Kündigung hausrat

0
13

Hausratversicherung Kündigungsschreiben

Die Hausratversicherung deckt Beschädigungen oder den Verlust von beweglichen Sachen im Haus oder in der Wohnung ab. Versichert sind unter anderem Möbel, Teppiche, Geschirr, alle im Haushalt vorhandenen Elektrogeräte, Bücher, Schmuck und Wertgegenstände und sogar Lebensmittelvorräte. Je nach Versicherungspolice kann eine Glasbruchversicherung zusätzlich in den Vertrag aufgenommen werden. Dies lohnt sich jedoch nur, wenn im Haushalt sehr viele wertvolle Gegenstände aus Glas vorhanden sind. Viele Policen versichern zudem Fahrräder, Sport- und Campingausrüstungen, Gartengeräte und alle beweglichen Sachen in zusätzlichen Räumen wie einem Gartenhaus. Versichert sind Schäden, die durch Wasser, Feuer und Einbrüche entstehen.

Beiträge und Versicherungssumme

Die Höhe des Beitrags für die Hausratversicherung richtet sich nach der Wohngegend sowie den Quadratmetern des Wohnraums. In einer Region, in der laut Statistik schon viele Versicherungsfälle eingetreten sind, ist der Beitrag deutlich höher. Versicherungsnehmer können die Beitragshöhe auch durch die Festsetzung einer bestimmten Versicherungssumme beeinflussen. Hier darf jedoch nicht der Fehler gemacht werden, den Wert des Hausrats zu niedrig anzusetzen, nur um Beiträge zu sparen. Im Ernstfall beruft sich die Versicherung auf die sogenannte Unterversicherung und ersetzt den entstandenen Schaden nur anteilmäßig. Beispiel: Der Hausrat hat einen Wiederbeschaffungswert von 50.00 Euro, als Versicherungssumme wurden jedoch nur 25.000 Euro vereinbart. Hier liegt eine Unterversicherung zu 50 Prozent vor. Wird der Computer im Wert von 1.200 Euro gestohlen, ersetzt die Versicherung nur 50 Prozent, also 600 Euro, den Rest trägt der Versicherte. Wichtig ist die Angabe des tatsächlichen Wiederbeschaffungswerts aller versicherten Gegenstände, nicht der Restwert. Viele Versicherte setzen die Versicherungssumme viel zu niedrig an. Sinnvoll ist eine regelmäßige Überprüfung des Hausrats und gegebenenfalls eine Anpassung der Versicherungssumme nach oben.

Kündigung der Hausratversicherung

Die Laufzeit einer Hausratversicherung beträgt in der Regel ein Jahr und verlängert sich automatisch um ein weiteres Jahr, sofern keine Kündigung erfolgt ist. Manche Versicherer bieten längere Laufzeiten zu vergünstigten Beiträgen an. Um fristgerecht zu kündigen, muss der Versicherte drei Monate vor Ende der Vertragslaufzeit schriftlich kündigen. Hierzu genügt ein formloses Schreiben mit Angabe der Versicherungsnummer und dem Kündigungstermin. Gründe für die Kündigung können, müssen aber nicht angegeben werden. Neben der fristgerechten Kündigung zum Vertragsablauf ist es auch möglich, eine außerordentliche Kündigung vorzunehmen. Versicherte können innerhalb eines Monats nach einem Schadensfall oder nach einer Beitragserhöhung ohne entsprechende Leistungsanpassung kündigen.

Name des Versicherers

Abteilung oder Ansprechpartner

Straße, Hausnummer oder Postfach

ggf. Versicherungsnehmer / Kundennummer

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit kündige ich o.a. Hausratversicherung fristgerecht zum …………….(Datum des Versicherungsablaufs). Gleichzeitig widerrufe ich meine Einzugsermächtigung mit sofortiger Wirkung.

Ich bitte um eine schriftliche Bestätigung meiner Kündigung mit Angabe des Vertragsendes.

