Einfacher diebstahl von fahrrädern

0
115

Hausratversicherung

Hausratversicherung Vergleich starten!

Sie suchen nach einer Hausratversicherung? Ob Neuabschluss oder Kostensenkung, hier finden sie die günstigste.

Finden Sie jetzt eine günstige Hausratversicherung.

Unser Vergleich:

  • Hausrat bereits 2,10€ pro Monat versichert
  • Sehr viele Versicherungen im Vergleichsrechner
  • Direkter Kontakt zu einem Makler vor Ort

Diebstahl – Was und wann die Hausratversicherung zahlt

Wann und wieviel zahlt die Hausratversicherung bei einfachem / schwerem Diebstahl und Raub? Hier finden Sie Antworten!

1. Diebstahl – was darunter zu verstehen ist

Im Rahmen des Gestzes gibt es drei Abstufungen des Diebstahls. So auch in der Hausratversicherung. Dabei st es von essentieller Bedeutung für eine eventuelle Erstattung des Schadens, was für eine Art des Diebstahls vorliegt.

Einfacher Diebstahl sowie Taschendiebstahl

Einfacher Diebstahl ist in der Hausratversicherung in der Regel nicht versichert. Laut Gesetzgeber liegt ein einfacher Diebstahl dann vor, wenn der Täter fremdes Eigentum entwendet, ohne dafür ein Hindernis überwinden zu müssen. Dazu gehört beispielsweise Taschendiebstahl oder der Diebstahl aus unverschlossenen Räumlichkeiten. Muss der Täter hingegen eine Tür oder ein Schloss aufbrechen oder zwingt das Opfer unter Androhung oder Anwendung von Gewalt zur Herausgabe der Wertgegenstände, liegt ein schwerer Diebstahl bzw. Raub vor. Hier zahlt die Hausratversicherung, sofern in die Wohnräume eingebrochen wird oder die Police eine Außenversicherung umfasst.

Eigenschaften von einfachem Diebstahl
  • Die entwendete Sache war nicht vor Mitnahme geschützt
  • Täter musste keine Hindernisse überwinden
  • Hausratversicherung zahlt in der Regel nicht

Schwerer Diebstahl, bzw. Einbruchdiebstahl

Bei einem schweren Diebstahl bzw. einem Einbruchdiebstahl kommt die Hausratversicherung für die Kosten der entwendeten Gegenstände auf. Neben dem Einbruch in die Wohnung bzw. das Haus, umfassen die Leistungen der Hausratversicherung dabei in der Regel auch den Einbruch in das verschlossene Auto oder die Kellerräume eines Mietshauses. Auch der Einbruch in den verschlossenen Spint im Fitnesscenter oder die gesicherte Schreibtischschublade im Büro können durch die Hausratversicherung abgedeckt sein. Dabei zahlt die Versicherung aber keineswegs die Schäden, die beispielsweise am Auto des Versicherten entstehen. Vielmehr wird der Fotoapparat, der aus dem Handschubfach gestohlen wurde, erstattet. Dieser ist durch die Außenversicherung im Versicherungsschutz mit abgedeckt.

Eigenschaften von schwerem Diebstahl
  • Die entwendete Sache war durch ein Schloss oder ähnliches geschützt
  • Täter musste ein Hindernis überwinden und Gewalt anwenden, bzw. eine Sachbeschädigung begehen
  • Die Chancen stehen gut, dass die Hausratversicherung den Schaden übernimmt

Räuberischer Diebstahl / Raub

Die Außenversicherung der Hausratversicherung kommt auch bei räuberischem Diebstahl für entwendete Wertgegenstände und Bargeld auf, wenn die Tat außerhalb der eigenen vier Wände geschieht. Unter Raub versteht der Gesetzgeber dabei Diebstahl unter Anwendung oder Androhung von Gewalt. Somit ist einfacher Taschendiebstahl nicht durch die Hausratversicherung abgesichert. Wenn der Versicherte jedoch überfallen wird und der Dieb Portemonnaie, Handtasche oder das teure Smartphone stiehlt, so leistet die Hausratversicherung. Das gleiche gilt, wenn sich ein Dieb unter Gewaltandrohung Zugang zu der Wohnung des Versicherten verschafft und Bargeld, Wertgegenstände oder Elektronikgeräte an sich nimmt.

Eigenschaften von räuberischem Diebstahl
  • Erlangung der Sache durch Anwendung oder Androhung von Gewalt
  • Täter ist mittelbar oder unmittelbar anwesend
  • Die Hausratversicherung übernimmt in den meisten Fällen den Schaden

2. Orte, an denen der Diebstahl geschehen ist

Abhängig von dem Ort, an dem der Diebstahl geschehen ist, ist es mal mehr und mal weniger wahrscheinlich, dass die Hausratversicherung eintritt. Das ist oft abhängig von der typischen Art des Diebstahls, von der in den Situationen auszugehen ist.

Diebstahl aus dem Auto / KFZ

Werden Gegenstände aus dem Auto gestohlen, so kommt in manchen Fällen die Hausratversicherung auf. Denn Hausrat ist über die Außenversicherung auch außerhalb der Wohnräume versichert. Die besten Aussichten auf Erstattung haben Versicherte, wenn das Auto während des Diebstahls in einer abgeschlossenen Garage stand. Wird das Auto hingegen auf der Straße oder einem öffentlichen Parkhaus aufgebrochen und Wertgegenstände entwendet, so zahlt die Versicherung unter Umständen nur einen Teil der entstandenen Schäden. Wer sein Auto kurz unverschlossen verlässt – beispielsweise um an der Tankstelle zu bezahlen – der kann allerdings nicht mit Ersatz rechnen. Denn in diesem Fall hatte der Dieb freien Zugang zum Diebesgut.

Diebstahl im Krankenhaus und Krankenzimmer

Diebstähle kommen auch in Krankenhäusern immer wieder vor. Hier zahlt die Hausratversicherung jedoch nur unter bestimmten Voraussetzungen. Wird beispielsweise das Smartphone vom Nachttisch im Krankenzimmer gestohlen, liegt ein einfacher Diebstahl vor. Für einen solchen kommt die Hausratversicherung auch nicht über die sogenannte Außenversicherung auf. In immer mehr Krankenhäusern haben Patienten in den Krankenzimmern aber verschließbare Schränke oder andere sichere Aufbewahrungsmöglichkeiten zur Verfügung. Bricht ein Dieb einen verschlossenen Schrank auf, dann handelt es sich nicht mehr um einfachen Diebstahl und die Hausratversicherung zahlt, wenn sich der Diebstahl nachweisen lässt.

