Kfz haftpflicht vergleich

0
7

Kfz-Versicherung

in den letzten 12 Monaten für Kfz-Versicherungen

190.122 Bewertungen insgesamt

Kfz-Versicherungsvergleich in 4 Schritten

1. Daten eingeben

Versicherungsrelevante Daten wie Fahrzeugtyp eingeben

2. Tarife vergleichen

Passende Angebote aus über 300 Tarifen vergleichen

3. Online abschließen

Wunschtarif schnell und sicher online abschließen

4. Mit 1 Klick kündigen

Mit dem 1-Klick-Kündigungsservice die aktuelle Versicherung kostenlos kündigen

Schadenfreiheitsklassen zeigen, wie lange ein Versicherter ohne Unfall/Schaden Auto fährt. Gestartet wird in der Regel in der SF-Klasse 0. Informieren Sie sich ausführlich über Einstufung, Übernahme, Rückstufung, Schadenfreiheitsrabatt, Rabattschutz und Rabattretter.

Teilkasko vs. Vollkasko

Der CHECK24 Leistungsvergleich zeigt die Unterschiede zwischen Teilkasko und einer Vollkasko auf. Lesen Sie mehr zu den Vor- und Nachteilen dieser optionalen Versicherungen und wie Sie die Kosten für den Zusatzschutz auf ein Minimum reduzieren können.

Werkstattbindung: ja oder nein

Viele Kfz-Versicherer bieten mittlerweile Tarife mit einer Werkstattbindung an. Informieren Sie sich bei CHECK24, welche Vorteile eine Werkstattbindung im Schadensfall für Sie als Verbraucher hat und für welche Fahrzeuge eine solche Tarifoption nicht in Frage kommt.

Zweitwagen richtig versichern

Zweitwagen können durch Sondereinstufungen der Kfz-Versicherer günstig versichert werden. Erfahren Sie mehr zu den Vorteilen, Voraussetzungen sowie Einschränkungen für eine Zweitwagenversicherung. Gerade für Fahranfänger kann eine Zweitwagenversicherung interessant sein.

Tipps für Fahranfänger

Als Fahranfänger gelten bei vielen Kfz-Versicherern generell alle Autofahrer bis 24 Jahren. Dazu kommen alle älteren Fahrer, die gerade den Führerschein gemacht haben oder in der Probezeit sind. Spartipps in der Autoversicherung für diese Personengruppen finden Sie bei CHECK24.

Ein Kfz-Schutzbrief ist für Notfälle auf Reisen konzipiert. Er garantiert schnelle und kostenlose Hilfe beispielsweise bei einer Panne, nach einem Unfall oder im Krankheitsfall der Reisenden. Vergleichen Sie hier die Angebote und Leistungen von Versicherern und Automobilclubs.

Wechseln können Sie Ihre Kfz-Versicherung mit Ablauf Ihres aktuellen Kfz-Versicherungsvertrages. CHECK24-Tipp: Das geht auch bei einer Beitragserhöhung sowie nach einem regulierten Schadensfall. Wenn Sie sich ein Auto kaufen, können Sie sich Ihre Versicherung aussuchen.

Kündigen ist so einfach wie noch nie! Dank dem 1-Klick-Kündigungsservice von CHECK24 ist das voll automatisch, ohne Unterschrift und unbürokratisch erledigt. Die Kündigungsfrist beträgt immer 4 Wochen. Das gilt sowohl bei regulärer Kündigung zum Vertragsende wie auch bei Sonderkündigung.

Halterwechsel: so geht's

Bei einem Halterwechsel wird der Pkw auf einen neuen Eigentümer umgeschrieben. Es dürfen keine offene Gebühren und Zahlungsrückstände existieren. Die Umschreibung erledigen Sie auf der Zulassungstelle. Alle weiteren Informationen hat CHECK24 für Sie zusammengefasst.

Die meisten Europäer fahren lieber selbst

Auch wenn es noch lange nicht soweit ist: Autonomes Fahren ist schon jetzt ein großes Thema bei den Autofahrern.

Waschstraßen-Unfall – wer haftet?

Wer mit dem Auto in eine Waschstraße fährt, erwartet danach einen sauberen Wagen – und keinen verbeulten. Doch immer wieder kommt es hier zu Unfällen. Die Schuldfrage ist oft kompliziert.

