Haftpflichtversicherung auto vergleich

0
90

KFZ Versicherung Vergleich:

Einfach und problemlos Geld sparen

Studien und Tests belegen immer wieder: Die Preisspannen in der Kfz-Versicherung sind enorm groß. So verlangt ein teurer Anbieter schnell doppelt so hohe Versicherungsbeiträge von Ihnen als ein günstiger Autoversicherer. Wie viel Geld Sie mit einem Wechsel Ihrer Autoversicherung genau einsparen können, erfahren Sie problemlos mit dem Kfz-Versicherung Vergleich.

Mit einem einzigen Blick sehen Sie nicht nur, um wie viel Prozent günstiger die Anbieter im Vergleich zum Durchschnitt sind. Ihnen wird gleichzeitig gezeigt, welche wichtigen Leistungen mitversichert sind. Wenn Sie unzufrieden mit Ihrer aktuellen Kfz-Versicherung sind, dann nutzen Sie jetzt die Gelegenheit: Finden Sie mit nur wenigen Klicks eine bessere Absicherung für Ihr Fahrzeug und wechseln Sie spätestens bis zum 30. November Ihren Versicherer.

Kfz-Versicherung Vergleich offenbart großes Sparpotenzial

Die Stiftung Warentest zählt zu den anerkanntesten Institutionen, die den Versicherungsgesellschaften mit regelmäßigen Tests auf den Zahn fühlen. Jahr für Jahr kommt die Verbraucherorganisation dabei zu der Erkenntnis, dass zwischen der günstigsten und der teuersten Kfz-Versicherung mitunter mehrere hundert Euro liegen. Doch was heißt das genau?

Die folgende Tabelle zeigt Ihnen beispielhaft anhand von drei Musterkunden, wie groß die jährlichen Preisunterschiede sein können. Sie alle wurden mithilfe des Kfz-Versicherung Vergleichs ermittelt.

Teure Kfz-Versicherung (jährlicher Beitrag)

Was kostet Ihre Kfz-Versicherung?

Beim Kfz-Versicherung Vergleich werden eine Reihe von Angaben von Ihnen benötigt, um die genauen Kosten verschiedener Autoversicherungen berechnen zu können. Denn die Beitragshöhe für Ihr Fahrzeug ist von vielen verschiedenen Faktoren abhängig. Wichtig ist etwa das Automodell, mit dem Sie unterwegs sind. Steht dieses beispielsweise ganz oben auf der Liste von Fahrzeugen, die häufig gestohlen werden, zahlen Sie mehr für Ihre Kfz-Versicherung als der Fahrer eines Autos, das bei Dieben unbeliebt ist.

Einen ebenfalls hohen Einfluss auf den Versicherungsbeitrag hat der Zulassungsbezirk, in dem Ihr Auto gemeldet ist. Geschehen in diesem häufig Unfälle, gehen die Versicherer von einem höheren Schadensrisiko aus. Daher zahlen Bewohner auf dem Land oftmals deutlich geringere Beiträge für Ihre Kfz-Versicherung als Städter.

Ein weiterer Faktor sind die vereinbarten Leistungen. Neben der Kfz-Haftpflichtversicherung, die Sie in jedem Fall brauchen, haben Sie die Wahl zwischen der Teil- und der Vollkaskoversicherung. Im Wesentlichen unterscheiden sich die drei Absicherungsarten wie folgt:

  • Haftpflicht: Deckt ausschließlich Schäden an Dritten bei einem selbst verschuldeten Unfall ab.

Mehr erfahren zur Kfz-Haftpflichtversicherung

  • Teilkasko: Versichert sind zusätzlich unter anderem Diebstahl, Wildunfall, Marderschäden, Brand, Explosion, Glasbruch, Überschwemmung und Sturmschäden.

    Mehr erfahren zur Teilkaskoversicherung

  • Vollkasko: Abgesichert sind zusätzlich Vandalismus sowie selbst verursachte Schäden am eigenen Fahrzeug.

