Allianz unfallversicherung kündigen

0
121

Die Vorlage für deine Allianz Kündigung. Versende sie direkt in 2 Minuten an den Anbieter.

✓ Über 131 Allianz -Kunden nutzten in den letzten 30 Tagen aboalarm für ihre Kündigung. ✓ Vom Anwalt geprüftes Kündigungsschreiben

Zeichne Deine Unterschrift auf die markierte Linie.

  1. Trage hier deine

Adresse ein

  • Trage hier deine

    damit der Anbieter

    zuordnen kann

  • Deine Unterschrift

    wird vom Anbieter

    Sofort – Kündigungsgarantie – rechtssicher – Nachweis – kostenlose Anwaltshilfe

    Ideal für Verbraucher, die Besseres als Papierkram und Rechtsstreitigkeiten vor haben

    Selbst auf eigenes Risiko versenden

    Kein Kündigungsnachweis – eigenes Rechtsrisiko

    Ideal für Rechtsexperten und Juristen

    Jetzt beginnen und später fertigstellen sowie versenden

    Ideal wenn Kündigungsfrist nicht kurz bevorsteht

    Empfohlen und getestet:

    • aboalarm
    • Partnerprogramm
    • Über aboalarm
    • Presse
    • Jobs
    • Apps
    • aboalarm iOS
    • aboalarm Android
    • Rechtliches
    • Kündigungsgarantie
    • AGB
    • Datenschutz
    • Vertragscheck-Datenschutz
    • Impressum
    • Infos
    • Statistiken
    • Glossar
    • Nutzer Bewertungen
    • Petition

    © 2017 Aboalarm GmbH • Made with ♥ in Germany

    Die aboalarm Kündigungsgarantie!

    Wir garantieren dir: Die rechtssichere Kündigung deines Vertrags ohne Folgekosten!

    Das sind deine Vorteile:

    • Persönlicher Ansprechpartner im aboalarm-Kundenservice bei Problemen mit der Kündigung oder dem Anbieter.
    • 100% kostenlose anwaltliche Hilfe, wenn der Anbieter sich nicht richtig verhält.
    • Übernahme der Kosten bei einer ungewollten Vertragsverlängerung.

    Übrigens: Bereits bei rund 200 Fällen haben wir unseren Partner-Anwalt eingeschaltet und konnten so zahlreichen Nutzern helfen, ihren Vertrag wie gewünscht zu beenden.

    Damit du die Kündigungsgarantie in Anspruch nehmen kannst, gibt es Kündigungsgarantie-Regeln, an die du dich halten musst.

    Was ist die aboalarm Kündigungsgarantie?

    aboalarm bietet dir nicht nur die Möglichkeit, deine Abos zu verwalten, sondern auch diese zu kündigen. Wir stehen dafür ein, dass eine Kündigung, die durch uns versendet wurde auch tatsächlich wirksam ist, daher bieten wir für unsere Kunden eine Kündigungsgarantie für ausgewählte Anbieter an. Die Risiken, die durch eine fehlerhafte Kündigung bestehen, werden von aboalarm gemäß folgender Bedingungen getragen.

    Was ist Inhalt der Kündigungsgarantie?

    Die Kündigungsgarantie beinhaltet das Versprechen, dass aboalarm eine rechtswirksame Kündigung erwirkt und somit das Vertragsverhältnis zum jeweiligen Anbieter, für den die Kündigungsgarantie gilt, beendet wird.

    Unsere erfahrenen Kunden-Support-Mitarbeiter, die bereits tausenden von Nutzern erfolgreich bei Kündigungen geholfen haben, stehen dir als persönliche Ansprechpartner bei einem Fehlverhalten des Vertragspartners zur Seite.

    Für den Fall, dass der Anbieter auch nach der Hilfestellung unseres erfahrenen Supports sich weigert, die Kündigung zu akzeptieren, bieten wir dir kostenlose anwaltliche Hilfe an, zum Beispiel übernehmen wir 100% aller Kosten für eine Klage.

    Sollte es dennoch dazu kommen, dass das Vertragsverhältnis trotz Kündigungsmöglichkeit nicht beendet werden konnte, übernimmt aboalarm die Vertragsfolgekosten gemäß dieser Bedingungen.

    Leistungsumfang der Kündigungsgarantie

    • aboalarm stellt seinen Kunden kostenfreie anwaltliche Hilfe zur Verfügung, wenn sich der Anbieter weigern sollte, die Vertragsbeendigung durch die Kündigung zu akzeptieren.

    Wir bieten dir die Unterstützung unseres erfahrenen und langjährigen Partner-Anwalts an, um deine Rechte durchzusetzen – die Kosten dafür übernehmen wir zu 100%.

