Autoversicherung nicht bezahlt folgen

0
347

Versicherung vergessen zu bezahlen – was sind die Folgen? Hot

Kfz-Versicherung – ohne geht nichts

Generell gilt, dass die Versicherung spätestens, vierzehn Tage, nachdem der Betrag zur Haftpflichtversicherung nicht bezahlt wurde, also nach Zugang der Prämienrechnung, den Vertrag kündigen kann. Die meisten Versicherungen handhaben es allerdings nicht so streng, sie schicken erst eine Zahlungserinnerung, danach eine Mahnung. Vergisst der Kunde erneut das Bezahlen, kommt nochmals eine letzte Zahlungsaufforderung, geht dann immer noch kein Geld bei der Versicherung ein, ist das Auto nicht mehr versichert. Der Versicherer schickt eine Mitteilung an das Kraftfahrtbundesamt, das dann eine Stelllegung des Fahrzeugs anordnet.

01 In den ersten 14 Tagen passiert nichts.

02 Der Versicherer kann nach zwei Wochen sein Kündigungsrecht wahrnehmen – muss dies aber nicht.

03 Damit erlischt der Versicherungsschutz.

04 Der Versicherer teilt dem Kraftfahrtbundesamt das Erlöschen des Versicherungsschutzes mit, woraufhin das Fahrzeug stillgelegt wird.

05 Das heißt, entweder ein Mitarbeiter des Ordnungsamtes oder die Polizei sucht den Wohnort des Halters auf und löst das Siegel vom Kfz ab.

Auch wenn die Versicherung bereits den Versicherungsschutz aufgehoben hat, besteht immer noch die Chance, durch eine Zahlung der überfälligen Prämie die Stilllegung zu verhindern beziehungsweise den Schutz wieder zu erlangen – da es sich bei der Haftpflichtversicherung um eine Pflichtversicherung handelt, können die Versicherungen die Wiederaufnahme nicht ablehnen. Allerdings sollte nochmals mit der Versicherung gesprochen werden, um alle Unklarheiten zu beseitigen.

Tipp: Umgehend die Prämienforderung ausgleichen Bei der Versicherung die Ursache für die verspätete Zahlung darlegen!

Kommentare

Kommentar schreiben

Aus dieser Kategorie

Aus dieser Kategorie

Anleitungen und Tipps suchen.

Alle Tipps und Tricks auf TippsUndTricks24.de wurden von uns nach besten Wissen und Gewissen recherchiert und verfasst.

Trotzdem übernimmt TippsUndTricks24.de keine Garantie für die Richtigkeit der Tipps und Tricks.

TippsUndTricks24.de haftet nicht nicht für Schäden, die aus der Anwendung der Tipps resultieren.

Autoversicherung nicht bezahlt folgen

Gerne können Sie uns auch per E-Mail kontaktieren:

Kfz-Versicherung nicht bezahlt: die Folgen

Ohne Versicherungsschutz dürfen Sie in Deutschland kein Auto fahren oder öffentlich parken. Wir informieren Sie über:

  • Sinn Kfz-Versicherungspflicht
  • Zahlungsfristen
  • Zahlungsrückstand der Kfz-Haftpflicht
  • Zahlungsrückstand der Kaskoversicherung

Sinn einer Kfz-Versicherung

Vorschrift ist eine Kfz-Haftpflichtversicherung. Dieser Pflichtschutz greift bei Schäden durch das versicherte Fahrzeug – beispielsweise wenn Verkehrsteilnehmer bei einem Autounfall verletzt werden oder deren Wagen beschädigt wurden.

Die Versicherungsgesellschaft übernimmt dann die Haftung. Das finanzielle Risiko für den Kunden wird so minimiert. Denn ansonsten besagt das Straßenverkehrsgesetz (§7), dass bei Verkehrsunfällen immer der Halter haftet.

