpflichtversicherung zahlt grundsätzlich erst dann, wenn ein Dritter durch den Schlüsselverlust geschädigt wird. Dies zu definieren, ist in der Praxis allerdings nicht immer ganz einfach.

Welcher Schlüsselverlust zählt als Schädigung Dritter?

Die Eingangsschlüssel eines Mehrfamilienhauses werden beispielsweise immer als fremde Schlüssel angesehen. Verliert man solch einen Haustürschlüssel, greift auch die Haftpflicht. Bei einem Wohnungsschlüssel einer Mietwohnungen wird es da schon etwas komplizierter. Ob die Haftpflichtversicherung hier einspringt, wird hier meist davon abhängig gemacht, ob der Mieter sein Schloss auswechseln darf oder nicht. Gestattet das der Vermieter, dann zahlt die Versicherung auch nicht. Denn wer einen separaten Schlüssel für die Wohnungstür hat, kann meist sein Schloss auswechseln. Wer aber den selben Schlüssel für Haus- und Wohnungstür verwendet, der kann nicht ohne Weiteres die Schlösser austauschen. In einem derartigen Fall ist man mit einer privaten Haftpflichtversicherung, finanziell gesehen, auf der sicheren Seite. Denn kommt ein Schlüssel einer Schließanlage abhanden, dann kann das durchaus einen Schaden von mehreren tausend Euro zur Folge haben.

Kann ein Vermieter die Kosten für den Austausch einer Schließanlage verlangen?

Nicht immer kann der Vermieter seinem Mieter die Kosten einer neuen Schließanlage aufbrummen. Verliert man z.B. auf einer Reise seinen Haustür- und Wohnungsschlüssel, kann der Vermieter den Schlossaustausch nicht mehr umlegen. Das liegt schlicht und ergreifend daran, dass durch einen Schlüsselverlust oder -Diebstahl in einer anderen Stadt oder einem anderen Land keine Verbindung zur Wohnung hergestellt werden kann – es droht also keine unmittelbare Einbruchgefahr. Das Ganze sieht allerdings schon völlig anders aus, wenn der Schlüssel in der Nähe des Hauses gestohlen wurde oder verlorengegangen ist.

Das gleiche Problem entsteht, wenn der Besitzer nicht mehr genau weiß, wo und wie der Schlüssel abhandengekommen ist oder wenn zeitgleich die Papiere (wie z.B. der Ausweis) verschwunden sind. Dann ist die Gefahr eines Einbruchs logischerweise recht hoch und der Mieter muss die neuen Schlösser aus der eigenen Tasche zahlen – insofern er keine passende Haftpflichtversicherung vorweisen kann.

Die Haftpflicht zahlt nicht immer, wenn Dritte geschädigt werden

Ganz wichtig: In der Regel greift die private Haftpflichtversicherung nicht bei sogenannten Gefälligkeitshandlungen. Wer also beim Nachbarn die Blumen gießen gehen soll und dabei dessen Schlüssel verliert, steht ohne Versicherungsschutz da, obwohl es sich um einen fremden Schlüssel handelt. An dieser Stelle sollten Versicherte genau hinschauen, bevor sie eine Versicherung abschließen, denn es gibt auch Haftpflichtversicherungen, bei denen typische Gefälligkeitsschäden fester Vertragsbestandteil sind.

Aber ganz davon abgesehen, ob die Haftpflicht bei Gefälligkeiten zahlt oder nicht, eine gesetzliche Pflicht zur Begleichung des Schadens hat auch der Verursacher nicht. Diese betrifft im Übrigen sämtliche Hilfsleistungen und den Umgang mit geliehenen Sachen, z.B. Schlüsseln.

Den eigenen Schlüsselverlust richtig versichern

Um beim Verlust des eigenen Wohnungsschlüssels nicht hilflos da zu stehen, können Versicherte einen sogenannten Wohnungsschutzbrief in Anspruch nehmen, den einige Versicherer ihren Kunden anbieten. Allerdings werden meist nur die Kosten für das Öffnen der Wohnung, nicht aber die Kosten für das Wechseln des Schlosses übernommen. Man sollte vor Vertragsabschluss also ganz genau darauf achten, bis zu welcher Summe die Versicherung zahlt und was die Versicherung überhaupt an Kosten übernimmt. Zahlt sie den Schlüsseldienst, das Auswechseln des Schlosses oder lediglich Notschlösser? Zahlt die Schlüsselversicherung auch die Folgeschäden des Verlustes von Schlüsseln, die beispielsweise bei einem Einbruch zustande kommen? Wer sich richtig versichern lassen will, muss nicht nur das Kleingedruckte lesen und dem Berater mit seinen Fragen löchern, sondern sich im Idealfall auch selbst genügend Wissen zur Schlüsselverlustversicherung anlesen.

