Professionelle zahnreinigung selber machen

0
18

So kann man Zahnbelag entfernen

Einleitung

Der als Plaque bekannte Zahnbelag besteht aus mehreren verschiedenen Komponenten. Zum Einen sind Kohlenhydrate (Zucker), Eiweiß und Phosphatverbindungen enthalten, zum Anderen besteht der Zahnbelag aus einer enormen Menge an Mikroorganismen.

Den Hauptteil der im Zahnbelag enthaltenen Mikroorganismen stellen verschiedene Bakterienstämme dar. Zusammenfassend lässt sich demnach sagen, dass Plaque aus Keimen, deren Ausscheidungsendprodukten und Essensresten besteht.

Aus diesem Grund kommt es besonders an jenen Stellen zur Bildung von Zahnbelag die nicht oder nur unzureichend gereinigt werden. Mangelnde Mundhygiene ist demnach die Hauptursache für die Entstehung des zahn- und zahnfleischschädigenden Belages.

Der Eiweiß- Anteil des Zahnbelages entsteht durch Ablagerungen von Speicheleiweiß und kleinsten Zellresten der Mundschleimhaut. Die Bildung dieser abspülbaren Plaque- Schicht dauert etwa eine halbe Stunde. Grundsätzlich ist dieser Zahnbelags- Bestandteil nicht schädlich für die Zahnsubstanz oder den Zahnhalteapparat.

Verschiedene Bakterienstämme, die sich in der Mundhöhle ansiedeln, bilden hingegen durch Verstoffwechselung von Speiseresten und Ausscheidung ihrer Stoffwechselendprodukte, einen Zahnsubstanz- schädigenden Bestandteile des Zahnbelages. Um die Zähne optimal zu pflegen und lange gesund zu halten, muss der Zahnbelag regelmäßig entfernt werden, nur auf diese Weise kann kariösen Defekten und entzündlichen Prozessen des Zahnfleischs und des Zahnhalteapparates effektiv vorgebeugt werden.

Zahnbelag selbst entfernen

Das Entfernen des lästigen Zahnbelages muss nicht zwingend vom Zahnarzt oder einer ausgebildeten Prophylaxe- Helferin entfernt werden. Eine professionelle Zahnreinigung in einer zahnärztlichen Praxis wird von den meisten gesetzlichen Krankenkassen nicht übernommen und kann, je nach Anbieter, bis zu 100 Euro kosten.

Zahnbelag kann mit einfachen Mitteln auch zuhause kostengünstig, bequem und schmerzfrei entfernt werden. Um der Entstehung von Zahnbelag effektiv vorzubeugen, empfiehlt es sich, neben dem regulären Zähneputzen mindestens einmal Täglich zur Interdentalraumbürste und/ oder zur Zahnseide zu greifen. Darüber hinaus gibt es verschiedene Pflegelösungen, die aus Ölen (beispielsweise Grapefruit oder Trauben- Öle) bestehen. Die Anwendung dieser Lösungen wirkt

sich positiv auf die gesamte Mundflora, das Zahnfleisch und die Zahnsubstanz aus. Da es oftmals unmöglich ist mit Interdentalraumbürste oder Zahnseide bis in die Tiefen der Zahnfleischtaschen vorzudringen, bilden diese ölhaltigen Lösungen eine ideale Ergänzung zur täglichen Mundhygiene.

Darüber hinaus gilt die Anwendung von Backpulver zur Zahnbelagentfernung als Wundermittel, denn es soll nicht bloß besonders hartnäckige Plaque lösen können, sondern darüber hinaus die Zahnsubstanz sanft aufhellen. Aus zahnärztlicher Sicht ist die Verwendung von Backpulver jedoch mehr als umstritten. Dies liegt zum Einen daran, dass man vermutet, dass kleinste Partikel des Backpulvers die gesunde Zahnsubstanz abschleifen und zum Anderen an dem darin enthaltenen Zuckeranteil.

Nach der Zahnbelags- Entfernung mittels Backpulver sollten die Zähne demnach auf jeden Fall erneut mit Zahnpasta und Zahnbürste gereinigt werden.

