Lebensversicherung ja oder nein

0
131

ZDF-WISO Tipp: Lebensversicherung kündigen ja oder nein?

Viele Versicherer einer Kapital-Lebensversicherung können die angekündigten Leistungen gegenüber ihrenKunden nicht einhalten. Die Versicherten geraten nun in einen Konflikt: Soll ich die Lebensversicherung kündigen oder den Vertrag erfüllen? Am Montag (25. Januar, 19.25 Uhr) strahlt das ZDF hierzu einen WISO Tipp aus. Das Magazin für Verbraucherschützer wägt ab, wann sich eine Kündigung der Kapitallebensversicherung lohnt. Außerdem gibt das Magazin Ratschläge, welche Alternativen für Kunden in Frage kommen.

Die anhaltenden Niedrigzinsen führen dazu, dass das angelegte Kapital aus der Lebensversicherung von Jahr zu Jahr eine geringere Rendite abwirft. Statt garantierten Zinsen von 4 Prozent zu Hochphasen garantieren die Versicherer jetzt nur noch 1,25 Prozent Zinsen auf neue Verträge. Dazu kommt, dass auch die Überschussbeteiligung deutlich geringer geworden ist. Deshalb legt der Bund der Versicherten Verbrauchern längst nahe, den Todesfallschutz und die eigene Altersvorsorge zu trennen. Risikolebensversicherungen können die Familie deutlich preiswerter absichern.

Rückkaufswert der Lebensversicherung

Ist es deshalb sinnvoll, die bestehende Kapitallebensversicherung zu kündigen? ZDF Wiso gibt keine klare Antwort, weil jeder Kunde zu anderen Bedingungen versichert ist. Das Verbrauchermagazin erklärt jedoch, welche Gründe eher für und eher gegen eine Kündigung sprechen.

Zunächst ist es wichtig, den Rückkaufswert der Kapitallebensversicherung zu ermitteln. Bei einer Kündigung erhalten Kunden ihre gezahlten Beiträge und das gesparte Kapital niemals in voller Höhe zurück. In den ersten Jahren nach Vertragsabschluss ist der Rückkaufswert durch Provisionen, Abschluss- und Verwaltungskosten sehr niedrig. Dann erhalten Kunden nur einen Bruchteil des Werts zurück. Letztendlich geht am Anfang der Vertragslaufzeit daher mehr Geld verloren als nach mehreren Jahren. Zum Schluss lohnt sich der Rückkauf aus finanzieller Sicht eher. Aber dann ist die Chance, es bis zur Auszahlung ohne Abzüge zu schaffen, weitaus größer.

Ältere Policen deutlich lukrativer

Neben der Laufzeit ist auch das Jahr, in dem die Lebensversicherung geschlossen wurde, extrem wichtig. Der Zeitpunkt bestimmt erstens die Garantiezinsen, die bei älteren Policen deutlich lukrativer sind als bei kürzlich geschlossenen Verträgen. Zweitens wirkt sich das Jahr des Vertragsabschlusses auch auf die Steuern aus: Seit 2005 entfallen auf Kapitallebensversicherungen 25 Prozent Abgeltungssteuer und Solidaritätszuschlag. Vor 2005 geschlossene Verträge müssen indes laut ZDF-Wiso nicht besteuert werden. Somit ergibt sich ein klarer Vorteil für ältere Kapitallebensversicherungen.

Außerdem rät ZDF-Wiso auch dazu, den Zweck der Kapitallebensversicherung zu berücksichtigen. So kann die Police auch an Zusatzversicherungen gekoppelt sein, die durch eine Kündigung ebenfalls verloren gehen. Das ist bei wichtigen Absicherungen wie der Berufsunfähigkeitsversicherung nachteilig.

Eleganter Ausweg dank Formfehler

Wer die Versicherung nicht mehr benötigt, kann unter Umständen elegant aus dem Vertrag aussteigen. Dafür hat das Bundesgerichtshof mit einem Urteil aus dem vergangenen Sommer einen Ausweg geschaffen. Dank eines Formfehlers zwischen den Jahren 1994 und 2007 sind viele, aber nicht alle Widerspruchsbelehrungen nichtig. Dadurch können nicht wenige Kunden nachträglich widersprechen. Die Lebensversicherung muss in diesem Fall komplett rückabgewickelt werden – das bedeutet, dass der Kunde wesentlich mehr Geld erhält als bei einem Rückkauf der Lebensversicherung.

Wenn die laufenden Beiträge zu einer zu großen Belastung werden, ist die Kündigung aber nicht die einzige Möglichkeit. Das Magazin klärt darüber auf, dass die Beiträge alternativ vorübergehend ausgesetzt oder gestundet werden können. Setzt der Kunde mit den Zahlungen aus, sinkt am Ende der Laufzeit die Auszahlung. Bei einer Stundung ist die Rendite höher, weil die Prämien nachgezahlt werden müssen. Dafür ist das finanzielle Risiko ungleich höher. Darüber hinaus kann die Versicherungssumme gesenkt werden, so dass der Kunde dauerhaft weniger belastet wird.

