Außenversicherung hausrat

0
18

Außenversicherung

Über die Außenversicherung besteht im Rahmen der Hausratversicherung Versicherungsschutz für versicherte Sachen, die sich für die Dauer von maximal 3 Monaten außerhalb des Versicherungsortes befinden. Hierbei handelt es sich beispielsweise um Sachen, die Sie mit in den Urlaub nehmen, in die Reinigung oder zur Reparatur geben.

Folgendes gilt es bei der Außenversicherung zu beachten:

  1. Es besteht weltweit Versicherungsschutz für versicherte Sachen des Versicherungsnehmers, die sich vorübergehend, außerhalb der versicherten Wohnung befinden. Zeiträume von mehr als drei Monaten gelten nicht als vorübergehend.

Nutzen Sie die Möglichkeit sich umfassend auf unseren Seiten über den Versicherungsvergleich für die Hausratversicherung zu informieren. Berechnen Sie kostenfrei und schnell mit dem Onlinerechner was eine Versicherung für Ihren Hausrat kostet oder schauen Sie sich unsere Preis-Leistungs-Empfehlungen an.

Viele Begriffe schnell erklärt Sitemap

Direkt auf alle Infoseiten

Ihre ACIO-Experten unter

Erst durch dem 1. Klick erfahren Facebook,

Twitter und Google+ von Ihrer Aktivität.

Mit dem 2. Klick können Sie dann liken,

Die Notwendigkeit einer Außenversicherung

Mittels einer Außenversicherung in der Hausrat kann der Versicherungsort und damit der persönliche Hausrat erweitert werden. Diese Erweiterung darf allerdings nur vorübergehend und nicht dauerhaft erfolgen. Somit wären zum Beispiel alle Einrichtungsgegenstände in einer Ferienwohnung versichert. Im Rahmen des jeweiligen Versicherungsvertrages gilt die Außenversicherung weltweit und für einen Zeitraum in der Regel von drei Monaten. Wird dieser Zeitraum von drei Monaten überschritten, dann besteht insgesamt kein Versicherungsschutz mehr. Beilspiel: Wer von vornherein eine sechsmonatige Reise plant, kann nicht auf den Versicherungsschutz für die ersten drei Monate hoffen.

Kinder des Versicherungsnehmers brauchen sich um den Schutz des Hausrats keine Gedanken zu machen. Wer nämlich im Rahmen seiner Ausbildung (auch Studium oder Bundesfreiwilligendienst [ehemals Wehr- bzw. Zivildienst]) eine eigene Wohnung bezieht, genießt die Mitversicherung der dortigen Sachen bis zum Ende der Ausbildung. Wird allerdings ein eigener Hausstand gegründet und besteht auch keine Absicht mehr zu einer späteren Rückkehr in die elterliche Wohnung, dann entfällt der Versicherungsschutz gänzlich. Für den Fall eines Umzuges erweitert sich der Versicherungsschutz vorübergehend sowohl auf die alte als auch auf die neue Wohnung des Versicherungsnehmers. Dabei ist eine Frist von drei Monaten ab Umzugsbeginn einzuhalten. Der weitere Vorteil dieser Außenversicherung: Auch Schäden, die auf dem Transportweg verursacht wurden, sind mitversichert. Bei Umzügen ins Ausland endet der Versicherungsschutz allerdings an der Landesgrenze.

Innerhalb eines Umzuges ist es unerheblich, wo sich ein Versicherungsnehmer gemeldet hat. Es kommt vielmehr darauf an, wo dieser seinen eigentlichen Lebensmittelpunkt hat. Beispiel: Ein Versicherungsnehmer zieht aus beruflichen Gründen in eine andere Stadt. Für diesen Fall geht der Versicherungsschutz auch auf die neue Wohnung über. Aber Achtung: Behält der Versicherungsnehmer seine alte Wohnung weiterhin bei, entfällt für diese innerhalb drei Monaten nach erfolgtem Umzug der Versicherungsschutz. Trennen sich Ehegatten, gelten ähnliche Regelungen, allerdings unterscheidet sich der genaue Umfang von Versicherer zu Versicherer.