Hausratversicherung kündigen. Garantiert.

Über 5,2 Millionen Verträge wurden mit aboalarm bereits erfolgreich gekündigt. Jetzt ist deiner dran!

Das sagen zufriedene aboalarm-Nutzer

„Tolle Arbeitserleichterung für Leute die ihre Freizeit nicht mit mühsamen Kündigungsschreiben verbringen wollen. Einfacher geht Kündigen nicht.”

Leia H. (kündigte Vodafone)

„War immer zu faul, die Kündigung zu schreiben, auszudrucken und in den Briefkasten zu schmeißen. Und dann noch Porto. Dank aboalarm hab ich mir Zeit und Geld gespart.”

Stefan E. (kündigte Hörzu)

„Ohne aboalarm hätte ich für die Bahncard 220 Euro gezahlt, obwohl ich nun 1 Jahr im Ausland lebe, ich wurde rechtzeitig erinnert und meine Kündigung wurde sofort bestätigt.”

Lena A. (kündigte ihre Bahncard)

Aktuelle Blogbeiträge zum Thema „Hausratversicherung kündigen”

Newsletter Anmeldung

Hausratversicherung kündigen: Wie geht’s einfach und unkompliziert?

Du möchtest deine Hausratversicherung kündigen? Hier findest du wichtige Informationen zum Kündigungsprozess und eine geprüfte Vorlage

Die Kosten für deine Hausratversicherung sind relativ hoch und du denkst über einen Anbieterwechsel nach? Du hast deine Wohnung gekündigt und benötigst deine Hausratversicherung daher nicht mehr? Aus welchen Gründen auch immer du deine Hausratversicherung kündigen willst, bei aboalarm erfährst du, was du dabei alles beachten musst.

Wann kann ich meine Hausratversicherung kündigen und welche Kündigungsfrist muss ich beachten?

Prinzipiell kannst du deine Hausratversicherung immer zum Ende der Vertragslaufzeit ordentlich kündigen. Hierbei beträgt die Kündigungsfrist gewöhnlich drei Monate. Danach ist eine Kündigung in der Regel jährlich zum Ende des Versicherungsjahres möglich. Eine Versicherungsperiode umfasst stets ein Jahr (365 Tage). Ein Versicherungsjahr ist ebenso lang, beginnt aber immer mit dem Tag des Abschlusses der Versicherung. Fängt der vertragliche Versicherungsschutz beispielsweise am 01.04. an, endet das Versicherungsjahr am 31.03. des Folgejahres Die genaue Frist kannst du deinem Versicherungsvertrag entnehmen oder du informierst dich direkt bei deinem Versicherungsvertreter.

Ein wichtiger Kündigungs-Hinweis von aboalarm:

In welcher Form muss ich meine Hausratversicherung kündigen und was muss das Schreiben beinhalten?

Deine Kündigung muss stets schriftlich per Fax oder Post erfolgen. Dein Kündigungsschreiben sollte in jedem Fall folgendes beinhalten:

  • deinen Namen
  • deine vollständige Adresse
  • deine Versicherungsnummer
  • den Termin, zu dem du kündigen möchtest bzw. den Satz „Hiermit kündige ich meinen Versicherungsvertrag zum nächstmöglichen Zeitpunkt“.

Geht das Kündigen auch einfacher?

Schnell und unkompliziert kündigst du deinen Versicherungsvertrag mit aboalarm. Wir haben das Kündigungsschreiben bereits für dich vorformuliert und vom Anwalt prüfen lassen. Du musst nur noch die relevanten Daten eintragen. Schicke das Kündigungsschreiben mit aboalarm sofort per Fax an den Versicherungsanbieter. Selbstverständlich übermitteln wir dir im Anschluss das Sendeprotokoll deiner Kündigung als Kündigungsnachweis.