© 2017 CHECK24 Vergleichsportal für Versicherungsprodukte GmbH

Kfz-Versicherung

in den letzten 12 Monaten für Kfz-Versicherungen

190.122 Bewertungen insgesamt

Kfz-Haftpflicht schützt vor Schadenersatzforderungen

Sie besitzen ein Fahrzeug? Dann haben Sie dafür auch eine Kfz-Haftpflichtversicherung abgeschlossen und zahlen jedes Jahr den dafür fälligen Beitrag. Nur dann dürfen Sie ein Fahrzeug zulassen und auf öffentlichen Verkehrswegen fahren. Dies gilt seit 1965.

Basisleistungen

Bei einem Kfz-Haftpflichtschaden übernimmt der Kfz-Versicherer die Abwicklung für Sie.

  • bezahlt Geschädigten einen angemessenen Schadenersatz
  • wehrt unberechtigte Forderungen gegen Sie ab

Die Versicherung kann einen Schaden auch ohne Einverständnis des Versicherten regeln. Sie als Versicherungsnehmer dürfen jedoch unter keinen Umständen eigenmächtig Schadensersatzansprüche Dritter anerkennen.

An den Kfz-Haftpflichtschutz stellt der Gesetzgeber Mindestanforderungen – deshalb sind die Grundleistungen der Versicherungsgesellschaften weitgehend vergleichbar. Bei einem Schaden zahlt die Versicherung dem oder den Geschädigten danach neben immateriellen Schäden (etwa Schmerzensgeld) bis zu:

  • 7,5 Millionen Euro bei Personenschäden
  • 1,12 Millionen Euro bei Sachschäden
  • 50.000 Euro bei Vermögensschäden

Alles Wichtige zur Kfz-Haftpflicht sowie der optionalen Kaskoversicherungen finden Sie auch in unserem Ratgeber „Der richtige Versicherungsschutz für Sie und Ihr Auto”.

Die Kfz-Haftpflichtversicherung greift nur, wenn der Schaden durch den Gebrauch des versicherten Fahrzeuges verursacht wurde. Dazu gehören das Fahren, das Ein- und Aussteigen, das Be- und Entladen sowie das Tanken.

Schaden durch Einkaufswagen

Rollt der Einkaufswagen auf dem Supermarktplatz beim Be- oder Entladen gegen ein anderes Auto, ist die Kfz-Haftpflicht nicht zuständig, da der Schaden nicht direkt durch die Nutzung des Autos verursacht wurde. Einen solchen Schaden reguliert Ihre Privathaftpflichtversicherung.

Erweiterte Versicherungsleistungen

Die Kfz-Haftpflichtversicherungstarife unterscheiden sich vor allem in den enthaltenen beziehungsweise integrierbaren Zusatzleistungen.

Die meisten Kfz-Haftpflichtversicherer bieten Tarife mit höheren Deckungssummen als das gesetzliche Minimum an. Üblich sind pauschal 100 Millionen Euro, bei Personenschäden 12 bis 18 Millionen Euro je geschädigte Person.

Die sogenannte Mallorca-Police bietet bei Fahrten mit einem Mietwagen im Ausland einen umfassenden Kfz-Versicherungsschutz bis zu den in Deutschland üblichen Deckungssummen. Allerdings gelten mittlerweile in einigen Ländern – beispielsweise in Belgien, Dänemark, Luxemburg, Schweden, Spanien, Zypern und Norwegen – vor allem bei Personenschäden höhere Mindestdeckungssummen als hierzulande.

Ein Kfz-Schutzbrief bietet Ihnen unentgeltliche Hilfe bei Unfall oder Panne vorwiegend im Ausland.

Mitversicherung grobe Fahrlässigkeit

Grob fahrlässiges Handeln im Zusammenhang mit dem versicherten Fahrzeug (beispielsweise Überfahren einer roten Ampel) kann im Schadensfall zu Regressforderungen der Kfz-Haftpflicht führen. Dies verhindert eine Vertragsklausel, in der der Versicherer auf den sogenannten "Einwand der groben Fahrlässigkeit" verzichtet.

Der Rabattschutz ist eine kostenpflichtige Zusatzklausel im Versicherungsvertrag. Er bewahrt Sie im Schadensfall davor, den erworbenen Schadenfreiheitsrabatt zu verlieren.

Der Auslandsschadenschutz greift bei unverschuldeten Unfällen mit dem versicherten Auto im Ausland. Ist der entstandene Schaden höher als die maximalen Deckungssummen des ausländischen Kfz-Haftpflichtversicherers des Unfallgegners, stockt Ihre Kfz-Versicherung die Summe bis zu den in Deutschland üblichen Standards auf.

