Risikolebensversicherung mit kapitalbildung

0
123

Kapitalbildende Lebensversicherung

Der zusätzliche Schutz durch eine private Versicherung ist heute sehr wichtig, um Versorgungslücken zu schließen. Verstirbt der alleinige Ernährer einer Familie, sind finanzielle Engpässe in der Regel vorprogrammiert.

Doch auch ohne den Ausfall des Hauptverdieners sind heute die meisten Menschen finanziell im Rentenalter stark eingeschränkt. Die demographische Entwicklung hierzulande weist darauf hin, dass künftig Rentenansprüche nicht mehr ausreichen werden, um den gewohnten Lebensstandard aufrecht zu erhalten. Wer auf die immer geringere gesetzliche Rente angewiesen ist, stößt im Alter auf empfindliche Versorgungslücken. Wollen Sie Ihre Familie im Ernstfall finanziell absichern und gleichzeitig eine Altersvorsorge aufbauen, so ist die kapitalbildende Lebensversicherung die geeignete Variante. Hierbei wird eine Todesfallleistung wie auch eine Erlebensfallleistung kalkuliert. Über einen vertraglich vereinbarten Zeitraum zahlen Sie als Versicherter regelmäßige Beiträge in Ihre Lebensversicherung ein. Zum Ende der Vertragslaufzeit wird die Versicherungssumme inklusive aller Überschüsse ausgezahlt.

Als beendet gilt der Vertrag, wenn Sie als Versicherungsnehmer während der Laufzeit versterben.

Auf diese Weise ermöglicht die kapitalbildende Lebensversicherung zwei Sicherheiten: Die Absicherung der Hinterbliebenen im Todesfall wie auch eine zusätzliche Altersvorsorge, die durch die Kapitalbildung gewährleistet wird. Entscheiden Sie sich für eine Risikolebensversicherung, bieten einige Versicherer die Option, den Vertrag innerhalb einer bestimmten Zeit in eine kapitalbildende Lebensversicherung umwandeln zu können.

Kapitalbildende Lebensversicherung – Mix aus Kapitalaufbau und Risikoschutz

Die steuerrechtlichen Bedingungen haben sich für diese Versicherungsvariante seit dem 1. Januar 2005 verändert.

Die Policen werden nicht mehr steuerfrei behandelt, wobei ältere Verträge dieser Neuregelung nicht unterliegen. Zu den Vorteilen der Kapitallebensversicherung gehört, dass Immobilienbesitzer die Ablaufleistung zur Tilgung eines Baudarlehens verwenden können, die darüber hinaus mit steuerlichen Vorteilen verbunden ist. So können die Schuldzinsen während der Vertragslaufzeit als Werbungskosten beim Fiskus steuerlich geltend gemacht werden. Jedoch erfüllt die Ablaufleistung nicht immer den Erwartungen, sodass diejenigen, die ihre Immobilienfinanzierung auf diesen Betrag festlegen, unter Umständen nachfinanzieren müssen.

Die kapitalbildende Lebensversicherung eignet sich daher nur in ihrer Form aus einer Kombination aus Risikoschutz für Ihre Familie und Altersvorsorge.

Erfüllen Sie bestimmte Voraussetzungen, können Sie nach wie vor steuerliche Vorteile nutzen. Ihr Vertrag muss wenigstens zwölf Jahre laufen und die Auszahlung der Versicherungssumme darf nicht vor dem 60. Lebensjahr beantragt werden. Dann unterliegt lediglich die Differenz der Ablaufleistung zu 50 Prozent der Steuerpflicht. Wollen Sie nicht nur Ihre Familie durch einen Todesfallschutz absichern, wie es die Risikolebensversicherung bietet, sondern verfolgen Sie einen gezielten Kapitalaufbau, so können Sie mit der klassischen Kapitallebensversicherung einen sicheren Grundstock für Ihren Ruhestand schaffen, um die gesetzlichen Rentenbezüge aufzustocken.

Haben Sie Fragen?

0800 – 700 400 24

© 2001 – 2017 TARIFCHECK24 GmbH, Wentorf bei Hamburg. Es gelten unsere AGB. Alle Inhalte unterliegen unserem Copyright.

Risikolebensversicherung ohne Gesundheitsprüfung

In Deutschland gibt es seit dem 17.3.2010 keine Risikolebensversicherung mehr ohne Gesundheitsprüfung. Versicherungen, die weiterhin eine Risikolebensversicherung ohne Gesundheitsprüfung anbieten, sind daher unseriös und sollten vorsichtig geprüft werden.

Alternativen zur Risikolebensversicherung sind Kapitallebens- oder fondsgebundene Rentenversicherungen. Diese Versicherungsformen werden oftmals ohne Gesundheitsprüfung angeboten, dienen jedoch der Vermögensbildung bzw. kombinieren Kapitalbildung mit Todesfallschutz.

Günstige Risikolebensversicherung, sicherer Todesfallschutz

Eine Risikolebensversicherung dient allerdings nicht der Kapitalbildung, sondern ist ein reiner Todesfallschutz. Deshalb ist auch eine Gesundheitsprüfung notwendig. Anspruch auf die vertraglich vereinbarte Versicherungsleistung besteht nur im Todesfall. Der Vorteil einer solchen Lebensversicherung: Hinterbliebene sind schon mit einer günstigen Versicherungsprämie vom ersten Tag der Vertragslaufzeit an finanziell abgesichert. Der Versicherungsnehmer kann damit Familienangehörige, Geschäftspartner, aber auch Tilgungsraten von Darlehen absichern.

