Implantate versicherung

0
135

Zahnzusatzversicherung für fehlende Zähne

Fehlende Zähne lassen sich versichern: Kostenerstattung für Implantate

Bereits bestehende Zahnlücken, also vor Vertragsabschluss fehlende Zähne, sind bei manchen Versicherungen auch im Nachhinein noch versicherbar. Fehlende Zähne bzw. die zum Ersatz notwendigen Maßnahmen wie z.B. Implantat, Brücke oder Prothese, lassen sich vor dem Eintritt des Versicherungsfalles versichern. Haben Sie also bereits einen Zahn verloren, dessen Ersatz nicht angeraten oder geplant wurde ist es trotz allem noch möglich diesen mitzuversichern. Einige private Zusatzversicherungen beteiligen sich an den Kosten der Implantate für fehlende Zähne. Wir haben für Sie drei Tarife herausgesucht, die fehlende Zähne bzw. notwendige Implantate versichern.

Es gibt einzelne Versicherer, die bis zu 8 fehlende Zähne (Zahnlücken) mitversichern. Vergleichen Sie hier die Top Zahnzusatzversicherungen für Implantate und Zahnersatz bei vorhandenen Zahnlücken. Nutzen Sie unseren Online-Tarifrechner oben: geben Sie dazu die Daten zu Ihrem Zahnstatus ein. Sie erhalten die besten Tarife, die Zahnersatz für Zahnlücken mitversichern.

Jetzt Tarife vergleichen die fehlende Zähne versichern

Fakten zur Zahnzusatzversicherung für Implantate

1. Voraussetzungen zum Abschluss einer Zahnversicherung bei fehlenden Zähnen

Um fehlende Zähne zu versichern, müssen drei Voraussetzungen beachtet werden. Ansonsten ist es nicht möglich eine Zahnversicherung für spätere Implantate abzuschließen.

  • Es muss ein entsprechender Tarif ausgewählt werden, denn längst nicht alle Zahnversicherungen bieten eine Zahnzusatzversicherung für Implantate. Mit unseren Tarifempfehlungen auf dieser Seite oder unserem Vergleich auf der Startseite finden Sie den geeigneten Tarif. Gerne beraten wir Sie auch telefonisch zu unseren Tarifen für fehlende Zähne und suchen gemeinsam mit Ihnen den Tarif mit dem besten Preisleistungs-Verhältnis für Ihr gewünschtes Implantat. Verlassen Sie sich bei der Erstattung nicht alleine auf den Festzuschuss der gesetzlichen Krankenkasse. Besonders bei einer Zahnersatz Versorgung mit hohem Rechnungsbetrag ist die Regelversorgung der GKV viel zu knapp bemessen und erstattet nur einen kleinen Teil einer hochwertigen Versorgung.
  • Der Versicherungsfall darf noch nicht eingetreten sein. Fehlen Ihnen nur ein oder mehrere Zähne, ist dies kein Hindernis. Hat jedoch der Zahnarzt den Ersatz eines oder mehrerer fehlender Zähne angeraten, geplant oder stellt sich der Zahnersatz als notwendig heraus, ist der Versicherungsfall für diesen fehlenden Zahn eingetreten. Danach können Sie diesen Zahn nicht mehr versichern. Daher sollten Sie bei vorhandenen Zahnlücken sofort eine Zahnzusatzversicherung abschließen. Die Kosten für Implantate, Brücken oder Prothesen sind sehr hoch (viel teurer als beispielsweise ein Inlay oder Veneer) und es ist nicht ratsam diese selbst zu tragen. Ist der Versicherungsfall dennoch bereits eingetreten und Sie benötigen eine Versorgung der Zahnlücke durch den Zahnarzt, müssen Sie sich auf die Regelversorgung der GKV verlassen. Zusätzlich zum Festzuschuss sollten Sie sich unter Wissenswertes unseren Gutschein anschauen, der Ihnen nochmals einen Teil der Kosten erstattet – ohne private Zusatzversicherung und ohne weitere Verpflichtungen.
  • Bei den meisten Tarifen für diesen speziellen Anwendungsfall können Sie nur maximal drei fehlende Zähne versichern. Es gibt nur eine Ausnahme: die Württembergische versichert sogar bis zu 8 fehlende Zähne und kommt mit ihrem leistungsstarken Tarif für 100% der Kosten auf (Summenbegrenzung 4000 EUR in den ersten 4 Jahren).