  • aboalarm übernimmt die durch die ungewollte Vertragsverlängerung entstandenen Mehrkosten wie folgt:
    • aboalarm übernimmt die komplette Grundgebühr für den ungewollt verlängerten Vertrag bis zum nächstmöglichen Beendigungszeitpunkt, wenn der Vertrag ersatzlos gekündigt werden sollte, d.h. wenn nicht ein anderer Vertrag mit dem gleichen Vertragsziel bei einem anderen oder bei demselben Anbieter abgeschlossen wurde/werden soll.
    • Die volle Grundgebühr für den bestehenden Vertrag wird bis zum nächstmöglichen Beendigungszeitpunkt außerdem übernommen, wenn ein neuer Vertrag mit gleichem Vertragsziel abgeschlossen wurde, um den bestehenden Vertrag zu ersetzen und der Kunde nun wegen der fehlgeschlagenen Kündigung zwei Verträge mit gleichem Vertragsziel hat.
    • Sollte der Vertrag durch einen neuen (günstigeren) Vertrag mit dem gleichen Vertragsziel ersetzt werden übernimmt aboalarm die Differenz zwischen dem günstigeren und dem noch bestehenden Vertrag, wenn der neue Vertrag wegen des bestehenden Vertrages nicht abgeschlossen wurde.
    • Dass die Möglichkeit des Abschlusses eines neuen günstigeren Vertrages bestand, muss vom Kunden nachgewiesen werden.
    • Vertragsziel bedeutet die Art und der Inhalt des Vertrages. Der bestehende Vertrag sollte also durch einen Vertrag, der die identische (Dienst-)Leistung zum Gegenstand hat ersetzt werden (z.B. kann ein Handyvertrag nicht durch einen Internetvertrag mit Telefonanschluss ersetzt werden).
  • aboalarm übernimmt keine Verantwortung für folgende (Rück-) Zahlungen:
    • Rückzahlungen für zurückgesendete oder zurückzusendende (Miet-)Geräte bei Vertragsende (wie bspw. Router)
    • Doppelte Abbuchungen auf dem Bankkonto des Kunden durch den Anbieter auf Grund von technischen Problemen beim Anbieter (Hier kann der Kunde eine Rückbuchung über die Bank verlangen)
    • Abbuchungen vom Bankkonto des Kunden nach Ende des Vertragsverhältnisses und vorliegender Bestätigung des Vertragsendes durch den Anbieter (auch hier kann der Kunde eine Rückbuchung über die Bank veranlassen)
  • aboalarm übernimmt grundsätzlich keine Verantwortung für Wertersatz oder Schadensersatzforderungen des Anbieters gegenüber dem Kunden nach Bestätigung des erfolgreichen Widerrufs bzw. der Kündigung.
  • Wann gilt die Kündigungsgarantie?

    Sollte eine durch aboalarm versendete Kündigung vom Anbieter nicht akzeptiert werden und du deshalb weiter an den nun ungewollten Vertrag gebunden sein, kannst du die Kündigungsgarantie in Anspruch nehmen, wenn die folgenden Voraussetzungen erfüllt sind:

    • Bei dem Kündigungsempfänger handelt es sich um einen Anbieter, für den die Kündigungsgarantie gilt (erkennbar an dem Kündigungsgarantie-Siegel).
    • Du hast die Kündigung frist-und formgerecht, nötigenfalls mit ausreichender Begründung versehen und mindestens 4 Werktage (nicht Samstage, Sonn- und Feiertage) vor Ablauf der Kündigungsfrist an den Anbieter via aboalarm unter Beachtung der AGB (insb. § 7) von aboalarm versandt.
    • Die Kündigung bezieht sich nur auf eine Kundennummer. Bei mehreren Verträgen/Anschlüssen ist für jeder Vertrag /jede Kundennummer eine eigene Kündigung zu verschicken.
    • Du hast eine reguläre, ordentliche Kündigung verschickt. Kein Anspruch besteht bei einer Sonderkündigung, einer außerordentlichen Kündigung oder einem Widerruf. Ausnahme: Bei Online-Dating-Anbietern, für die die Kündigungsgarantie gilt, unterstützen wir Dich bei der Umsetzung der schnellstmöglichen Beendigung des Vertrages.
    • Seit deiner Kündigung sind höchstens 2 Wochen vergangen und du hast keine Kündigungsbestätigung vom Anbieter erhalten oder der Anbieter hat dir schriftlich oder in Textform mitgeteilt, dass er die Kündigung nicht akzeptiert. Nach 10 Tagen bekommst du von uns einen Reminder per E-Mail mit der Bitte um Feedback, so dass du hieran erinnert wirst und gegebenenfalls direkt darauf antworten kannst.
    • Auch wenn wir alle denkbaren technischen Sicherungsmöglichkeiten ausnutzen und unser Team stets hochmotiviert ist, sind wir uns darüber im Klaren, dass kein Mensch frei von Fehlern ist. Daher gilt die Kündigungsgarantie nicht nur dann, wenn das Fehlschlagen der Kündigung auf einem Fehler des Anbieters beruht, sondern auch bei einem Fehler von aboalarm (insb. technische Fehler, ausgenommen höhere Gewalt s. AGB § 9).

