Partner risikolebensversicherung vergleich

0
57

Partner: Risikolebensversicherung Vergleich für zwei Personen

Die Vergangenheit hat immer wieder gezeigt, dass es fatal sein kann, wenn in einer Familie eine Risikolebensversicherung nur für einen Partner abgeschlossen wurde. Nicht nur der Tod des Haupternährers führt zu einem finanziellen Desaster. Stirbt in einer Familie die Person, die sich um die kleinen Kinder kümmert, kommen ebenfalls für die Betreuung der Kinder hohe Kosten auf den überlebenden Partner zu. Mit dem folgenden Risikolebensversicherung Vergleich für Partner finden Sie jetzt eine Lösung!

  • Beitragsfreistellung möglich: ja Für die Dauer einer Berufs- und/oder Erwerbsunfähigkeit erfolgt eine Befreiung von der Beitragszahlung. Der Schutz der Risikolebensversicherung bleibt über diesen Zeitraum jedoch erhalten.

Paarvertrag: Das Todesfallrisiko zweier Personen wird mit einem Versicherungsvertrag abgesichert. Stirbt eine der beiden versicherten Personen, erhält die andere die vereinbarte Versicherungssumme. Die Leistung wird nur einmalig im Todesfall einer der beiden versicherten Personen erbracht.

  • Beitragsfreistellung möglich: ja Für die Dauer einer Berufs- und/oder Erwerbsunfähigkeit erfolgt eine Befreiung von der Beitragszahlung. Der Schutz der Risikolebensversicherung bleibt über diesen Zeitraum jedoch erhalten.

Paarvertrag: Das Todesfallrisiko zweier Personen wird mit einem Versicherungsvertrag abgesichert. Stirbt eine der beiden versicherten Personen, erhält die andere die vereinbarte Versicherungssumme. Die Leistung wird nur einmalig im Todesfall einer der beiden versicherten Personen erbracht.

  • Beitragsfreistellung möglich: ja Für die Dauer einer Berufs- und/oder Erwerbsunfähigkeit erfolgt eine Befreiung von der Beitragszahlung. Der Schutz der Risikolebensversicherung bleibt über diesen Zeitraum jedoch erhalten.

Paarvertrag: Das Todesfallrisiko zweier Personen wird mit einem Versicherungsvertrag abgesichert. Stirbt eine der beiden versicherten Personen, erhält die andere die vereinbarte Versicherungssumme. Die Leistung wird nur einmalig im Todesfall einer der beiden versicherten Personen erbracht.

  • Beitragsfreistellung möglich: ja Für die Dauer einer Berufs- und/oder Erwerbsunfähigkeit erfolgt eine Befreiung von der Beitragszahlung. Der Schutz der Risikolebensversicherung bleibt über diesen Zeitraum jedoch erhalten.

Paarvertrag: Das Todesfallrisiko zweier Personen wird mit einem Versicherungsvertrag abgesichert. Stirbt eine der beiden versicherten Personen, erhält die andere die vereinbarte Versicherungssumme. Die Leistung wird nur einmalig im Todesfall einer der beiden versicherten Personen erbracht.

  • Beitragsfreistellung möglich: ja Für die Dauer einer Berufs- und/oder Erwerbsunfähigkeit erfolgt eine Befreiung von der Beitragszahlung. Der Schutz der Risikolebensversicherung bleibt über diesen Zeitraum jedoch erhalten.

Paarvertrag: Das Todesfallrisiko zweier Personen wird mit einem Versicherungsvertrag abgesichert. Stirbt eine der beiden versicherten Personen, erhält die andere die vereinbarte Versicherungssumme. Die Leistung wird nur einmalig im Todesfall einer der beiden versicherten Personen erbracht.

  • Beitragsfreistellung möglich: ja Für die Dauer einer Berufs- und/oder Erwerbsunfähigkeit erfolgt eine Befreiung von der Beitragszahlung. Der Schutz der Risikolebensversicherung bleibt über diesen Zeitraum jedoch erhalten.

