Doppelversicherung hausrat

0
102

Doppelversicherung

Eine Mehrfachversicherung ist teuer und birgt Probleme

  • Zuletzt aktualisiert: 10. Juni 2016
  • Von: Anika Schulz

Das Wichtigste in Kürze

  • Falls Sie zwei Schadensversicherungen besitzen, die dasselbe Risiko absichern und die zusammengezählte Versicherungssumme den Versicherungswert überschreitet, haben Sie eine Mehrfachversicherung.
  • Das ist unnötig teuer und kann außerdem für Ärger sorgen, wenn der Versicherungsfall eintritt.
  • Oftmals entstehen Doppelversicherungen aus Versehen, beispielsweise nach einer Hochzeit, falls beide Partner weiterhin ihre Hausratversicherung behalten.
  • Wer vorsätzlich zweimal die gleiche Versicherung abschließt, um im Schadensfall doppelt abzukassieren, macht sich des Betrugs strafbar.

Unser Tipp: Bleiben Sie rund um Versicherungen immer auf dem Laufenden – mit unserem kostenlosen Newsletter!

Es passiert öfter, als man denkt: Ein Paar heiratet und vergisst vor lauter Hochzeitstrubel, die Versicherungen zusammenzulegen. Dabei brauchen Eheleute beispielsweise nur eine Privathaftpflicht- und Hausratpolice. Oder Sie sind Single und schließen eine Rechtsschutzversicherung für den Bereich Verkehr ab, haben aber völlig vergessen, dass Sie als Mitglied eines Automobilklubs bereits einen solchen Schutz besitzen. Übersteigen die zusammengezogenen Versicherungssummen nun auch noch den Versicherungswert, spricht man von einer Mehrfach- oder Doppelversicherung. Und dieser Fauxpas ist nicht nur unnötig teuer, sondern kann auch für Ärger sorgen.

Wer zahlt bei Doppelversicherungen?

Haben Sie zweimal dieselbe Versicherung bei verschiedenen Gesellschaften abgeschlossen, kann es passieren, dass sich im Schadensfall erst einmal kein Versicherer zuständig fühlt. Außerdem könnten Sie in Erklärungsnot geraten, weil man Ihnen unterstellt, doppelt abkassieren zu wollen. Denn bei einer in betrügerischer Absicht geschlossenen Mehrfachversicherung ist jeder Vertrag laut Versicherungsvertragsgesetz (§ 78 Abs. 3 VVG) ungültig. Das heißt allerdings im Umkehrschluss nicht, dass Sie von einer der beiden Versicherungen die Prämien zurückverlangen könnten. Sie haben zweimal gezahlt, aber nur einmal Schutz.

Können Sie glaubhaft machen, dass Sie wirklich aus Versehen eine Doppelversicherung haben (weil Sie beispielsweise kürzlich geheiratet haben), teilen die Gesellschaften sich die Kosten des Schadens. Allerdings bekämen Sie insgesamt nicht mehr Geld als ohne Doppelversicherung. Dies ist in Paragraf 78 Abs. 1 VVG geregelt: „Ist bei mehreren Versicherern ein Interesse gegen die dieselbe Gefahr versichert, […], haften die Versicherer in der Weise als Gesamtschuldner, dass jeder Versicherer den von ihm nach dem Vertrag zu leistenden Betrag zu zahlen hat, der Versicherungsnehmer aber insgesamt nicht mehr als den Betrag des Schadens verlangen kann.“

Beispiel: Eine Angestellte sichert versehentlich bei zwei Anbietern ihr Gehalt von 2.500 Euro gegen Verdienstausfälle ab. Insgesamt zahlt sie Beiträge für ein Krankentagegeld in Höhe von 5.000 Euro monatlich. Dennoch kann sie im Ernstfall nicht beide Versicherer mit der vollen Summe zur Kasse bitten, sondern kommt insgesamt auf „nur“ 2.500 Euro. Die Angestellte hat also unnötig doppelt bezahlt.

Was kann ich tun, um Doppelversicherungen zu vermeiden?

Um sich den Ärger mit Mehrfachversicherungen zu sparen, sollten Sie vor dem Abschluss jeder neuen Versicherungspolice überprüfen, ob Sie nicht vielleicht doch schon einen solchen Versicherungsschutz besitzen. Gerade bei günstigen Policen, die man nur selten braucht, wird schnell vergessen, dass man sie möglicherweise bereits vor Jahren abgeschlossen hat. Gute Beispiele sind die Zahnzusatzversicherung oder die Reisekrankenversicherung.