2. Wie gehen die Versicherer mit fehlenden Zähnen im Tarif um?

Einige Versicherungsgesellschaften bieten Zahnzusatzversicherungen für Implantate an bzw. Tarife, die fehlende Zähne mitversichern. Je nach Versicherer wirkt sich dies unterschiedlich auf die Höhe des Beitrages oder die Versicherungsbedingungen aus. Generell lassen sich für Patienten mit Zahnlücken, die vor dem Eintreten des Versicherungsfalles noch eine entsprechende Zahnversicherung abschließen möchten, in 3 Gruppen einteilen:

Oft wird ein Beitragszuschlag für die fehlenden Zähne erhoben. Dieser ist entweder in Prozent vom normalen Monatsbeitrag bemessen, z. B. 10% vom Monatsbeitrag, oder als monatlicher Preis pro fehlendem Zahn, z.B. 4,50 EUR pro Monat, kalkuliert.

Andere Tarife verlangen trotz der fehlenden Zähne den gleichen Monatsbeitrag wie bei allen Kunden. Jedoch werden oftmals die Leistungsstaffeln über die Jahre nach dem Tarifabschluss verlängert oder die Summenbegrenzung in diesen Jahren auf einen niedrigeren Betrag gesetzt. Eine übliche Leistungsstaffel für einen Tarif ohne fehlende Zähne wäre: 1000 EUR in Jahr 1, 1000 EUR in Jahr 2, 1000 EUR in Jahr 3, 1000 EUR in Jahr 4.

Bei fehlenden Zähnen könnte diese so berechnet werden: 1000 EUR in 1,5 Jahren, 2000 EUR in 3 Jahren, 3000 EUR in 4,5 Jahren, 4000 EUR in 6 Jahren. Ähnlich wirkt sich eine verringerte Summenbegrenzung aus, wie sie einige Versicherungen vornehmen, wenn fehlende Zähne mitversichert werden. Die maximale Erstattung ist dann nicht wie ursprünglich bei 1000 EUR pro Jahr für Zahnersatz, sondern wird kurzerhand halbiert auf 5000 EUR maximale Kostenübernahme für Zahnersatz pro Jahr für 4 Jahre.

Für nur einen fehlenden Zahn bieten ausgewählte Tarife die Möglichkeit, diesen ohne Aufpreis mitzuversichern und den Rechnungsbetrag zur Versorgung der Zahnlücke mit Zahnersatz bzw. einem Implantat erstattet zu bekommen. Ab 2 oder mehr fehlenden Zähnen aber prüfen dann auch diese Tarife, ob eine Leistungsstaffel Verlängerung oder eine verringerte Summenbegrenzung bei der Erstattung zum Tragen kommen muss oder eine private Zusatzversicherung lehnt die Patienten gar ab.

Zahnzusatzversicherung Implantate gefunden für Ihre fehlenden Zähne?

Wir hoffen, unsere Informationen haben Ihnen weitergeholfen und dass Sie eine passende Zahnversicherung für Ihre fehlenden Zähne gefunden haben. Bestimmt erhalten Sie bald zeitnah Ihre ersten Implantate und sind froh, dank der neuen Zahnzusatzversicherung hohe Kosten zu ersparen? Falls Sie sich noch nicht im Klaren sind und noch Fragen haben, zögern Sie nicht, uns telefonisch zu kontaktieren oder unseren Online Vergleich zu benutzen. Vergessen Sie dabei nicht, fehlende Zähne einzutragen.