Für Wertsachen gelten in der Hausratversicherung besondere Entschädigungsgrenzen. Unter den Begriff der Wertsachen fallen unter anderem Bargeld, Sparbücher, Schmucksachen, Briefmarken, Pelze, Gemälde, Antiquitäten sowie Sachen aus Gold und Silber. Unter Antiquitäten fallen allerdings nur Gegenstände mit einem Alter von mehr als 100 Jahren. Eine Ausnahme hiervon bilden lediglich Möbelstücke. Die generelle Entschädigungsgrenze liegt in der Regel bei 20 Prozent. Dieser Prozentsatz kann allerdings je nach Versicherungsunternehmen unterschiedlich sein und kann zudem erweitert werden. Einige Versicherungsunternehmen schreiben auch Wertschutzschränke vor, ansonsten gilt zum Beispiel für Bargeld eine Haftungsgrenze, die bei ca. 1.000 Euro liegt.

Ein weiteres Augenmerk ist auf die Wohnfläche (Versicherungssumme) zu richten. Der Grund: Die Wohnfläche zur Berechnung der Versicherungssumme hat nichts mit der Wohnfläche im Mietvertrag zutun. Denn bei der Wohnfläche eines Mietvertrages werden auch immer Wohnflächen wie zum Beispiel Balkone und Terrassen mit berücksichtigt. Bei der versicherungstechnischen Ermittlung fallen diese Wohnflächen hingegen komplett weg. Eine angemessene Versicherungssumme sollte daher in etwa dem Neuwert des Hausrates oder ca. 600 bis 700 Euro je Quadratmeter Wohnfläche entsprechen.

Newsletter

© 2017 Hausratversicherungen – Alle Rechte und Grafiken vorbehalten.

Was man über die Außenversicherung der Hausratversicherung wissen muss

Der Schutz einer Hausratversicherung konzentriert sich auf den so genannten Versicherungsort. Hierbei handelt es sich um die Wohnräume. Allerdings ist der Hausrat keinesfalls nur innerhalb der Wohnräume versichert. Dank der Außenversicherung greift er auch an vielen anderen Orten. Dementsprechend können Schadensfälle wie Wasserschäden oder Einbruchdiebstahl auch dann reguliert werden, wenn sie sich an anderen Orten ereignet haben.

Allerdings darf die Bedeutung der Außenversicherung nicht überschätzt werden. In der Praxis kommt es häufig vor, dass Schadensfälle gemeldet, diese im Anschluss von den Versicherern jedoch abgelehnt bzw. nicht reguliert werden. Dies liegt vor allem daran, dass viele Versicherungsnehmer schlichtweg nicht wissen, was ihnen die Außenversicherung im Rahmen der Hausratversicherung tatsächlich zu bieten hat.

Einschränkungen in der Außenversicherung

Da wäre zunächst einmal eine Einschränkung der zeitlichen Komponente. Die Außenversicherung bietet nur einen temporären Schutz, der bei den meisten Versicherern auf eine Dauer von drei Monaten begrenzt ist. Wer seinen Hausrat länger an einem anderen Ort aufbewahrt, kann somit keinen Anspruch auf Entschädigung durchsetzen.

Ein ganz wichtiges Thema ist außerdem die Anpassung der Entschädigungsgrenzen. Am Versicherungsort bzw. in den Wohnräumen gelten zumeist höhere Entschädigungsgrenzen. Bei etlichen Versicherern ist beispielsweise der Diebstahl von lose aufbewahrtem Geld an eine Entschädigungsgrenze von 500 Euro gekoppelt. Ereignet sich der Diebstahl an einem anderen Ort, greift häufig eine deutlich niedrigere Grenze, die beispielsweise bei 100 Euro liegen kann.

Außerdem müssen Versicherungsnehmer auch außerhalb des Versicherungsortes entsprechende Schutzvorkehrungen treffen. Wertsachen gilt es beispielsweise in Wertschutzschränken aufzubewahren, damit eine hohe Entschädigungsgrenze gilt.

Im Zweifelsfall beim Hausratversicherer nachfragen

Es kann vorkommen, dass die Außenversicherung vorübergehend von sehr hoher Bedeutung ist, weil man sich beispielsweise einige Wochen lang im Ausland aufhält und wertvollen Hausrat mitnimmt. In solchen Fällen ist es sinnvoll, sich im Vorfeld ausführlich zu informieren bzw. beim Anbieter der Hausratversicherung in Erfahrung zu bringen, welche Einschränkungen im Hinblick auf den Versicherungsschutz bestehen.

Источники: http://www.versicherung-vergleiche.de/hausratversicherung/aussenversicherung.htm, http://www.hausratversicherungen.com/wissenswertes-zur-hausratversicherung/aussenversicherung/, http://www.hausrat-info24.de/ratgeber/was-man-uber-die-ausenversicherung-der-hausratversicherung-wissen-muss/

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here