    Die Kündigungsgarantie erlischt, wenn du den Text des Kündigungsschreibens so veränderst, dass nach dem Sinngehalt keine Kündigung mehr vorliegt, Dein selbst erstellter und/oder zum Standardtext hinzugefügter Text beleidigend und/oder bedrohend ist oder die Rechte Dritter verletzt oder wenn du uns gegenüber unwahre Angaben über den Streitfall machst (Gesprächsverlauf, Fristen usw.).

    Was muss ich tun, um die Garantie in Anspruch nehmen zu können?

    Liegen die o.g. Voraussetzungen für eine Inanspruchnahme der Garantie vor, muss der Kunde innerhalb von spätestens 2 Wochen nach Kündigungsversand Kontakt mit dem aboalarm-Kundensupport aufnehmen und folgende Mitwirkungspflichten erfüllen:

    • Der Kunde verpflichtet sich, keine Leistungen der Gegenseite mehr nach Ablauf des durch die Kündigung errechneten Beendigungszeitpunkts in Anspruch zu nehmen.
    • Zudem muss der Kunde entsprechend der Vorgaben des Kundensupports von aboalarm mit dem Kündigungsempfänger kommunizieren.
    • Alle geforderten relevanten Informationen müssen an aboalarm und an den von aboalarm genannten Partner-Anwalt innerhalb des geforderten Zeitraums (regelmäßig 14 Tage) übermittelt werden.
    • Bei Aufforderung durch aboalarm muss eine Bevollmächtigung des Partner-Anwalts durch den Kunden erfolgen, die Kosten hierfür übernimmt aboalarm.
    • Der Kunde muss bei der Rechtsverfolgung im von aboalarm und dem Partner-Anwalt berechtigtermaßen geforderten Umfang mitwirken.
    • Bei Aufforderung muss eine nochmalige Versendung der Kündigung via aboalarm erfolgen. Die hierbei entstehenden Kosten trägt aboalarm.

    Wie bekomme ich die Erstattung?

    Sollte der Fall eintreten, dass das Vertragsverhältnis nicht beendet wird und dem Kunden durch die ungewollte Vertragsverlängerung Mehrkosten entstehen, ersetzt aboalarm diese Kosten, sobald sie vom Kunden geltend gemacht werden.

    Eine Geltendmachung ist möglich, sobald die Zahlungen für den ungewollten Vertrag an den Anbieter geleistet wurden und der Kunde diese Zahlung nachweisen kann.

    Deine persönliche URL

    Rufe die URL auf und du kehrst zu deinem vorausgefüllten Kündigungsschreiben zurück.

    Allianz Unfallversicherung Kündigungsinformationen

    Bist du dir sicher, dass du die von uns geprüfte Allianz -Faxnummer ändern möchtest?

    In dem Fall können wir dir nicht garantieren, dass die Kündigung bei Allianz ankommt. (Übrigens: Bitte trage auf keinen Fall deine eigene Fax- oder Telefonnummer hier ein!)

    Vorsicht bei der Unfall­versi­cherung mit Bei­trags­rück­gewähr!

    Die private Unfall­versi­cherung kann für Menschen mit erhöhtem Unfall­risiko in der Freizeit eine sinnvolle Versi­cherung sein. Es gibt eine spezielle Variante der Unfall­versi­cherung, die nur auf den ersten Blick sinnvoll erscheint: die Unfall­versi­cherung mit Bei­trags­rück­gewähr. Mit dieser Ver­siche­rung sicherst du dich nicht nur finanziell gegen Unfälle ab, sondern sollst gleichzeitig Geld für die Zukunft sparen können. Das hört sich fast zu schön an, um wahr zu sein. So ist es auch! Was die Unfall­versi­cherung mit Bei­trags­rück­gewähr genau ist, welche Nachteile sie hat und wie du sie kündigst, erfährst du in diesem Artikel!