Paarvertrag: Das Todesfallrisiko zweier Personen wird mit einem Versicherungsvertrag abgesichert. Stirbt eine der beiden versicherten Personen, erhält die andere die vereinbarte Versicherungssumme. Die Leistung wird nur einmalig im Todesfall einer der beiden versicherten Personen erbracht.

  • Beitragsfreistellung möglich: nein Für die Dauer einer Berufs- und/oder Erwerbsunfähigkeit erfolgt eine Befreiung von der Beitragszahlung. Der Schutz der Risikolebensversicherung bleibt über diesen Zeitraum jedoch erhalten.

Paarvertrag: Das Todesfallrisiko zweier Personen wird mit einem Versicherungsvertrag abgesichert. Stirbt eine der beiden versicherten Personen, erhält die andere die vereinbarte Versicherungssumme. Die Leistung wird nur einmalig im Todesfall einer der beiden versicherten Personen erbracht.

  • Beitragsfreistellung möglich: ja Für die Dauer einer Berufs- und/oder Erwerbsunfähigkeit erfolgt eine Befreiung von der Beitragszahlung. Der Schutz der Risikolebensversicherung bleibt über diesen Zeitraum jedoch erhalten.

Paarvertrag: Das Todesfallrisiko zweier Personen wird mit einem Versicherungsvertrag abgesichert. Stirbt eine der beiden versicherten Personen, erhält die andere die vereinbarte Versicherungssumme. Die Leistung wird nur einmalig im Todesfall einer der beiden versicherten Personen erbracht.

  • Beitragsfreistellung möglich: ja Für die Dauer einer Berufs- und/oder Erwerbsunfähigkeit erfolgt eine Befreiung von der Beitragszahlung. Der Schutz der Risikolebensversicherung bleibt über diesen Zeitraum jedoch erhalten.

Paarvertrag: Das Todesfallrisiko zweier Personen wird mit einem Versicherungsvertrag abgesichert. Stirbt eine der beiden versicherten Personen, erhält die andere die vereinbarte Versicherungssumme. Die Leistung wird nur einmalig im Todesfall einer der beiden versicherten Personen erbracht.

  • Beitragsfreistellung möglich: ja Für die Dauer einer Berufs- und/oder Erwerbsunfähigkeit erfolgt eine Befreiung von der Beitragszahlung. Der Schutz der Risikolebensversicherung bleibt über diesen Zeitraum jedoch erhalten.

Paarvertrag: Das Todesfallrisiko zweier Personen wird mit einem Versicherungsvertrag abgesichert. Stirbt eine der beiden versicherten Personen, erhält die andere die vereinbarte Versicherungssumme. Die Leistung wird nur einmalig im Todesfall einer der beiden versicherten Personen erbracht.

Kosten für Kinderbetreuung werden unterschätzt

Traditionell schließen viele Familien nur eine Risikolebensversicherung für denjenigen ab, der als Hauptverdiener gilt. Auf den ersten Blick ist dies auch durchaus schlüssig. Niemand bedenkt aber, dass der Tod des nicht berufstätigen Partners auch eine enorme finanzielle Belastung bedeutet. Sie sind eine junge Familie mit kleinen Kindern? Der Tod des Partners würde bedeuten, dass der Hauptverdiener entweder nur noch Teilzeit arbeiten kann, oder eine Betreuung für die Kinder engagieren muss. In beiden Fällen bedeutet dies massive finanzielle Einbußen. Nutzen Sie für einen Partnertarif unseren Risikolebensversicherung Vergleich mit Rechner und schließen Sie diese mögliche finanzielle Lücke.

Steuerliche Komponente beachten

Unser Risikolebensversicherung Vergleich für Partner zeigt Ihnen die günstigsten Anbieter im Rechner, berücksichtigt aber natürlich nicht die steuerlichen Umstände. Gerade bei unverheirateten Paaren liegt hier ein Risiko. Die Auszahlung aus einer Risikolebensversicherung erfolgt einkommensteuerfrei. Allerdings kann Erbschaftssteuer anfallen, wenn der Begünstigte nicht auch der Beitragszahler ist. Die Konstellation sollte immer die sein, dass der Begünstigte auch als Antragsteller und Beitragszahler auftritt. Damit wird eine mögliche Erbschaftssteuer umgangen.