Diebstahl im Hotel oder Hotelzimmer

Viele Gäste wähnen ihre Wertsachen im Hotel sicher und lassen Schmuck, Smartphone und sogar Bargeld offen rumliegen. Auch Diebe wissen das und nutzen das Vertrauen der Hotelgäste aus. Die Hausratversicherung kommt für Schäden beim Diebstahl aus dem Hotelzimmer nur dann auf, wenn dieses aufgebrochen wurde. Allerdings kommt es leider auch vor, dass Hotelpersonal Eigentum von Gästen entwendet. Da es sich hierbei um einfachen Diebstahl handelt, zahlt die Hausratversicherung nicht. Unter Umständen kann das Hotel jedoch für den entstandenen Schaden haftbar gemacht werden. Wer den Schlüssel in der Tür des Hotelzimmers stecken lässt, kann hingegen in aller Regel weder von der Versicherung noch dem Hotelbetreiber eine Erstattung erwarten. Denn hier liegt grobe Fahrlässigkeit vor.

Diebstahl in der Schule

Bei einem einfachen Diebstahl in der Schule leistet weder die Hausratversicherung, noch muss die Schule für den Verlust haften. Wertgegenstände, wie teure Smartphones, sollten daher besser zuhause gelassen werden. Anders liegt der Fall, wenn der Schüler die Wertsachen in einem verschlossenen Spint oder Umkleideschrank verwahrt hat. Wird der Schrank aufgebrochen, so leistet mitunter die Außenversicherung der Hausratversicherung. In jedem Fall sollte darüber die Schulleitung informiert und Anzeige bei der Polizei erstattet werden.

Fahrräder, die auf oder neben dem Schulgelände abgestellt werden, sind bei einem Diebstahl über die Hausratversicherung abgesichert, wenn sie ausreichend gesichert sind und der Versicherungsvertrag einen Leistungsbaustein zur Fahrradversicherung enthält.

Diebstahl im Urlaub

Die Hausratversicherung kommt auch bei Diebstählen im Urlaub auf. Sowohl bei Inlands- wie auch bei Auslandsreisen gilt: Wenn der Versicherungsvertrag einen Außenversicherung umfasst, ersetzt die Hausratversicherung gestohlene Wertgegenstände, wenn ein schwerer Diebstahl vorliegt. Dies ist beispielsweise der Fall, wenn jemand in das Hotelzimmer oder das Auto einbricht. Taschendiebstahl ist hingegen nicht abgesichert. Auch wer die teure Kamera im Restaurant einen Augenblick unbeaufsichtigt lässt, wird der Verlust von der Hausratversicherung nicht entschädigt. Wird die Herausgabe von Bargeld, Kamera oder Smartphone hingegen unter Gewaltandrohung erzwungen, dann handelt es sich um Raub. Hier zahlt die Hausratversicherung auch im Urlaub.

Diebstahl im Büro

Die Hausratversicherung zahlt bei einem Diebstahl im Büro nur dann, wenn die entwendeten Gegenstände aus einem abgeschlossenen Schrank oder einer gesicherten Schreibtischschublade gestohlen wurden. Liegen das Smartphone, Portemonnaie oder der mp3-Player hingegen offen zugänglich auf dem Schreibtisch, dann kommt die Hausratversicherung nicht für den Verlust auf. Auch wenn Bargeld oder das Handy aus dem Mantel oder der Handtasche entwendet werden, liegt ein einfacher Diebstahl vor. Hier muss die Hausratversicherung nicht zahlen. Selbst wenn die Wertsachen in einem abgeschlossenen Büro oder einem gesicherten Schrank gelagert werden, kann die Hausratversicherung die Leistungen unter Umständen verweigern. Ist nämlich der Schlüssel für den Dieb offen zugänglich, handelt es sich ebenfalls um einen einfachen Diebstahl.

Diebstahl im Ausland

Wer bei einem Auslandsaufenthalt bestohlen wird, erhält unter Umständen Geld von der Hausratversicherung. Dies ist zum Beispiel der Fall, wenn in das Hotelzimmer eingebrochen und Bargeld bzw. Wertgegenstände entwendet werden. Hier leistet die Hausratversicherung, wenn der Versicherungsvertrag eine sogenannte Außenversicherung beinhaltet. Diese kommt jedoch nur für die Schäden auf, wenn ein Einbruch oder Raub vorliegt. Bedienen sich Hotelangestellte, die Zugang zum Hotelzimmer haben, an den Wertsachen, kann die Hausratversicherung die Leistungen verweigern. Auch der Taschendiebstahl wird durch die Hausratversicherung nicht abgedeckt.

Die Außenversicherung gilt nur für Gegenstände, die sich zeitweise außerhalb der Wohnung befinden. Wer eine Ferienwohnung besitzt und darin Elektrogeräte wie Fernseher oder Stereoanlage für längere Zeit – in der Regel gilt eine zeitliche Begrenzung von drei Monaten – aufbewahrt, wird bei einem Einbruch und Diebstahl nicht von der Hausratversicherung entschädigt.

Diebstahl im Zug

Der Diebstahl von Wertgegenständen und Bargeld im Zug wird von der Hausratversicherung nicht abgedeckt. Zwar ist Hausrat auch außerhalb der eigenen vier Wände durch manche Policen über die Außenversicherung abgesichert. Da Gegenstände im Zug für Diebe jedoch frei zugänglich sind, kommt die Hausratversicherung nicht auf. Anders läge der Fall, wenn es im Zug die Möglichkeit gibt, Gepäckstücke oder Wertgegenstände in einem Schließfach zu lagern. Dies ist in einigen Zügen im europäischen Ausland möglich. Wird ein solches Schließfach aufgebrochen, dann handelt es sich nicht mehr um einen einfachen Diebstahl, die Außenversicherung zahlt also für den Verlust.