    Mehr erfahren zur Vollkaskoversicherung

  • Darüber hinaus beeinflussen weitere Kriterien die Kosten Ihrer Kfz-Versicherung, darunter auch die Schadenfreiheitsklassen, also die Anzahl der unfallfrei gefahrenen Jahre.

    Tipp: Viele Versicherer bieten einen Kfz-Schutzbrief an. Dieser beinhaltet mit der Pannen- und Unfallhilfe ähnliche Leistungen wie die eines Automobilclubs – allerdings oftmals wesentlich günstiger.

    Kündigungsfristen für den Kfz-Versicherungswechsel

    Wenn Sie im kommenden Jahr bei einer besseren Kfz-Versicherung als bisher versichert sein wollen, müssen Sie bis spätestens Ende November handeln. Denn am 30. November endet bei den meisten Anbietern die jährliche Kündigungsfrist. Liegt Ihre Kündigung bis dahin dem alten Versicherer nicht vor, muss der Wechsel der Kfz-Versicherung ein Jahr warten. Durch Ihr Sonderkündigungsrecht gibt es jedoch zwei Ausnahmen:

    1. Hat Ihre Kfz-Versicherung die Kosten erhöht, können Sie nach Erhalt der Beitragsanpassung binnen eines Monats kündigen. Achten Sie dabei genau auf die Beitragsberechnung. Manchmal fallen höhere Kosten durch eine bessere Schadenfreiheitsklasse erst auf den zweiten Blick auf.
    2. Hat Ihre Kfz-Versicherung einen Schaden reguliert, besteht ebenfalls die Möglichkeit der außerordentlichen Kündigung.

    Machen Sie Schluss mit hohen Beiträgen für Ihre Autoversicherung. Verschaffen Sie sich jetzt mit dem Kfz-Versicherung Vergleich einen schnellen Überblick über günstige Anbieter aus mehr als 300 Tarifen.

    KFZ-Versicherung svergleich

    Sparen Sie bis zu 85 %! Kostenlos & unverbindlich!

    Autoversicherung-Vergleich

    Autoversicherung-Vergleich jetzt kostenlos durchführen: Geben Sie einfach Ihr Ortskennzeichen ein und starten Sie mit dem Autoversicherungsvergleich. Dabei können Sie mit dem Richtigen von über 300 Tarifen bis zu 85 % bzw. bis zu 850 Euro sparen! Wenn Sie sich erst informieren möchten, an welchen Optionen Sie sparen können, scrollen Sie einfach nach unten. Dort haben wir Ihnen alle relevanten Informationen zur Verfügung gestellt.

    Die Autoversicherung wird von Jahr zu Jahr teurer. Dagegen hilft nur ein Autoversicherung-Vergleich, da Kfz-Versicherer ihre Angebote ständig ändern, um neue Kunden zu gewinnen. Als Versicherungsnehmer können Sie durch einen Wechsel der Autoversicherung Leistungen verbessern und Beiträge sparen. Daher lohnt es sich, immer wieder mal nach besseren Angeboten durch einen Vergleich Ausschau zu halten – auch wenn Sie derzeit mit Ihrer Versicherung zufrieden sind. Zwischen einer günstigen Autoversicherung und einer teueren können mehrere hundert Euro liegen. Die für Sie günstigsten Kfz-Policen können Sie in wenigen Sekunden online ermitteln. Geben Sie dazu einfach Ihr Ortskennzeichen ein und berechnen Sie Ihre Autoversicherung individuell.

    Diese Leistungen der Autoversicherung sind wichtig

    • Deckungssumme: Verlassen Sie sich nicht auf die Mindestdeckungssummen für die Autoversicherung. Die Deckungssumme sollte mindestens 100 Millionen Euro betragen.Nach § 4 PflVG (Pflichtversicherungsgesetz) betragen die gesetzlichen Mindestdeckungssummen für Personenschäden je 2,5 Millionen Euro, bei Tötung oder Verletzung von drei und mehr Personen insgesamt 7,5 Millionen Euro. Für Sachschäden 1,12 Millionen Euro und 50.000 Euro für die weder mittelbar noch unmittelbar mit einem Personen- oder Sachschaden zusammenhängenden reinem Vermögensschäden. Entscheiden Sie sich besser für 50 oder 100 Millionen Euro pauschal für Personen-, Sach- und reine Vermögensschäden, wobei die Entschädigungsleistung bei Personenschäden pro Person je nach Versicherer auf 8 bis 15 Millionen Euro limitiert ist. Überschreitet die Schadenhöhe die Deckungssumme, haften Sie als Schadensverursacher selbst in Höhe der Differenz.