    Das musst du wissen:
    • Die Unfall­versi­cherung mit Beitrags­rück­gewähr ist eine Kombi aus einer Unfall­versi­cherung und einer Geldanlage, ähnlich wie bei der Kapital­lebens­versi­cherung.
    • Eine Unfall­versi­cherung mit Beitrags­rück­gewähr ist nicht sinnvoll, um Geld anzulegen. Es gibt bessere Möglich­keiten, die dir wesentlich mehr Gewinne geben können.
    • Wir raten von dieser Art der Unfall­versi­cherung ab, da die Nachteile überwiegen.

    Was ist eine private Unfall­versi­cherung mit Beitrags­rück­gewähr?

    Bei der Unfall­versi­cherung mit garan­tierter Beitrags­rück­gewähr (UBR) werben die Versi­cherungen damit, dass du dich sowohl finanziell gegen einen Unfall absicherst als auch Geld für deine Zukunft sparst. Somit ist die UBR eine Kombi aus Unfall­versi­cherung und Geld­anlage, ähnlich wie bei der Kapital­lebens­versi­cherung. Hast du einen ent­sprechen­den Vertrag abgeschlossen, zahlst du einen monatlichen Beitrag an den Anbieter deiner Versi­cherung. Ein Teil deiner Beiträge fließt in deinen Unfall­versi­cherungs­schutz und der andere Teil wird angelegt und verzinst.

    Im Todes­fall der versicherten Person oder zum Ende der Laufzeit (dem Ablauf­termin) wird dann eine Prämie ausgezahlt. Diese Prämie ergibt sich aus den Beiträgen, die in den Jahren angelegt und verzinst wurden, plus gege­benen­falls einen von der Versi­cherung erwirt­schafteten Über­schuss. Wieviel Geld dir am Ende ausgezahlt wird, hängt sowohl von der Verzinsung deines angelegten Geldes als auch von den tatsächlich erwirt­schaft­eten Über­schüssen der Ver­siche­rung ab. Das Versprechen der Unfall­versi­cherung mit garantierter Beitrags­rück­zahlung ist kritisch zu sehen. Schon die Bezeichnung kann in die Irre führen: Du bekommst nämlich nicht deine Beiträge für den Unfall­schutz selbst zurück, sondern nur die zusätzlichen Beiträge, die angelegt und verzinst wurden.

    Ist eine Unfall­versicherung mit Beitrags­rückgewähr sinnvoll?

    Die Vorteile einer Unfall­versi­cherung mit Beitrags­rück­zahlung scheinen klar: Du kannst zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen, indem du dich finanziell gegen schwere Unfall­folgen absicherst und gleichzeitig etwas für deine Alters­vorsorge tust. Grandios! Doch wo ist der Haken? Es gibt dabei eine ganze Reihe von Nachteilen:

    • Teure Beiträge: Im Vergleich zu einer reinen Unfall­versi­cherung sind die Beiträge für eine Unfall­versi­cherung mit Beitrags­rück­zahlung wesentlich höher. Das ergibt sich daraus, dass du zusätzlich Geld für die Kapital­anlage zahlst, um die “garantierte Beitrags­rück­zahlung” zu gewährleisten. Unterschiede hinsichtlich der Leistungen bei einem Unfall gibt es jedoch nicht.
    • Lange Bindung: Die Laufzeit der UBR ist meist sehr lang (20 Jahre und mehr). Möchtest du deinen Vertrag vorzeitig kündigen, zum Beispiel weil du die hohen Beiträge nicht mehr zahlen kannst, musst du mit Verlusten rechnen. Du be­kommst dann nämlich deine bisher einge­zahlten Beiträge – ähnlich wie bei der vor­zeitigen Kündigung einer Lebens­versi­cherung – nicht wieder vollständig ausgezahlt.
    • Keine sicheren Gewinne: Vergleicht man die UBR mit alternativen Anlage­möglich­keiten, kannst du bei anderen Geld­anlagen wesentlich mehr für deine Zukunft sparen. Die UBR bietet dir keine sichere und gute Geld­anlage, da die Zinsen auf das angelegte Geld meist sehr gering sind. Sie ist letztendlich also einfach nur eine sehr schlecht verzinste Geld­anlage.