Sonderkündigungsrecht: Kann ich meine Hausratversicherung auch außerordentlich kündigen?

Du hast das Recht, deine Hausratversicherung außerordentlich zu kündigen, wenn es zu einer Beitragserhöhung ohne gleichzeitige Verbesserung der erbrachten Leistungen kommt. Darüber hinaus kannst sowohl du als auch deine Versicherung den Versicherungsvertrag nach einer erfolgten Schadensregulierung außerordentlich kündigen. Schadensregulierung bedeutet, dass der entstandene Schaden von der Versicherung geprüft und auch ausgeglichen wurde.

Eine weitere Möglichkeit, deinen Vertrag aufzulösen besteht durch den Wegfall des Versicherungsgegenstandes. Das ist z. B. der Fall, wenn zwei Haushalte zusammengelegt werden (wenn du mit deinem Partner zusammenziehst) oder der eigene Haushalt vollständig aufgelöst wird. Für dich trifft Ersteres zu? Hier hast du als Versicherungsnehmer leider keinen Einfluss darauf, welchen der beiden Verträge du weiterführen kannst. Es besteht lediglich die Möglichkeit den neueren Vertrag zu kündigen!

Wichtig: Bei einer Kündigung wegen Beitragserhöhung oder nach einer Schadensregulierung musst du ebenfalls eine Kündigungsfrist beachten! Die Frist beträgt vier Wochen nach Bekanntgabe der Erhöhung bzw. der Schadensabwicklung.

Wer benötigt eine Hausratversicherung?

Von besonderem Interesse ist eine Hausratversicherung für Personen, die der Verlust ihres Hausrats (Gegenstände, die in einem Haushalt zur Einrichtung gehören, z. B. Möbel, Bilder etc.) finanziell treffen würde. Der Versicherungsschutz greift, wenn der Hausrat des Versicherten beispielsweise durch:

  • einen Brand
  • einen Blitzeinschlag
  • einen Wasserschaden
  • eine Explosion oder eine Implosion
  • Hagel oder Sturm

beschädigt oder sogar zerstört wird. Auch die entstehenden Kosten einer Wiederbeschaffung von Gegenständen nach einem Einbruch bzw. Diebstahl werden von der Hausratversicherung übernommen. In der Regel sollte jeder Haushalt (hierunter fallen auch Lebensgemeinschaften) über solch einen Versicherungsschutz verfügen, sofern der Hausrat einen bestimmten finanziellen Wert hat!

Was muss ich sonst noch über Hausratversicherungen wissen?

Ein paar Dinge gibt es noch, die du über die Hausratversicherung wissen musst. Die wichtigen Informationen haben wir für dich zusammengestellt.

Ist eine Hausratversicherung gesetzlich vorgeschrieben und wann ist sie sinnvoll?

Nein, eine Hausratversicherung ist nicht gesetzlich vorgeschrieben. Sie ist aber zu empfehlen, wenn der eigene Hausrat einen bestimmten Wert aufweist. Die Stiftung Warentest hat verschiedene Versicherungsanbieter getestet und dabei festgestellt, dass zum Teil starke Preisunterschiede für ein und dieselbe Versicherung bzw. das angebotene Leistungspaket bestehen. Hierbei spielen insbesondere Standortfaktoren (Stadt oder Land) und die Lebenssituation des Versicherungsnehmers eine Rolle. Bevor du einen Versicherungsvertrag abschließt, solltest du dich sehr genau über die Notwendigkeit der Versicherung und das Preis-Leistungs-Verhältnis informieren!

Was kostet eine Hausratversicherung?

Wie viel du für deine Hausratversicherung bezahlen musst, orientiert sich primär am Umfang der Leistungen. In der Regel gilt: Die Höhe der Beiträge steigt proportional (also im gleichen Verhältnis) zur Höhe der Versicherungssumme. Das bedeutet, je wertvoller dein Hausrat ist, desto höher wird auch die Versicherungssumme ausfallen.

