Haftpflichtversicherung tagesmutter

0
74

Haftpflichtversicherung für Tagesmütter / Tagesmutterhaftpflicht

Neben dem Privatleben tragen vielen Menschen vor allem im Berufsleben eine besonders hohe Verantwortung. So sind beispielsweise alle Lehrer, Erzieher und Tagesmütter alltäglich einer enormen Verantwortungslast ausgesetzt. Diese Berufsgruppen haben gegenüber Schutzbefohlenen eine sogenannte Aufsichtspflicht. Wird diese Aufsichtspflicht wissentlich oder unwissentlich verletzt, besteht immer die Gefahr der gesetzlichen Pflicht zur Haftung. Demnach sind die verantwortlichen Aufsichtspersonen grundsätzlich immer zum Schadensersatz verpflichtet, wenn es im beruflichen Tätigkeitsfeld zu einem Personenschaden im Sinne der gesetzlichen Haftpflicht kommt. Von der moralischen Pflicht derartiger Berufe ganz zu schweigen. Aber auch Sachschäden im Zusammenhang mit dem Beruf sind keine Seltenheit und sollten über eine entsprechende Haftpflichtversicherung abgedeckt werden.

Die Risiken und Pflichten der Tagesmütter

Die Pflicht zur Haftung einer Tagesmutter greift immer dann, sobald diese ihrer Aufsichtspflicht verletzt und ein Missgeschick oder Unglück passiert. Leider können derartige Fehler selbst der pflichtbewusstesten Tagesmutter vergleichsweise schnell unterlaufen. So kann bereits ein flüchtiger Moment der Unachtsamkeit oder eine kurze Abwesenheit der Aufsichtsperson schlimme Folgen für die betreuten Kinder haben: Ein Kind kann sich zum Beispiel in der Küche mit einem Messer verletzen oder auf die Herdplatte fassen und ein Baby kann sich selbständig machen und herunterfallen. Auch wenn derartige Fälle eine Ausnahme darstellen, so darf man diese nicht generell ausschließen. Selbst bei höchsten Vorsichtsmaßnahmen der Tagesmütter bleiben immer gewisse Restrisiken.

Die Entschädigung eines entsprechenden Unfalls, bei dem ein Kind verletzt wird, kann allerdings enorme finanzielle Folgen für den Verursacher haben. Während in leichteren Fällen lediglich geringere ärztlichen Kosten anfallen, nehmen die Schadenersatzforderungen recht schnell hohe Ausmaße an, wenn Kinder nach Unfällen längere Zeit oder gar dauerhaft geschädigt bleiben. Ohne Haftpflichtversicherung für Tagesmütter ist die verursachende Aufsichtsperson verpflichtet, die Kosten für die Behandlung aus eigener Tasche zu begleichen. Doch nicht nur Behandlungskosten können in diesem Zusammenhang anfallen, sondern auch Kosten für eine langjährige Pflege und sogar Schmerzensgeld. Ein derartiger Schicksalsschlag würde für die meisten Tagesmütter mit großer Wahrscheinlichkeit den finanziellen Ruin bedeuten.

Die Haftpflichtversicherung für Tagesmütter

Zum Schutz vor gefährlichen Situationen in Verbindung mit der Aufsichtspflicht empfiehlt sich für Tagesmütter eine spezielle Haftpflichtversicherung. Diese übernimmt die Kosten, die im beruflichen Umfeld von Tagesmüttern bei Pflichtverletzung entstehen können. Wie auch bei anderen Haftpflichtversicherungen, sind vorsätzliche Handlungen nicht versichert. Grob fahrlässig verursachte Schäden sind jedoch generell eine Art Grauzone. Bei entsprechenden Situationen ist häufig eine Einzelfallprüfung notwendig. Jedoch übernimmt die Haftpflichtversicherung für Tagesmütter gegebenenfalls aus Kulanz die Kosten des Schadens. Wer als Tagesmutter alle üblichen Sicherheitsmaßnahmen einhält, ist mit einer derartigen Haftpflicht ohnehin in den meisten Fällen rundum geschützt.

