Risikolebensversicherung günstig

0
68

Risikolebensversicherung im Vergleich

Das sagen unsere Kunden

Sinn und Zweck der Risikolebensversicherung

Die Risikolebensversicherung (RLV) bietet Hinterbliebenen finanziellen Schutz im Todesfall und ist vergleichsweise günstig. Stirbt der Versicherungsnehmer vor einem vereinbarten Alter leistet die Versicherung eine Einmalzahlung. Die Police dient neben der Absicherung der Hinterbliebenen auch als Garantie bei Baufinanzierungen. Bei Abschluss dieser Versicherung gibt es jedoch – insbesondere für unverheiratete Paare – einiges zu beachten.

Benötige Ich eine Risikolebensversicherung?

Folgende Personen sollten über den Abschluss einer RLV nachdenken:

  • Familien/Paare mit nur einem Hauptverdiener
  • Familien/Paare, die einen Kredit für ein Haus abzahlen
  • Personen, die Geschäftspartner, Eltern oder sonstige Personen im Todesfall absichern möchten

Die Risikolebensversicherung – gerade für eine junge Familie unverzichtbar

Nach wie vor ist es die klassische Situation, dass bei Familiennachwuchs ein Elternteil zunächst zu Hause bleibt und sich um das Kind kümmert. Der Wiedereinstieg in den Beruf erfolgt für diesen Elternteil in der Regel über eine Teilzeitbeschäftigung. Die Antwort auf die Frage, was passiert, wenn der Haupternährer plötzlich verstirbt, liegt auf der Hand: Die Hinterbliebenen stehen vor einem finanziellen Desaster. Dabei muss auch berücksichtigt werden, dass immer mehr Familien ohne Trauschein, sprich ohne Anspruch auf Witwen- oder Witwerrente, zusammenleben.

Das soziale Netz bietet in diesem Fall keine Sicherheit. Denn die gesetzliche Absicherung ist in einem solchen Fall unzureichend. Die Höhe der Witwen- und Waisenrente hängt davon ab, wie lange und in welcher Höhe die Beiträge zur gesetzlichen Rentenversicherung gezahlt wurden. Eine junge Familie hat also im schlimmsten Fall nur einen geringen Anspruch auf Rente, wenn ihr Hauptverdiener ausfällt. Daher ist es für diesen Personenkreis existenziell wichtig, sich mit dem Thema der Absicherung der Hinterbliebenen auseinanderzusetzen – auch wenn das niemand gerne tut – und über einen Risikolebensversicherung-Vergleich nachzudenken.

Die Baufinanzierung mit einer Risikolebensversicherung absichern

Die Risikolebensversicherung spielt nicht nur als Absicherung der Hinterbliebenen für junge Familien eine wichtige Rolle: Auch bei großen Darlehen, etwa einer Baufinanzierung, kann die Todesfallsumme als Sicherheit genutzt werden. Hier geht es in der Regel um sechsstellige Beträge, deren Tilgung auch für den Fall des Todes des Haupternährers abgesichert sein sollte.

Dafür kann eine Risikolebensversicherung mit einer fallenden Versicherungssumme abgeschlossen werden. Damit ist im Rahmen einer Baufinanzierung sichergestellt, dass nur der Teil des Darlehens abgesichert ist, der tatsächlich noch zurückgeführt werden muss. Die fallende Versicherungssumme bedeutet auch, dass das Risiko für den Versicherer sinkt und damit eine von Anfang an deutlich günstigere Prämie für die Risikolebensversicherung kalkuliert werden kann. Daher sollte die Absicherung eines Darlehens und der Hinterbliebenen über zwei getrennte Policen vorgenommen werden.