Sollten Sie in naher Zukunft heiraten oder mit Ihrem Lebenspartner zusammenziehen, setzen Sie sich unbedingt mit ihm zusammen und prüfen, welche Schadensversicherungen (Hausrat, private Haftpflicht) doppelt sind und sich folglich zusammenlegen lassen. Geben Sie dem verbliebenen Versicherer an, dass Ihr Partner auch in der Versicherung eingeschlossen sein soll.

Auch beim Wechsel des Versicherers kann es wegen der Kündigungsfrist zu Überschneidungen kommen. Achten Sie auf entsprechende Fristen, sobald Sie eine Versicherung kündigen und durch eine andere ersetzen.

Sollten Sie dennoch Mehrfachversicherungen haben, kümmern Sie sich zeitnah darum. Bei unabsichtlicher Doppelversicherung ist es in der Regel so, dass die ältere Versicherung bestehen bleibt und die jüngere aufgehoben wird. Das regelt meistens der Versicherte mit den beiden Gesellschaften gemeinsam.

Übrigens: Das Problem mit den Mehrfachversicherungen gibt es nur bei Schadensversicherungen. Für Renten- und Lebensversicherungen gilt dies nicht. Natürlich können Sie mehrere Vorsorgeverträge parallel abschließen. Diese Verträge beeinflussen sich nicht, die Erträge erhalten Sie unabhängig voneinander.

Unser Tipp: Bleiben Sie rund um das Thema Versicherungen immer auf dem Laufenden – mit unserem kostenlosen Newsletter!

Sollen wir Sie

Einmal pro Woche die wichtigsten Verbraucher-Tipps – kostenlos und werbefrei direkt in Ihr Postfach.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung

Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse

  1. Schauen Sie gleich in Ihrem Postfach nach.
  2. Öffnen Sie die Mail von Finanztip Newsletter.
  3. Klicken Sie auf den Bestätigungslink.

Schauen Sie bitte auch im Spam-Ordner nach.

Das könnte Sie auch interessieren

Noch mehr sparen mit Finanztip

Finanztip Newsletter

  • Jede Woche die besten Tipps
  • Absolut kostenlos
  • 100% werbefrei

Kostenlos anmelden

Artikel verfasst von

ehemalige freie Finanztip-Mitarbeiterin

Anika Schulz ist ausgebildete Journalistin. Sie arbeitete bereits beim Peoplemagazin InTouch und bei verschiedenen Publikationen aus der BILD-Gruppe. Ihr Volontariat schloss sie erfolgreich beim Berliner Kurier ab. Für Finanztip schrieb sie bis zum 1. Juli 2016 im Bereich Versicherungen.

Die Experten für Verbraucherfinanzen

Die Finanztip-Redaktion besteht aus einem Team von Experten, die völlig unabhängig für Sie recherchieren, damit Sie die beste Entscheidung treffen können. Die Experten arbeiten in den Teams Bank & Geldanlage, Versicherung & Vorsorge, Recht & Steuern sowie Energie/Reise/ Mobilität & Medien. Bei der Wahl der Zeitschrift „Wirtschaftsjournalist“ zur Wirtschaftsredaktion des Jahres belegte die Redaktion 2015 den zweiten Platz.

Wie kann ich eine Hausratversicherung kündigen?

Versicherte, die ihre Hausratversicherung kündigen wollen, haben dabei verschiedene Möglichkeiten. Grundsätzlich kann jeder Versicherungsvertrag – so auch die Hausratversicherung – schriftlich und ohne Begründung zum Ende der Vertragslaufzeit gekündigt werden. In diesem Falle spricht man von einer ordentlichen Kündigung, die Frist dafür beträgt drei Monate. Eine Kündigung kann zwar auch per Fax erfolgen, sollte allerdings aus Nachweisgründen schriftlich per Einschreiben oder Einwurfeinschreiben versendet werden. In diesem Zusammenhang sollte unbedingt darauf geachtet werden, dass nicht das Absendedatum für das Einhalten der Kündigungsfrist entscheidend ist, sondern der Posteingang beim Versicherer. Versicherungsnehmer sollten zudem beachten, dass es sich beim Versicherungsjahr nicht unbedingt um das Kalenderjahr handelt muss. Vielmehr richtet sich das Versicherungsjahr nach dem Versicherungsbeginn. Wer also eine Versicherung im Juli 01 abschließt kann, diese wiederum zum April 02 des darauf folgenden Jahres kündigen und muss nicht bis zum 31. Dezember 02 warten.