Tagesmutterhaftpflicht und Versicherungssumme

Jede Haftpflichtversicherung begrenzt allerdings ihre Leistung – auch die Haftpflichtversicherung für Tagesmütter. Übersteigt ein berechtigter Schaden die vereinbarte Versicherungssumme, bleibt eine Restforderung offen. In der Realität können, vor allem in Verbindung mit der Gesundheit, durchaus immense Folgekosten entstehen. Dementsprechend kann die Restforderungen – trotz bereits erfolgter Zahlung der Versicherung – so hoch sein, dass sie aus privatem Vermögen nicht zu bewältigen ist. Die Versicherungssumme der Haftpflicht sollte also keinesfalls zu niedrig gewählt werden. Wie hoch diese genau sein sollte, hängt dabei jedoch vom persönlichen Risiko – hauptsächlich von der Anzahl der betreuten Kinder – ab. Versicherer erstellen häufig individuelle Angebote, im Rahmen derer auch ein individueller Beitrag errechnet wird.

Die passive Rechtsschutzfunktion der Haftpflicht für Tagesmütter

Kommt es nach einem Schaden zu Schadensersatzforderungen, prüft die Haftpflichtversicherung für Tagesmütter, ob diese berechtigt sind. Sollte der Versicherer die Kosten anerkennen, erfolgt die komplette Übernahme der Forderungen – bis zur maximalen Versicherungssumme. Handelt es sich jedoch um unberechtigt erhobene Ansprüche, lehnt die Versicherung diese ab. In diesen Bereich fallen natürlich auch überhöhte Forderungen, die mit dem Schaden in keinem Verhältnis stehen. Allerdings macht die Versicherung im Gegenzug ein, ihrer Vorstellung der Schadenshöhe entsprechendes, Angebot. Kommt es dabei zu keiner Einigung mit dem Geschädigten beziehungsweise schlägt der Geschädigte nach einer Forderungsablehnung den juristischen Weg ein, dann übernimmt die Haftpflichtversicherung alle im Rahmen eines Prozesses entstehenden Kosten. Die versicherte Tagesmutter benötigt in diesem Zusammenhang auch keine separate Rechtsschutzversicherung. Auch Folgekosten, wie beispielsweise Honorare für Gutachter und Ähnliches, sind mitversichert. Diese indirekte Leistung einer Haftpflichtversicherung bezeichnet man auch als passive Rechtschutzfunktion bzw. passiven Rechtsschutz.

Tagesmutterhaftpflicht als Bereich der privaten Haftpflichtversicherung

Einige Versicherer bieten Tagesmüttern die Möglichkeit, eine bereits bestehende private Haftpflicht um den für ihren Beruf erforderlichen Schutz zu erweitern. Nicht selten ist dieser Einschluss in die Privathaftpflichtversicherung kostengünstiger als der Neuabschluss einer separaten Haftpflicht für Tagesmütter. Allerdings gilt auch hier: Vor der Vertragsunterzeichnung sollten beide Varianten vergleichend gegenübergestellt werden. Nicht nur der Preis, sondern auch die vereinbarte Versicherungssumme und eventuelle zusätzliche Versicherungsausschlüsse sollten berücksichtigt werden.

Betriebshaftpflichtversicherung Tagesmutter

Betriebshaftpflichtversicherung

Passender Schutz für Ihr Gewerbe

  • Berufs- und Betriebshaftpflichttarife
  • die günstisten Tarife im Vergleich
  • Tarifbedingungen online vergleichen
  • direkt online berechnen und abschließen

    Betriebshaftpflichtversicherung für Tagesmutter

    Der Abschluss einer Betriebshaftpflichtversicherung für Tagesmütter ist unerlässlich. Haftet die Tagesmutter nämlich für die Schadenersatzansprüche Dritter, die sie während der Ausübung ihrer beruflichen Tätigkeit ausübt.

    Durch eine Betriebshaftpflichtversicherung Tagesmutter erhalten Sie für deutlich unter 100 Euro im Jahr erhalten Sie als Tagesmutter den geeigneten Versicherungsschutz in unserem Angebotsrechner für die Betriebshaftpflichtversicherung.

    Geben Sie einfach als Tätigkeit “Tagesmutter” an und geben Sie, sofern Sie allein arbeiten bei Anzahl der Personen im Betrieb eine 1 ein.

    Sie erhalten dann die geeignete Betriebshaftpflichtpflichtversicherung, die Sie als Tagesmutter optimal absichert und können diese direkt online beantragen.

    Die Tarife sind dabei ohne einen generellen Selbstbehalt im Schadenfall.

    Ist man als Tagesmutter nicht bereits in der Privaten Haftpflichtversicherung versichert?