Der Preis der Versicherung sollte nicht das wichtigste Kriterium sein. Von besonderer Bedeutung ist die festgelegte Versicherungssumme! Unterschätze nicht den Wert, den dein Hausrat tatsächlich aufweist. Diesen Fehler machen leider viele Versicherungsnehmer und sind somit unterversichert.

Ein paar Kündigungs-Tipps von aboalarm:

  • Versuche die Versicherungssumme möglichst exakt dem Betrag anzupassen, den du nach einem „Totalschaden“ aufbringen müsstest, um deinen bisherigen Wohnstandard wiederherzustellen.
  • Es ist ratsam, deinen Schutz hin und wieder (alle zwei bis drei Jahre) zu überprüfen. Der Versicherer orientiert sich beim Schadensausgleich an der vereinbarten Versicherungs-summe. Ist diese zu niedrig angesetzt, bekommst du nur einen Teil des verlorenen Wertes zurück. (Beispiel: Deine Einrichtungsgegenstände haben einen Gesamtwert von 80.000 Euro. Die von dir abgeschlossene Hausratversicherung beläuft sich auf 40.000 Euro. Nach einem Wasserschaden muss das Laminat im Wohnzimmer für 4.000 Euro erneuert werden. Die Versicherung zahlt aufgrund der Unterversicherung nur die Hälfte, also 2.000 Euro).
  • Bedenke, dass das Einbruchrisiko an deinem Wohnort mit über den Preis deiner Versicherung entscheidet! Die Versicherer unterteilen Deutschland in vier bis sechs Tarifzonen, die sich am Einbruchrisiko orientieren. Am besten erkundigst du dich bei deinem Versicherungs-vertreter, welcher Tarifzone du zugeordnet bist.

Du hast weitere Fragen? Schreibe uns einfach eine E-Mail

  • aboalarm
  • Partnerprogramm
  • Über aboalarm
  • Presse
  • Jobs
  • Apps
  • aboalarm iOS
  • aboalarm Android
  • Rechtliches
  • Kündigungsgarantie
  • AGB
  • Datenschutz
  • Vertragscheck-Datenschutz
  • Impressum
  • Infos
  • Statistiken
  • Glossar
  • Nutzer Bewertungen
  • Petition

© 2017 Aboalarm GmbH • Made with ♥ in Germany

Die aboalarm Kündigungsgarantie!

Wir garantieren dir: Die rechtssichere Kündigung deines Vertrags ohne Folgekosten!

Das sind deine Vorteile:

  • Persönlicher Ansprechpartner im aboalarm-Kundenservice bei Problemen mit der Kündigung oder dem Anbieter.
  • 100% kostenlose anwaltliche Hilfe, wenn der Anbieter sich nicht richtig verhält.
  • Übernahme der Kosten bei einer ungewollten Vertragsverlängerung.

Übrigens: Bereits bei rund 200 Fällen haben wir unseren Partner-Anwalt eingeschaltet und konnten so zahlreichen Nutzern helfen, ihren Vertrag wie gewünscht zu beenden.

Damit du die Kündigungsgarantie in Anspruch nehmen kannst, gibt es Kündigungsgarantie-Regeln, an die du dich halten musst.

Was ist die aboalarm Kündigungsgarantie?

aboalarm bietet dir nicht nur die Möglichkeit, deine Abos zu verwalten, sondern auch diese zu kündigen. Wir stehen dafür ein, dass eine Kündigung, die durch uns versendet wurde auch tatsächlich wirksam ist, daher bieten wir für unsere Kunden eine Kündigungsgarantie für ausgewählte Anbieter an. Die Risiken, die durch eine fehlerhafte Kündigung bestehen, werden von aboalarm gemäß folgender Bedingungen getragen.

Was ist Inhalt der Kündigungsgarantie?