Erfolgt eine Beitragerhöhung ohne Verbesserung der Leistungen oder liegt ein Schadensfall vor, dann muss die außerordentliche Kündigung spätestens einen Monat nach der Prämienerhöhung beziehungsweise der Schadensabwicklung erfolgen. Für diesen Fall spiel es auch dann keine Rolle, wie hoch der Schaden ist oder ob dieser letztendlich auch durch den Versicherer beglichen wird. Dieses außerordentliche Kündigungsrecht im Schadensfall steht im Gegenzug natürlich auch dem Versicherer zu. Eine außerordentliche Kündigung kann zudem durch zwei Arten erfolgen: Entweder zu Vertragsende oder mit sofortiger Wirkung. Auf die Schadensregulierung selbst hat eine Kündigung grundsätzlich keinen Einfluss. Eine weitere Möglichkeit der Vertragsauflösung besteht beim Wegfall des Versicherungsgegenstandes. Das wäre zum Beispiel dann der Fall, wenn Singles ihre Haushalte zusammenlegen oder der eigene Haushalt wegen eines Umzugs in ein Seniorenheim aufgelöst wird. In beiden Fällen besteht dann kein Grund mehr, die Versicherung aufrecht zu erhalten.

Kommt es zu einem Auszug des Versicherten ins Ausland, dann ist die alte Wohnung in Deutschland noch zwei Monate versichert, danach endet der Versicherungsschutz. Hier haben allerdings Versicherte die Möglichkeit, ihre ungenutzten Beiträge für das Versicherungsjahr anteilig zurück zu fordern. Auch kommt es oftmals vor, dass jemand zweifach Hausrat versichert ist, von dieser Doppeltversicherung aber nichts weiß. Für diesen Fall kann die später abgeschlossene Versicherung jederzeit gekündigt werden. Beispiel: Obwohl ein Student seinen Hausrat im Studentenwohnheim bereits über die Hausrat der Eltern abgesichert hat, schließt dieser zusätzlich noch eine eigene Hausratversicherung ab. Für diesen Fall muss die Doppeltversicherung dann sofort nach Kenntnis des Versicherten gemeldet werden.

Im Fall des Todes des Versicherten endet die Hausratversicherung automatisch nach zwei Monaten. Der Vertrag läuft weiter, wenn ein Erbe die Wohnung übernimmt und diese wie der verstorbene Versicherungsnehmer nutzt. Dabei ist der Tod des Versicherten durch die Erben sofort zu melden.

Die Versicherungsmodalitäten im Einzelnen:

  • Die Ablaufkündigung

Wer seine Hausratversicherung aufheben oder wechseln will, kann diese zum Ablaufdatum kündigen. Die Kündigung ist spätestens drei Monate vor Ablauf beim Versicherer einzureichen.

  • Außerordentliches Kündigungsrecht nach einem Schadensfall

    Kommt es zu einem versicherungspflichtigen Schaden, kann der Versicherte seinen Vertrag sofort oder zum Ablauf des Versicherungsjahres aufheben. Auch hier hat die Kündigung innerhalb eines Monats nach der Entschädigungszahlung durch den Versicherer zu erfolgen. Hinweis: Für den Fall der fristlosen Kündigung steht dem Versicherer immer die volle Jahresprämie zu.

  • Kündigung nach Prämienanpassung

    Kommt es zur Beitragerhöhung trotz gleich bleibender Versicherungsleistung, hat der Versicherte die Möglichkeit, seinen Hausratsvertrag innerhalb einen Monats ab Kenntnisnahme über die Erhöhung schriftlich zu kündigen.

  • Vertragauflösung wegen ungewollter Doppelversicherung

    Beim Bestehen zweier unbeabsichtigter Hausratversicherungsverträge kann der zuletzt abgeschlossene aufgehoben werden. Eine Vertragsaufhebung ist dagegen nicht möglich bei bewusster Nebenversicherung durch eine andere Gesellschaft. Die Vertragsaufhebung hat unverzüglich nach Kenntnisnahme der Doppelversicherung zu erfolgen.