3. Gegenstände, die durch den Diebstahl entwendet wurden

Viele Menschen suchen nach Hilfe, wenn ihnen eine Sache geklaut worden ist. Denn es ist wichtig, dass man richtig reagiert, wenn es zu einem Diebstahl gekommen ist! Was Sie sonst noch tun müssen, außer Ihr Handy zu sperren, oder das Schloss Ihrer Wohnung auszutauschen, erfahren Sie hier.

Diebstahl Handy / iPhone

Handys sind durch die Hausratversicherung abgedeckt. Für einen Diebstahl außerhalb der eigenen vier Wände heißt das allerdings nicht, dass die Versicherung das gestohlene Gerät in jedem Fall ersetzt. Entwendet etwa ein Taschendieb das neue iPhone, so handelt es sich dabei um einen einfachen Diebstahl. Dieser ist nicht über die Hausratversicherung abgedeckt. Muss der Dieb jedoch ein Hindernis überwinden, wie beispielsweise ein Schloss, dann kommt die Hausratversicherung für den Schaden auf. Wenn also das Auto aufgebrochen und das Telefon gestohlen wird, leistet die Hausratversicherung. Natürlich zahlt die Versicherung auch, wenn das Telefon beim Einbruch in die Wohnung oder das Haus zum Diebesgut gehört.

Auch bei einem Überfall kann die Hausratversicherung leisten. Wird dem Versicherten dabei unter Anwendung oder Androhung von Gewalt das Smartphone gestohlen, so fällt dies unter Raub – hier greift die Außenversicherung der Hausratversicherung.

Diebstahl Notebook / Laptop

Der Diebstahl eines Laptops ist nicht nur ärgerlich, gute Modelle kosten schnell über tausend Euro. Wem jedoch auf dem Weg zur Arbeit, im Zug oder Café ein Notebook entwendet wird, erhält von der Hausratversicherung in der Regel keine Leistungen. Die meisten Policen sichern über die Außenversicherung auch Hausrat über die Grenzen der eigenen Wohnung hinaus ab. Jedoch gilt das nicht für einfachen Diebstahl. Wenn der Laptop jedoch mit Gewalt oder unter Androhung von Gewalt geraubt wird, leistet die Versicherung. Auch wenn das Notebook beispielsweise im verschlossenen Auto liegt und dieses aufgebrochen wird, kommt die Hausratversicherung für den Ersatz bei Diebstahl auf.

Diebstahl Kamera

Gerade teure Digital- und Spiegelreflexkameras sind immer wieder Gegenstand von Diebstählen. Doch wer sich durch die Hausratversicherung rundum geschützt fühlt, wird unter Umständen im Schadensfall enttäuscht. Denn die Versicherung zahlt zwar sehr wohl, wenn die Wohnung oder das Haus aufgebrochen und dabei auch die Kamera entwendet wird. Geschieht der Diebstahl jedoch außerhalb der eigenen vier Wände, dann deckt die Außenversicherung der Hausratversicherung den Schaden nur ab, wenn es sich um einen schweren Diebstahl oder Raub handelt. Somit ist die Versicherung nicht zu Leistungen verpflichtet, wenn die Kamera aus dem Rucksack gestohlen wird. Bricht der Dieb allerdings das Auto des Versicherten auf, um an die Kamera zu kommen oder erzwingt er unter Gewaltandrohung die Herausgabe der Kamera, ersetzt die Hausratversicherung die Kamera.

Diebstahl Navi

Wenn das Auto aufgebrochen und das Navigationsgerät gestohlen wird, dann zahlt in manchen Fällen die Hausratversicherung. Dazu muss das Navi über die Außenversicherung der Hausratversicherung mit abgedeckt sein. Wichtig ist auch, ob die Versicherung grobe Fahrlässigkeit mit abdeckt. Denn gerade dann, wenn sich das Navi-Gerät noch in der Halterung befand und damit für den Dieb gut sichtbar war, verweigern manche Versicherer die Leistungen. Bewahrt man das Navi hingegen im Handschubfach auf, zahlt die Versicherung den Schaden eher.

In keinem Fall muss die Hausratversicherung das gestohlene Navigationsgerät ersetzen, wenn der Wagen unverschlossen war. Hier hatte der Dieb freien Zugang zu der Kamera und man spricht von einem einfachen Diebstahl. Einen solchen decken die Hausratversicherer jedoch meist nicht ab.

Diebstahl Fahrrad

Das Fahrrad gehört zwar auch zum Hausrat, ist gegen Diebstahl durch eine einfache Hausratversicherung aber nur dann geschützt, wenn es infolge eines Einbruchs aus den verschlossenen Wohnräumen oder dem Gemeinschaftskeller bzw. eigenen Kellerräumen entwendet wurde. Damit die Hausratversicherung leistet, müssen dabei meist sowohl der entsprechende Raum als auch das Fahrrad selbst abgeschlossen gewesen sein.

Jedoch kann mit der Hausratversicherung auch eine Fahrradversicherung als Leistungsbaustein vereinbart werden. Viele Hausratpolicen enthalten diesen Schutz bereits standardgemäß. Damit ist das Fahrrad auch beim Diebstahl aus dem Innenhof oder vom Fahrradständer geschützt, sofern es ausreichend gesichert ist. Einige Verträge leisten jedoch nicht bei Diebstählen in der Zeit von 22 Uhr bis 6 Uhr. Dies ist in den jeweiligen Vertragsbedingungen genau geregelt.

Diebstahl KFZ

Autos und Motorräder gehören nicht mit zum Hausrat und sind daher auch nicht über die Hausratversicherung abgesichert. So kommt im Falle eines Autodiebstahls die Teilkasko- oder die Vollkaskoversicherung für den Wiederbeschaffungswert des Wagens auf. Die Hausratversicherung zahlt nur für Gegenstände, die bei einem Einbruch ins Auto entwendet wurden. Selbst wenn das Auto aus einer abgeschlossenen Garage gestohlen wird, zählt das Fahrzeug nicht zum Hausrat. Anders liegt der Fall, wenn das Auto aufgebrochen wird und Gegenstände aus Handschubfach oder Kofferraum gestohlen werden. Einige Hausratversicherungen decken hier den entstandenen Schaden über die sogenannten Außenversicherung ab.