Die Kündigungsgarantie beinhaltet das Versprechen, dass aboalarm eine rechtswirksame Kündigung erwirkt und somit das Vertragsverhältnis zum jeweiligen Anbieter, für den die Kündigungsgarantie gilt, beendet wird.

Unsere erfahrenen Kunden-Support-Mitarbeiter, die bereits tausenden von Nutzern erfolgreich bei Kündigungen geholfen haben, stehen dir als persönliche Ansprechpartner bei einem Fehlverhalten des Vertragspartners zur Seite.

Für den Fall, dass der Anbieter auch nach der Hilfestellung unseres erfahrenen Supports sich weigert, die Kündigung zu akzeptieren, bieten wir dir kostenlose anwaltliche Hilfe an, zum Beispiel übernehmen wir 100% aller Kosten für eine Klage.

Sollte es dennoch dazu kommen, dass das Vertragsverhältnis trotz Kündigungsmöglichkeit nicht beendet werden konnte, übernimmt aboalarm die Vertragsfolgekosten gemäß dieser Bedingungen.

Leistungsumfang der Kündigungsgarantie

  • aboalarm stellt seinen Kunden kostenfreie anwaltliche Hilfe zur Verfügung, wenn sich der Anbieter weigern sollte, die Vertragsbeendigung durch die Kündigung zu akzeptieren.

Wir bieten dir die Unterstützung unseres erfahrenen und langjährigen Partner-Anwalts an, um deine Rechte durchzusetzen – die Kosten dafür übernehmen wir zu 100%.

  • aboalarm übernimmt die durch die ungewollte Vertragsverlängerung entstandenen Mehrkosten wie folgt:
    • aboalarm übernimmt die komplette Grundgebühr für den ungewollt verlängerten Vertrag bis zum nächstmöglichen Beendigungszeitpunkt, wenn der Vertrag ersatzlos gekündigt werden sollte, d.h. wenn nicht ein anderer Vertrag mit dem gleichen Vertragsziel bei einem anderen oder bei demselben Anbieter abgeschlossen wurde/werden soll.
    • Die volle Grundgebühr für den bestehenden Vertrag wird bis zum nächstmöglichen Beendigungszeitpunkt außerdem übernommen, wenn ein neuer Vertrag mit gleichem Vertragsziel abgeschlossen wurde, um den bestehenden Vertrag zu ersetzen und der Kunde nun wegen der fehlgeschlagenen Kündigung zwei Verträge mit gleichem Vertragsziel hat.
    • Sollte der Vertrag durch einen neuen (günstigeren) Vertrag mit dem gleichen Vertragsziel ersetzt werden übernimmt aboalarm die Differenz zwischen dem günstigeren und dem noch bestehenden Vertrag, wenn der neue Vertrag wegen des bestehenden Vertrages nicht abgeschlossen wurde.
    • Dass die Möglichkeit des Abschlusses eines neuen günstigeren Vertrages bestand, muss vom Kunden nachgewiesen werden.
    • Vertragsziel bedeutet die Art und der Inhalt des Vertrages. Der bestehende Vertrag sollte also durch einen Vertrag, der die identische (Dienst-)Leistung zum Gegenstand hat ersetzt werden (z.B. kann ein Handyvertrag nicht durch einen Internetvertrag mit Telefonanschluss ersetzt werden).
  • aboalarm übernimmt keine Verantwortung für folgende (Rück-) Zahlungen:
    • Rückzahlungen für zurückgesendete oder zurückzusendende (Miet-)Geräte bei Vertragsende (wie bspw. Router)
    • Doppelte Abbuchungen auf dem Bankkonto des Kunden durch den Anbieter auf Grund von technischen Problemen beim Anbieter (Hier kann der Kunde eine Rückbuchung über die Bank verlangen)
    • Abbuchungen vom Bankkonto des Kunden nach Ende des Vertragsverhältnisses und vorliegender Bestätigung des Vertragsendes durch den Anbieter (auch hier kann der Kunde eine Rückbuchung über die Bank veranlassen)
  • aboalarm übernimmt grundsätzlich keine Verantwortung für Wertersatz oder Schadensersatzforderungen des Anbieters gegenüber dem Kunden nach Bestätigung des erfolgreichen Widerrufs bzw. der Kündigung.
  • Wann gilt die Kündigungsgarantie?