    Tipp: Gegen einen geringen Aufschlag bieten die meisten Versicherungen höhere Deckungssummen an. Das sehen Sie auch in unserem Autoversicherung-Vergleich. Standard bei vielen Versicherern sind 100 Millionen Euro für Sach- und Vermögensschäden sowie 8 Millionen Euro bei Personenschäden.

  • Schutzbrief: Der Schutzbrief hilft Ihnen bei Unfällen oder Pannen im In- und Ausland. Er sollte entweder bereits in der KFZ-Haftpflichtversicherung enthalten sein oder für einen geringen Beitragsaufschlag angeboten werden. Laut Stiftung Warentest ist es meist günstiger, den Schutzbrief von der Versicherung zu beziehen, als einem Automobilclub beizutreten.
  • Versicherungsschutz bei grober Fahrlässigkeit: Sie wechseln während der Fahrt eine CD und bauen einen Unfall. Für die Autoversicherung ist das grobe Fahrlässigkeit und sie wird Ihnen den Ausgleich verweigern. Deshalb sollten Sie darauf achten, dass diese Leistung in Ihrem Vertrag steht.
  • Neuwertersatz: Wenn Sie in den ersten Monaten ab Neuzulassung Ihr Auto durch Diebstahl oder Totalschaden verlieren, bekommen Sie von der Autoversicherung den Kaufpreis bzw. Wiederbeschaffungswert ersetzt. Achten Sie darauf, dass der Schutz in Ihrem Vertrag nicht nur sechs, sondern mindestens 12 Monate beträgt. Eine entsprechende Option können Sie in unserem Autoversicherungsvergleich wählen und so berechnen.
  • Marderbiss: Diese Leistung sollte unbedingt in Ihrem Versicherungsvertrag enthalten sein. Achten Sie aber darauf, was abgedeckt ist, denn oft sind nur Leitungen versichert. Das ist zu wenig.
  • Zusammenstoß mit Wildtieren: Viele Autoversicherungen decken nur den Zusammenstoß mit Haarwild ab. Zum Haarwild zählen u.a. Schwarz- und Rotwild, Wildschweine, Hasen, Füchse etc. Nicht dazu zählen Kühe, Hunde und Katzen. Achten Sie darauf, dass der Schutz in Verbindung mit allen Tieren greift.
  • Auf diese Tarifmerkmale kommt es beim Autoversicherung-Vergleich an

    • Werkstattbindung: Überlassen Sie die Werkstattwahl Ihrer Autoversicherung und lassen Sie sich dazu vertraglich auf eine Werkstattbindung ein, erhalten Sie einen Beitragsrabatt. DIese Option macht Sinn. Sie sollten sich jedoch im Klaren darüber sein, dass eine solche Werkstatt eher zu Ihren Ungunsten entscheidet.
    • Eigenanteil im Schadensfall: Wenn Sie eine Teil- oder Vollkaskoversicherung haben, können Sie im Schadensfall einen Selbstbehalt vereinbaren. Dadurch sinkt das Versicherungsrisiko der Kaskoversicherung und der jährliche Beitrag verringert sich. Wie deutlich diese Unterschiede ausfallen, sehen Sie im Autoversicherung-Vergleich oben.
    • Garagenrabatt: Autos, die in einer abgeschlossenen Garage stehen, sind weitaus sicherer als auf einem öffentlichen Stellplatz in der Straße, wo Wind, Wetter und Vandalismus drohen. Haben Sie eine eigene Garage, erhalten Sie von Ihrem Autoversicherer einen günstigen Rabatt.
    • Kilometerrabatt: Wenn Sie mit dem Auto zur Arbeit fahren und dabei täglich 50 Kilometer ansammeln, kommen Sie im Jahr auf eine beachtliche Summe. Dieser Tarif als Autoversicherung ist umso günstiger, je niedriger die Kilometerzahl ist.
    • Zahl der eingetragenen Fahrer: Haben Sie Kinder, die gerade den Führerschein gemacht haben und auch mit Ihrem Auto fahren möchten? Dann steigt der Tarif für die Autoversicherung. Dabei gilt: Je mehr eingetragene Fahrer im Versicherungsvertrag, desto höher der Tarif.
    • Öffentlicher Dienst: Sind Sie Mitarbeiter des öffentlichen Dienstes? Dann gewähren Ihnen einige Versicherer einen vergünstigten Autoversicherungstarif. Dasselbe gilt für Mitarbeiter in behördenähnlichen Betrieben, z.B. Firmen, die der Kommune gehören.

