Unfall zusatzversicherung

0
6

Versicherungen vergleichen – Gьnstiger Versicherungsschutz

Informations- & Vergleichsportal zu Versicherungen

Unfallzusatzversicherung – Vergleich und Leistungen

Die private Unfallversicherung erbringt die Leistungen nach den Vorgaben in den Versicherungsbedingungen. Spezielle Schдdigungen sind demnach allgemein von dem Versicherungsschutz ausgeschlossen. Es gibt allerdings auch Tarife, bei denen bestimmte Leistungen mitversichert sind beziehungsweise anhand einer sogenannten Unfallzusatzversicherung eingeschlossen werden kцnnen.

Was ist versichert?

Die Leistungen einer Unfallzusatzversicherung runden den Versicherungsschutz ab, wodurch weitere Risiken mitversichert werden kцnnen. Entsteht durch einen versicherten Anlass eine Invaliditдt, wird die entsprechende Invaliditдtssumme ausgezahlt. In den Leistungsumfang fallen dann noch die folgenden Gefahren, wenn sie nicht schon von vornherein mitversichert sind.

  • Rettung und Verteidigung von Menschenleben
  • Schдden durch Rцntgen-, Laser- oder kьnstlich erzeugte UV-Strahlung
  • FSME-Infektionen durch einen Zeckenbiss
  • Impfschдdigungen bei Impfung gegen Tollwut, Tetanus und FSME

Wenn man bei seiner privaten Unfallversicherung ein Krankenhaustagegeld vereinbart hat, gibt es hieraus auch noch eine kleine Leistungserhцhung, wenn man nach einem Unfall eine ambulante Operation durchfьhren lassen musste. Damit das vereinbarte Krankenhaustagegeld ausgezahlt werden kann, muss die versicherte Person nach der Operation meist fьr mindestens eine Woche krankgeschrieben sein. Das Tagegeld wird dann fьr einen bestimmten Zeitraum, der in den Versicherungsbedingungen festgelegt ist, ausgezahlt.

Worauf muss man achten?

Sofern der Versicherungsfall eingetreten ist, muss eine Invaliditдt bzw. eine Verletzung mit einem дrztlichen Bericht dokumentiert werden. Nur so kann die zustehende Versicherungssumme ausbezahlt werden.

Unfallzusatzversicherung

Die Unfallzusatzversicherung kann als eine Ergänzung zur Lebens- oder Rentenversicherung abgeschlossen werden und erhöht die Versicherungssumme im Fall eines unfallbedingten Todes.

Die Unfallversicherung und die Unfallzusatzversicherung

Jeder, der in Deutschland arbeitet, muss gesetzlich unfallversichert sein, doch diese Pflichtversicherung reicht oftmals nicht aus. Sie deckt nur die Folgen von einem Unfall am Arbeitsplatz. Doch 70 Prozent aller Unfälle passieren in der Freizeit. Die private Unfallversicherung schließt diese wichtige Versorgungslücke.

Die Leistung der Unfallzusatzversicherung besteht darin, die Angehörigen bei Tod des Versicherten zusätzlich finanziell abzusichern, wenn der Tod die Folge eines Unfalls ist. Sie ergänzt eine Kapital- bzw. Risikolebensversicherung um die folgende Bedingung: Sollte der Versicherungsnehmer entweder

  • bei einem Unfall oder
  • an den Folgen eines Unfalls, solange dieser vor weniger als einem Jahr stattfand,

versterben, bekommt seine Familie über die im Vorfeld vereinbarte Versicherungssumme hinaus einen zusätzlichen Betrag. Durch eine Kinderunfallversicherung kann auch der eigene Nachwuchs abgesichert werden. Auch wenn sie als Zusatz zur privaten Rentenversicherung abgeschlossen wird, wird an die Hinterbliebenen unter den gleichen Bedingungen eine bestimmte Summe ausgezahlt. In diesem Fall stellt die Unfallzusatzversicherung eine Art Ersatz für die Lebensversicherung dar.

Die Höhe des Betrags kann der Versicherte beim Abschluss der Unfallzusatzversicherung selbst bestimmen. Sie erhöht jedoch die zu zahlende Prämie.

Wann ist eine Unfallzusatzversicherung sinnvoll?

Bei einigen Berufsgruppen oder bei Extremsport-Fans besteht ein höheres Unfallrisiko und somit eine höhere Wahrscheinlichkeit, dass der Zusatzbetrag von den Hinterbliebenen in Anspruch genommen werden kann. Doch verglichen mit einem gewöhnlichen Tod vertieft ein Unfalltod die finanzielle Not der Angehörigen nicht erheblich. Insofern ist es auch für Menschen mit einem höheren Unfallrisiko sinnvoller, statt der Unfallzusatzversicherung gleich eine vollwertige Lebensversicherung abzuschließen, so dass die Hinterbliebenen in jedem Fall abgesichert sind.

Zu den besonders gefährdeten Gruppen gehören etwa Handwerker, die selbstständig arbeiten – besonders Dachdecker und Zimmerleute. Personenschützer sowie alle, die in ihrer Freizeit einer gefährlichen Sportart wie zum Beispiel Mountainbiken, Drachenfliegen oder Bergsteigen nachgehen, haben ebenso ein überdurchschnittliches Unfallrisiko. Weiterhin sind alle gefährdet, die häufig mit dem Auto fahren, etwa Taxifahrer.

UVG-Zusatzversicherung – optional gut ergänzt

Auf einen Blick

Mit der UVG-Zusatzversicherung erweitern Sie die Leistungen der obligatorischen Unfallversicherung (UVG) in folgenden Bereichen:

  • Heilungskosten
  • Taggeld
  • Invalidität
  • Tod

Individuelle Leistungen der UVG-Zusatzversicherung

Die Produkte aus der UVG-Zusatzversicherung sind frei wählbar und werden individuell auf die Bedürfnisse Ihres Unternehmens sowie auf Ihre Mitarbeitenden abgestimmt.

Folgende Leistungen der Unfall-Zusatzversicherung ergänzen die obligatorischen UVG-Leistungen:

  • Ergänzende Leistungen bei Spitalaufenthalt in halbprivater und privater Abteilung
  • Verbesserte Deckung bei Spitalaufenthalten im Ausland
  • Taggeldleistungen ab dem 1. Tag sowie für den Überschusslohn
  • Ergänzende Lohnausfalldeckung bis 20%
  • Kapitalleistungen im Invaliditäts- oder Todesfall

Vertragsbedingungen

Zusatz&shyoptionen

Nebst der UVG-Zusatzversicherung bieten wir zudem folgende Produkte an:

Gerne klären wir den individuellen Bedarf für Ihr Unternehmen ab. Kontaktieren Sie uns:

Источники: http://www.versicherung-check.net/unfallzusatzversicherung.html, http://www.verivox.de/themen/unfallzusatzversicherung/, http://www.visana.ch/de/firmenkunden/angebot/uvg_zusatz

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here