Professionelle Zahnreinigung

Bei sehr hartnäckiger Plaque, Zahnstein und sonstigen Verfärbungen der Zahnsubstanz sollte eine sogenannte „Professionelle Zahnreinigung“ bei Zahnarzt in Erwägung gezogen werden.

Die Professionelle Zahnreinigung ist eine effektive Maßnahme um Zahnbelag zu entfernen, bei der die Oberflächen und Zwischenräume mechanisch gesäubert werden. Unzählige Studien belegen, dass das Karies– und Parodontose (eigentliches Fachwort ist Parodontitis)- Risiko bei regelmäßiger Durchführung einer Professionellen Zahnreinigung deutlich gesenkt werden kann.

Während des Zahnbelag Entfernens (Kürettage), verwendet der behandelnde Zahnarzt verschieden geschliffene Instrumente die es ihm ermöglichen die Zahnoberfläche bis unter den Zahnfleischrand zu säubern. Auch die Entfernung von Zahnbelag an schwer zugänglichen Stellen, die selbst mit Zahnseide und Interdentalraumbürsten kaum sauber gehalten werden können, kann im Zuge einer Professionellen Zahnreinigung gewährleistet werden.

Eine Alternative zur Zahnreinigung mittels Kürettage ist das sogenannte „Air Flow Verfahren“. Bei dieser Methode wird die Zahnoberfläche durch Anwendung eines Wasser- Salz- Gemisches von Zahnbelag befreit. Auch hier gehen die Expertenmeinungen weit auseinander. Während viele Zahnärzte der Meinung sind, dass die Zahnreinigung mittels Air Flow in Kombination mit einer effektiven häuslichen Zahnpflege deutlich zum Erhalt der Zahngesundheit beiträgt, gehen andere Fachärzte davon aus, dass kleine Partikel des Wasser- Salz- Gemisches die Zahnoberfläche abschleifen, aufrauen und somit neue Anheftungsstellen für Bakterien bilden.

Die Kosten einer Professionellen Zahnreinigung werden von den gesetzlichen Krankenkassen in der Regel nicht getragen.

Lediglich einmal pro Jahr kann eine einfache Zahnsteinentfernung kassenzahnärztlich abgerechnet werden, diese ist jedoch bei weitem nicht so effektiv wie eine vollständige Professionelle Zahnreinigung. Aus diesem Grund erfolgt die Abrechnung dieser Prophylaxe Maßnahme nach den Grundsätzen der Privatabrechnung. Im Schnitt verlangt der Zahnarzt für seine erbrachte Leistungen rund 3,62 Euro pro Zahn, bei hohem Aufwand (zum Beispiel starkem Speichelfluss) sogar mehr. Die Gesamtkosten richten sich letztendlich nach der Anzahl der zu reinigenden Zähne. Im Gegensatz zu den gesetzlichen Krankenkassen übernehmen Private Versicherungsträger die Kosten der Professionellen Zahnreinigung vollständig.

Test Zahnpflege

Wie gut ist Ihre Zahnpflege? Testen Sie sich online und erfahren Sie nützliche Tipps.

Beantworten Sie dazu 14 kurze Fragen.

Weiterführende Informationen

Weitere allgemeine Informationen zu diesem Thema:

Eine Auswahl der bisher erschienenen Themen der Zahnmedizin finden Sie unter Zahnmedizin A-Z.

Dr-Gumpert.de ist ein Projekt, das mit viel Engagement vom Dr-Gumpert.de Team betrieben wird. Im Vergleich zu anderen Seiten ist vielleicht nicht alles so perfekt, aber wir gehen persönlich auf alle Kritikpunkte ein und versuchen die Seite stets zu verbessern.

An dieser Stelle bedanken wie uns bei allen Unterstützern unserer Arbeit.

Wenn Ihnen diese Seite gefallen hat, unterstützen auch Sie uns und drücken Sie:

Professionelle Zahnreinigung selber machen?

ich dachte mir, ich mache mal meine eigene kleine professionelle Zahnreinigung (PZR)

genau in der reihenfolge geputzt und gespült. Habe ich meinen Zähnen damit mehr geschadet als geholfen?