Haftpflichtversicherung und Schlüsseldiebstahl

Wie bereits weiter oben erwähnt, gibt es im Grunde keinen Unterschied zwischen Schlüsselverlust und Schlüsseldiebstahl. Insofern die Haftpflicht einen Schaden abdeckt, z.B. beim Verlust eines Haustürschlüssels, dann greift sie auch bei Diebstahl des jeweiligen Schlüssels.

Wenn Sie wissen möchten, wie es bei Diebstählen anderer Gegenstände mit der Zahlungsbereitschaft der Haftpflichtversicherung aussieht, können Sie unter Zahlt die Haftpflicht bei Diebstahl weiterlesen.

Schlüssel verloren – Eine gute Haftpflichtversicherung zahlt

Während der Schlüsselverlust manchen Menschen die Schweißperlen auf die Stirn treibt, bleiben Versicherte mit einer guten Haftpflichtversicherung meist cool. Sie müssen sich zumindest nicht über die Kosten ärgern, die der verlorene Schlüssel mit sich zieht. Denn das Geld für das Auswechseln von Schlössern und Schlüsseln wird vom Versicherer übernommen. Je nach Wohnhaus oder Firma kann der Austausch mit einigen tausend Euro zu Buche schlagen.

Service: Schützt Sie Ihre aktuelle Haftpflichtversicherung ausreichend bei Schlüsselverlust? Überprüfen Sie mit dem Haftpflichtversicherung Vergleichsrechner, welcher Versicherer Ihnen einen optimalen Schutz bietet und Ihren Geldbeutel im Ernstfall entlastet.

Eine Haftpflichtversicherung, die bei Schlüsselverlust zahlt, hätte schon vielen Personen einigen Ärger erspart. Insbesondere dann, wenn sich daraus ein Rechtstreit entwickelt. In einem Fall vor dem BGH (Az.: VII ZR 205/13) forderte beispielsweise der ehemalige Vermieter des Beklagten Schadensersatz in Höhe von rund 1.500 Euro für die Kosten, die ihm für die Auswechslung des Haus- sowie Wohnungs- und Kellerschlosses entstehen würden. Der Bundesgerichtshof sprach den ehemaligen Mieter zwar nicht von seiner Schadensersatzpflicht frei. Allerdings liege erst dann ein ersatzpflichtiger Vermögensschaden vor, wenn der Vermieter die Schließanlage tatsächlich ausgetauscht hat. Das ist nicht der Fall gewesen.

Tipp: Private Haftpflichtversicherungen sind nicht teuer: Schon ab drei Euro monatlich lassen sich Tarife finden.

Haftpflichtversicherung übernimmt Kosten durch Schlüsselverlust

Bei leistungsstarken Haftpflichtversicherungen ist der Schlüsselverlust gleich doppelt abgesichert. Denn sowohl der Schlüssel für die Mietwohnung als auch für die zentrale Schließanlage sind mitversichert. Der Versicherer übernimmt beispielsweise bis zu mehreren tausend Euro, die für die notwendige Auswechslung von Schlössern und Schließanlagen, aber auch für vorübergehende Sicherheitsmaßnahmen, etwa ein Notschloss, nötig sind.

Sichern Sie sich jetzt Ihre Haftpflichtversicherung zum kleinen Preis.

Haftpflichtversicherung leistet auch bei verlorenem Büroschlüssel

Über eine gute Haftpflichtversicherung kann außerdem der Verlust geschäftlicher Schlüssel sowie von Codekarten oder Generalschlüsseln mitversichert werden. Auch hier können neue Schlösser immense Kosten verursachen. Hinzu kommt, dass Unternehmen durch den möglichen Missbrauch des verlorenen Büroschlüssels ein erheblicher Schaden entsteht, für den der betroffene Mitarbeiter haftbar gemacht werden kann. Ein schneller Austausch ist daher im Interesse der Schlüsselverlierers. Zudem ist es möglich, die Beauftragung einer Sicherheitsfirma zur Überwachung des Gebäudes für bis zu 14 Tage als Bestandteil des Versicherungsschutzes zu vereinbaren.

Wer bereits eine Haftpflicht abgeschlossen hat, sollte die eigene Haftpflichtversicherung auf Klauseln zum Schlüsselverlust überprüfen. Denn manche Privathaftpflichtversicherungen versichern lediglich private Schlüssel, andere überhaupt keine. Die Summe für den Schlüsselverlust kann zwischen 0, 15.000 oder sogar 50.000 Euro liegen. Sind die Leistungen bei Schlüsselverlust unzureichend, empfiehlt sich ein Versicherungswechsel.