    Zusätzliche Bausteine beim Berechnen der Autoversicherung

    • Rabattschutz: Mit dem Rabattschutz haben Sie bei Ihrer Autoversicherung einen Schaden pro Jahr frei, ohne mit einer Rückstufung rechnen zu müssen. Beachten Sie aber bitte: Hatten Sie einen Schaden und wechseln anschließend zu einem neuen Versicherungsanbieter, meldet Ihr alter Autoversicherer den tatsächlichen Schadensverlauf. Ihr neuer Versicherer stuft Sie daraufhin wegen des Schadens zurück.
    • Mallorca-Police: Diese Police ist eine Urlaubszusatzversicherung bei Mietwagen im Ausland und beschränkt sich natürlich nicht nur auf Mallorca. Die Versicherung lohnt sich, denn oft sind die Deckungssummen im Ausland bei einem Unfallschaden so niedrig, dass sie die Forderungen nicht komplett abdecken und Sie die Differenz letzten Endes selbst zahlen müssen. Haben Sie allerdings eine Mallorca-Klausel in Ihrem Vertrag, übernimmt Ihre Kfz-Versicherung diese Differenz. Die Versicherungssumme beträgt mindestens 2.500.000 Euro pro Person und Unfall bzw. 500.000 Euro Sachschaden pro Unfall. Wählen Sie diese Optionen im Autoversicherung-Vergleich auf jeden Fall!
    • Insassen-Unfallversicherung: Hier sind Fahrer und Mitfahrer versichert. Nach einem Unfall erhalten die betroffenen Insassen anteilig die vertraglich festgelegte Versicherungssumme.

    Beachten Sie jedoch: Haben Sie den Unfall nicht verschuldet, wird die Kfz-Haftpflicht des Unfallverursachers zur Kasse gebeten. Und anfallende Behandlungskosten werden sowieso von Ihrer Krankenversicherung übernommen. Die Insassen-Unfallversicherung mit zu berechnen lohnt sich lediglich bei unabwendbaren Ereignissen, wie z.B. einem Tierunfall und dann, wenn der Unfallverursacher über keine Haftpflichtversicherung verfügt. Mehr zur Kfz-Unfallversicherung.

  • Verkehrsrechtsschutzversicherung: Kommt es bei einem Auffahrunfall zu Meinungsverschiedenheiten darüber, wer Schuld hat, kann dies letztendlich nur ein Gericht klären. Bei Aussicht auf Erfolg übernimmt die Verkehrsrechtsschutzversicherung die anfallenden Kosten des Rechtsstreits.
  • Schadenfreiheitsklasse: Um eine günstige Autoversicherung zu erhalten, ist Ihre Schadenfreiheitsklasse (auch SF-Klasse genannt) sehr wichtig. Die Einstufung in die verschiedenen Klassen ergibt sich aus der Zeit, die Sie bereits unfallfrei fahren. Ihre aktuelle Einstufung erhalten Sie von Ihrer (letzten) Kfz-Versicherung oder Sie werfen einen Blick auf unsere Tabelle.
  • Wann kann ich den Vertrag kündigen?