    Es ist richtig, dass einige private Haftpflichtpolicen die Tätigkeit einer Tagesmutter mitversichern. Allerdings nur, wenn diese Tätigkeit unentgeltlich ausgeübt wird. Des Weiteren begrenzen die Policen wiederum diese Tätigkeit auch auf eine bestimmte Anzahl an Kindern, beispielsweise maximal 4 Kinder.

    Wenn Sie die Tätigkeit als Tagesmutter allerdings auf selbständiger bzw. freiberuflicher Basis, also gegen Bezahlung ausüben, benötigen Sie in jedem Fall eine Betriebshaftpflichtversicherung bzw. Berufshaftpflichtversicherung für die Tätigkeit als Tagesmutter.

    Unser Vergleichsrechner hält hierfür einige sehr günstige Tarifvarianten bereits, die Sie direkt beantragen können.

    Versicherungen

    Als Tagesmutter auf der sicheren Seite

    Eine Tagesmutter sollte sich um einige Versicherungen kümmern, um im Falle eines Falles abgesichert zu sein und die Pflichten zu erfüllen. Ob es um die Haftung im Schadensfall oder um die eigenen Versicherungen, wie die Krankenversicherung, geht.

    Eine Tagesmutter hat die Aufsichtspflicht über die Kinder, die sie betreut. Doch auch bei noch so guter Aufsicht kann es passieren, dass ein Kind Schaden anrichtet. Die Tagesmutter kann für diese Schäden in Haftung genommen werden. So ist dann schnell die Rede von einer Aufsichtspflichtverletzung, denn die Aufsichtspflicht kann im Falle eines Falles zur Auslegungssache werden.

    Nicht nur Sachschäden, wie etwa ein zerbrochenes Fenster, müsste die Tagesmutter dann von ihrem privaten Vermögen bezahlen. Auch im Falle eines Unfalls könnte die Tagesmutter für Schäden am Kind in die Haftung genommen werden und beispielsweise zur lebenslangen Zahlung einer Rente verpflichtet werden. Darum ist die Haftpflichtversicherung eine der wichtigen Versicherungen einer Tagesmutter.

    Vorhandene Versicherung prüfen

    Bevor eine neue Versicherung abgeschlossen wird, sollte zunächst geprüft werden, ob die bestehende Haftpflichtversicherung der Tagesmutter auch bei einer Tagespflege greift. Es gibt Versicherungen, da ist dies der Fall. Falls nicht, gibt es Haftpflichtversicherungen, bei denen die Tagespflege durch einen Aufschlag in der Haftpflicht eingeschlossen wird. Die Haftpflichtversicherung der Tagesmutter wird grundsätzlich nur für Schäden aufkommen, bei denen eine Aufsichtspflichtverletzung der Tagesmutter vorliegt.

    Sollte ein Schaden trotz eingehaltener Aufsichtspflicht entstanden sein, ist die Tagesmutter aber ohnehin nicht in der Haftungspflicht. Dabei wird in der Regel nicht für Schäden am Eigentum der Tagesmutter gehaftet.

    Ähnliche Themen

    • News und Aktuelles zur Tagesmutter
    • Die Tagesmutter Österreich
    • Die richtige Tagesmutter finden
    • Tagesmutter werden
    • Hinweise zum Tagesmutter Gehalt

    News und Aktuelles

    In großem Format und mit vielen ansprechenden Bildern zeigt das Buch, wie die kleine Nina den Tag bei ihrer Tagesmutter verbringt. So eignet sich "Ein Tag bei meiner Tagesmama" auch für Klein(st)kinder, die mit diesem Buch bildlich den Ablauf der Tagespflege entdecken können.

    Am Max-Planck-Institut für Kolloid- und Grenzflächenforschung in Golm herrscht Mangel. Nicht an Forschern sondern an Tagesmüttern. Durch strengere Auflagen des Landesjungendamtes können freie Stellen nicht besetzt werden.

    Das Finanzamt beteiligt sich neben dem Schulgeld für schulpflichtige Kinder seit 2006 auch bei den Ausgaben der Eltern für die Betreuung. Egal, ob das Kind in einer Kita, einem Kindergarten, bei einer Tagesmutter oder auch von einem Au-Pair betreut wird. Doch wie macht man die Kosten geltend?

    Источники: http://www.haftpflicht-wissen.de/haftpflichtversicherung-fuer-tagesmuetter.html, http://www.versicherung-online.net/Betriebshaftpflichtversicherung-Tagesmutter-718/, http://www.tagesmutter.net/themen/infos-fuer-tagesmuetter/versicherungen_242.html

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here