Newsmeldung Juni: Regelversorgung wird immer schlechter im Vergleich zu den Kosten

Als Service bieten wir Ihnen regelmäßig aktuelle Neuigkeiten zu Versicherungen an. Für Personen die sich eine Zahnzusatzversicherung für Implantate wünschen, wollen wir deshalb an dieser Stelle Bezug nehmen zu den neuesten Geschehnissen im Bereich Zahnersatz. Zwei wesentliche Trends zeichnen sich ab:

Die gesetzliche Versicherung zahlt anscheinend immer weniger Zuschüsse im Vergleich zu den Kosten, die deutschlandweit für Zahnersatz in Rechnung gestellt werden. Bei einer privaten Krankenversicherung sieht das anders aus. Im Vertrag sind hier die meisten Leistungen inkl. hochwertiger Materialien und Methoden definiert und werden von der Versicherung in aller Regel auch übernommen. Im Vergleich stehen Patienten der gesetzlichen Krankenkasse wirklich schlecht da. Es entsteht eine Medizin, die in zwei Klassen einteilt. Nur mit einer privaten Zahnzusatzversicherung für Implantate und mehr können sich gesetzlich Versicherte schützen vor hohen Kosten.

Die Kosten für Zahnersatz steigen ständig. Neue hochwertige Behandlungen, die von der gesetzlichen Krankenkasse nicht berücksichtigt werden, erobern den Markt. Dazu zählt schon so eine einfach Zahnersatz Behandlung wie Inlays aus Kunststoff. Diese erstattet die gesetzliche Krankenversicherung nur zu einem kleinen Teil. Wer hochwertige Zahnersatzbehandlungen will, kommt als GKV Versicherter nicht um eine Zahnzusatzversicherung herum. Diese zahlt dann auch Implantate und Co.

Zahnzusatzversicherung trägt Kosten für Implantate

Implantate sind der beste und attraktivste Zahnersatz. Die hohen Kosten zahlen gute Zahnzusatzversicherungen – wenn Sie rechtzeitig vorsorgen.

„Uups, jetzt ist auch noch der Rest abgebrochen!“, diese Worte aus dem Mund des Zahnarztes verheißen nichts Gutes. Ihr vor Jahren wurzelbehandelter Zahn hatte offensichtlich seine letzte Kraft verloren. Schlagartig erinnern Sie sich daran, wie teuer es das letzte Mal wurde, als Sie ähnlich dramatische Äußerungen von Ihrem Dentisten hörten. Seine nächsten Fragen werden sich mit der bestmöglichen Versorgung dieser Baustelle in Ihrem Gebiss beschäftigen.

Wenn noch genügend Zahnsubstanz vorhanden ist, erhält der Zahn eine Krone. Bei zu geringer Stabilität wird der Zahn gezogen und traditionell eine Brücke angebracht, die sich von intakten umliegenden Zähnen über die entstandene Zahnlücke spannt.

  • Vorteil: Der Zahnersatz durch Krone bzw. BrГјcke ist im Vergleich zu Implantaten gГјnstig zu haben – er kostet meist unter 1.000,- € und wird von der gesetzlichen Krankenkasse bezuschusst.
  • Nachteile: normale Kronen sind weniger haltbar als Implantate und fГјr den Einsatz von BrГјcken mГјssen die benachbarten ZГ¤hne als StГјtzpfeiler dienen. Um die BrГјcke darauf fixieren zu kГ¶nnen, schleift der Zahnarzt erhebliche Mengen an Zahnmaterial ab und schГ¤digt so den gesunden Zahn.

Heutzutage stellen Implantate eine elegantere und langlebigere Alternative mit erheblichen Vorteilen gegenГјber Kronen und BrГјcken dar.

Zahnimplantate fГјr jedes Alter

Unabhängig von Ihren Lebensjahren sind Implantate häufig die beste Wahl.

In der Jugendzeit führen meist nur Extremsituationen wie ein Mountainbike-Sturz dazu, dass man ausgeschlagene Zähne mittels Frontzahn-Implantat kaschieren muss. Mit zunehmendem Alter jedoch steigt die Wahrscheinlichkeit, dass Sie Zahnersatz auch ohne Unfall benötigen. Größere Zahnlücken oder eine Komplettsanierung bei vollständiger Zahnlosigkeit behebt der Zahnarzt oft mit einer Kombination aus Implantaten und Brücken.

Aber Vorsicht: die medizinisch und ästhetisch sinnvollen Zahnersatzlösungen haben ihren Preis! Daher raten wir Ihnen dringend zu einer Zahnzusatzversicherung, die keine Einschränkungen in der Anzahl der Implantate pro Kiefer vorsieht und 80 % oder besser noch 90 % des Rechnungsbetrages übernimmt.

Zahnimplantate vorhanden, Versicherung zahlt trotzdem.