  • Vertragsaufhebung wegen Risikowegfall

    Für den Todesfall des Versicherten besteht eine versicherte Gefahr nicht mehr fort. Hiervon muss die Versicherung im Falle einer Vertragsaufhebung unverzüglich in Kenntnis gesetzt werden. Kommt es hingegen zum Umzug in eine andere Wohnung, besteht für den Versicherten kein Kündigungsrecht.

  • Vertragsaufhebung wegen Widerspruchs

    Werden bei der Antragstellung dem Versicherten weder die Versicherungsbedingungen noch die Verbraucherinformationen ausgehändigt, besteht ein Recht zum Widerspruch. Dieser muss innerhalb von zwei Wochen nach Zugang der Police gegenüber dem Versicherer schriftlich mitgeteilt werden. Das Recht auf Widerspruch erlischt jedoch, wenn der Versicherer bereits eine vorläufige Deckungszusage erteilt hat.

    • Vertragsaufhebung wegen Widerrufs

    Wer einen Vertrag abgeschlossen und unterschrieben hat, kann diesen innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen widerrufen. Das Widerrufsrecht erlischt allerdings mit der Zahlung des Erstbeitrages.

  • Musterformulierung für eine außerordentliche Kündigung

    „Hiermit mache ich von meinem außerordentlichen Kündigungsrecht Gebrauch und kündige den o. g. Vertrag zum … (Datum) – alternativ: zum nächstmöglichen Termin. Ich bitte um Bestätigung meiner Kündigung.

  • Newsletter

    © 2017 Hausratversicherungen – Alle Rechte und Grafiken vorbehalten.

    Mehrfachversicherung

    Wenn im Versicherungswesen von einer Mehrfachversicherung gesprochen wird, so existiert ein mehrfacher – also zumindest ein doppelter – Versicherungsschutz. In der Praxis kommt dies eher selten vor, aber dennoch ist es möglich, dass ein Versicherungsnehmer über einen bestimmten Versicherungsschutz gleich doppelt bzw. mehrfach verfügt.

    Es gibt verschiedene Gründe, weshalb eine solche Situation vorliegen kann. Eine solche Situation liegt beispielsweise vor, wenn jemand zwei Versicherungen abschließt. Normalerweise macht man dies nicht, schließlich möchte man auch keine zwei Beiträge entrichten. Es kann aber durchaus vorkommen, dass zwei unterschiedliche Versicherungen im Hinblick auf einen bestimmten Bereich denselben Schutz bieten und es somit zu einer Überschneidung kommt.

    Eine weitere Möglichkeit existiert im Bereich der Hausratversicherung. So existiert beispielsweise dann eine Mehrfachversicherung, wenn eine Person für ihren Haushalt eine eigene Hausratversicherung abgeschlossen hat. Sollte die Person einen Teil ihres Hausrats vorübergehend in einem anderen Haushalt aufbewahren – beispielsweise dem Haushalt der Eltern – und dieser Haushalt über eine eigenständige Hausratversicherung versichert sein, so kommt es zur doppelten Absicherung bzw. zur Mehrfachversicherung.

    Im Schadensfall stellt sich natürlich immer die Frage, über welche Versicherung der Schaden reguliert werden muss. Diese Frage ist nicht immer leicht zu klären und ist stark von den allgemeinen Versicherungsbedingungen der Versicherer abhängig. Teilweise kann es auch zu Rechtsstreitigkeiten kommen, die jedoch ausschließlich zwischen den Versicherern ausgetragen werden.

    Es ist anzumerken, dass im Schadensfall trotz einer Mehrfachversicherung keine doppelte Entschädigung möglich ist. Dies gilt zumindest für den Bereich der Sachversicherungen und somit auch für die Hausratversicherung. Der Schaden wird ausschließlich einmal reguliert.

    Источники: http://www.finanztip.de/mehrfachversicherung/, http://www.hausratversicherungen.com/abschluss-kuendigung-hausratversicherung/hausratversicherung-kuendigen/, http://www.hausrat-info24.de/lexikon/buchstabe-m/mehrfachversicherung/

    Kommentieren Sie den Artikel

    Please enter your comment!
    Please enter your name here