4 Antworten

witzbold – meinst du, die zähne sind jetzt richtig professionell sauber ? hast du politurbürstchen ? ein ultraschallgerät ? zwischen den zähen mit zahnseide saubergemacht ? evtl . zahnfleischtaschen gesäubert ? so wie du es beschreibst, hast du deinen zähnen vielleicht etwas geholfen, denn zähneputzen is ja ne gute sache, allerdings kannst du nicht von einer PZR sprechen. listerine ist ausserdem viel zu stark und kein gutes mundwasser.

listerine ist ausserdem viel zu stark und kein gutes mundwasser

da ist zu viel alkohol drin – über 20 % – das zerstört eher die mundflora und kann sogar krebsauslösend sein. in amerika gibt es listerine deshalb nur noch ohne alkohol zu kaufen ! schau doch mal bei der drogerie dm nach – da gibt es gute, günstige mundspülungen ohne alkohol – alverde ist da ne gute marke.

Mein Zahnarzt empfhelt Listerine aber nur 1 mal die Woche.

Ich habe mich selbst eine ganze Zeit lang mit Zahnmedizin beschäftigt und weiß worauf es bei der Zahnpflege ankommt.

Wichtig ist vorallem die Mineralisierung der Zähne zu unterstützen. Elmex gelée ist ein kleiner Beitrag dazu, welche aber unbedingt dezent und selten angewendet werden sollte, weil das enthaltene Flourid giftig, krebsauslösend und degenerierend wirken kann, wenn es übermäßig angewendet wird. Bevorzugen würde ich hier "GC Tooth Mousse" welche alle wichtigen Bestandteile zur Mineralisierung der Zähne beinhaltet. Das sind vorallem Phosphate und Calzium. Flourid sollte als Spurenelement fungieren, welches meiner Ansicht nach, schon ausreichend im Speichel enthalten ist, wenn man sich nicht grade ganz einseitig ernährt. Der nächste Punkt ist die Kariesprophylaxe durch Entziehung der Nahrungsgrundlage für Kariesbakterien (Streptococcus mutans), welche ausschließlich aus Zucker besteht. Wenn man zuckerhaltige Lebensmittel weg lässt, ist man schon auf der sicheren Seite. da in diesem Fall der Effekt der Mineralisierung der Zähne größer ist als die Demineralisierung durch die Hinterlassenschaften der Kariesbakterien (Plaque). Einen letzen wichten Faktor sehe ich in der Zahnpflege, welche meiner Meinung nach weniger Beachtung auf die richtige Zahnpasta , sondern eher auf die richtige Mundspühlung lenken sollte. Die Zahnbüste arbeitet nur oberflächlig und auch die Zahnseide kann Bakterien in den Zahnzwischenräumen nicht entfernen. Hier ist die in der Apotheke erhältliche Lösung mit dem Wirkstoff "Chlorhexidin" das Mittel der Wahl. Diese Mundspüllösung tötet zuverlässig die schädliche Kariesbakterien, und beugt sogar der Zahnbelagbildung vor. Einzige Nebenwirkung ist die Verfärbung der Zahnzwischenräume, die sich aber durch eine PZR einfach entfernen lassen, und darin begründet ist, dass die Bakterien durch die Lösung sozusagen "ausbluten" und ihre Überreste dort irgendwann sichtbar werden, wo sie sich überwiegend tumeln.

Ich würde euch also empfehlen mal nach den beiden Begriffen zu googeln, um euch selbst zu informieren:

GC Tooth Mousse, Chlorhexidin,

PS: Ich nehme die Mundspülung seit zwei Jahren regelmäßig (täglich ein bis zwei mal) und habe seit zwei Jahren nicht einmal den Ansatz von Zahnbelag gehabt, auch wenn ich Situationsbedingt 3 Tage mal nicht putzen konnte. Chlorhexidin wird vom Körper nicht aufgenommen und unverstoffwechselt ausgeschieden, ist somit ungefährlich für den Körper.

Kurzer Nachtrag: Die genaue Funktionsweise von Chlorhexidin kann ich hier natürlich nur andeuten, deshalb googelt bitte selbst nach. Chlorhexidin wird unter anderem für Behinderte Menschen eingestzt, die einer eigenen Mund-/Zahnpflege nicht oder nur ungenügend nachkommen können. Auch gilt es als hervorragendes Antiseptikum bei Halsschmerzen (Bakterielle Infektionen) oder nach Mund-OPs. Chlorhexidin ist eines der am besten geprüftesten Mittel der Zahnmedizin!