Diebstahl Portemonnaie / Geldbörse

Bargeld, das sich in einem gestohlenen Portemonnaie befindet, wird je nach Art des Diebstahls von der Hausratversicherung ersetzt. Bei einem Einbruchdiebstahl zahlt die Hausratversicherung so auch für entwendetes Bargeld. Üblicherweise gilt dabei eine Erstattungsobergrenze von 1.000 bis 2.000 Euro, abhängig vom Versicherungsvertrag. Außerhalb der Wohnung ist das Portemonnaie über die Außenversicherung der Hausratversicherung abgedeckt, wenn der Dieb um an die Geldbörse zu gelangen ein Schloss aufbrechen muss, zum Beispiel beim Auto oder einem verschlossenen Spint in der Schwimmhalle. Auch bei einem Raub, wenn der Geschädigte also mit Androhung von Gewalt zur Herausgabe der Geldbörse gezwungen wird, zahlt die Hausratversicherung teilweise den entstandenen Schaden. Einfacher Taschendiebstahl ist hingegen nicht abgedeckt. Geschädigte sollten allerdings unbedingt schnellstmöglich alle EC- und Kreditkarten sperren lassen, da Folgediebstähle selbst bei Raub oder schwerem Diebstahl nicht immer mit abgedeckt sind.

Diebstahl Geld

Grundsätzlich ist der Diebstahl von Bargeld in der Hausratversicherung mit versichert. Wird beispielsweise bei einem Einbruch in das Haus oder in die Wohnung Bargeld gestohlen, so ist dieses durch die Hausratversicherung genauso abgedeckt wie Elektrogeräte oder Schmuck. Allerdings erstattet die Hausratversicherung Bargeld nur bis zu einer vertraglich geregelten Grenze. Diese beträgt meist zwischen 1.000 und 2.000 Euro. Auch wenn das Geld in einem Safe oder einer Geldkassette aufbewahrt wird, zahlt die Versicherung bei Diebstahl keine höheren Summen.

Wird das Bargeld außerhalb der Wohnung entwendet, ist eine Erstattung durch die Hausratversicherung nur möglich, wenn dieses verschlossen aufbewahrt wurde, beispielsweise der Dieb das Auto des Versicherten aufgebrochen und Geld aus dem Handschubfach gestohlen hat. Wem hingegen Bargeld oder das Portemonnaie aus der Kleidung oder einer Tasche gestohlen wird, hat gegenüber der Hausratversicherung keine Ansprüche.

Diebstahl Schmuck

Wird Schmuck beim Einbruch in die Wohnung gestohlen, so zahlt die Hausratversicherung. Doch auch bei einem Diebstahl außerhalb der eigenen vier Wände kommt die Versicherung unter Umständen auf. Allerdings leistet die Hausratversicherung nicht bei einem einfachen Diebstahl. Dieser liegt vor, wenn der Dieb freien Zugang zum Diebesgut hat. Wer beispielsweise am Arbeitsplatz Uhr oder Halskette ablegt, kann nicht mit Ersatz rechnen, wenn jemand das wertvolle Stück mitgehen lässt. Anders verhält es sich beim Einbruch in den abgeschlossenen Spint im Fitnesscenter. Hier haftet zwar mitunter auch der Betreiber des Centers. Da es sich hierbei um einen Einbruch handelt, sollte auch die Erstattung durch die Hausratversicherung überprüft werden. Auch bei einem Raub, also einem Diebstahl unter Gewaltanwendung und –androhung, greift die Hausratversicherung ein.

Diebstahl Handtasche

Bargeld und Wertgegenstände werden durch die Hausratversicherung nicht nur bei einem Einbruchdiebstahl versichert. Auch ein Handtaschenraub kann über die sogenannte Außenversicherung mitversichert sein. Dies ist allerdings nur dann der Fall, wenn die Handtasche durch Anwendung oder Androhung von Gewalt geraubt wird. Einige Versicherungsverträge sehen auch eine Absicherung vor, wenn der Diebstahl durch besondere List entwendet wird. Die Hausratversicherung leistet des Weiteren dann, wenn die Handtasche aus einem verschlossenen Raum gestohlen wird. Bricht beispielsweise jemand den Kofferraum eines Autos oder ein Schließfach im Einkaufszentrum auf, in dem die Handtasche vorübergehend gelagert wurde, liegt auch ein Einbruchdiebstahl bzw. schwerer Diebstahl vor.

Kommt es zum Diebstahl der Handtasche, sollten schnellstmöglich EC- und Kreditkarten gesperrt und ggf. Schlösser für Wohnungstüren, Geschäftsräume usw. ausgetauscht werden.

Diebstahl Kinderwagen

Beim Diebstahl von Kinderwagen zahlt die Hausratversicherung in der Regel nicht. Nur wenn der Diebstahl im Rahmen eines Einbruchs erfolgt, also der Wagen beispielsweise aus der verschlossenen Wohnung oder den abgesperrten Kellerräumen entwendet wird, muss die Versicherung leisten. Wer hingegen als Mieter in einem Mehrfamilienhaus den Kinderwagen im Hausflur parkt, kann keine Leistung von der Hausratversicherung erwarten. Denn der Kinderwagen ist in diesem Fall zumindest den anderen Mietern, meist aber auch für andere Personen frei zugänglich. Auch wer den Kinderwagen kurz vor einem Café, Einkaufszentrum oder der Kinderarztpraxis abstellt, kann nicht mit Leistungen von der Hausratversicherung rechnen, wenn dieser gestohlen wird.

Diebstahl (Haus-)Schlüssel, Autoschlüssel

Werden Schlüssel gestohlen, entstehen mitunter nicht nur Kosten durch den Ersatz der zugehörigen Schlösser. Es kann sich auch ein Folgediebstahl ergeben. Wird beispielsweise ein Hausschlüssel zusammen mit Ausweispapieren entwendet, muss man als Geschädigter schnell handeln. Schließlich hat der Dieb in diesem Fall nicht nur den Schlüssel, sondern auch die Adresse. Die Hausratversicherung kommt nicht immer für einen solchen Folgediebstahl auf. Hier lohnt sich ein Blick in das Kleingedruckte des Versicherungsvertrags.