    Sollte eine durch aboalarm versendete Kündigung vom Anbieter nicht akzeptiert werden und du deshalb weiter an den nun ungewollten Vertrag gebunden sein, kannst du die Kündigungsgarantie in Anspruch nehmen, wenn die folgenden Voraussetzungen erfüllt sind:

    • Bei dem Kündigungsempfänger handelt es sich um einen Anbieter, für den die Kündigungsgarantie gilt (erkennbar an dem Kündigungsgarantie-Siegel).
    • Du hast die Kündigung frist-und formgerecht, nötigenfalls mit ausreichender Begründung versehen und mindestens 4 Werktage (nicht Samstage, Sonn- und Feiertage) vor Ablauf der Kündigungsfrist an den Anbieter via aboalarm unter Beachtung der AGB (insb. § 7) von aboalarm versandt.
    • Die Kündigung bezieht sich nur auf eine Kundennummer. Bei mehreren Verträgen/Anschlüssen ist für jeder Vertrag /jede Kundennummer eine eigene Kündigung zu verschicken.
    • Du hast eine reguläre, ordentliche Kündigung verschickt. Kein Anspruch besteht bei einer Sonderkündigung, einer außerordentlichen Kündigung oder einem Widerruf. Ausnahme: Bei Online-Dating-Anbietern, für die die Kündigungsgarantie gilt, unterstützen wir Dich bei der Umsetzung der schnellstmöglichen Beendigung des Vertrages.
    • Seit deiner Kündigung sind höchstens 2 Wochen vergangen und du hast keine Kündigungsbestätigung vom Anbieter erhalten oder der Anbieter hat dir schriftlich oder in Textform mitgeteilt, dass er die Kündigung nicht akzeptiert. Nach 10 Tagen bekommst du von uns einen Reminder per E-Mail mit der Bitte um Feedback, so dass du hieran erinnert wirst und gegebenenfalls direkt darauf antworten kannst.
    • Auch wenn wir alle denkbaren technischen Sicherungsmöglichkeiten ausnutzen und unser Team stets hochmotiviert ist, sind wir uns darüber im Klaren, dass kein Mensch frei von Fehlern ist. Daher gilt die Kündigungsgarantie nicht nur dann, wenn das Fehlschlagen der Kündigung auf einem Fehler des Anbieters beruht, sondern auch bei einem Fehler von aboalarm (insb. technische Fehler, ausgenommen höhere Gewalt s. AGB § 9).

    Die Kündigungsgarantie erlischt, wenn du den Text des Kündigungsschreibens so veränderst, dass nach dem Sinngehalt keine Kündigung mehr vorliegt, Dein selbst erstellter und/oder zum Standardtext hinzugefügter Text beleidigend und/oder bedrohend ist oder die Rechte Dritter verletzt oder wenn du uns gegenüber unwahre Angaben über den Streitfall machst (Gesprächsverlauf, Fristen usw.).

    Was muss ich tun, um die Garantie in Anspruch nehmen zu können?