Kosten der Risikolebensversicherung

Die Kosten der Risikolebensversicherung orientieren sich an der Versicherungssumme und der Versicherungsdauer. Des Weiteren wird eine Gesundheitsprüfung verlangt, um das Risiko für einen vorzeitigen Tod zu bestimmen. Raucher zahlen genau wie übergewichtige Personen oder Menschen mit diversen Vorerkrankungen höhere Beiträge für eine Risikolebensversicherung. Werden bei den Gesundheitsfragen gewissen Vorerkrankungen angegeben, kann es sogar zur Ablehnung der Versicherung führen. Auch der derzeitige Beruf hat eine Auswirkung auf die Prämienhöhe. Dennoch ist eine Risikolebensversicherung anders als die kapitalbildende Lebensversicherung durchaus finanzierbar.

Freie Gestaltung der Leistungen des Vertrages

Eine Risikolebensversicherung kann sehr frei gestaltet werden. Die Laufzeiten beginnen ab einem Jahr. Die Beitragszahlungsdauer und Versicherungsdauer müssen nicht identisch sein, heißt, die Versicherungsdauer kann die Dauer der Beitragszahlung übersteigen. Gleiches gilt für den Schutz der Zusatzversicherung.

Was bei Abschluss der Risikolebensversicherung zu beachten ist

Die Risikolebensversicherung bietet dem Versicherungsnehmer eine vollständige Absicherung seiner jungen Familie oder seiner Baufinanzierung für vergleichsweise sehr geringe Beiträge. Die Angebote unterscheiden sich jedoch im Kleingedruckten. Einige Versicherungen schließen beispielsweise das Risiko durch Extremsportarten aus oder verlangen von Extremsport-Fans eine Zuzahlung. Daher lohnt es sich für Interessenten, vor Abschluss sich einen Überblick der Angebote zu verschaffen und einen Vergleich unterschiedlicher Versicherungen durchzuführen.

In jedem Fall wird beim Abschluss einer Risikolebensversicherung eine Gesundheitsprüfung durchgeführt. Die Gesundheitsfragen sollte der Versicherungsnehmer peinlich genau beantworten. Abweichende Sachverhalte gelten als Verletzung der vorvertraglichen Anzeigepflicht. Dies entbindet den Versicherer unter Umständen von seiner Leistungspflicht und der Versicherungsschutz entfällt.

Risikolebensversicherung ohne Gesundheitsprüfung

Insbesondere Personen mit Vorerkrankungen würden bei der Risikolebensversicherung gerne auf die Gesundheitsprüfung verzichten. In der Regel bieten Versicherer keine Risikolebensversicherungen ohne Gesundheitsfragen an. Werden Verbraucher dennoch auf eine Police ohne Gesundheitsprüfung aufmerksam, sollten sie die Vertragsdetails genau prüfen. Häufig ist die Leistung im Todesfall sehr gering oder die Beiträge sind unverhältnismäßig hoch.

Wer unter einer Vorerkrankung leidet sollte versuchen seine Angehörigen über andere Wege abzusichern. Um zumindest die Kosten für die Bestattung abzusichern, kann beispielsweise eine Sterbegeldversicherung abgeschlossen werden.

Die richtige Versicherungssumme wählen

Bei der Berechnung der Versicherungssumme der Risikolebensversicherung sollte als Faustregel das 3 bis 5-fache des Brutto-Jahresgehalts des Hauptverdieners gewählt werden. Alles in allem kommt es aber auf die persönliche Lebenssituation des Versicherungsnehmers an. Wer in den nächsten Jahren offene Kredite zurückzahlen muss, sollte die Summe womöglich höher ansetzen. Gegebenenfalls kann es im Laufe der Jahre nötig sein die Versicherungssumme anzupassen, wenn sich die Lebenssituation ändert.

Auch Familien mit Kindern sollten diese ausreichend hoch wählen. Die Versicherungssumme sollte die Kosten abdecken, die anfallen, bis die Kinder ihre Ausbildung abgeschlossen haben und somit auf eigenen Beinen stehen können. Im Zweifel sollten sich Familien beraten lassen, bevor sie eine RLV abschließen, um keine zu niedrige Versicherungssumme zu wählen.