Versicherungsnachweis bei Kfz-Zulassung

Um sicherzustellen, dass jedes angemeldete Auto auch versichert ist, müssen Sie bereits bei der Kfz-Zulassung eine Kfz-Haftpflicht durch eine elektronische Versicherungsnummer (eVB) nachweisen. Den siebenstelligen Code bekommen Sie von Ihrem Kfz-Versicherer. Heutzutage wird die eVB in aller Regel binnen 24 Stunden nach der Antragstellung per SMS oder E-Mail übermittelt.

Zahlungsfristen

Durch die persönliche Versicherungsnummer besteht für Ihr Fahrzeug ein vorläufiger Versicherungsschutz. Dieser gilt dauerhaft, sobald:

  • die Kfz-Versicherungsgesellschaft den Antrag bestätigt hat und
  • Sie den fälligen Beitrag bezahlt haben.

Die fällige Beitragssumme muss spätestens 14 Tage nach dem Erhalt des Versicherungsscheines bezahlt werden (§33 Absatz 1 des Versicherungsvertragsgesetzes, VVG). Bei Tarifen mit Vorkasse erhalten Sie die Versicherungsbestätigung in Form der eVB sogar erst nach Zahlungseingang beim Versicherer.

Der Beitrag für den gewählten Kfz-Versicherungsschutz ist grundsätzlich für den Versicherungszeitraum (in der Regel zwölf Monate) im Voraus zu bezahlen. Oft können Sie jedoch auch eine Ratenzahlung – monatlich, viertel- oder halbjährlich – vereinbaren. Dann berechnen viele Gesellschaften jedoch einen Verwaltungsaufschlag.

Eine Stundung oder Aussetzung der Zahlungen ist nicht möglich. Die Gesellschaften gewähren über die Mahnfristen hinaus keinen Spielraum.

Wenn Sie das Geld nicht bezahlen oder das Konto bei der Abbuchung nicht gedeckt ist, kann die Autoversicherung deshalb vom Vertrag zurücktreten (§ 37 Absatz 1 VVG). Dies bedeutet, dass Ihr Auto nicht mehr geschützt ist.

Fehler des Versicherten – beispielsweise ein Zahlendreher bei der Überweisung des Kfz-Versicherungsbeitrages – tolerieren die Kfz-Versicherungen nicht. Der Kunde muss hierbei besondere Sorgfalt walten lassen.

Außerdem berechnen die Gesellschaften für eine Mahnung meist eine Verzugsgebühr.

Zahlungsrückstand bei Kfz-Haftpflicht

Erlischt der Kfz-Haftpflichtschutz, informiert der Kfz-Versicherer das Kraftfahrt-Bundesamt. Wurde keine neue Versicherung abgeschlossen, wird der Wagen von der zuständigen Behörde stillgelegt.

Dafür werden die Zulassungsplaketten auf den Nummernschildern abgekratzt. Das Auto wird damit "entstempelt" und stillgelegt. Dieser Vorgang wird dem Halter in Rechnung gestellt.

Ohne Kfz-Haftpflichtversicherung darf ein Auto nicht mehr gefahren und auch nicht auf öffentlichem Grund und Boden abgestellt werden. Wer sich nicht daran hält, muss mit hohen Strafzahlungen rechnen.

Ist ein Fahrzeug zum Zeitpunkt eines Unfalls nicht versichert, haftet der Halter voll und unbegrenzt für alle Schäden und Kosten.

Zahlungsrückstand bei Kaskoversicherung

Wer dagegen seine Kaskoversicherung nicht rechtzeitig bezahlt, kann versuchen, mit der Gesellschaft eine Lösung zu finden. Möglich ist beispielsweise eine zeitlich begrenzte Aussetzung der Versicherungsbeiträge. Dann ruht der Kaskoschutz für den vereinbarten Zeitraum. Einen Kaskoschaden übernimmt die Kfz-Versicherung dann aber natürlich auch nicht.

Selbstverständlich können Sie die bestehende Teilkasko oder Vollkasko alternativ auch ordnungsgemäß zur nächsten Hauptfälligkeit kündigen.