Ich möchte zu diesem Thema noch zwei Bücher empfehlen die ich zu diesem Thema gelesen habe, die sich intensiv mit Chlorhexidin auseinander setzen:

"Zahngesund: Wie Sie ohne Zahnarzt gesund bleiben" "Zahnarztlügen: Wie Sie Ihr Zahnarzt krank behandelt"

Die professionelle Zahnreinigung heißt so, weil sie nur vom Profi ausgeführt werden sollte. Also weder vom Nageldesigner noch vom Kosmetikstudio um die Ecke. Es werden spezielle Geräte und Instrumente benötigt, um die Zähne dort zu reinigen, wo Du NIEMALS hinkommst, auch wenn du Dir noch so viel Mühe gibst. 3x hintereinander Zähneputzen + spülen hat damit herzlich wenig zu tun. Von Mundspüllösungen mit Alkohol ist eher abzuraten wie ein Vorredner schon ausführlich begründet hat. Auch bei gesundem Zahn+Zahnhalteapparat hilft es nix – 1x im Jahr zum Profi (Zahnarzt) gehen als Prophylaxe. Es gibt Patienten mit entsprechenden Erkrankungen die müssen 2-4x im Jahr kommen.

Welcher Zahnarzt führt bitte SELBST eine PZR durch.

Macht das nicht der Helferschwengel?

Also könnte das auch ein „Nageldesigner“ machen, wenn sie/er es gelernt hätte.

Und das ist kein Studium, ja nicht mal eine richtige Ausbildung, maximal ein Kurs in einer Ausbildung.

Ich bin mir sicher, das könnte JEDER, der sich ein YouTube-Video ansieht.

Und mal provokant, das gilt sogar für Füllungen.

Was die Engländer alles selbst machen ist heftig 😉 .

Da kauft man günstige Sets mit Werkzeugen, sogar die Spritzen sind drin.

Hier ein Hersteller:

Ja, Profis an Unis entwickeln Füllungen ÜBER die Karies.

Die Karies stirbt durch Nahrungsmangel darunter ab.

Die Uni ist nicht in einem Dritte-Welt-Land, sondern Österreich.

Wie heißen die Werkzeuge für eine PZR eigentlich?

Ich wusste es mal.

Irgendwas in der Richtung „Couverture“ 😉 (ja, Ich weiß dass das ein Schokoladenüberzug für Kuchen ist, aber reiner Kakao ist übrigens gut für die Zähne).

Oder Cuvette, irgendwas klanglich in der Richtung.

Gibtes als Handwerkzeuge und elektrisch.

Neu günstig bei Ebay aus China, oder gebraucht.

Hier findest Du viele Tipps:

Auch interessant

ich würde gerne wissen welche Krankenkasse ohne Zusatzkosten, die gesammte Professionelle Zahnreinigung Zahlt und am besten auch Naturmedikamente ( homöopathie) bezahlt. Ich bin eine Azubine und leider durch die ganzen Angebote von den Krankenkassen sehr verwirrt. Ich bedanke mich nun schonmal im voraus.

Kann mir jemand einen guten ZA empfehlen, der die PZR gut macht und halbwegs günstig anbietet?

Viele sagen ja, Listerine sei als Mundspülung zu stark, aber warum?

Ich hah 2 Fragen. 1.) Sieht dieses Zahnfleisch angeschwollen aus.

2.) Wenn ja, was kann ich tun, dass es wieder abschwellt und sie wieder an meine Zähne anpasst.