Die Steuerfalle für unverheiratete Paare vermeiden

Familien ohne Trauschein mit oder ohne gemeinsamen Immobilienbesitz sind heute keine Seltenheit mehr. Wird der Vertrag zur Risikolebensversicherung falsch erstellt, schlägt die Erbschaftssteuer allerdings unbarmherzig zu. Die klassische Vertragsgestaltung, die bei durchschnittlich verdienenden verheirateten Paaren keine steuerlichen Auswirkungen hat, sieht folgendermaßen aus: Person A ist Antragsteller, Beitragszahler und versicherte Person, der Ehepartner B Begünstigter im Todesfall. Der Freibetrag bei Ehegatten beläuft sich auf 500.000 Euro – eine Summe, welche nur selten ausgeschöpft wird, zumal wenn noch erbberechtigte Kinder vorhanden sind.

Bei unverheirateten Paaren sieht es allerdings etwas anders aus. Hier beträgt der Freibetrag für den Partner gerade einmal 20.000 Euro. Für den darüber hinaus gehenden Betrag fallen bis zu einer Höhe von sechs Millionen Euro 30 Prozent Erbschaftssteuer an. Ab sechs Millionen Euro steigt der Steuersatz auf 50 Prozent.

Was bedeutet dies für ein unverheiratetes Paar? Der oder die Hinterbliebene soll zum Beispiel eine Versicherungssumme von 140.000 Euro erhalten. Abzüglich des Freibetrages bleiben 120.000 Euro, die mit 30 Prozent, also 40.000 Euro, besteuert werden. Es entsteht eine Versorgungslücke von 40.000 Euro. Dies zu vermeiden ist relativ einfach: B wird Antragsteller der Risikolebensversicherung und gleichzeitig auch Beitragszahler und Begünstigter im Todesfall. A ist nur die versicherte Person. Da B die Versicherung aus seinen eigenen Geldmitteln finanziert, fällt keine Steuer an – die Versorgung durch die Risikolebensversicherung ist in voller Höhe sichergestellt.

Der Unterschied zwischen Risikolebensversicherung und kapitalbildender Lebensversicherung

Im Gegensatz zur Risikolebensversicherung kombiniert die Kapitallebensversicherung den Todesfallschutz mit einer Ansparleistung. Vor diesem Hintergrund fällt der Beitrag natürlich relativ hoch aus und belastet das Haushaltsbudget überdurchschnittlich. Zu Zeiten hoher Zinsen galt diese Versicherung als hervorragende Altersversorgung in Kombination mit Hinterbliebenenschutz. Dies hat sich seit der Finanzkrise im Jahr 2008 jedoch grundlegend geändert. Wer sich auf das Wesentliche konzentrieren will, greift für die Absicherung der Familie zur Risikolebensversicherung.

Diese zahlt nur, wenn der Leistungsfall – der Tod der versicherten Person – eintritt. Stirbt der Versicherungsnehmer nicht während der Laufzeit des Vertrages, dann wird die vereinbarte Versicherungssumme nicht ausgezahlt. Die Beiträge sind aber nicht „umsonst“ oder „vergebens“ gezahlt worden – schließlich bestand während der gesamten Versicherungsdauer der Risikolebensversicherung ein wertvoller Versicherungsschutz. Durch den Wegfall des Sparanteils reduzieren sich die Beiträge für eine Risikolebensversicherung gleichzeitig auf eine minimale Summe. Der Einschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung ist möglich.

Risikolebensversicherung: Vergleich starten

Durch einen Vergleich der Risikolebensversicherungen ergibt sich häufig ein großes Sparpotential, da eine Risikolebensversicherung in der Regel eine Versicherungsdauer von über zehn Jahren hat. Im Verivox Online-Rechner geben Versicherte dazu einfach die gewünschte Versicherungssumme ein und erhalten nachdem Sie weitere Fragen beantwortet haben in kurzer Zeit einen Überblick über die verschiedenen Anbieter an Risikolebensversicherungen.