    Sie können Ihre Autoversicherung zum Ablauf des Versicherungsjahres kündigen, was in der Regel der 31. Dezember ist. Schauen Sie aber trotzdem in Ihrem Versicherungsvertrag nach. Dort finden Sie nicht nur die Laufzeit Ihrer Autoversicherung, sondern auch einen Hinweis darauf, ob es ein Vertrag mit Mindestvertragslaufzeit ist.

    Endet die Versicherung zum 31. Dezember, können Sie sie mit einer einmonatigen Frist kündigen. Die Kündigung muss dann bis spätestens 30. November schriftlich (vorzugsweise per Einschreiben) bei der Versicherung eingegangen sein.

    Bitte beachten Sie: Sie müssen den Ablauf des Versicherungsjahres nicht einhalten, wenn Ihr Kfz-Versicherer die Beiträge erhöht. In diesem Fall haben Sie ein vierwöchiges Sonderkündigungsrecht und sollten berechnen, ob ein andere Anbieter günstiger ist. Beitragseröhungen werden meist gegen Ende des Jahres im Dezember angekündigt. Daher ist der Wechsel der Autoversicherung oft auch noch nach dem „klassischen“ November möglich.

    Wann beginnt der Kfz-Versicherungsschutz?

    Grundsätzlich beginnt der Versicherungsschutz der Autoversicherung mit Ihrer ersten Beitragszahlung. Trotzdem besteht eine sogenannte vorläufige Deckung, die mit der Aushändigung der Versicherungsbestätigung in Kraft tritt. Allerdings gilt diese Deckung lediglich für die Kfz-Haftpflicht sowie den Autoschutzbrief.

    Autoversicherungen im Test

    Der Test einer Autoversicherung ist sehr kompliziert, weil Preis-/Leistung immer in einem ausgewogenen Verhältnis stehen sollten. Doch gerade bei der Kfz-Versicherung ist das schwer: Durch die schier endlosen Tarifmerkmale lassen sich Preise für einen Versicherungstarif kaum pauschal bestimmen. Stiftung Warentest hat bietet aktuell nur einen kostenpflichtigen Kfz-Versicherungsvergleich an, nicht jedoch einen aktuellen Autoversicherung-Test (Stand 09/2016). Generell haben sich die Tarife in den letzten Jahren durch den hohen Druck der Online-Vergleichsportale jedoch stark verbessert.

    Kfz-Versichungen im Vergleich

    Im Folgenden finden Sie einen Auszug an Versicherungen, die in unserem Kfz-Versicherung-Vergleich verglichen werden:

    Neben diesen Anbietern vergleichen wir aber noch unzählige weitere Angebote.

    Sparmöglichkeiten durch einen Autoversicherung-Vergleich

    Wie Sie Beitragsrabatte nutzen, finden Sie oben unter dem Punkt „Auf diese Tarifmerkmale kommt es bei der Autoversicherung an“. Neben diesen Tarifmerkmalen müssen Sie unbedingt einen Autoversicherung-Vergleich durchführen, um den Versicherer zu finden, der die für Sie wichtigen Merkmale zu einem möglichst guten Preis anbietet. Starten Sie deshalb sofort den Vergleich für Ihre günstige Autoversicherung und beginnen Sie mit der Berechnung!

    Kfz-Versicherung

    in den letzten 12 Monaten für Kfz-Versicherungen

    190.122 Bewertungen insgesamt

    Kfz-Versicherungsvergleich in 4 Schritten

    1. Daten eingeben

    Versicherungsrelevante Daten wie Fahrzeugtyp eingeben

    2. Tarife vergleichen

    Passende Angebote aus über 300 Tarifen vergleichen

    3. Online abschließen

    Wunschtarif schnell und sicher online abschließen

    4. Mit 1 Klick kündigen

    Mit dem 1-Klick-Kündigungsservice die aktuelle Versicherung kostenlos kündigen

    Schadenfreiheitsklassen zeigen, wie lange ein Versicherter ohne Unfall/Schaden Auto fährt. Gestartet wird in der Regel in der SF-Klasse 0. Informieren Sie sich ausführlich über Einstufung, Übernahme, Rückstufung, Schadenfreiheitsrabatt, Rabattschutz und Rabattretter.