Haben Sie Fragen?

Mo. bis So. 8:00 – 22:00 Uhr

© 2017 CHECK24 Vergleichsportal für Versicherungsprodukte GmbH

Autoversicherung: Prämie nicht bezahlt – was sind die Folgen?

Autoversicherung Prämie nicht bezahlt – was sind die Folgen?

Prämie vergessen? Offene Mahngebühr? Wer der Versicherung Geld schuldet, geht nicht nur finanzielle Risiken ein. Das gilt besonders für Autofahrer.

Der Grenzwächter nahm Esther Schneebeli an Ort und Stelle Autoschlüssel und Fahrzeugausweis weg und schraubte auch noch die Nummernschilder ab. «Ich fühlte mich wie eine Schwerverbrecherin», berichtet Schneebeli später. Sie war mit dem Auto des Arbeitgebers unterwegs, um Pferde nach Österreich zu transportieren. An der liechtensteinischen Grenze nahm die Reise ein jähes Ende. Was Schneebeli damals nicht wusste: Ihr Chef hatte vergessen, eine Rechnung der Autohaftpflichtversicherung zu bezahlen. Was in so einem Fall passiert, wissen viele nicht. Im Folgenden daher die wichtigsten Punkte.

Bis wann muss man grundsätzlich eine Versicherungsprämie bezahlen?

Die Zahlungsfrist ergibt sich aus dem Versicherungsvertrag und den allgemeinen Versicherungsbedingungen. Oft ist eine Zahlungsfrist von 10 bis 30 Tagen vorgesehen. Spätestens am letzten Tag dieser Frist muss die Prämie auf dem Konto der Versicherung gutgeschrieben sein.

Was passiert, wenn man die Prämie nicht bezahlt?

Die Versicherung kann einen Verzugszins verlangen. Zudem mahnt sie den Versicherten und setzt ihm eine letzte Zahlungsfrist von 14 Tagen, berechnet vom Versand der Mahnung an. Dafür kann sie – falls in den allgemeinen Versicherungsbedingungen vorgesehen – Mahngebühren verlangen. Gleichzeitig klärt die Versicherung den Kunden darüber auf, was passiert, wenn er die Nachfrist ungenutzt verstreichen lässt.

Was passiert in dieser Zeit mit der Deckung?

Die Leistungspflicht der Versicherung ruht. Das heisst, dass sie nicht bezahlen muss, wenn der Kunde einen Schaden erleidet. Das birgt ein hohes Risiko. Erst wenn der Kunde die ausstehende Prämie sowie den Verzugszins und allfällige Mahngebühren innerhalb von zwei Monaten bezahlt und die Versicherung die Zahlung auch annimmt, ist die Versicherung wieder gewährleistet, und zwar ab dem Zeitpunkt der Zahlung. Andernfalls endet der Versicherungsvertrag definitiv.

Die Deckung ruht aber nur, wenn die Versicherung beweisen kann, dass sie den Kunden gemahnt und auf die Folgen des Prämienverzugs hingewiesen hat. Ein solcher Beweis gelingt ihr nur, wenn sie die Mahnung per Einschreiben verschickt hat und den Inhalt des Schreibens mit einer Kopie belegen kann. Wenn die Versicherung keine Beweise hat, kann sie zwar weiterhin die ausstehende Prämie vom Versicherten verlangen. Es kommt aber nicht zu einem Deckungsunterbruch.

Was gilt bei der Autohaftpflichtversicherung?

Für die obligatorische Autohaftpflichtversicherung gelten spezielle Regelungen. Sie muss für eine gewisse Zeit die Schäden decken, die der Versicherte verursacht, selbst wenn er ihr Prämien schuldet. Den Versicherungen liegt also viel daran, dass säumige Kunden kein Risiko darstellen – sprich: nicht mehr Auto fahren. Zu diesem Zweck hat ihnen der Gesetzgeber ein effektives Mittel in die Hand gegeben: den Einzug der Nummernschilder.