Günstige Rechtsschutzversicherung

Jetzt Tarife vergleichen und günstige Police sichern.

Haftpflichtversicherung

Sichern Sie sich gegen Schadensersatzansprüche ab.

© 2017 – Vergleichen. Vertrauen. Verivox. Das unabhängige Verbraucherportal vergleicht kostenlos Tarife und Produkte in den Bereichen Energie, Telekommunikation, Versicherungen, Finanzen, Fahrzeuge und Immobilien. Verivox verwendet größte Sorgfalt auf Vollständigkeit und Richtigkeit der dargestellten Informationen, kann aber keine Gewähr für diese oder die Leistungsfähigkeit der Anbieter übernehmen.

Risikolebensversicherung: Beiträge berechnen

Eine Risikolebensversicherung (RLV) ist ein wichtiger Versicherungsschutz, um Angehörige, Ehe-, Lebens- oder Geschäftspartner für den eigenen Todesfall finanziell abzusichern. Ihr Zweck ist nicht die Vermögensbildung (wie bei einer Kapitallebensversicherung), sondern der Todesfallschutz.

Die Beitragshöhe ist von verschiedenen Versicherungsfaktoren und persönlichen Merkmalen abhängig. Wer beispielsweise Raucher oder Fallschirmspringer ist, muss mit einem höheren Versicherungsbeitrag rechnen (Risikozuschlag).

Versicherungssumme der Risikolebensversicherung bestimmen

Ein bestimmender Faktor bei der Berechnung der Beitragshöhe ist die Versicherungssumme. Verstirbt der Versicherte, wird die vereinbarte Summe an die Personen mit Bezugsrecht ausbezahlt. Umso höher diese Summe bestimmt wurde, desto höher sind in der Regel die Versicherungsbeiträge. Tipp: Die Versicherungssumme sollte so gewählt sein, dass im Todesfall des Hauptverdieners die Hinterbliebenen mindestens bis zu ihrer finanziellen Unabhängigkeit versorgt sind.

Richtlinie zur Bestimmung der Versicherungssumme: Versicherungsnehmer ohne Kinder sollten mindestens das Dreifache, mit Kindern mindestens das Fünffache ihres Brutto-Jahreseinkommens als Versicherungssumme festlegen.

Wenn es z.B. um die Sicherung eines Annuitätendarlehens geht, sollte wiederum eine fallende Versicherungssumme in Form einer Restschuldversicherung vereinbart werden, welche der Darlehenssumme entspricht. Bei Darlehensabsicherungen (z.B. für die Immobilienfinanzierung) ist eine fallende Versicherungssumme sinnvoll, da im Laufe der Zeit die abzusichernde Summe ebenfalls geringer wird.

Laufzeit und Risikozuschlag bei der RLV

Generell gilt: Die Versicherungslaufzeit muss so gewählt werden, dass der geschützte Personenkreis im Todesfall mindestens so lange finanziell abgesichert ist, bis dieser sich monetär selbst versorgen kann oder ein versicherter Kredit abbezahlt ist. Eine Risikolebensversicherung ist darüber hinaus auch dann sinnvoll, wenn Hinterbliebene keinen Anspruch auf die Renten und Pensionen des Verstorbenen haben.

Neben der Höhe der Versicherungssumme und der Laufzeit wird die Beitragshöhe vor allem von Verwaltungskosten (Kostenanteil) und Risikofaktoren (Risikoanteil/Risikozuschlag) bestimmt. Mithilfe von Sterbetafeln (Sterbewahrscheinlichkeiten) wird der Risikoanteil bestimmt. Zudem muss der Versicherungsnehmer eine Gesundheitsprüfung ablegen. Wenn die versicherte Person zu einer Risikogruppe (z.B. Extremsportler, Raucher, Soldat) gehört, muss er eine Art Risikozuschlag bezahlen.