    Liegen die o.g. Voraussetzungen für eine Inanspruchnahme der Garantie vor, muss der Kunde innerhalb von spätestens 2 Wochen nach Kündigungsversand Kontakt mit dem aboalarm-Kundensupport aufnehmen und folgende Mitwirkungspflichten erfüllen:

    • Der Kunde verpflichtet sich, keine Leistungen der Gegenseite mehr nach Ablauf des durch die Kündigung errechneten Beendigungszeitpunkts in Anspruch zu nehmen.
    • Zudem muss der Kunde entsprechend der Vorgaben des Kundensupports von aboalarm mit dem Kündigungsempfänger kommunizieren.
    • Alle geforderten relevanten Informationen müssen an aboalarm und an den von aboalarm genannten Partner-Anwalt innerhalb des geforderten Zeitraums (regelmäßig 14 Tage) übermittelt werden.
    • Bei Aufforderung durch aboalarm muss eine Bevollmächtigung des Partner-Anwalts durch den Kunden erfolgen, die Kosten hierfür übernimmt aboalarm.
    • Der Kunde muss bei der Rechtsverfolgung im von aboalarm und dem Partner-Anwalt berechtigtermaßen geforderten Umfang mitwirken.
    • Bei Aufforderung muss eine nochmalige Versendung der Kündigung via aboalarm erfolgen. Die hierbei entstehenden Kosten trägt aboalarm.

    Wie bekomme ich die Erstattung?

    Sollte der Fall eintreten, dass das Vertragsverhältnis nicht beendet wird und dem Kunden durch die ungewollte Vertragsverlängerung Mehrkosten entstehen, ersetzt aboalarm diese Kosten, sobald sie vom Kunden geltend gemacht werden.

    Eine Geltendmachung ist möglich, sobald die Zahlungen für den ungewollten Vertrag an den Anbieter geleistet wurden und der Kunde diese Zahlung nachweisen kann.

    Hausratversicherung kündigen – Kündigung der Vorversicherung

    Eine Hausratversicherung bietet für wenig Geld einen leistungsstarken und umfänglichen Versicherungsschutz für Ihr Inventar. Dieses besteht in aller Regel aus mehr als nur Verbrauchs- und Gebrauchsgegenständen des Alltags. Er umfasst Mixer und Bargeld ebenso wie Antiquitäten und anderweitige Güter, die einen unbezahlbaren nostalgischen Wert haben.

    Auch wenn viele Güter in ihrem ideellen Wert unersetzlich sind, so kann Sie eine gute Hausratversicherung zumindest vor dem existenziellen Ruin bewahren. Möchten Sie Ihre aktuelle Hausratversicherung kündigen – etwa, weil Sie ein leistungsstärkeres Angebot gefunden haben, sollten Sie sich um einen nahtlosen Übergang bemühen.

    Kündigung der Hausratversicherung durch den Versicherten

    Wenn Sie Ihre Hausratversicherung kündigen möchten, muss das Kündigungsschreiben in der Regel spätestens drei Monate vor Ablauf des jeweiligen Versicherungsjahres dem Versicherer schriftlich zugehen. Versäumen Sie die Kündigungsfrist, verlängert sich Ihr Vertrag um ein weiteres Jahr.

    Um Ihre Hausratversicherung zu kündigen, können Sie unser Kündigungsformular als Vorlage nutzen. Das Formular können Sie kostenfrei herunterladen, ausdrucken, ausfüllen und dann per Post oder per Fax an Ihren Versicherer schicken. Einige Versicherer erlauben zudem die Kündigung per E-Mail.

    In folgenden Fällen ist eine Kündigung der Hausratversicherung auch außerordentlich durch den Versicherten möglich:

    Beitragserhöhung

    Wenn die Versicherung den Versicherungsbeitrag beispielsweise aufgrund eines Umzugs erhöht, der Leistungsumfang allerdings gleich bleibt, kann der Versicherte spätestens einen Monat nach Kenntnisnahme der Erhöhung kündigen. Die Kündigung wird einen Monat nach Erhalt wirksam. Gleiches gilt meist, wenn die Versicherung den Selbstbehalt erhöht.

    Kündigung nach Versicherungsfall

    Auch nach einem Versicherungsfall können Sie eine außerordentliche Kündigung Ihrer Hausratversicherung veranlassen. Hier gelten dieselben Fristen wie im Fall einer Beitragsanpassung.