Mehr zu Autoversicherung bei Guider, dem digitalen Berater des Beobachters

Sich in dem Dschungel von Autoversicherungen zurechtzufinden, ist nicht einfach. Mitglieder von Guider erfahren, welche Versicherungen sich anbieten, ob Teilkasko oder Vollkasko, welche Schäden durch sie gedeckt werden und wann sich eine Zeitwertzusatz- und Parkschadenversicherung wirklich lohnt.

Wann werden die Nummernschilder eingezogen?

Wenn der Kunde trotz Mahnung nicht zahlt, erstattet die Versicherung dem zuständigen Strassenverkehrsamt Meldung. Es verfügt, dass Fahrzeugausweis und Nummernschilder eingezogen werden. Wenn der Kunde weiterhin nicht zahlt, erhält die Polizei den Auftrag, die Nummernschilder einzuziehen und im polizeilichen Fahndungssystem Ripol auszuschreiben. Alle Gebühren gehen zulasten des Kunden. Man muss mit rund 300 Franken rechnen.

Wann erlischt die Deckung der Autohaftpflichtversicherung?

Sie erlischt, sobald die Nummernschilder beim Strassenverkehrsamt deponiert sind oder 60 Tage nach der Meldung ans Strassenverkehrsamt. Erst wenn der Kunde Prämien, Zinsen und vertraglich vereinbarte Mahnkosten beglichen hat, tritt die Versicherung wieder in Kraft. Die Nummernschilder und den Fahrzeugausweis erhält der Versicherte erst zurück, wenn die Versicherung dem Strassenverkehrsamt eine Versicherungsbescheinigung zugestellt hat. Dafür muss er rund 100 Franken zahlen.

Was passiert, wenn man sich ohne Versicherung ans Steuer setzt?

Wer ohne Autohaftpflichtversicherung Auto fährt, geht ein hohes Risiko ein. Denn bei einem Unfall mit Personenschaden können die Kosten schnell in die Millionen gehen. Im schlimmsten Fall droht lebenslange Verschuldung.

Mustervorlage «Kündigung Autoversicherung» bei Guider, dem digitalen Berater des Beobachters

Hat sich die Prämie Ihrer Autoversicherung erhöht oder haben Sie einfach nur das Fahrzeug gewechselt? Mit der Mustervorlage «Kündigung der Autoversicherung» können Mitglieder von Guider bequem zum nächstmöglichen Termin kündigen.

An der liechtensteinischen Grenze erfuhr Esther Schneebeli nach etlichen Telefonaten schliesslich den Grund für ihr Pech. Ihr Chef hatte die Mahngebühren der Autohaftpflichtversicherung über 115 Franken nicht bezahlt.

Schneebeli überwies das Geld, so schnell es ging. Derweil hatte ein Polizist die eingezogenen Nummernschilder fein säuberlich verpackt und zum Versand ans zuständige Strassenverkehrsamt vorbereitet.

Schneebeli geriet in Panik. Wie sollte sie ohne Auto nach Hause kommen? Was tun mit dem unruhig werdenden Pferd, das die Zöllner einfach ignorierten? Freunde aus Österreich hängten den Anhänger schlussendlich an ihr eigenes Fahrzeug und brachten das Tier in Sicherheit.

Gegen Schneebeli leitete die Polizei ein Strafverfahren ein. Sie sei Auto gefahren, obwohl sie von der fehlenden Versicherungsdeckung gewusst habe. Später wurde es wieder eingestellt. Wenigstens ein kleines Happy End.

Источники: http://www.tippsundtricks24.de/auto/kfz-versicherung/versicherung-vergessen-zu-bezahlen/, http://www.check24.de/kfz-versicherung/nicht-bezahlt/, http://www.beobachter.ch/geld/versicherungen/autoversicherung-pramie-nicht-bezahlt-was-sind-die-folgen

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here