Risikolebensversicherung Partnervertrag im Test für Ehepaare

Nutzen Sie unseren Risikolebensversicherung Vergleich für einen Partnervertrag jetzt, wenn Sie verheiratet sind und sich gegenseitig absichern möchten. Diese Konstellation fällt häufig günstiger aus, als zwei getrennte Verträge. Die Versicherer ermitteln das Durchschnittsalter der beiden versicherten Personen. Gerade wenn es erhebliche Altersunterschiede bei Ihnen und Ihrem Partner gibt, ist diese Variante lohnenswert. Ermitteln Sie einfach einmal zu zweit die Prämie für einen Risikolebensversicherung Partnertarif im Rechner und stellen Sie der Prämie den Aufwand für zwei getrennte Policen gegenüber. Am Ende ist es tatsächlich nur ein Rechenexempel.

Die Details bei einer Risikolebensversicherung

Im Rahmen unseres Tests eines Risikolebensversicherung Partnervertrages sind neben der Prämie noch andere wichtige Informationen wichtig. Einige Versicherer bieten eine Nachversicherungsgarantie ohne erneute Gesundheitsprüfung, wenn sich wichtige Lebensumstände ändern. Dazu zählt beispielsweise die Geburt eines Kindes, ein höherwertiger Arbeitsplatz oder die Finanzierung einer Immobilie.

Ein anderer Punkt ist die Verwendung der Gewinnanteile. Auch wenn es sich bei der Risikolebensversicherungsprämie um eine reine Risikoprämie handelt, werden mit den Beiträgen Überschüsse verwendet. Einige Gesellschaften verwenden diese, um im Leistungsfall die Todesfallsumme zu erhöhen. Andere Versicherer reduzieren den Beitrag um die wahrscheinlichen Gewinne. In diesem Fall wird zwischen einer Brutto- und der Nettoprämie unterschieden. Fallen die Überschüsse niedriger aus als erwartet, kann der Beitrag angehoben werden, aber nie das Niveau des Bruttobeitrages übersteigen.

Fakt ist, nutzen Sie unseren Risikolebensversicherung Vergleich für Familien, wenn Sie ihre Familie rundum abgesichert wissen möchten.

Verbundene Risikolebensversicherung: Auf Gegenseitigkeit beruhende Absicherung

Schnellnavigation:

Gerade Kinder und Ehe- beziehungsweise Lebenspartner möchte man zu jeder Zeit optimal versorgt wissen. Doch was, wenn man sich nicht mehr selbst um das Wohl der Liebsten kümmern kann? Verstirbt ein Familienmitglied, hinterlässt es ein großes Loch. Handelt es sich um den Haupt- oder gar Alleinverdiener der Familie, steht diese oft zusätzlich vor ernsthaften finanziellen Schwierigkeiten.

Wer die Hinterbliebenen vor diesen Sorgen schützen möchte, kann mit einer Risikolebensversicherung vorsorgen. Ehe-, Lebens- und sogar Geschäftspartner haben dabei die Option, sich gegenseitig abzusichern. Sie können einen Partnertarif, oft auch Paartarif genannt, wählen. Doch worauf sollte man bei der sogenannten verbundenen Risikolebensversicherung achten und welche Alternativen gibt es zur gegenseitigen Absicherung?

Was ist eine Partner-Risikolebensversicherung?