Ich leide häufiger an Mundgeruch, konnte aber nie einen Grund hierfür finden. Ich putze mir 3-4 mal täglich die Zähne, reinige die Zahnzwischenräume und spüle mit Listerine aus. Nun habe ich vor einigen Tagen zur Kontrolle mit meiner Handytaschenlampe meinen Mundraum "abgecheckt" und fand an meiner linken Mandel einen weißen Klumpen, den ich dann mit einem Wattestäbchen rausholte, welcher fürchterlich stank (eben wie mein Mundgeruch). Dann sah ich genauer nach und fand ganz hinten im Mundraum (an den Mandeln) kleine Löcher, in denen sich weitere weiße Klümpchen befanden, die ich aber nicht herausholen konnte. Nun ist es so, wenn ich mit meinem Finger an der linken Mandel reib, ist kein Geruch wahrzunehmen; ganz anders, wenn ich das selbe an meiner rechten Mandel mache. Dann stinkt der Finger so richtig. Habe schon drüber geputzt -> hat nichts geholfen. Hab nach weiteren weißen Klümpchen gesucht -> keine gefunden. Der Geruch bleibt trotzdem. Was kann ich dagegen machen, um nie wieder das Problem zu haben? Ist eine Mandel-OP hierfür wirklich die letzte und einzige Lösung?

Hallo, hat jemand vielleicht einen Tipp bei EMPFINDLICHEN Zähnen? Habe schon Elmex Gelée ausprobiert, aber manchmal sind die Zähne trotzdem so überempfindlich, v.a., wenn ich etwas Kaltes trinke.

Gibt es vielleicht sonst noch irgend etwas, das man machen kann? – Beim Zahnarzt war ich schon. DANKE.

Ich putze Morgens und Abends mir die Zähne mit elmex Kariesschutz. 1 mal die Woche spüle ich mit Listerine Total Care und 1 mal die Woche putze ich mit elmex gelee. Bevor ich mit elmex gelee putze, habe ich immer mit elmex Kariesschutz davor geputzt. Trotzdem habe ich schmerzempfindliche Zähne und auf fast allen Zähnen in Mund weiße flecken (Initialkaries). Als Zahnbürste nutze ich elmex Kariesschutz Inter x. Auf eine Zucker und Säurearme Ernährung achte ich auch. Was soll ich nun machen?

Bei meinem ZA kann ich zwischen einer "kleinen PZR" wählen für 30 Euro und die große, welche ca. 1 Stunde dauert und 70 Euro kostet.

Ich habe noch nie in meinem Leben (27 Jahre alt) eine PZR gemacht, aber mir kommen die Preise ehrlich gesagt sehr billig vor. Oder ist das normalerweise noch günstiger und ich sollte zu einem anderen ZA gehen?

Hab keinen Bock hochzurennen um mir die Zähne zu putzen, also es gibt es dieses Listerine, das ist mit Alkohol. Kann ich stattdessen auch einfach 40-%igen Vodka nehmen?

Und wenn ja, würdet ihr vielleicht eher Jägermeister empfehlen, wegen des Geschmacks, weil man es ja immerhin im ganzen Mund verteilt?

Nachdem ich im Sommer Zwillinge erwarte, steht natürlich alles mögliche auf unserer todo Liste. Natürlich muss ich nun abwägen, was muss unbedingt und was nicht. Dazu gehört auch die PZR, die ich normalerweise einmal im Jahr machen lasse (ich bin nicht reich od. so. ) Die letzte war im Oktober 2013. Der nächste Zahnarztbesuch steht schon an, deswegen meine Frage, da ja Zahnhygiene in der Schwangerschaft besonders wichtig ist.

PS. Bitte nur ernst-u.nettgemeinte Kommentare

Ich will mir eine professionelle Zahnreinigung durchführen lassen. Ist es gesetzlich erlaubt, mit 16 dies zu machen ?

Hallo, kann ich mit einer Festen Zahnspange eine professionelle Zahnreinigung beim Zahrnarzt durchführen lassen? Wenn ja, müsste ich dann mehr zahlen?

warum kostet eine professionelle zahnreinigung bei nur noch 10 zähnen genauso lange und ist genauso teuer wie mit 20 zähnen?

ich mache gerade eine keline statistische Auswertung für den Bereich Zahnmedizin und würde gerne mal wissen, wie viel Ihr durchschnittlich für eine professionelle Zahnreinigung zahlt ?

Zahnstein selbst entfernen

Zahnstein selbst entfernen – geht das?

Zahnstein (Calculus Dentis) und Plaque sind die Hauptursachen für schwere Entzündungen des Zahnfleisches und der Bildung von Karies. Aus diesem Grund ist es von größter Bedeutung, der Bildung von Zahnstein durch eine entsprechend Mundhygiene vorzubeugen. Hat sich bereits Zahnstein gebildet, muss er fachgerecht entfernt werden.