Beim Diebstahl von Schlüsseln sollte nicht nur der Austausch der Schlösser veranlasst werden. So muss beispielsweise auch der Vermieter informiert werden, wenn der Schlüssel zu einer zentralen Schließanlage gehört. Beim Autoschlüssel müssen hingegen gerade bei neueren Wagen nicht immer gleich alle Schlösser ausgetauscht werden. Hier reicht es oftmals aus, wenn in einer Vertragswerkstatt der alte Code der Wegfahrsperre gelöscht und ersetzt wird.

Ihr Hausratversicherung Vergleich

Sparen Sie Zeit und Kosten mit unserem Hausratversicherung Vergleich.

Einfacher diebstahl von fahrrädern

Einbruch und Vandalismus nehmen in erschreckendem MaЯe zu. Alle 3 Minuten wird in eine Wohnung eingebrochen – meistens am helllichten Tag und oft ohne Rьcksicht auf Ver­luste. Die Folgen sind Дrger, Wut und finanzielle Verluste. Genauso дrgerlich ist es, wenn plцtzlich ein Feuer ausbricht oder die auslaufende Wasch­maschine den geerbten echten Teppich in eine breiige Masse verwandelt. Eine Hausratversicherung kann zwar nicht vor derartigen Schдden schьtzen, aber sie ersetzt zumindest die finanziellen Ver­luste.

Welche Schдden sind ьber die Hausratversicherung gedeckt?

Die Hausratversicherung ersetzt im wesentlichen Schдden durch Einbruchdiebstahl, Feuer und Leitungswasser. Daneben tritt sie bei Raub, rдuberischer Erpressung, Van­da­lis­mus nach einem Einbruch, Sturm ab Windstдrke 8 und bei Hagelschдden ein.

Was versteht der Versicherer unter ”Hausrat”?

Schlicht und einfach alles, was sich in der Wohnung befindet, also z. B. Mцbel, Haus­halts­gerдte, Teppiche und Gardinen. Aber auch Bьcher, CDs, Fernseher, Geschirr und Kleidungsstьcke. Eingeschlossen sind ebenfalls Wertsachen, wobei die Entschдdigung im Regelfall auf insgesamt 20 Prozent der Ge­samtversicherungssumme Ihres Hausrats begrenzt ist. Sprechen Sie uns daher bitte an, wenn Sie in grцЯerem MaЯe Schmucksachen, Edelsteine, Perlen, Briefmarken, Mьnzen und Medaillen sowie Gold und Platin besitzen, denn die Entschдdigungsgrenzen kцnnen gegen einen Beitragszuschlag erhцht werden. Darьber hinaus werden Pelze, handgeknьpfte Teppiche und Gobelins, Цl­gemдlde, Aquarelle, Zeichnungen, Grafiken, Plastiken und Silber als Wertsachen angesehen. Das gilt auch fьr sonstige Sachen, die дlter als 100 Jahre sind (Antiquitдten), wobei Mцbelstьcke von dieser Regelung ausgenommen sind. Zusдtzlich ist Bargeld unverschlossen mit 2.000 DM versichert. Fьr Sparbьcher und sonstige Wertpapiere ist die Hцchstgrenze mit 5.000 DM festgelegt (Tipp: Sichern Sie Ihr Sparbuch durch ein Codewort).

Wo gilt der Versicherungsschutz?

Zunдchst einmal grundsдtzlich in allen Rдumen Ihrer Wohnung. Dazu gehцren auch von Ihnen allein genutzte Rдume in Nebengebдuden auf dem selben Grundstьck, wie z.B. Garagen und Gerдteschuppen. Nicht versichert sind aber Rдume, die zu rein gewerblichen oder beruflichen Zwecken genutzt werden. Hierfьr mьssen Sie eine Gewerbeversicherung abschlieЯen. Fьr zur Wohnung gehцrende Garagen besteht ьbrigens auch dann Versicherungsschutz, wenn sie sich nicht auf demselben Grundstьck befinden. Sollten sich Hausratgegenstдnde bis zu 3 Monaten vorьbergehend (z.B. bei Urlaub, Reinigung etc.) nicht in der Wohnung befinden, sind sie weltweit bis zu 10 Prozent (hцchstens 20.000 DM) versichert.

Welche Besonderheiten sind bei Wohngemeinschaften zu beachten?

Grundsдtzlich schьtzt die Hausratversicherung die gesamte Wohnung. Daher ist der Hausrat sдmtlicher Bewohner zu erfassen. Sollte in einer WG ein Mitbewohner keine Versicherung wьnschen, muss dieses – sofern der Versicherer mitspielt – definitiv im Vertrag vereinbart werden.

Wie vermeiden Sie eine Unterversicherung?

Unterversicherung bedeutet, dass der Versicherer nur einen Teil des Schadens ersetzt, weil Sie nicht alle Hausratgegenstдnde bei der Bemessung der Versicherungssumme be­rьcksichtigt haben. Dieses ist unglaublich дrgerlich, da der Verlust in keinem Verhдltnis zur Prдmienersparnis liegt. Unser Tip daher: Erfassen Sie jeden Hausratgegenstand bei der Summenermittlung und beachten Sie selbst die geschenkte und nie benutzte Hдkeldecke von Tante Else und vergessen Sie auch nicht Goldfisch Egon. Setzen Sie fьr alle Gegenstдnde den Neuwert an. Das ist der Wert, den Sie aufwenden mьssen, um einen Gegenstand beispielsweise nach einem Brand wieder neu zu kaufen. Sofern Sie eine Hilfe bei der Summenermittlung wьnschen, kцnnen Sie bei uns einen Summenermittlungs- bogen anfordern (falls wir ihn nicht ohnehin mitgeschickt haben).