    Wichtig: Auch die Versicherungsgesellschaft hat nach einer Schadenregulierung ein Sonderkündigungsrecht. Von diesem wird sie vor allem dann Gebrauch machen, wenn sich die Schadenfälle häufen und sich der Vertrag deshalb nicht mehr „rentabel“ ist.

    Ihre individuellen Kündigungsoptionen sind in Ihrem Versicherungsvertrag festgelegt. Prüfen Sie diese sorgfältig, bevor Sie die Kündigung Ihrer Hausratversicherung einreichen.

    Kündigung der Hausratversicherung durch den Versicherer

    Neben der Möglichkeit, nach einer Schadenregulierung im Versicherungsfall zu kündigen, darf der Versicherer den Versicherungsvertrag außerdem beenden, wenn Sie als Versicherter im Zahlungsverzug sind. Dafür gelten folgende Bedingungen:

    • Die Versicherungsgesellschaft muss Sie schriftlich abmahnen.
    • Das Mahnschreiben muss eine Zahlungsfrist beinhalten.
    • Die ausstehenden Prämien müssen inklusive Zinsen und anfallenden Kosten einzeln aufgelistet sein.

    Lassen Sie die Zahlungsfrist verstreichen, berechtigt das den Versicherer zur fristlosen Kündigung der Hausratversicherung.

    Wichtig: Tritt nach Fristablauf ein Schadenfall ein, ist Ihr Versicherer nicht zur Leistung verpflichtet, selbst, wenn er noch keine Kündigung ausgesprochen hat.

    Versicherung wechseln mit dem CHECK24 Hausrat Vergleich

    Wenn Sie Ihre Hausratversicherung wechseln möchten, nutzen Sie den Hausrat Vergleich von CHECK24. Auf Basis Ihrer Angaben vergleichen wir die Angebote verschiedener Versicherer. Im Anschluss erhalten Sie eine Liste mit den Tarifen, die Ihren individuellen Bedarf decken.

    Neben den Gefahren Feuer, Leitungswasser, Hagel und Sturm sowie Einbruchdiebstahl und Vandalismus, können Sie bei Bedarf weitere Leistungen in den Versicherungsschutz einschließen lassen: Fahrraddiebstahl, Glasbruch sowie Elementarschäden.

    Info: Um eine Unterversicherung zu vermeiden, ist es wichtig, dass Sie den Wert Ihres Inventars korrekt angeben. Nur so kann gewährleistet werden, dass Sie Ihren Verlust im Schadenfall ersetzt bekommen.

    Hausratversicherung Vergleich

    Hausrat-Versicherungsvergleich: So viel können Sie sparen

    36,24 € jährlich Teuerster Tarif

    302,43 € jährlich 88% Gesamtersparnis

    • Versicherter Hausrat: 80 qm in 60329 Frankfurt
    • Versicherungsnehmer: *01.01.1980
    • Günstigster Tarif: Ammerländer Basic, 36,24 € jährlich (keine Selbstbeteiligung, Deckungssumme: 52.000 €)
    • Teuerster Tarif: Signal Iduna Exklusiv, 302,43 € jährlich (keine Selbstbeteiligung, Deckungssumme: 52.000 €)
    • Unverbindlich & kostenlos
    • Über 300 Tarifvarianten

    (letzte 12 Monate)

    Haben Sie Fragen?

    Mo. bis So. 8:00 – 20:00 Uhr

    © 2017 CHECK24 Vergleichsportal für Versicherungsprodukte GmbH

    Источники: http://www.kuendigungsschreiben.co/hausratversicherung-kuendigungsschreiben/, http://www.aboalarm.de/kuendigungsschreiben-vorlage/hausratversicherung-kuendigen, http://www.check24.de/hausratversicherung/kuendigen/

    Kommentieren Sie den Artikel

    Please enter your comment!
    Please enter your name here