Versicherungsvergleich: Risikolebensversicherung Varianten

Wer seine Familie bzw. Lebens-, Ehe-, oder Geschäftspartner für den Todesfall mitsamt Verdienstausfall absichern möchte, sollte sich umfassend über Risikolebensversicherungen informieren. Hier erfahren Sie alles, was Sie bezüglich einer Risikoversicherung wissen müssen.

Zudem können Sie mithilfe des kostenlosen RLV-Vergleichs eine passende und günstige Versicherung finden und bequem online abschließen.

Haben Sie Fragen?

Mo. bis So. 8:00 – 20:00 Uhr

© 2017 CHECK24 Vergleichsportal für Versicherungsprodukte GmbH

Risikolebensversicherung

Ihre Hinterbliebenen auch im schlimmsten Fall versorgt zu wissen ist ein gutes Gefühl. Mit unserer Risikolebensversicherung sichern Sie Ihre Angehörigen finanziell ab – zu erstaunlich niedrigen Beiträgen.

  • mit Hervorragend bewertet und ausgezeichnet durch Focus-Money (Ausgabe 36/2017)

Unsere Leistungen

  • günstiger Hinterbliebenenschutz zur Absicherung Ihrer Angehörigen
  • schnelle Auszahlung im Todesfall
  • extra günstig für Berufseinsteiger und junge Leute bis 30
  • Unabhängige Tests bestätigen es: bei der HUK24 stimmen Preis und Leistung!
  • Unsere Risikolebensversicherung bietet die Wahl zwischen günstigem Rundumschutz oder dem mit vielen Extras ausgestatteten Premium-Tarif. i

Tipps & Empfehlungen

Bei unserer Premium Risikolebensversicherung profitieren Sie von vielen Extras: z. B. zahlen wir bei schweren Erkrankungen die Versicherungssumme schon vorzeitig an Sie persönlich aus. i

Absicherung bei Unfalltod

Sie können Ihren Versicherungsschutz bei Unfalltod für einen geringen Mehrbeitrag verdoppeln. i

100.000 € Todesfallabsicherung bereits für 3,68 € pro Monat.

Besonders sinnvoll ist unsere Risikolebensversicherung für:

  • Junge Familien mit hohen Belastungen und geringem finanziellen Spielraum
  • Alleinverdiener, die ihre Familie für den Fall der Fälle absichern möchten
  • Kreditnehmer zur langfristigen Absicherung von Finanzierungen
  • Unverheiratete Paare, da kein Anspruch auf die gesetzliche Witwen- bzw. Witwer-Rente besteht

Denn Sie tragen tagtäglich eine große Verantwortung für Ihren Partner und Ihre Familie. Wer übernimmt die Kosten für Miete und Auto, die Rate für das Eigenheim und die Ausbildung Ihrer Kinder, sollte Ihnen etwas zustoßen?

Tipp: Die Stiftung Warentest empfiehlt eine Versicherungssumme von mindestens dem Drei- bis Fünffachen eines Jahresbruttoeinkommens. Kredite erhöhen den Absicherungsbedarf zusätzlich.

Empfehlung für unverheiratete Paare:

Kommt eine Risikolebensversicherung zur Auszahlung, fällt bei nicht verheirateten Paaren oft Erbschaftssteuer an, da der Freibetrag lediglich bei 20.000 € liegt (bei Ehepaaren 500.000 €). Daher sollten unverheiratete Paare eine Vertragskonstellation wählen, in der keine Erbschaftssteuer anfällt. Dies kann völlig legal erreicht werden, indem zunächst jeder Partner einen eigenen Vertrag bei der HUK24 abschließt und nach Abschluss des Vertrages einen Versicherungsnehmerwechsel vorgenommen wird:

Durch die neue Vertragskonstellation fällt keine Erbschaftssteuer an!