Wichtig ist, die Versicherungssumme und Vertragslaufzeit ausreichend hoch und lange zu wählen. Andernfalls könnte der vertraglich abgesicherte Personenkreis am Ende nicht von der Versicherung profitieren. Besonders da die Beiträge einer Risikolebensversicherung im Vergleich zu kapitalbildenden Lebensversicherungen äußerst preiswert sind, sollte der Versicherungskunde bei beidem nicht sparen.

Die Tarife der Risikolebensversicherung bestimmen sich nach der Form der Versicherung und den individuellen Risikofaktoren des Versicherungsnehmers. Daher ist für den Abschluss einer Risikoversicherung eine Gesundheitsprüfung unumgänglich.

Beitragshöhe und Gesundheitsprüfung

Der monatliche Versicherungsbeitrag richtet sich nach der Form der Versicherung (klassisch, fallend oder verbunden), der Höhe der Versicherungssumme, der Laufzeit und nach persönlichen Merkmalen. Dazu gehören Eintrittsalter, Geschlecht und Gesundheitszustand. Ist der Versicherungsnehmer beispielsweise Raucher, chronisch krank oder in seiner Berufs- und Freizeit erhöhten Unfallrisiken ausgesetzt, wirkt sich das auch auf die Beitragshöhe aus.

Da Frauen gemäß Sterbestatistik eine höhere und Raucher eine niedrigere Lebenserwartung haben, sind die Versicherungsbeiträge für Frauen günstiger und für Raucher teurer. Da der Unterschied meist mehrere hundert Euro beträgt, ist es hilfreich, sich mit einem Rechner einen Überblick über die unterschiedlichen Versicherungstarife zu verschaffen. In bestimmten Fällen entfällt in der Regel der Versicherungsschutz bei

  • Selbstmord,
  • Todesfall des Versicherungsnehmers bei Kriegseinsätzen und
  • Falschangaben beim Vertragsabschluss.

Wer sich für den Abschluss einer Risikolebensversicherung interessiert, sollte sich darauf einstellen das diese ohne Gesundheitsprüfung nicht zu haben ist. Um Geld und Ärger zu sparen ist Versicherungsvergleich unumgänglich.

Todesfallbonus

Eine Risikolebensversicherung (RLV) ist eine Todesfallversicherung d.h., sie sichert Hinterbliebene, die vom Versicherten wirtschaftlich abhängig waren, für den Todesfall finanziell ab. Auch wenn die Risikolebensversicherung nicht der Kapitalbildung dient, erwirtschaften die Risikolebensversicherer Überschüsse, die an die Versicherten weitergegeben werden müssen. Der Kunde kann meist zwischen drei Varianten der Überschussbeteiligung wählen:

  • Beitragsverrechnung
  • Todesfallbonus
  • Verzinsliche Ansammlung

Überschüsse kommen zustande, wenn weniger Personen versterben als bei der Beitragskalkulation angenommen oder wenn die Verwaltung kostengünstiger als erwartet arbeitet. Bei der Variante Todesfallbonus werden die Überschüsse separat angespart, um die Todesfallsumme zu erhöhen. Die Todesfallsumme setzt sich dann aus den (erhofften) Überschüssen, Zinsen und den Beiträgen, die bis zum Todesfall gezahlt wurden, zusammen. Manche Versicherer bieten auch RLV mit Einmalbeiträgen an. In diesem Fall ist die Todesfallbonusvariante auch nützlich.

Wenn, entgegen der Annahme bei Vertragsbeginn, keine Bonusse während der Laufzeit erwirtschaftet werden, kann es sein, dass die vereinbarte Versicherungssumme nicht erreicht wird bzw. geringer als angenommen ausfällt. Wer auf Nummer sicher gehen will und möchte, dass die im Todesfall begünstigten Personen eine garantierte Versicherungssumme bekommen oder ein Hypothekendarlehen verlässlich abgesichert werden soll, der sollte die Beitragsverrechnung wählen.

Beste Risikolebensversicherung sekundenschnell finden!

Mit einem Vergleich der Risikolebensversicherung behalten Sie den Überblick über die verschiedenen Tarifformen. Der Versicherungsvergleich findet für Sie die beste Risikolebensversicherung.

Risikoleben Vergleich

Risikolebensversicherungsvergleich – So viel können Sie sparen

52,20 € Teuerster Tarif

139,76 € 63% Gesamtersparnis

  • Leistung: 250.000 € im Todesfall (konstante Versicherungssumme)
  • Laufzeit: 15 Jahre
  • Versicherte Person: Mann/Frau, 25 Jahre, Nichtraucher (Berufsbeispiel: Bürokaufmann/-frau)
  • Günstigster Anbieter: Europa E-SRL, 52,20 € jährlich
  • Teuerster Anbieter: Württembergische Premium SP, 139,76 € jährlich
  • In 6 Fragen zur Risikolebensversicherung
  • Persönliche Expertenberatung
Haben Sie Fragen?

Mo. bis So. 8:00 – 20:00 Uhr

© 2017 CHECK24 Vergleichsportal für Versicherungsprodukte GmbH

Источники: http://www.tarifcheck.de/lebensversicherung/kapitalbildende-lebensversicherung/, http://www.einsurance.de/risikolebensversicherung/ohne-gesundheitspruefung/, http://www.check24.de/risikolebensversicherung/lexikon/todesfallbonus/

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here