Sollte Ihr Antrag auf Zahnzusatzversicherung Fragen nach vorhandenen „ersetzten“ Zähnen enthalten, müssen Sie Implantate ebenso angeben, wie Kronen, Brücken oder Teilprothesen. Ergebnis ist dann manchmal, dass der Versicherer einen Aufschlag auf den monatlichen Versicherungsbeitrag fordert oder Einschränkungen des Leistungsumfanges vorsieht.

Beispiel: Es gibt bei der Deutschen Familienversicherung eine Zahnzusatzversicherung, die für maximal 5 Implantate Kosten erstattet. Sollten Sie bei Antragstellung bereits 2 Implantate besitzen, reduziert sie die Versicherungsleistung auf höchstens 3 weitere Implantate.

Sichern Sie sich also die souveräne Entscheidungshoheit über den optimalen Zahnersatz, indem Sie eine Zahnzusatzversicherung ohne Tarifaufschläge und Leistungseinschränkungen wählen.

Bezahlbare Implantate dank Zahnzusatzversicherung

Ohne Zahnzusatzversicherung können Sie mit einem Eigenanteil von 2.500,- € bis 3.000,- € pro Implantat rechnen. Wenn der Kieferknochen aufgebaut werden muss, weil er sich z. B. unter einer Brücke nach längerer Zeit zurückgebildet hatte, erhöht sich dieser Betrag noch einmal deutlich.

Bei der Wahl Ihrer Zahnzusatzversicherung sollten Sie also nicht nur auf Zahnersatzleistungen wie Implantate achten, sondern auch darauf, dass so genannte „augmentative Leistungen“, also der Kieferaufbau, im Versicherungsumfang enthalten sind.

Außerdem empfehlen wir Ihnen, mit guter Zahnpflege und regelmäßiger zahnärztlicher Prophylaxe den Bedarf an Zahnersatz bzw. den Ersatz von Implantaten so lang wie möglich hinauszuzögern. Von Vorteil ist hierfür eine Zahnzusatzversicherung, die mindestens 2 x pro Jahr die Kosten für professionelle Zahnreinigung (PZR) trägt. Mit dieser Prophylaxe verhindern Sie, dass sich Entzündungen an Zähnen oder Implantaten bilden und dass Sie die PZR mit jeweils ca. 100,- € selbst bezahlen müssen.

Meine Zahnzusatzversicherung soll Implantate zahlen.

Zahnzusatzversicherung im vollen Umfang nutzen

Alle guten Ratschläge sind nichtig, wenn der „Worst Case“ akut eintritt und Sie sich nicht schon ein halbes Jahrzehnt vorher darauf eingestellt haben. Denn zu diesem Zeitpunkt wäre der Abschluss einer Zahnzusatzversicherung optimal gewesen.

Warum? Weil die meisten Anbieter die Höchstbeträge für Versicherungsleistung innerhalb der ersten 4-5 Vertragsjahre begrenzen, so dass Sie erst danach die maximale Unterstützung erwarten können.

Vorher wirkt die in Versichererkreisen so genannte „Zahnstaffel“, mit der jedes Versicherungsunternehmen für jede Zahnzusatzversicherung die Maximalbeträge der jährlichen Leistungen festlegt.

Ein „ Zahnstaffel“-Beispiel:

  • 1.000,- Euro in den ersten 12 Monaten
  • 2.000,- Euro in den ersten 24 Monaten
  • 3.000,- Euro in den ersten 36 Monaten
  • 4.000,- Euro in den ersten 48 Monaten
  • danach unbegrenzt

Zur leichteren Finanzierung von vergleichsweise teuren Implantaten sollten Sie also eine Versicherung fГјr Zahnersatz frГјhzeitig abschlieГџen.

Wir finden Ihre Zahnzusatzversicherung mit Rund-um-Schutz fГјr Implantate!