Leave a Reply Antworten abbrechen

Letzten Beiträge

ZDF-WISO Tipp: Lebensversicherung kündigen ja oder nein?

Community Life Risikolebensversicherung Testsieger in der Ökotest 8/2015

Risikolebensversicherung Test der Stiftung Warentest 6/2015

Rechtlicher Hinweis:

Lebensversicherung Anbieter Test

Lebensversicherung Testsieger online © 2017

Lebensversicherung abschließen sinnvoll

27. November 2017

Bei einer Lebensversicherung stellt sich immer wieder die Frage, ob der Abschluss noch sinnvoll ist oder nicht. Um Antworten auf diese Frage finden zu können, gilt es jedoch die einzelnen Varianten der Risikovorsorge zu unterscheiden. Denn es gibt eine Absicherung nur für den Todesfall und eine Variante, mit der zusätzlich eine Altersvorsorge aufgebaut werden kann. Was es zu beachten gilt, soll im folgenden Artikel analysiert werden. Auch die Stiftung Warentest und das Deutsche Institut für Service-Qualität haben ermittelt, wo sich der Abschluss lohnt und wo nicht.

Profitieren Sie von den günstigen Online-Konditionen und erhalten eine bedarfsgerechte Absicherung, die individuell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist. Auch hier können Sie die aktuellen Testsieger abschließen, wenn Sie mögen.

Verbundene Leben 35-Jährige – Angebote für Nichtraucher

Die günstigsten Lebensversicherungen im Abschluss für einen Verwaltungsfachangestellten laut test.de:

Hannoversche TP1N10 (Klassik)

Württembergische SBV Kompakt

Credit Life TP17

Hannoversche TP1-Plus N10 (Plus)

Hannoversche TP1N (Klassik)

Huk-Coburg RLVV Classic

Interrisk AR4N XL

Württembergische SPV Premium

Dialog Risk-vario Premium

Zurich Deutscher Herold Risikoleben Basis

Stuttgarter T 20

Gothaer Plus TKN9M1

Hannoversche TP1-Plus N (Plus)

Huk-Coburg RLVV Premium

Ja oder nein- wie sinnvoll ist eine Lebensversicherung

Noch immer ist eine Lebensversicherung eine der wichtigsten Versicherungen in Deutschland. Denn es gibt nur wenige Alternativen, um die Hinterbliebenen finanziell schützen zu können. Grundsätzlich gilt es zwischen einer Kapitallebensversicherung und einer Risikolebensversicherung zu unterscheiden. Denn mit der kapitalbildenden Form können Versicherte eine eigene Vorsorge aufbauen, was Vor- und Nachteil zugleich ist. Denn der Garantiezins liegt seit 2015 bei nicht mehr als 1,25 Prozent bei Renten- und Lebensversicherungen. Das spricht somit für eine Risikolebensversicherung. Hier können Sie die Beiträge online berechnen.

Auch im Alter von 50 noch eine Alternative

Lebensversicherung abschließen sinnvoll

Der Vorteil einer Risikolebensversicherung liegt auch darin, dass Versicherte auch ab 50 noch einen Versicherungsschutz abschließen können, um Vorsorge für die Familie treffen zu können. Das versicherte Mitglied hat jedoch eine Gesundheitsprüfung zu absolvieren. Wer bereits eine Risikolebensversicherung abgeschlossen haben sollte und diese Absicherung nun in eine Kapitallebensversicherung umwandeln möchte, der muss hingegen keine neue Gesundheitsprüfung durchführen und hat dann Anspruch auf den Garantiezins und eine Auszahlung der Beiträge im Alter.

Online abschließen & sofort Beleihen

Eine Frage, die sich immer wieder stellt ist, ob die Lebensversicherung auch online abschließbar ist. Das muss allerdings verneint werden. Denn die Versicherer können nicht online die Risiken der Versicherten prüfen,. Es bedarf in einem solchen Fall einer genauen Prüfung durch den Versicherer. Die Politik der Lebensversicherer, die Ergebnisse und Bewertungen der Stiftung Warentest & Focus Money im Rahmen der Risikoprüfung können Sie auch auf dieser Seite in Erfahrung bringen.