Die Risikolebensversicherung ist ein Hinterbliebenenschutz, der das Todesfallrisiko des Versicherten absichert. Im Todesfall erhalten die Begünstigten, meist die Angehörigen, die vereinbarte Versicherungssumme und damit eine gewisse finanzielle Sicherheit. Besonders sinnvoll ist die Risikolebensversicherung für Familien mit einem Hauptverdiener oder etwa beim Abschluss eines hohen Kredits wie einer Baufinanzierung. Im ersten Fall gewährleistet die Risikolebensversicherung die Existenz des Partners und der Kinder, im zweiten Fall kann die Versicherungsleistung genutzt werden, um den Kredit abzuzahlen.

Für Ehepaare, Lebens- oder Geschäftspartner besteht hier die Möglichkeit, eine Partner-Risikolebensversicherung abzuschließen. Dies geschieht oft in Form der verbundenen Risikolebensversicherung. Sie unterscheidet sich in ihrer reinen Funktionsweise nicht von einer Einzelpolice, wird aber als Partnervertrag unterschrieben. Das bedeutet in den meisten Fällen, dass sich die beiden Vertragsnehmer gegenseitig absichern. Beim Tod eines der Versicherungsnehmer erhält der jeweilige Partner die Versicherungssumme. Sollten beide gleichzeitig versterben, fließt die Versicherungsleistung in der Regel an die Angehörigen. Die Summe wird allerdings auch im Todesfall beider Versicherten nur einmal ausgezahlt.

Risikolebensversicherung für Partner: Welche Möglichkeiten gibt es?

Wer seine Angehörigen für den eigenen Todesfall absichern möchte, kann mit der Risikolebensversicherung ein zuverlässiges finanzielles Polster schaffen. Ehepaare, Lebens- oder Geschäftspartner, die wirtschaftlich voneinander abhängig sind und sich gegenseitig absichern möchten, haben verschiedene Optionen:

Ein Partnervertrag (verbundene Risikolebensversicherung)

Verbundene Lebensversicherung

Wer sich für eine Partner-Risikolebensversicherung entscheidet, unterschreibt gemeinsam einen Versicherungsvertrag. Dieser führt beide Versicherungsnehmer, also beispielsweise beide Eheleute oder Lebensgefährten, jeweils als versicherte Personen und als Bezugsberechtigte auf. Das bedeutet, stirbt einer der beiden Versicherten, erhält der jeweils andere die vereinbarte Versicherungssumme. Damit gilt der Vertrag als beendet, die Versicherung leistet nur einmal. Im Vergleich zu zwei einzelnen Verträgen kann die Partnerversicherung häufig etwas kostengünstiger ausfallen.

Wer sich für die auf Gegenseitigkeit beruhende Versicherung interessiert, steht allerdings schnell vor einer wichtigen Frage: Was geschieht, wenn beide Versicherten gleichzeitig versterben? In diesem Fall zahlt die Versicherung in der Regel an die Hinterbliebenen. Gerade Eltern, die die verbundene Risikolebensversicherung – Ehepaar oder unverheiratet spielt hier keine Rolle – zur Absicherung ihrer Kinder abschließen möchten, sollten genau rechnen. Reicht die einmalige Zahlung der Versicherungssumme beim Ableben beider Elternteile als dauerhafte finanzielle Absicherung für den Nachwuchs aus?

Auch andere Stolpersteine, die eine Partner-Risikolebensversicherung mit sich bringen kann, sollten bedacht werden. So werden Versicherungssumme und Laufzeit beispielsweise fГјr beide Partner gleich festgesetzt. Herrscht hierbei ein unterschiedlicher Bedarf der beiden Versicherten, kann eine andere Variante der Versicherung lohnenswerter sein.

Zwei einzelne Versicherungsverträge

Wer sich mehr Flexibilität wünscht, hat auch die Möglichkeit auf zwei verschiedene Versicherungsverträge auszuweichen. Jeder Ehe-, Lebens- oder Geschäftspartner schließt einfach eine eigene Risikolebensversicherung ab. Der Versicherungsnehmer versichert dabei den eigenen Todesfall und gibt den Partner als Begünstigten an. Versicherter und Versicherungsnehmer sind also die gleiche Person. Die Vorteile dieser Variante liegen auf der Hand: Die Rahmenbedingungen können ganz individuell und für jede Person separat festgelegt werden. Außerdem erhalten die Angehörigen im Todesfall beider Personen zwei Versicherungssummen und sind damit doppelt abgesichert.