Wichtig: Fьr die richtige Summenermittlung sind Sie verantwortlich. Wir kцnnen Ihnen dabei leider nicht helfen. Die Versicherer bieten einen sogenannten Unterversicherungsverzicht an, wenn Sie pro Quadratmeter Wohnflдche in der Regel eine Versicherungssumme von 1.200 DM berьcksichtigen. Aber Vorsicht: Wenn Sie z.B. eine 50-qm Wohnung mit 60.000 DM versichern (also 1.200 DM pro qm), Sie in Ihrer Wohnung aber insgesamt 100.000 DM an Werten haben, ersetzt Ihnen der Versicherer trotzdem bei einem Totalschaden nur die versicherten 60.000 DM zuzьglich 10 % Vorsorge und Ihnen fehlen hinterher 34.000 DM. Ermitteln Sie daher unbedingt den genauen Wert Ihres Hausrats. Die exakte Ermittlung der Versicherungssumme bei Abschluss der Versicherung ist das eine. Da die Hausratversicherung – wie schon gesagt – eine Neuwertversicherung ist und Sie naturgemдЯ regelmдЯig neue Hausratgegenstдnde anschaffen, sollten Sie andererseits in jedem Jahr die Richtigkeit der Versicherungssumme ьberprьfen, damit in der Zukunft keine Unterversicherung eintritt. Um die normalen Preissteigerungen mьssen Sie sich nicht kьmmern: In Ihrem Vertrag ist eine Vereinbarung aufgenommen, die besagt, dass die Versicherungssumme mit Beginn jedes neuen Versicherungsjahres gemдЯ einem Index des Statistischen Bundesamtes angepasst wird. Aber Achtung: Wie wir im vorherigen Absatz beschrieben haben, mьssen Sie die Versicherungssumme jeweils zusдtzlich ьberprьfen, wenn Sie neue Sachen anschaffen.

Welche Schдden sind nicht in der Grunddeckung versichert?

Nicht alles deckt die Hausratversicherung. Beispielsweise sind Ьberspannungsschдden nicht zwangslдufig versichert. Auch kьmmert sich der Versicherer nicht um Schдden durch einfachen Diebstahl (z.B. bei unverschlossener Tьr) und um Wasserschдden, die durch Niederschlдge oder durch Grund- und Hochwasser entstehen. Schдden durch Kriegsereignisse, Erdbeben und Kernenergie sind ebenfalls ausgeschlossen, wie auch Schдden, die vom Versicherungsnehmer vorsдtzlich oder grob fahrlдssig herbeigefьhrt werden.

Welche Schдden kцnnen Sie zusдtzlich versichern?

Einfacher Diebstahl von Fahrrдdern: Wenn Sie mit Ihrem Fahrrad unterwegs sind, und es nach dem Abstellen verschwunden ist, handelt es sich nicht um einen Einbruchdiebstahl, sondern um sogenannten einfachen Diebstahl, der ьber Ihre Hausratversicherung ьblicherweise nicht abgesichert ist. Gegen einen Beitragszuschlag kцnnen Sie diese Schadenfдlle jedoch mitversichern. Sie mьssen Ihr Fahrrad abgeschlossen haben, um Ersatz zu erlangen. AuЯerdem sind einfache Fahrraddiebstдhle zwischen 22 und 6 Uhr nur dann versichert, wenn sich Ihr Fahrrad noch in Gebrauch befindet, Sie also vom Kino oder der Gaststдtte noch nach Hause radeln wollen. Da wir Ihnen der Дrger eines gestohlenen Fahrrads gerne ersparen wьrden, lesen Sie bitte auch unser Merkblatt ”Die Sicherheit der Fahrrдder”.

Ьberspannungsschдden infolge Blitzschlag: Immer mehr elektronische Gerдte erobern den Haushalt. Diese sind gegen Spannungsschwankungen sehr empfindlich. Wenn in der Nдhe Ihrer Wohnung ein Blitz niedergeht, kommt es im Stromnetz zu einem plцtzlichen SpannungsstoЯ, dem die elektronischen Bauteile nicht gewachsen sind. Durch eine (zuschlagspflichtige) Klausel in Ihrer Hausratversicherung kцnnen Sie derartige Schдden mitversichern. Auslaufen von Wasser aus Aquarien und Wasserbetten: Wasser, das sich in Aquarien oder im Wasserbett befindet, zдhlt fьr den Versicherer nicht mehr als Leitungswasser, es sei denn, Sie haben eine entsprechende zuschlagspflichtige Klausel vereinbart. Schдden beim Befьllen des Wasserbetts sind aber auch hier nicht versichert. Einfacher Diebstahl von Sachen am Krankenbett: Im Zuge des allgemeinen Moralverfalls werden auch Krankenzimmer zum beliebten Tummelplatz fьr Diebe. Wдhrend Sie sich wieder gesund schlafen, entwenden sie Ihren Discman oder Ihre Dessous. Fьr ein paar Dollar mehr lдsst sich bis zu einer Entschдdigungsgrenze von wenigen 100 DM auch dieses Risiko versichern. Fensterscheiben und sonstige Glasflдchen: Sie kцnnen zusдtzlich eine Haushaltsglasversicherung fьr alle Flachglдser und Ihr Glaskeramikkochfeld abschlieЯen (nicht versichert ist Geschirr und дhnliches). Die Prдmie richtet sich entweder nach der Gesamtflдche der Gebдudeverglasung oder der Wohnflдche.

Tipp: Versichern Sie nur die Zusatzbausteine, in denen Sie fьr sich ein finanziell hohes Risiko sehen. Wir halten nichts von der Versicherung finanziell tragbarer Risiken.

Wie teuer ist eine Hausratversicherung?

Die Hauptmasse der Schдden wird durch Einbrьche verursacht. Aufgrund der unterschiedlichen geografischen Hдufigkeit haben die Versicherer die Republik in vier Klauzonen aufgeteilt. So kostet eine gьnstige Hausratversicherung in der Grunddeckung (also gegen Feuer, Einbruchdiebstahl, Leitungswasser und Sturm) in Oberammergau ca. 1,10 DM je 1000 DM Versicherungssumme, wдhrend Sie in Berlin fьr den gleichen Schutz das doppelte und mehr (je nach Versicherer) bezahlen. 1 % Entschдdigungsgrenze fьr Fahrraddiebstahl kosten in Oberammergau 0,30 DM und in Berlin 0,45 DM und mehr.

Ein wichtiger Hinweis zum Schluss.

Jetzt, wo Sie Ihre Hausratversicherung abgeschlossen haben, verharren Sie bitte nicht in trьgerischer Sicherheit. Glauben Sie uns, es gibt nichts дrgerlicheres als einen Einbruch. Der Versicherer wird hoffentlich Ihre finanziellen Verluste ersetzen, aber bei den immateriellen Verlusten und mit dem furchtbaren Дrger kann er Ihnen nicht helfen.