Was ist beim Schlüsselverlust durch die Haftpflichtversicherung nicht versichert?

Schlüssel, die den Zugang zu beweglichen Gegenständen ermöglichen, etwa Aktenschränke, sind vom Versicherungsschutz ausgenommen. Auch etwaige Folgeschäden durch den Schlüsselverlust sind nicht im Rahmen der Privathaftpflichtversicherung versichert. Hier greift im Zweifelsfall die Hausratversicherung, bei der zum Beispiel Einbruchdiebstahl mitversichert ist.

Schlüssel verloren – Gewerbliche Haftpflichtversicherung als Alternative

Für Selbstständige bietet sich zudem eine Absicherung durch die Berufshaftpflichtversicherung an. Verlieren Mitarbeiter den Schlüssel zu den Büroräumen des aktuellen Auftraggebers, kommt eine gute Berufshaftpflichtversicherung dafür auf. Auch Lehrer sollten einen Blick auf die Zusatzklauseln in ihrer Haftpflichtversicherung werfen und sichergehen, dass Schlüsselverlust mitversichert ist.

Weg ist der Schlüssel – aber welche Versicherung zahlt?

Ein Problem, mit dem sich unsere Kunden immer wieder an uns wenden, ist der Verlust eines Schlüssels oder gar des ganzen Schlüsselbundes. Das ist für die Betroffenen ein mit großen Ängsten besetztes Thema.

Doch gerade in dieser Situation ist es wichtig, einen kühlen Kopf zu bewahren und die richtigen Schritte zu unternehmen. Ansonsten kann es nämlich zu hohen Folgekosten kommen.

Unser Schlüsseldienst Krefeld kann viel mehr als nur Türen wieder öffnen: Wir beraten Sie auch gerne bei allen Fragen, die sich rund um unseren Aufgabenbereich ergeben.

Bei uns können Sie sich im Falle eines Falles auf eine fachlich kompetente und detaillierte Beratung verlassen. So empfiehlt es sich auch, nicht erst zu warten, bis das Kind schon in den Brunnen gefallen ist.

Wir beraten Sie auch gerne im Vorfeld – zum Beispiel über die Wahl der richtigen Versicherung.

Weitere interessante Blogbeiträge

Weg ist der Schlüssel – aber welche Versicherung zahlt?

Wenn von Schlüsseln die Rede ist, meinen wir nicht nur die Haustür- und Wohnungsschlüssel für den privaten Bereich, sondern auch Autoschlüssel oder Firmenschlüssel. Für Versicherungen macht es einen großen Unterschied, wofür ein Schlüssel genutzt wird und welches Schließsystem genutzt wird.

Deshalb ist es besonders wichtig, dass Sie bereits im Vorfeld sicherstellen, im Falle eines Falles nicht auf den Kosten sitzenzubleiben. Denn das kann im schlimmsten Fall ausgesprochen kostspielig werden. Die meisten Menschen glauben, dass bei einem Schlüsselverlust die private Haftpflichtversicherung den S• chaden übernimmt. Das ist leider nicht automatisch der Fall. In der Grundversicherung ist diese Leistung zumeist nicht erhalten.

Dazu müssen Sie meist zusätzlich eine Schlüsselversicherung abschließen. Doch auch hier wartet die eine oder andere Hürde. Eine wichtige Frage ist die Schadenshöhe, welche die Versicherung abdecken soll. Wichtig für die Beantwortung dieser Frage ist, welche Schlüssel Sie versichern lassen wollen.

Zu merken: Ein Schlüsselverlust ist nicht automatisch in privater Haftpflichtversicherung enthalten. Diese Leistung muss extra abgedeckt werden. Und: Welche Schadenshöhe soll abgedeckt werden und welche Schlüssel sollen versichert werden?

Schlüssel ist nicht gleich Schlüssel

Für den Versicherungsträger macht es natürlich einen Unterschied, welche Art von Schlüssel Sie versichern wollen.

Das liegt daran, dass er die finanziellen Folgen erwägen muss, die so ein Verlust verursachen würde. Wohnen Sie zur Miete und wollen Ihren Haustürschlüssel und Wohnungsschlüssel versichern, dann ist das der einfachste Fall.

Hier greift eine private Haftpflichtversicherung. Bei einem Verlust wären zwar nur Sie betroffen. Hat Ihr Vermieter allerdings eine Schließanlage installiert, dann wird die Sache schon deutlich teurer.