Wo sich der Abschluss laut DISQ lohnt und wo nicht

  • 1 Europa 100,0 sehr gut
  • 2 DLVAG 96,7 sehr gut
  • 3 WGV 96,3 sehr gut
  • 4 BNP Paribas Cardif 95,5 sehr gut
  • 5 Hannoversche 94,5 sehr gut
  • 6 Mylife 94,5 sehr gut
  • 7 HUK24 93,9 sehr gut
  • 8 Prisma-Life 93,2 sehr gut
  • 9 Ergo Direkt 92,2 sehr gut
  • 10 CosmosDirekt 91,8 sehr gut
  • 11 Württembergische 91,0 sehr gut
  • 12 Zurich Life 90,6 sehr gut
  • 13 Credit Life 88,8 sehr gut
  • 14 Canada Life 87,1 sehr gut
  • 15 Basler 86,9 sehr gut
  • 16 Stuttgarter 86,8 sehr gut
  • 17 HUK-Coburg 85,6 sehr gut
  • 18 Allianz 84,9 sehr gut
  • 19 Dialog 83,7 sehr gut
  • 20 Axa 81,1 sehr gut
  • 20 DBV 81,1 sehr gut
  • 22 Gothaer 78,6 gut
  • 23 Continentale 78,2 gut
  • 24 Interrisk 74,3 gut
  • 25 Zurich 74,1 gut
  • 26 Nürnberger Beamten 65,8 befriedigend
  • 27 Hanse-Merkur 65,7 befriedigend
  • 28 Nürnberger 65,4 befriedigend
  • 29 R+V 62,4 befriedigend
  • 30 Condor 59,8 ausreichend
  • 31 SDK 51,7 ausreichend
  • 32 Alte Leipziger 50,7 ausreichend
  • 33 Die Bayerische 50,1 ausreichend
  • 34 Volkswohl Bund 49,6 ausreichend
  • 35 WWK 49,6 ausreichend
  • 36 Swiss Life 47,6 ausreichend
  • 37 Barmenia 47,0 ausreichend
  • 38 Concordia Oeco Leben 38,5 mangelhaft
  • 39 Universa 30,5 mangelhaft
  • 40 Ergo 28,9 mangelhaft
  • 41 Debeka 27,1 mangelhaft
  • 42 HDI 0,8 mangelhaft

Trotz Herzinfarkt auf Ehepartner vereinbaren

Wer bereits eine schwerwiegende Vorerkrankung hat, der hat kaum noch die Möglichkeit an einen Versicherungsschutz gelangen zu können. Das gilt zumindest im Bereich einer Risikovorsorge. Wer eine private Rentenversicherung abschließt, der erhält Zinsen und eine Rendite. Das Kapital kann auch im Todesfall an den Ehepartner übertragen werden. Das Abschluss ist auch nach zum Beispiel einem Herzinfarkt möglich. Die Verzinsung für den Versicherungsnehmer eine guten Altersvorsorge liegt bei etwa 5 Prozent im Jahr.

Kündigen und neue Versicherung erhalten

Versicherer bieten in den ersten 10 Jahren die Möglichkeit an, dass Versicherte eine Risikolebensversicherung in eine kapitalbildende Form übertragen können. Eine neue Gesundheitsprüfung ist dabei nicht erforderlich. Weitere Informationen zu diesem Thema auch auf diesem Beitrag erhältlich.

Lebensversicherung abschließen sinnvoll

Es ist noch immer sinnvoll eine Lebensversicherung abzuschließen, um die Angehörigen absichern zu können oder noch eine eigene Altersvorsorge aufzubauen. Eine Risikolebensversicherung bietet den Vorteil, dass auch die Beiträge sehr viel geringer ausfallen, da keine zusätzliche Rentenversicherung für das Alter aufgebaut wird. Auch hier können Sie online Informationen erhalten.

Wir helfen Ihnen aus der Vielzahl an Anbietern, den passenden Tarif zu finden. Im Test erfahren Sie, welche Anbieter im Preis-Leistungs-Vergleich den Testsieg erreicht haben. Darüber hinaus informieren wir Sie regelmäßig über aktuelle Neuigkeiten zum Thema Lebensversicherung Test.

Beitrag von: Anja Lange

Die Kommentare wurden geschlossen.

Kostenloser Vergleich

Besuche uns auch auf:

Besuche uns auf Google Plus

  • Lebensversicherung
    • Test 2018
    • Rechner
    • Stiftung Warentest
    • Vergleich
    • News
  • Arten
    • Risikolebens

      versicherung 2018

    • Risikolebens

      versicherung Test 2018

    • Kapitallebens

      Vergleichen Sie aktuelle Testsieger-Tarife aus 2018

      Unser Tarifvergleich ist unabhängig und neutral.

      Tenhagens Tipps Lohnt die Lebensversicherung noch?

      Verbraucherschützer raten seit Langem von kapitalbildenden Lebensversicherungen ab. Nun hat das Produkt auch in der öffentlichen Wahrnehmung und auf den Abrechnungen der Kunden deutlich an Attraktivität verloren. Ob die Policen noch für die Altersvorsorge taugen, verrät Finanztip-Chefredakteur Tenhagen.