Aktuelle Top-Themen

. Parodontitis

. Zahnprophylaxe

. rund ums Geld

. Zahngesundheit

. Heil- und Kostenplan (HKP)

. Kinder und Kinderwunsch

. für Gehörlose

. spezielle Versicherungstarife

Haben Sie Fragen? Unsere Zahnexperten sind gerne fГјr Sie da:

Zahnersatzversicherung mit Implantaten

Das lohnt sich für Sie doppelt

in wenigen Minuten zum Beitrag

  • Doppelter Festzuschuss – was Ihre gesetzliche Krankenkasse für Zahnersatz bezahlt, verdoppeln wir – bis zu 100 % der Gesamtrechnung
  • Mit Implantaten – Sie bekommen pro Implantat bis zu 500 € Zuschuss
  • Ab 3,90 € pro Monat – reduzieren Sie Ihren Eigenanteil für wenig Geld

Ermittelt aus 123809 Kundenbewertungen

Dieser Schutz bietet Ihnen 2 große Vorteile. Erstens: Bei Zahnersatz wie Brücken, Kronen oder Prothesen verdoppeln wir die Leistung Ihrer gesetzlichen Krankenkasse. Im besten Fall bedeutet das 0 € Zuzahlung für Sie. Zweitens: Pro Implantat erhalten Sie bis zu 500 €. Egal, ob es sich um ein neues, ein zu ersetzendes Implantat oder dessen Reparatur handelt.

Zahnersatzversicherung mit Implantaten

Das lohnt sich für Sie doppelt

in wenigen Minuten zum Beitrag

  • Doppelter Festzuschuss – was Ihre gesetzliche Krankenkasse für Zahnersatz bezahlt, verdoppeln wir – bis zu 100 % der Gesamtrechnung
  • Mit Implantaten – Sie bekommen pro Implantat bis zu 500 € Zuschuss
  • Ab 3,90 € pro Monat – reduzieren Sie Ihren Eigenanteil für wenig Geld

Ermittelt aus 123809 Kundenbewertungen

Dieser Schutz bietet Ihnen 2 große Vorteile. Erstens: Bei Zahnersatz wie Brücken, Kronen oder Prothesen verdoppeln wir die Leistung Ihrer gesetzlichen Krankenkasse. Im besten Fall bedeutet das 0 € Zuzahlung für Sie. Zweitens: Pro Implantat erhalten Sie bis zu 500 €. Egal, ob es sich um ein neues, ein zu ersetzendes Implantat oder dessen Reparatur handelt.

Ihr monatlicher Beitrag

Ihr Vorteil mit Zahn-Zuschuss-Plus: doppelter Zuschuss bei Zahnersatz und bis zu 500 € pro Implantat.

  • Befundbezogene Festzuschüsse für Zahnersatz
  • Gilt für Leistungen der Zahnmedizin und der Zahntechnik
  • Ergänzende Bonus- oder Härtefallleistungen möglich

Leistungen unserer Zahnersatzversicherung:

  • Gleicher Betrag wie von Ihrer GKV für Zahnersatz
  • Gilt z. B. für Brücken, Kronen, Prothesen, implantatgetragenen Zahnersatz
  • Pro Implantat bekommen Sie bis zu 500 €

Insgesamt erhalten Sie im Versicherungsfall bis zu 100 % der nach unseren Versicherungsbedingungen erstattungsfähigen Kosten – einschließlich der Leistungen Ihrer GKV und gegebenenfalls Dritter.

Einschränkungen der Leistungspflicht

In diesem Tarif erhält jede versicherte Person

  • im ersten Versicherungsjahr maximal 250 €;
  • in den ersten beiden Versicherungsjahren maximal 500 €;
  • in den ersten 3 Versicherungsjahren maximal 750 €;
  • in den ersten 4 Versicherungsjahren maximal 1.000 €.

Die Leistungen werden dem Versicherungsjahr angerechnet, in dem die Behandlung durchgeführt wird.

Bei einem Unfall gelten die jährlichen Höchstbeträge nicht.

Voraussetzungen für Leistungen nach Tarif ZZP

  • Eine versicherte Person wird behandelt
  • Behandlung während des Versicherungsschutzes
  • Es handelt sich um Zahnersatzbehandlungen oder Implantate
  • Diese sind medizinisch notwendig
  • Sie werden erstmals angeraten und durchgeführt
  • Betroffen sind Zähne oder Zahnersatz, die beim Abschluss des Vertrags vorhanden waren

Wichtig: Für bei Vertragsabschluss fehlende und noch nicht ersetzte Zähne besteht kein Versicherungsschutz.