Mitversicherte Personen

Obwohl durch eine Kfz-Haftpflicht das Fahrzeug versichert ist, haften bei einem Schaden die verantwortlichen Personen. Daher kann der Versicherungsschutz einer Kfz-Haftpflicht einen größeren Personenkreis umfassen. Mitversicherte Personen können sein:

  • alle eingetragenen Fahrer
  • der Versicherungsnehmer
  • der Halter
  • der Besitzer (bei einem Leasingfahrzeug etwa die finanzierende Bank)
  • der Arbeitgeber (bei Dienstfahrzeugen beziehungsweise bei Dienstfahrten)

Haftungsausschlüsse

Die Haftung Ihrer Kfz-Haftpflichtversicherung ist aufgehoben, wenn Sie betrunken oder unter Drogeneinfluss einen Autounfall haben. Um geschädigte Dritte zu schützen, geht der Versicherer zwar in Vorleistung. Allerdings kann die Gesellschaft ihre Auslagen von Ihnen als Versicherungsnehmer zurückverlangen. Regressansprüche seitens der Kfz-Versicherung sind jedoch gesetzlich auf maximal 5.000 Euro begrenzt.

Führen Sie einen Versicherungsschaden vorsätzlich herbei, um Leistungen einer anderen Kfz-Haftpflicht unrechtmäßig zu erhalten, ist das ein Versicherungsbetrug. Wird Ihnen der Betrug nachgewiesen, erhalten Sie ebenfalls kein Geld und können darüber hinaus mit einer Anzeige und einem Verfahren rechnen.

Beitragsberechnung

Wie hoch der Beitrag für den Kfz-Haftpflichtschutz Ihres Autos ist, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Die Kfz-Versicherungsgesellschaft berücksichtigt bei der Beitragsrechnung unter anderem:

  • das Fahrzeugmodell und das Baujahr (Typklasse)
  • die pro Jahr gefahrenen Kilometer
  • die Anzahl und das Alter der Fahrer
  • wie lange Sie schon unfallfrei fahren (Schadenfreiheitsklasse)
  • wo Sie wohnen (Regionalklasse)
  • ob Sie den Wagen privat oder gewerblich nutzen

Bezahlt die Kfz-Versicherung einen Haftpflichtschaden, stuft die Gesellschaft Sie im darauffolgenden Versicherungsjahr in Ihrer Schadenfreiheitsklasse zurück. Dadurch verteuert sich im Normalfall der Beitrag.

Ihr Kfz-Haftpflichtversicherungsbeitrag ist außerdem steuerlich absetzbar – selbst wenn Sie das Fahrzeug nur privat nutzen. In der Steuererklärung können Sie die Summe als Sonderausgabe unter dem Punkt "sonstige Vorsorgeaufwendungen" eintragen.

Kfz-Haftpflicht kündigen

Kfz-Versicherungsverträge haben stets eine Laufzeit von zwölf Monaten. Wollen Sie die Kfz-Haftpflichtversicherung wechseln, können Sie das Vertragsverhältnis jederzeit regulär zum Vertragsende kündigen.

Beachten Sie dabei die Kündigungsfrist der Kfz-Haftpflicht von einem kompletten Monat. Viele Verträge enden am 31.Dezember eines Jahres. In diesem Fall muss Ihre Kündigung ihrem Kfz-Versicherer spätestens am Stichtag 30. November vorliegen.

In bestimmten Fällen können Sie die Haftpflichtversicherung fürs Auto außerordentlich kündigen. Mehr zu Ihren Sonderkündigungsrechten erfahren Sie hier.

Mit unserem Musterkündigungsformular erledigen Sie Ihre Kündigung in wenigen Minuten. Sie können alle relevanten Daten direkt online in das Kündigungs-PDF eingeben.

Zusatzschutz Kaskoversicherung

Eine zusätzliche Kaskoversicherung zahlt – im Gegensatz zur Kfz-Haftpflicht –, wenn Ihr eigenes Auto beschädigt wird. Der Kaskoversicherungsschutz gliedert sich in Teilkasko und Vollkasko.

Haben Sie Fragen?