Auf der anderen Seite sind zwei Verträge in der Regel teurer als ein Partnertarif. Außerdem sollten besonders unverheiratete Paare den Faktor Erbschaftssteuer bei der Risikolebensversicherung nicht außer Acht lassen. Denn die Versicherungsleistung ist steuerpflichtig. Während der Freibetrag bei Ehepaaren bei 500.000 Euro liegt, ist der Betrag bei Unverheirateten mit 20.000 Euro deutlich geringer und ist mit einer hohen Versicherungssumme schnell überstiegen.

Гњber-Kreuz-Versicherung

Eine dritte Möglichkeit für Paare ist die Über-Kreuz-Versicherung. Dabei werden ebenfalls zwei Versicherungsverträge abgeschlossen. Das bedeutet hohe Flexibilität bei der Ausgestaltung der Verträge und eine doppelte Versicherungsleistung im Todesfall beider Partner. Allerdings versichern sich die Partner gegenseitig. Sie sind bei ihrem Vertrag also jeweils Versicherungsnehmer und Begünstigter, während der Partner als versicherte Person angegeben wird. Verstirbt der Ehepartner oder Lebensgefährte, erhält der Versicherungsnehmer die vereinbarte Leistung aus seiner Versicherung.

Auch wenn die zwei einzelnen Versicherungsverträge teurer sein können als eine Partner-Risikolebensversicherung, kann sich die Über-Kreuz-Versicherung vor allem für unverheiratete Paare lohnen, da für die Versicherungsleistung keine Erbschaftssteuer anfällt. Sie kommt schließlich aus einer eigens abgeschlossenen und bezahlten Versicherung.

Was geschieht mit der Risikolebensversicherung auf Gegenseitigkeit bei Trennung oder Scheidung?

Wer sich für eine Risikolebensversicherung für Partner interessiert, sollte auch die Möglichkeit der Scheidung, Trennung oder Beendigung der Geschäftsbeziehung bedenken. Denn meist ändert sich damit auch der Absicherungsbedarf. Doch aufgepasst: Die Bezugsberechtigung aus der Risikolebensversicherung für den Ex-Partner erlischt nicht automatisch mit einer Scheidung oder Trennung.

Wird eine verbundene Risikolebensversicherung nicht länger benötigt, kann sie gekündigt werden. Allerdings müssen beide Partner der Kündigung zustimmen. Dient die Risikoversicherung vor allem der Absicherung gemeinsamer Kinder und soll deshalb weiterlaufen, kann in der Regel auch eine Änderung der Begünstigten vorgenommen werden.

Wer zwei getrennte Risikolebensversicherungsverträge abgeschlossen hat, ist nicht nur innerhalb der Versicherung, sondern auch im Trennungsfall sehr flexibel. Die Anpassung des Begünstigten ist im Normalfall – sofern beim Abschluss nichts anderes vereinbart wurde – ohne dessen Zustimmung möglich. Dies sieht bei einer Über-Kreuz-Versicherung anders aus: Im Falle einer Trennung muss hier die versicherte Person geändert werden, was zum Problem werden kann.

Bezugsrecht bei Risikolebensversicherungen

Wer bei Lebensversicherungen das Bezugsrecht innehat, erhält die Versicherungsleistungen, er ist also der Begünstigte. Man kann dabei zwischen widerruflich und unwiderruflich Begünstigten unterscheiden:

Widerrufliches Bezugsrecht: Der BegГјnstigte hat erst mit dem Eintritt des Versicherungsfalls das Recht auf die Versicherungsleistung. Bis dahin kann der Versicherungsnehmer beliebig Гјber den Vertrag verfГјgen, also auch einen anderen BegГјnstigen einsetzen.