Um den Versicherungsnehmer bei der Risikolebensversicherung der HUK24 nach Vertragsabschluss zu wechseln gehen Sie bitte wie folgt vor: i

Diese Vertragskonstellation kommt auch für Ehepaare in Frage, bei denen der überlebenden Partner auf einen Erbanteil von mehr als 500.000 € kommen würde.

Sie möchten Ihre Hinterbliebenen absichern und gleichzeitig Kapital ansparen? Hier geht´s zu unserer Kapitallebensversicherung.

Die Kinder sind schon aus dem Haus bzw. die Familie ist abgesichert, aber Sie möchten Ihre Hinterbliebenen nicht mit den Kosten für eine würdevolle Beerdigung belasten? Dann hilft Ihnen unsere Sterbegeldversicherung.

  • Sofortige & weltweite Absicherung: Ab der ersten Beitragszahlung genießen Sie weltweiten Versicherungsschutz, bei Unfalltod bereits ab Antragseingang.
  • Niedrige Beiträge: Bei normalem Risikoverlauf und kostengünstiger Verwaltung entstehen Gewinne, sog. Überschüsse, die wir sofort an Sie als Beitragsersparnis weitergeben.
  • Extra günstig für Berufseinsteiger: Berufseinsteiger und junge Leute bis 30 können besonders günstig einsteigen. Unsere Start Police ermöglicht den preiswerten Einstieg in die notwendige Risikolebensversicherung. Sie zahlen in der Startphase besonders günstige Anfangsbeiträge und genießen von Anfang an den vollen Versicherungsschutz.
  • Steuervorteil: Die Beiträge zur Risikolebensversicherung können Sie steuerlich geltend machen.
  • Ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis: Finanztest bestätigt uns dies immer wieder.

Vieles ist in einem langen Leben nicht vorherzusehen oder planbar. Aus diesem Grund können Sie unsere Risikolebensversicherung ganz individuell an Ihre Bedürfnisse anpassen!

  • Erhöhungsoption / Nachversicherungsgarantie: Sie können Ihren Versicherungsschutz ohne erneute Gesundheitsprüfung anpassen, z. B. bei Heirat, Geburt oder Adoption eines minderjährigen Kindes und bei Erwerb und Finanzierung einer selbstbewohnten Immobilie. i
  • Finanzielle Engpässe: Sie können Ihre Beitragszahlung für die Risikolebensversicherung reduzieren oder bei Arbeitslosigkeit stunden lassen.
  • Auszahlung an eine Person Ihrer Wahl: Wenn Sie während der Vertragslaufzeit versterben, zahlen wir die Leistung an die von Ihnen gewählte Person aus. Diese Person können Sie jederzeit ändern.
  • Vorgezogene Todesfallleistung: In unserem Premium-Tarif zahlen wir unter bestimmten Voraussetzungen bei schwerer Krankheit die vereinbarte Versicherungssumme vorzeitig an Sie aus. i
  • Absicherung bei Unfalltod: Grundsätzlich besteht Versicherungsschutz bei Tod oder Unfalltod in Höhe der garantierten Versicherungssumme. Sie haben die Möglichkeit, Ihren Versicherungsschutz bei Unfalltod für einen geringen Mehrbeitrag zu verdoppeln.

Sie wünschen nicht nur im Todesfall eine zuverlässige und günstige Absicherung, sondern auch, wenn Sie durch Unfall oder Krankheit schwer verletzt oder berufsunfähig werden? Hier helfen Ihnen unsere Unfallversicherung bzw. unsere Berufsunfähigkeitsversicherung.

Information

Hier erfahren Sie, wie wichtig die Risikolebensversicherung ist:

Источники: http://www.verivox.de/risikolebensversicherung/, http://www.check24.de/risikolebensversicherung/rechner/, http://www.huk24.de/versicherungen/lebensversicherung/risikolebensversicherung.jsp

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here