Wie kann man Zahnstein (Calculus Dentis) selber zuhause erkennen?

Zahnstein (Calculus Dentis) ist leicht zu erkennen. Oberhalb des Zahnfleisches zeigt er sich als mineralische Ablagerung mit gelblicher bis bräunlicher Färbung. Sind die Beläge einmal verhärtet, können sie durch das ausschließliche Reinigen der Zähne mit der Zahnbürste nicht mehr entfernt werden. Sie heben sich in ihrer Farbgebung sehr deutlich von der natürlichen Farbe des Zahns ab. Vor allem an den Schneidezähnen im Unterkiefer ist oft eine ausgeprägte Bildung von Zahnstein zu beobachten und sehr leicht zu erkennen und bei extrem starker Zahnsteinbildung mit der Zunge zu fühlen. Kleine Stücke des vorhandenen Zahnsteins lösten sich häufig zwischendurch ab.

Wann kann Zahnstein auch eigenständig zuhause entfernt werden?

Die Vorstufe des verhärteten Zahnsteins (Calculus Dentis) ist der weiche Zahnbelag, die sogenannte Plaque – dieser Zahnbelag wird durch eine gründliche Mundhygiene im Rahmen des regelmäßigen Zähneputzens entfernt. Erfolgt die Reinigung der Zähne und der Zahnzwischenräume nicht gründlich genug, verhärtet sich der Belag und es entsteht Zahnstein.

Die Entfernung zuhause ist bei Patienten, die durch Krankheit ans Bett gebunden sind, eine vorübergehende Alternative. Dies gilt auch für alle, die ihre Zähne zwischen den Zahnarztterminen zusätzlich frei von Zahnstein halten wollen. Bei Patienten mit extremer Zahnarztangst ist die Entfernung eine bessere Alternative, als die kontinuierliche Zunahme von Zahnstein. Trotzdem sollten sich auch Angstpatienten zur professionellen Zahnreinigung beim Zahnarzt überwinden. Sie ist absolut schmerzfrei und ein wichtiger Beitrag zum Erhalt der Zähne.

Welche Hilfsmittel können gegen festsitzenden Zahnbelag gekauft werden?

Der Handel führt unterschiedliche Hilfsmittel wie Zahnsteinentferner, Zahnsteinradierer sowie elektrische Zahnbürsten und spezielle Zahncremes. zur Entfernung von Zahnstein (Calculus Dentis)an.

Beim Zahnsteinentferner handelt es sich um ein Instrument, wie sie auch vom Zahnarzt benutzt werden. Er weist zwei unterschiedlich gebogene Enden auf, die sich zum Abheben des Zahnsteins entlang des Zahnfleischsaums und in den Zahnzwischenräumen eignen. Unter Zuhilfenahme eines speziellen Spiegels ist die gezielte Entfernung auch an der Innenseite der Zahnreihe im Oberkiefer und im hinteren Bereich möglich. Der Zahnsteinentferner muss vorsichtig angewendet werden, um Verletzungen des Zahnfleisches und der Mundschleimhaut zu vermeiden.

Mit dem Zahnsteinradierer werden Verfärbungen der Zähne und leichter Zahnstein entfernt. Der Radierer besteht aus mit Siliciumcarbid-Kristallen versetztem Gummi. Dadurch wirkt er leicht schleifend. Auch bei der Anwendung des Zahnsteinradierers muss darauf geachtet werden, das Zahnfleisch nicht zu verletzen, um schlecht heilende Entzündungen zu verhindern.

Die große Auswahl an elektrischen Zahnbürsten entfernt die weiche Plaque und verhindert bei regelmäßigem Zähneputzen die Bildung von Zahnstein. Sie sind jedoch nicht in der Lage, Zahnstein zu entfernen. Eine Ausnahme bilden Ultraschall-Zahnbürsten, die in Kombination mit spezieller Zahnpasta in der Lage sind, bereits vorhandenen Zahnstein zu entfernen.

Im Handel ist eine große Auswahl an Zahncremes vorhanden, die in der Lage sind, die Bildung von Zahnstein zu reduzieren oder, abhängig von der persönlichen Veranlagung und Zusammensetzung des Speichels, zu verhindern.