In diesem Fall öffnet Ihr verlorener Schlüssel mehr als eine Tür, und es muss deshalb eine höhere Anzahl an Schlössern ausgetauscht werden. Bei Abschluss der Versicherung müssen Sie das Vorhandensein einer Schließanlage deshalb unbedingt angeben. So wird eine höhere Versicherungssumme vereinbart, die den höheren Aufwand ausgleichen kann.

Wenn Sie hier noch Fragen haben, können wir das Ganze noch einmal in Ruhe mit Ihnen durchgehen. Wenn Sie nicht zur Miete wohnen, sondern in Ihrem eigenen Haus, dann ist in Ihrem Fall die Hausratversicherung zuständig. In einigen Berufen bekommen Sie von Ihrem Arbeitgeber Firmenschlüssel ausgehändigt. Diese sollten Sie auf jeden Fall über Ihre Haftpflichtversicherung versichern und dabei angeben, dass es sich um Firmenschlüssel handelt.

Wie bei den Wohnungen mit Schließanlage kann auch hier ein Verlust sehr ins Geld gehen. Ein Sonderfall sind Autoschlüssel: Ist Ihr Autoschlüssel weg, dann ist das kein Fall für Ihre Haftpflichtversicherung, sondern für die Kfz- beziehungsweise Kaskoversicherung.

Zu merken: Bei Verlust des Autoschlüssels ist die KFZ- bzw. Kaskoversicherung zu kontaktieren. Firmenschlüssel sind in der Haftpflichtversicherung mit anzugeben.

Schlüssel verloren oder gestohlen?

Natürlich ist auch die Art und Weise, wie Ihr Schlüssel abhanden kam, von entscheidender Wichtigkeit. Wenn Sie ihn verloren haben, dann kann das auch für Ihre Versicherung Folgen haben. Was das im Einzelnen bedeutet, klären wir gerne mit Ihnen ab.

Ein anderer Punkt ist, dass bei Diebstahl eine erhöhte Gefahr besteht, dass die Täter sich auch Zugang zu Ihrem Auto, Ihrem Haus oder Ihrer Wohnung verschaffen wollen. Durch den Einbruch oder den Verlust Ihres Wagens würden damit neue Kosten entstehen. Damit das nicht passiert bieten wir auch zuverlässigen Einbruchschutz Krefeld an.

Wen müssen Sie informieren?

Nach dem Verlust Ihres Schlüssels ist es wichtig, dass Sie die richtigen Stellen informieren, und das möglichst zeitnah. Auch hier bestimmen die Art des Schlüssels und des Verlustes, wen Sie informieren müssen. Ist Ihr Haustürschlüssel verloren gegangen, dann müssen Sie den Vermieter und den Versicherungsträger informieren. Bei einem Arbeitsschlüssel sollte neben der Versicherung Ihr Arbeitgeber umgehend Bescheid wissen. Ist Ihr Schlüssel gestohlen worden, dann müssen Sie den Diebstahl unbedingt auch bei der Polizei anzeigen.

Zu merken: Bei Haus- oder Wohnungsschlüssel (zur Miete) den Vermieter und die Versicherung kontaktieren. Bei Firmenschlüssel den Arbeitgeber und die Versicherung. Und bei Diebstahl des Schlüssels auch bei der Polizei anzeigen.

Auch bei der Wahl des Schlüsseldienstes kühlen Kopf bewahren

Leider gibt es auch unter den Schlüsseldiensten solche, die Notlagen ausnutzen.

Wir vom Schlüsseldienst Krefeld wirken bewusst dagegen. Deshalb empfehlen wir Ihnen, bei der Wahl Ihres Schlüsseldienstes darauf zu achten, dass Ihnen aufgeschlüsselt wird, wie die anfallenden Kosten entstehen.

So versuchen manche Anbieter zu verschleiern, wo sie ansässig sind, und wälzen die Kosten für lange Anfahrzeiten auf ihre Kunden ab.

Wir dagegen setzen auf Sicherheit und Kompetenz.

So arbeiten wir grundsätzlich nur mit erfahrenen Monteuren zusammen und bieten Ihnen faire und vor allem transparente Preise. Durch eine kurze Anfahrtszeit verursachen wir Ihnen keine zusätzlichen Kosten.

Und wir stehen Ihnen bei allen anfallenden Fragen zur Verfügung!

Источники: http://www.haftpflicht-wissen.de/haftpflicht-und-schluesselverlust.html, http://www.finanzen.de/news/15102/schluessel-verloren-eine-gute-haftpflichtversicherung-zahlt, http://www.xn--schlsseldienst-krefeld-vlc.net/schluessel-weg-welche-versicherung-zahlt/

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here