Monatlich / jährlich nach Höhe des Beitrags

Nur für gesetzlich Versicherte

Die Angebote der ERGO Direkt Versicherungen gelten nur für Personen, die ihren ständigen Wohnsitz und eine Bankverbindung in Deutschland haben.

Beginn des Versicherungsschutzes

Der im Versicherungsschein genannte Versicherungsbeginn (nicht vor Zugang des Versicherungsscheins)

Ihr monatlicher Beitrag

Unser Service für Sie

7-24 Uhr erreichbar

Ihr monatlicher Beitrag

bis 20 Jahre 1,00 €

bis 30 Jahre 3,90 €

bis 40 Jahre 7,70 €

bis 60 Jahre 12,90 €

ab 61 Jahre 14,80 €

Leistungen im Detail

Wichtige Formulare

Kundenbewertungen für Zahnzusatzversicherung

ermittelt aus 123809

Kundenrezensionen

Filtern nach Bewertungsart
Filtern nach Bewertung

Unsere Leistungen in der Übersicht

Für künftige Zahnersatzbehandlungen sind Sie mit Zahn-Zuschuss-Plus gut abgesichert. Doch selbst wenn Sie schon in Behandlung sind, haben wir die passende Absicherung – unsere Zahnersatzversicherung mit Sofortleistung. Auch für Prophylaxe, Zahnerhalt oder sogar Privatpatienten-Status können Sie vorsorgen – Sie haben die Wahl. Welche Zahnzusatzversicherung zu Ihnen passt, erfahren Sie hier: Zahnzusatzversicherungen.

Für Ihre aktuelle Zahnerhalt-Behandlung sind Sie mit unserem Tarif Zahn-Erhalt optimal abgesichert. Und wenn doch irgendwann Zahnersatz nötig wird, können Sie sich auch vor diesen Kosten schützen – individuell nach Ihren Bedürfnissen. Ob Basisschutz oder Privatpatienten-Leistungen – Sie haben die Wahl. Welche Zahnzusatzversicherung zu Ihnen passt, erfahren Sie hier: Zahnzusatzversicherungen.

FAQ – häufig gestellte Fragen

Interessante Hintergründe zur Zahnersatzversicherung mit Implantaten

Festzuschüsse für die Regelversorgung bei Zahnersatz

Nach dem Zuschuss-System der gesetzlichen Krankenversicherungen (GKV) für Zahnersatz erhalten Patienten befundbezogene Festzuschüsse. Dieser beträgt in der Regel 50% der Kosten. Allerdings nur für die sogenannte Regelversorgung, also die Versorgung mit einfachem, zweckmäßigem Zahnersatz.

  • Die gesetzliche Krankenversicherung zahlt für die Regelversorgung einen pauschalen Betrag (etwa 50 % der durchschnittlich anfallenden Kosten), abhängig vom Befund.

Patienten können die für Zahnersatz geltenden Festzuschüsse steigern, indem sie ein Bonusheft führen: nach 5 Jahren lückenloser Führung auf 60 %, nach 10 Jahren auf 65 % der durchschnittlichen Kosten für die Regelversorgung.

Was bringt mir die Zahnersatzversicherung mit Implantaten von ERGO Direkt Versicherungen?

Zahnersatzversicherung mit Implantaten bedeutet: Mit diesem Tarif verdoppeln Sie den Zuschuss, den Ihre gesetzliche Krankenversicherung für die Regelversorgung bei Zahnersatz zahlt. Sie erhalten bis zu 100 % Ihrer Gesamtrechnung und zahlen damit im besten Fall 0 € für Ihre Kronen, Brücken oder Prothesen. Sie erhalten pro Implantat bis zu 500 €.

Verschiedene Varianten für den Zahnersatz

Festsitzender Zahnersatz. Künstliche Überkronung eines Zahns bzw. Implantats mit Keramik, Metall oder Kunststoff.

Meist festsitzender Zahnersatz zur Überbrückung von Zahnlücken.

Herausnehmbarer Zahnersatz aus Kunststoff oder Metall für einige (partielle bzw. Teilprothese) oder alle Zähne (Vollprothese).

Künstliche Zahnwurzel aus Titan, Keramik oder Kunststoff. Wird als Träger von Zahnersatz wie Kronen oder Brücken in den Kieferknochen eingesetzt.