Welche Hausmittel gibt es?

Zur Entfernung von Zahnstein gibt es zahlreiche Empfehlungen in Form von Hausmitteln. Das Kauen von Sesam zählt genauso dazu wie die Verwendung von Backpulver oder Essig. Mit Ausnahme von Sesam sind die empfohlenen Hausmittel jedoch bedenklich, da sie durch den Schmirgeleffekt den Zahnschmelz schädigen und aufrauen. Dadurch bietet sich für Plaque und Bakterien eine noch größere Angriffsfläche. Auch Essig ist angeblich in der Lage, Zahnstein zu entfernen. Die Problematik dieser Anwendung liegt in der aggressiven Essigsäure, die den Zahnschmelz angreift und ebenfalls aufraut. Mit gleicher Vorsicht sind Tipps wie die Anwendung von Teebaumöl oder Zitrone zu betrachten.

Welche Methoden gibt es zur eigenständigen Entfernung?

Die einzig zuverlässige und empfehlenswerte Methode zum Entfernen von Zahnstein ist das Putzen der Zähne mit Ultraschall. Für diesen Zweck bietet der Handel einstweilen hochwertige Ultraschall-Zahnbürsten an, die eine zahnfleisch- und zahnsubstanzschonende Entfernung gewährleisten.

Die Ultraschall-Zahnbürste wird kombiniert mit einer speziellen Zahncreme angewandt. Der Ultraschall bildet in der Zahnpasta mikrofeine Bläschen, die mit großer Wucht zerplatzen und Plaque und bereits vorhandenen Zahnstein ablösen, ohne die Zahnsubstanz anzugreifen. Der Vorteil dieser Methode liegt darin, dass auch schwer zugängliche Stellen bei gründlicher Reinigung erreicht werden. Mechanische Putzbewegungen, die bei übermäßigem Druck ebenfalls zur Schädigung des Zahnschmelzes führen, gehören mit dieser Methode genauso der Vergangenheit an wie die Bildung von Zahnstein. Ergänzt wird diese Methode mit der regelmäßigen Kontrolle beim Zahnarzt, der bei Bedarf eine professionelle Zahnreinigung anordnet.

Wann sollte man zur Behandlung zum Zahnarzt gehen?

Zahnstein sollte immer vom Zahnarzt im Rahmen der professionellen Zahnreinigung entfernt werden. Einer der Gründe liegt in der großen Verletzungsgefahr von Zahnfleisch und Mundschleimhaut, die Auslöser für schwere Entzündungen sein können. Da sich Zahnstein nicht nur an den Zahnflächen ausbildet, sondern auch unterhalb des Zahnfleischrandes, kann er durch den Patienten nicht vollständig entfernt werden. Verbleibt Zahnstein über einen längeren Zeitraum in den natürlichen Zahnfleischtaschen, bildet er eine Brutstätte für Bakterien, die als Ursache für Parodontitis mit Zahnverlust und Knochenabbau als Folgeerscheinung gelten.

Das könnte Sie auch interessieren:

Möchten Sie mehr über die Möglichkeiten der Zahnsteinentferung in der Zahnarztpraxis erfahren? Dann rufen Sie uns jetzt an und vereinbaren Sie einen Termin für ein kostenloses und unverbindliches Beratungsgespräch:

Dr.med.dent. Frank Seidel, Zahnarzt für Oralchirurgie, TSP Implantologie

Tel.: 033203 – 85200, 14532 Kleinmachnow bei Berlin (Potsdam Mittelmark)

Sa: 08:00 – 13:00 Uhr

Tel.: 033203 85200

Vor allem Patienten, die ihren ersten herausnehmbaren Zahnersatz (Teilprothesen) erhalten, haben häufig Unsicherheiten in Bezug auf dessen Haltbarkeit. Ängste, die. mehr lesen »

Kostenlose Patientenberatung am Abend bei Zahnarzt Dr. Frank Seidel. Weil die Patienten im.

Источники: http://www.dr-gumpert.de/html/zahnbelag_entfernen.html, http://www.gutefrage.net/frage/professionelle-zahnreinigung-selber-machen, http://www.zahn-zahnarzt-berlin.de/news/zahnstein-selbst-entfernen.html

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here