      Das Credo für Lebensversicherungen lautet: Alte Verträge nicht kündigen, neue nicht abschließen

      n-tv.de: Finden sich überhaupt noch Neukunden für Lebensversicherungen?

      Hermann-Josef Tenhagen: Es werden immer noch Verträge an den Mann gebracht – allein im letzten Jahr waren es über eine Million verkaufter Versicherungen.

      Können Sie kapitalbildende Lebens- und oder Rentenversicherungen denn noch empfehlen?

      Nein. Wer jetzt eine Lebensversicherung abschließt, erhält nur noch 1,25 Prozent Verzinsung auf den Sparanteil. Ein Teil der Beiträge fließt ohnehin in den Risikoschutz. Experten haben auf 25 Jahre hochgerechnet, dass so im Schnitt eine tatsächliche Rendite vor Steuern von nur 0,4 Prozent zustandekommt. Manche neuen Verträge garantieren auch nach 25 Jahren noch keine Rendite.

      Was auch an den hohen Kosten liegt?

      Genau. Vorneweg muss zunächst ja die Provision für den Verkäufer bezahlt werden. Dann kommen noch die Kosten für die Verwaltung und den Risikoschutz hinzu. Das ist mit ein Grund, wieso hier so wenig Rendite herauskommt. Deshalb sollte man von ungeförderten Produkten die Finger lassen.

      Sehen Sie ein Umdenken bei den Versicherern, was ihre zurückhaltende Anlagepolitik angeht? (Lebensversicher dürfen bis zu bis zu 35 Prozent ihrer Investitionen in sogenanntes Risikokapital anlegen. Dazu gehören Aktien und Immobilien. Hier sind die Gesellschaften nach aktuellen Angaben des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft jedoch nur zu 3,4 bzw. 3,9 Prozent investiert.)

      Nein, das sehe ich im Moment nicht. Die Versicherer haben ja eine Reihe von Problemen. Da sind erstens die hohen Kosten in den Firmen. Zweitens muss man die kurzfristigen Risiken aus der Aktienanlage abfedern, die sicheren Anlagen in Zinspapieren geben wegen der niedrigen Zinsen hier nur wenig Spielraum. Dann müssen die vielen hochverzinsten Verträge der Vergangenheit bedient werden. Darüber hinaus hat sich die Branche beim Platzen der Dotcom-Blase Anfang des Jahrtausends mit Aktieninvestments erheblich die Finger verbrannt. Seitdem wird eher vorsichtiger investiert.

      Hermann-Josef Tenhagen ist Chefredakteur der unabhängigen Verbraucher-Webseite Finanztip.

      Gut verzinste Altverträge sollte man als Kunden aber weiter bedienen?

      Ja. Das Credo für Lebensversicherungen lautet: Alte Verträge nicht kündigen, neue nicht abschließen. Auf der Seite von Finanztip kann mit Hilfe eines Rechners die tatsächliche Rendite eines Vertrages errechnet werden. So können Inhaber einer Lebensversicherung prüfen, ob der Vertrag tatsächlich lohnt.

      Und wer sich doch von seiner Lebensversicherung trennen muss oder möchte?

      Nach Möglichkeit sollte der Vertrag nicht gekündigt werden. Wer das Geld für die Einzahlung in einen alten hochverzinsten Vertrag aktuell nicht übrig hat, sollte den Vertrag beitragsfrei stellen. Wer das angesparte Geld aus dem Vertrag braucht, kann versuchen, den Vertrag zu beleihen. Dann kann die Police auch verkauft werden. Dazu sollte beim Versicherer der Rückkaufwert erfragt werden. Dieser kann dann mit den Angeboten von Aufkäufern von Lebensversicherungen verglichen werden. Unter Umständen bezahlen Letztere einige Tausend Euro mehr.

      Welche Produkte sollten denn in Zukunft für die Altersvorsorge gewählt werden?

      Vor allem solche, die gefördert sind. Im Zweifel Riester oder Betriebsrente. Die gibt es als Versicherung oder auch als Fonds – bei der Riester-Rente auch als Banksparplan oder für die Baufinanzierung. Für eine Familie kommen so alleine durch die mögliche Förderung über 25, 30 Jahre schnell zwei Prozent Rendite zustande. Das zeigt, wie wichtig es ist, die angebotene Förderung mitzunehmen.

      Mit Hermann-Josef Tenhagen sprach Axel Witte

      Источники: http://www.lebensversicherung-testsieger.de/news/zdf-wiso-tipp-lebensversicherung-kuendigen-ja-oder-nein/, http://www.lebensversicherung-testberichte.de/lebensversicherung-abschliessen/, http://mobil.n-tv.de/ratgeber/Lohnt-die-Lebensversicherung-noch-article14529501.html

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here