Fragen und Antworten zur Zahnzusatzversicherung mit Implantaten

Was muss ich tun, um an Leistungen aus der Zahnersatzversicherung zu kommen?

Schicken Sie uns dazu einfach folgende Unterlagen:

  • Die Rechnungen Ihres Zahnarztes im Original. Daraus muss ersichtlich sein, was Ihre gesetzliche Krankenkasse leistet. Benutzen Sie dafür bitte die Kostenübersicht für Zahnarztrechnungen.
  • Den abgerechneten Heil- und Kostenplan in Kopie.
  • Die Rechnungen des zahntechnischen Labors (Eigen- und Fremdlabor).

Ich möchte die Absicherung Zahnersatz und Implantate erhalten. Muss ich dazu ein Bonusheft führen?

Zahn-Zuschuss-Plus erhalten Sie generell auch ohne Bonusheft.

Das Führen des Bonushefts wirkt sich darauf aus, wie viel Ihre gesetzliche Krankenkasse leistet. Indem Sie mit Bonusheft den Zuschuss Ihrer GKV steigern, erhöhen Sie indirekt auch den Betrag, den Sie aus dem Tarif Zahnzusatzversicherung mit Implantaten erhalten.

Zahn-Zuschuss-Plus bedeutet: Sie bekommen von Ihrer Zahnzusatzversicherung bei Zahnersatz genauso viel wie von Ihrer GKV, und zwar bis zu 100 % der Gesamtrechnung und pro Implantat erhalten Sie bis zu 500 €.

Ich habe bereits ein Implantat. Kann ich trotzdem die Zahnzusatzversicherung abschließen oder muss ich dazu noch alle echten Zähne haben?

Zahn-Ersatz-Plus mit Implantaten leistet auch, wenn ein bestehendes Implantat repariert oder ersetzt werden muss. Vorausgesetzt, es war zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses intakt. Nicht versichert sind Zähne, die zu diesem Zeitpunkt fehlten und auch noch nicht dauerhaft ersetzt waren.

Was ist der Unterschied zwischen einem Implantat und implantatgetragenem Zahnersatz?

Implantate sind künstliche Zahnwurzeln, die in den Kieferknochen eingepflanzt werden.

Der Begriff „implantatgetragener Zahnersatz“ bezeichnet künstliche Zahnkronen, die auf Implantaten sitzen. Mögliche Varianten:

  • Einzelzahnersatz: Ein einzelner Zahn wird durch eine künstliche Zahnkrone ersetzt, die auf das Implantat geschraubt wird.
  • Mehrzahnersatz: Mehrere nebeneinanderliegende Zähne werden ersetzt, indem zum Beispiel an die Enden der fehlenden Zahnreihe Implantate gesetzt werden. Darauf wird eine herausnehmbare oder festsitzende Brücke befestigt.

*Sie erhalten den Gutschein nach Vertragsbeginn, wenn Sie bei ERGO Direkt einen Versicherungsvertrag abschließen. Voraussetzung ist aber, dass Sie Ihre Vertragserklärung nicht innerhalb von 60 Tagen widerrufen und für mindestens 6 Monate die Versicherungsbeiträge bezahlen und der Vertrag ungekündigt ist. Pro Vertrag und Versicherungsnehmer wird der Gutschein nur einmal gewährt. ERGO Direkt behält sich das Recht vor, im Falle des Verdachts technischer Manipulationen oder sonstigen Missbrauchs (z. B. missbräuchlicher Mehrfachabschluss) den/die entsprechenden Teilnehmer von der Aktion auszuschließen. ERGO Direkt behält sich weiterhin vor, die Aktion ganz oder in Teilen zu beenden, wenn sie nicht planmäßig abläuft (z. B. Manipulation oder sonstiger Missbrauch) oder dies aus anderen technischen oder rechtlichen Gründen notwendig ist.

Источники: http://www.profi-zahnzusatzversicherung.de/zahnzusatzversicherung-implantate/, http://www.todentta.de/zahnzusatzversicherung-kosten-implantate, http://ergodirekt.de/de/produkte/zahnzusatzversicherung/zahnersatzversicherungmitimplantaten.html

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here