Daher unser Rat:

Sichern Sie Ihre Wohnung bzw. Ihr Haus so gut wie Sie es kцnnen. Obligatorisch verlangen die Versicherer ohnehin ein Zylindersicherheitsschloss an der AuЯentьr der Wohnung (beachten Sie zu den Mindestsicherungen unbedingt die Hinweise auf dem Antrag). Denken Sie aber auch darьber nach, eventuell ein Stangenschloss anbringen zu lassen. Die Fenster – soweit sie von auЯen erreichbar sind – sollten ьber abschlieЯbare Fenstergriffe verfьgen. Lassen Sie sich ggf. von einer kriminaltechnischen Beratungsstelle beraten, die in allen grцЯeren Orten zu finden ist. Diese Beratungen sind kostenlos.

Übersicht

Diebstahlversicherungen für Fahrrad und E-Bike im Vergleich: Zu Tarifen und Leitungen der Hausratversicherung und der speziellen Fahrradversicherung

Allein in Berlin werden 26.000 Fahrräder jährlich gestohlen – mindestens 300.000 sind es deutschlandweit. Wie viele es tatsächlich sind, lässt sich nur schätzen, denn wird der Diebstahl in vielen Fällen gar nicht angezeigt. Scheinbar ahnen viele, dass die sportlichen Beförderungsmittel nur selten wiedergefunden werden; Im Schnitt können nur 10 Prozent der Diebstahlfälle aufgeklärt werden. Dies sind sicherlich Gründe, über eine Versicherung – ähnlich wie beim Auto – nachzudenken. Doch welche Möglichkeiten bestehen überhaupt; und wie hoch sind die Kosten? Ein Überblick.

Versicherungsarten und Leistungen

Wo und wie lässt sich ein Fahrrad oder E-Bike versichern?

Generell gibt es zwei – und für einige Elektroräder sogar drei – Möglichkeiten, ein Fahrrad oder Elektro-Fahrrad versichern zu lassen: Über eine gewöhnliche Hausratversicherung, die den gesamten Hausrat – inklusive Fahrrad – des Versicherten schützt, oder durch den Abschluss einer speziellen Fahrradversicherung. Eine weitere Möglichkeit bietet sich für Besitzer von Elektrorädern, die schneller als 25 km/h fahren können. Diese können ihre gesetzlich vorgeschriebene KFZ-Haftpflichtversicherung um den Diebstahlschutz einfach erweitern.

Hausratversicherung und Fahrradversicherung

Wer bietet was?

Diebstahlschutz durch Hausratversicherung

  • keine zusätzlichen bzw. geringe Zusatzkosten, sofern eine Hausratpolice bereits vorhanden ist
Schutz/Leistung:
  • Diebstahlschutz meist nur innerhalb der eigenen vier Wände und im abgeschlossenen Keller
  • Selten: in geringem Umfang auch außerhalb des eigenen Wohnbereichs
  • nachts nur eingeschränkter Schutz im Rahmen der erweiterten Fahrraddiebstahlversicherung
Versicherung mehrerer Räder:
  • standardmäßig sind auch mehrere Fahrräder gegen Diebstahl aus dem Haushalt versichert
Vorschriften zu Schlössern:

Diebstahlschutz durch spezielle Fahrradversicherung

  • ab 50 € jährlich für ein 500 € teures Rad
Schutz/Leistung:
  • min. inlandsweiter Diebstahlschutz / manche bieten sogar weltweiten Schutz

Versicherung mehrerer Räder:
  • jedes Fahrrad ist einzeln zu versichern
Vorschriften zu Schlössern:
  • vereinzelt werden bestimmte Schloss-Marken und Preise vorgeschrieben

Schutz vor Fahrraddiebstahl durch Hausratversicherung

So wie die Hausratversicherung das gesamte Haus-Inventar eines Versicherten vor Beschädigung und Diebstahl schützt, deckt eine Hausratversicherung in der Regal auch den Diebstahl eines Fahrrades in geringem Umfang ab: Je nach Aufenthaltsort des Rades wird es als Haushaltsgegenstand betrachtet; Und so haftet die Versicherung, wenn es aus der Wohnung oder einem abschließbaren Keller – durch sogenannten Einbruchdiebstahl – entwendet wird. Allerdings passiert dies vergleichsweise nur selten; Die meisten Fahrräder werden im öffentlichen Raum gestohlen. Zudem können die Anschaffungskosten teurer Fahrräder – ab etwa 500 Euro – durch die Versicherung häufig nicht in ihrer vollen Summe erstattet werden.

Nur wenige Anbieter bieten einen Diebstahlschutz in geringem Umfang auch außerhalb des Wohnhauses. Die genauen Bestimmungen sind in den allgemeinen Hausrat-Versicherungs-Bedingungen (VHB) festgehalten und dort nachzulesen.

ACHTUNG: Da ein Gemeinschaftskeller ein Ort ist, der einer bestimmten Öffentlichkeit zugänglich ist, greifen viele Hausratversicherung beim Fahrradklau in diesem Fall nicht. Dazu müsste ein erweiterter Diebstahl-Schutz vereinbart werden.

Einfacher Diebstahl-Schutz durch Hausratversicherung

In der Regel ist ein Fahrrad in Höhe von 1 – 5 Prozent des Versicherungswertes des Hausrates versichert. Das heißt: Bei einer Haushalts-Versicherungssumme von beispielsweise 50.000 Euro und einer Deckungshöhe von 1Prozent können bei einem Fahrrad-Diebstahl bis zu 500 Euro erstattet werden. Ein einfacher Diebstahlschutz kann bei einer solchen Versicherungssumme bereits ausreichen für ein Fahrrad, das günstiger als 500 Euro ist.

Erweiterter Diebstahl-Schutz durch Hausratversicherung

Zudem kann eine erweiterte Fahrradversicherung zur Hausratversicherung hinzugenommen werden; dazu muss sie aktualisiert werden. Die Höhe der Zusatz-Prämie orientiert sich an der Versicherungssumme der Hausratsversicherungen. Zudem hängt sie vom Wohnort des Rad-Besitzers ab. Hier gilt zu beachten, dass der Vertrag häufig eine sogenannte Nachtklausel enthält: Die meisten Versicherer bieten nachts zwischen 22 und 6 Uhr keinen Diebstahlschutz, wenn das Fahrrad in dieser Zeit ungenutzt und auf der Straße abgeschlossen wird.