    Teilkasko vs. Vollkasko

    Der CHECK24 Leistungsvergleich zeigt die Unterschiede zwischen Teilkasko und einer Vollkasko auf. Lesen Sie mehr zu den Vor- und Nachteilen dieser optionalen Versicherungen und wie Sie die Kosten für den Zusatzschutz auf ein Minimum reduzieren können.

    Werkstattbindung: ja oder nein

    Viele Kfz-Versicherer bieten mittlerweile Tarife mit einer Werkstattbindung an. Informieren Sie sich bei CHECK24, welche Vorteile eine Werkstattbindung im Schadensfall für Sie als Verbraucher hat und für welche Fahrzeuge eine solche Tarifoption nicht in Frage kommt.

    Zweitwagen richtig versichern

    Zweitwagen können durch Sondereinstufungen der Kfz-Versicherer günstig versichert werden. Erfahren Sie mehr zu den Vorteilen, Voraussetzungen sowie Einschränkungen für eine Zweitwagenversicherung. Gerade für Fahranfänger kann eine Zweitwagenversicherung interessant sein.

    Tipps für Fahranfänger

    Als Fahranfänger gelten bei vielen Kfz-Versicherern generell alle Autofahrer bis 24 Jahren. Dazu kommen alle älteren Fahrer, die gerade den Führerschein gemacht haben oder in der Probezeit sind. Spartipps in der Autoversicherung für diese Personengruppen finden Sie bei CHECK24.

    Ein Kfz-Schutzbrief ist für Notfälle auf Reisen konzipiert. Er garantiert schnelle und kostenlose Hilfe beispielsweise bei einer Panne, nach einem Unfall oder im Krankheitsfall der Reisenden. Vergleichen Sie hier die Angebote und Leistungen von Versicherern und Automobilclubs.

    Wechseln können Sie Ihre Kfz-Versicherung mit Ablauf Ihres aktuellen Kfz-Versicherungsvertrages. CHECK24-Tipp: Das geht auch bei einer Beitragserhöhung sowie nach einem regulierten Schadensfall. Wenn Sie sich ein Auto kaufen, können Sie sich Ihre Versicherung aussuchen.

    Kündigen ist so einfach wie noch nie! Dank dem 1-Klick-Kündigungsservice von CHECK24 ist das voll automatisch, ohne Unterschrift und unbürokratisch erledigt. Die Kündigungsfrist beträgt immer 4 Wochen. Das gilt sowohl bei regulärer Kündigung zum Vertragsende wie auch bei Sonderkündigung.

    Halterwechsel: so geht's

    Bei einem Halterwechsel wird der Pkw auf einen neuen Eigentümer umgeschrieben. Es dürfen keine offene Gebühren und Zahlungsrückstände existieren. Die Umschreibung erledigen Sie auf der Zulassungstelle. Alle weiteren Informationen hat CHECK24 für Sie zusammengefasst.

    Die meisten Europäer fahren lieber selbst

    Auch wenn es noch lange nicht soweit ist: Autonomes Fahren ist schon jetzt ein großes Thema bei den Autofahrern.

    Waschstraßen-Unfall – wer haftet?

    Wer mit dem Auto in eine Waschstraße fährt, erwartet danach einen sauberen Wagen – und keinen verbeulten. Doch immer wieder kommt es hier zu Unfällen. Die Schuldfrage ist oft kompliziert.

    © 2017 CHECK24 Vergleichsportal für Versicherungsprodukte GmbH

    Источники: http://www.kfz-versicherung.com/, http://www.autoversicherung-vergleich.info/mobile.php, http://www.check24.de/kfz-versicherung/

    Kommentieren Sie den Artikel

    Please enter your comment!
    Please enter your name here