Unwiderrufliches Bezugsrecht: Der Begünstigte hat mit Vertragsabschluss das Recht auf die Versicherungsleistung. Eine Änderung des Bezugsberechtigten ist somit nur mit Zustimmung des bisher Begünstigten möglich.

Partner-Risikolebensversicherung: Vergleich nutzen und passenden Tarif finden

Die Absicherung der Liebsten besitzt für die meisten Menschen oberste Priorität. Die Risikolebensversicherung kann im schlimmsten Fall für finanzielle Unterstützung sorgen und andernfalls entstehende Geldprobleme verhindern. Viele Paare entscheiden sich für eine gegenseitige Absicherung, um sowohl den Partner als auch den gemeinsamen Nachwuchs zu schützen.

Ganz gleich, ob man sich auf eine verbundene Risikolebensversicherung, eine Über-Kreuz-Versicherung oder zwei gänzlich getrennte Versicherungsverträge festlegt, auf einen Anbietervergleich sollte man nie verzichten. Dieser gibt nicht nur einen Überblick über das vielfältige Angebot, sondern kann auch dabei helfen, das ideale Produkt für den persönlichen Bedarf zu finden.

Verbundene Risikolebensversicherung

Risikolebensversicherungen sind Todesfallversicherungen das heißt, sie dienen als Hinterbliebenenschutz. Hinterbliebene, die von einer Person wirtschaftlich abhängig sind, erhalten als bezugsberechtigte Personen im Todesfal des Versicherten die vereinbarte Versicherungsleistung. Es gibt im Grunde drei Formen der Risikolebensversicherung: klassische, fallende und verbundene Risikolebensversicherung (RLV).

Unterschiede zur herkömmlichen Risikolebensversicherung

Der Unterschied zwischen einer verbundenen Risikolebensversicherung und den beiden anderen Formen liegt darin, dass sie als Partnervertrag abgeschlossen wird. Ehe-, Lebens- oder Geschäftspartner können eine verbundene RLV abschließen, um sich gegenseitig oder Angehörige finanziell abzusichern. Jedoch kann auch ein Enkel mit einem seiner Großeltern eine solche Police abschließen. Sie fungiert dann quasi als Ausbildungssicherung.

Eine verbundene Risikolebensversicherung lohnt sich vor allem für verheiratete Paare ohne Kinder oder wenn sich zwei Geschäftspartner gegenseitig absichern möchten. Sie kann mit einer konstanten oder fallenden Versicherungssumme abgeschlossen werden. Interessierte sollten sich kostenlos und umfassend über die RLV informieren.

Ein Risikolebensversicherung Vergleich spart viel Geld!

Ein Risikolebensversicherung Vergleich muss nicht zeitaufwendig und kompliziert sein. Der Vergleichsrechner findet in wenigen Sekunden das beste Angebot für Sie, um Ihre Hinterbliebenen finanziell abzusichern.

Risikoleben Vergleich

Risikolebensversicherungsvergleich – So viel können Sie sparen

52,20 € Teuerster Tarif

139,76 € 63% Gesamtersparnis

  • Leistung: 250.000 € im Todesfall (konstante Versicherungssumme)
  • Laufzeit: 15 Jahre
  • Versicherte Person: Mann/Frau, 25 Jahre, Nichtraucher (Berufsbeispiel: Bürokaufmann/-frau)
  • Günstigster Anbieter: Europa E-SRL, 52,20 € jährlich
  • Teuerster Anbieter: Württembergische Premium SP, 139,76 € jährlich
  • In 6 Fragen zur Risikolebensversicherung
  • Persönliche Expertenberatung
Haben Sie Fragen?

Mo. bis So. 8:00 – 20:00 Uhr

© 2017 CHECK24 Vergleichsportal für Versicherungsprodukte GmbH

Источники: http://www.risikolebensversicherung-vergleich.info/partner/, http://www.tarif-testsieger.de/risikolebensversicherung/verbundene/, http://www.check24.de/risikolebensversicherung/lexikon/verbundene-risikolebensversicherung/

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here