Mo. bis So. 8:00 – 22:00 Uhr

© 2017 CHECK24 Vergleichsportal für Versicherungsprodukte GmbH

Kfz haftpflicht vergleich

Erste Fahrt im neuen XV

Der neue Subaru XV steht erstmals auf einer eigenen Plattform. AUTO BILD ist das SUV schon gefahren!

So fährt sich der neue XV

Diesel-Trio für den Ibiza

Stinger 5, Punto 0 Sterne

Ein Neunjähriger bei der härtesten Wüstenrallye

Max Gordon fährt mit neun Jahren schon bei der härtesten Wüsten-Rallye mit. Die ganze Story.

Bunte BMW aus Abu Dhabi

BMW M4 in "Japan Red" mit GTS-Teilen, Armytrix-Auspuff und mehr: Das sind die verrücktesten BMW-Modelle!

BMW: Mut zur Farbe

Deutsches Sportwagenass bleibt in der LMP1

"Die Autos sind zu zuverlässig"

Die besten Winterreifen

Sie suchen noch den passenden Winterreifen oder Ganzjahresreifen für Ihr Auto? AUTO BILD zeigt die besten Reifen aus fünf großen Tests!

Die Top 20 im Check

Ein Auto, vier Preise

Mehr als 800.000 Inserate von Händlern und Privatanbietern: Hier finden Sie Ihren passenden Gebrauchten! Auch Youngtimer und Oldtimer!

Neu: Traummobil finden!

Im Reisemobilmarkt können Sie bei autobild.de jetzt nach gebrauchten Wohnmobilen stöbern oder selbst ein Inserat aufgeben.

Deutschlands bester Händler

Vollgas für die Formel E

Über 70 Sender werbefrei!

Happy Birthday Unkaputtbarer!

Es fällt schwer, den Mercedes 190 kaputt zu fahren, denn es ist ein Auto mit starkem Überlebenswillen.

Video: Mercedes 190 E (1982)

Stinger sammelt 5 Sterne

Der Stinger hat im Euro-NCAP Crashtest überzeugt. 5 Sterne bekommt der Kia von den Sicherheitsexperten.

Video: Kia Stinger (2017) Crashtest

Top 10 der trinkfreudigen Testwagen

Sie befinden sich in der Webansicht.

  • Subaru
  • Extrem
  • SUVs
  • Neu
  • G-Klasse
  • DS 7
  • Wahl
  • ANZEIGE

Subaru XV (2017): Test, Preise

Erste Fahrt im neuen Subaru XV

Der neue Subaru XV steht erstmals auf einer eigenen Plattform. AUTO BILD ist das SUV schon gefahren!

6er GT, Stinger, Kona, Punto: Euro NCAP-Crashtest 2017

Crashtest: Stinger fünf, Punto null Sterne

Stinger, 6er GT, F-Pace und Kona crashten mit fünf Sternen. Krasse Ausreißer: Duster schaffte drei, Punto null!

Skoda Kodiaq/VW Tiguan Allspace: Test

Tiguan macht sich lang für den Kodiaq

Skoda feiert mit dem XL-SUV Kodiaq erstaunliche Erfolge. Nun kontert VW mit dem Tiguan Allspace.

Neuheiten 2018: Alle neuen Autos

Audi A1 und alle Neuen 2018

Audi A1, VW T-Cross, Mercedes A-Klasse, BMW 3er & Co: AUTO BILD zeigt, was 2018 alles auf uns zurollt!

Mercedes G-Klasse W464 (2018): Vorschau, Erlkönig, Preis

Erster Blick in die neue G-Klasse

Mercedes legt die G-Klasse komplett neu auf. Der Dino wird digital und luxuriöser. Erste Innenraumbilder!

DS 7 Crossback (2017): Test

Endlich mal kein Pseudo-Sportler

Der neue DS 7 Crossback kommt mit viel Technik und Innovationen. AUTO BILD hat das SUV getestet!

Die besten Marken in allen Klassen

7 Autos und 10 Reisen zu gewinnen

Wählen Sie die besten Automarken – und gewinnen Sie eines von sieben Autos oder eine von zehn Traumreisen.

Das Quiz für echte Männer

Handwerker oder Heimwerkerchen?

Du machst Urlaub am liebsten im Baumarkt? Teste jetzt dein Wissen im kniffeligen Hammer-Quiz!

Источники: http://www.check24.de/kfz-versicherung/, http://www.check24.de/kfz-versicherung/haftpflicht/, http://www.autobild.de/ratgeber/kfz-versicherung/#kosten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here