Die spezielle Fahrradversicherung: Versicherung für E-Bikes und andere Fahrräder

Spezielle Fahrradversicherungen sind zunächst teurer als eine Absicherung über die Hausrat-Police; Doch versichert nur diese das Rad auch vor einem Diebstahl weit außerhalb der eigenen vier Wände – und bietet noch weitere Leistungen: Die meisten Versicherer schützen vor „Vandalismus“ und übernehmen somit sämtliche Reparaturkosten, wenn das Vehikel mutwillig demoliert wurde. Ebenso decken die meisten Versicherer auch den Klau einzelner Fahrrad-Teile ab – auch Unfallschäden. Und manche erstatten ihren Kunden sogar Verschleiß-Schäden sowie Schäden, die durch unsachgemäße Nutzung entstehen.

Die Prämien orientieren sich am Neuwert des Rades. Für ein Rad im Wert von 500 Euro bewegen sich die Kosten bei 50 bis 100 Euro jährlich. Bei einem Neuwert von 1.500 Euro zahlt der Versicherte im Schnitt rund 200 Euro pro Jahr.

Worauf ist bei Vertragsabschluss zu achten?

Besonders bei den spezielle Fahrradversicherungen unterscheiden sich die Klauseln zum Leistungsumfang und die damit verbundenen Bedingungen teilweise stark. Es empfiehlt sich daher vor Vertragsabschluss im Einzelfall gründlich zu prüfen, inwiefern die einzelnen Punkte mit den eigenen Bedürfnissen zusammenfallen. So können vom dem Versicherer etwa bestimmte Sicherungs-Schlösser vorausgesetzt werden. Und nicht alle Anbieter versichern auch im Ausland.

Diebstahlschutz für E-Bikes und Pedelecs

Was ist zu beachten?

Eine weitere Möglichkeit ein teures Elektrorad vor Diebstahl zu versichern bietet sich für jene, die schneller als 25 km/h fahren sowie für E-Bikes. Da die Fahrradversicherer in der Regel keine Diebstahlversicherung für KFZ-versicherungspflichtige Bikes anbieten; Und da Besitzer solcher Elektroräder ohnehin dazu verpflichtet sind, eine KFZ-Haftpflichtversicherung abzuschließen, kann es für sie praktischer sein, diese Versicherung um einen Teilkaskoschutz zu erweitern, welcher auch den Diebstahl abdeckt. Die zuzüglichen Kosten liegen bei ungefähr 150 Euro im Jahr.

Schnellüberblick

Wann und für wen lohnt sich eine Fahrradversicherung?

  • Für Zweiräder, deren aktueller Wert unter 500 Euro liegt und die zudem selten an öffentlichen Plätzen abgesperrt werden, bietet die gewöhnliche oder erweiterte Diebstahlversicherung im Rahmen der Hausratversicherung womöglich bereits ausreichend Schutz. Für solche Nutzer empfiehlt es sich vielmehr, ganz allgemeine Ratschläge zur Diebstahlsicherung des Vehikels zu befolgen.
  • Die Investition in eine spezielle Fahrradversicherung lohnt sich hingegen für E-Bikes, Rennräder, Mountainbikes und ganz allgemein für Räder ab einem Wert von etwa 500 Euro – insbesondere, wenn sie häufig in der Öffentlichkeit geparkt werden.
  • Für Besitzer von Elektrofahrrädern, die bis zu 45 km/h fahren können, kann eine Teilkasko-Versicherung im Rahmen der KFZ-Haftpflichtversicherung vorteilhafter sein, da nicht mehrere Versicherungen konsultiert werden müssen.

Diebstahlschutz auf Reisen

Wie versichere ich das Fahrrad im Ausland?

Auf Ihren Reisen über Hügel und Täler können Sie Ihr Fahrrad durch eine Reiseversicherung oder eine spezielle Fahrradversicherung vor Diebstahl und anderen Gefahren zu schützen: Im Rahmen der klassischen Reiseversicherung erhalten Sie allerdings stark eingeschränkten Diebstahlschutz – erhöhten Schutz gibt es nur gegen erhöhte Kosten. Nur Anbieter von speziellen Fahrradversicherungen bieten in den meisten Fällen eine Kostenübernahme bei Diebstahl und Schäden im Ausland – und zwar rund um die Uhr.

Klassische Reiseversicherung: Eingeschränkter Schutz vor Fahrrad-Diebstahl im Ausland

Reiseversicherungen werden von den meisten bekannten Versicherungsgesellschaften angeboten oder im Zuge der Reisebuchung mit-abgeschlossen. Sie umfassen in der Regel: Reisegepäck-, Kranken-, Reiserücktritt- und Unfallversicherung. Dabei werden auch Fahrräder als Gepäckstücke betrachtet und so sind sie durch die enthalte Reisegepäckstückversicherung vor Diebstahl und weiteren Gefahren eingeschränkt geschützt.

Eingeschränkt bedeutet in diesem Fall, dass das Rad auf Reisen vor Diebstahl, Verlust, Beschädigung oder Zerstörung versichert ist; Im Zuge einer standardisierten Reiseversicherung allerdings nur auf dem Weg vom eigenen Heim zum Urlaubsort und auf dem Rückweg der Reise. Nicht versichert ist es, wenn es aktiv in Benutzung ist. Um das Rad umfassender zu schützen, muss eine Erweiterung des Vertrages ausdrücklich erbeten werden, wodurch sich die Kosten erhöhen.

Fazit: Für umfassenden Diebstahlschutz außerhalb des Inlandes müssen Sie bei den großen Versicherern eine erweiterte Reisegepäckversicherung abschließen. Und wenn Sie eine Rad-Reise planen, werden Sie Schwierigkeiten haben einen großen Anbietern zu finden, da das Rad nur als Gepäckstück versichert werden kann. In solche Fällen können nur Anbieter spezieller Fahrradversicherungen weiterhelfen.

Spezielle Fahrradversicherung: Diebstahlschutz über Ländergrenzen hinweg

Fast alle Anbieter von speziellen Fahrradversicherungen bieten ihren Schutz vor Diebstahl und anderen Schäden weltweit oder zumindest europaweit an.

Источники: http://die-hausratversicherung.eu/diebstahl-raub/, http://www.dasfreie.de/Hausratv.htm, http://www.fahrraddiebstahlversicherung.com/

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here