    Kosten der Unfall­versi­cherung mit Beitragsrückgewähr

    Eine reine Unfall­versi­cherung (ohne Extras) kannst du je nach Beruf bereits für 8 bis 12 Euro pro Monat abschließen. Sie ist also relativ günstig. Wie bereits erwähnt, zahlst du bei einer UBR nicht nur für den Unfall­schutz, sondern auch für eine Kapital­anlage. Die Zeitschrift Ökotest hat 2016 einen umfassenden Vergleich ver­schiedener UBR-Tarife durchgeführt und kam beim Preis­vergleich zu dem Ergebnis, dass eine UBR oftmals das vier- oder fünffache einer reinen Unfall­versi­cherung kostet. Auch innerhalb der UBR-Tarife variieren die Kosten stark. Der “Unfall­versi­cherung mit Beitrags­rück­gewähr-Test” ergab auch, dass es bei man­chen Ver­siche­rungen eine negative Rendite gab. Das heißt, dein ange­legtes Geld würde sich über die Jahre sogar verringern.

    Steuer­liche Behandlung der Unfall­versi­cherung mit garantierter Beitrags­rück­gewähr

    Da die UBR sowohl als Unfall­versi­cherung als auch als eine Art Geld­anlage ein­geordnet wird, gibt es ein paar spezielle steuerliche Aspekte, die du kennen solltest.

    Ist eine Unfall­versi­cherung mit garantierter Beitrags­rück­gewähr steuerlich absetzbar?

    Ja, die Beiträge deiner Unfall­versi­cherung mit garan­tierter Beitrags­rück­zahlung sind steuerlich absetzbar. Die UBR wird jedoch nicht wie eine reine Unfall­versi­cherung in der Steuer­erklärung angegeben. Aufgrund ihrer Anlage­funktion wird sie während der Laufzeit wie eine Lebens­versi­cherung versteuert und ist in deiner Steuer­erklärung in einer Anlage als private Alters­vorsorge aufzuführen. So kannst du auch deine Unfall­versi­cherung mit Bei­trags­rück­gewähr bei der Steuer geltend machen.

    Steuern bei der Aus­zahlung der Kapital­anlage

    Wie am Ende der Laufzeit der Unfall­versi­cherung mit Beitrags­rück­gewähr die steuer­liche Behand­lung bei Aus­zahlung deiner Kapital­anlage ist, hängt besonders vom Zeitpunkt deines Vertrags­abschlusses ab. Entscheidend ist hierbei, ob du die Versicherung vor oder nach dem 01.01.2005 abgeschlossen hast.

    Vor dem 01.01.2005: Hast du deine UBR vor diesem Datum abgeschlossen und erfüllst bestimmte Voraus­setzungen, ist die Rück­zahlung der Unfall­versi­cherung mit Beitrags­rück­gewähr bei ihrer Auszahlung komplett steuerfrei. Diese Voraus­setzungen sind:

    • Dein UBR-Vertrag begann vor dem 01.01.2005.
    • Die Laufzeit deines Vertrags beträgt mindestens 12 Jahre.
    • Du lässt dir die Leistung komplett auf einmal auszahlen.
    • Du hast deinen ersten Beitrag spätestens bis zum 31.03.2005 eingezahlt.
    • Du hast insgesamt mindestens fünf Jahre lang Beiträge gezahlt.

    Nach dem 31.12.2004: Hast du deine UBR nach diesem Datum abge­schlos­sen, ist die Auszahlung des angesparten Kapitals steuer­pflichtig. Es gilt das Alters­einkünfte­gesetz (AltEinkG), nach dem dein indi­vidueller Steuer-Prozentsatz auf deine Kapital­erträge angewendet wird. Die Kapital­erträge sind der Betrag, den du erhältst, wenn du vom angesparten Kapital die Versi­cherungs­beiträge abziehst. Einen umfassenden Alterseinkünfte-Rechner findest du auf der Webseite des Bayerischen Landesamts für Steuern. Vor der Auszahlung wird zusätzlich auto­matisch die Kapital­ertragsteuer (25%) abgezogen, die dann mit deinem persönlichen Prozent­satz verrechnet wird. Bei der Auszahlung im Todes­fall hingegen bleibt die Versi­cherungs­leistung komplett steuerfrei.

    Und was ist mit der Versteuerung der Auszahlung nach einer Kündigung? Bei Rückkauf (Kündigung) deiner Versi­cherung wird ebenfalls der Kapital­ertrag versteuert. Hier gilt dann aber: Rück­kaufs­wert minus Summe gezahlter Beiträge gleich Kapital­erträge. Bei vorzeitiger Kündigung liegt der Rück­kaufs­wert unter dem angesparten Kapital.

    Wie kann ich eine Unfall­versi­cherung mit Beitragsrückgewähr kündigen?

    Hast du bereits eine UBR abge­schlos­sen und benötigst nun das Geld aus deiner Geld­anlage oder möchtest ganz einfach die teuren Beiträge nicht mehr zahlen, kannst du die Unfall­versi­cherung mit garantierter Beitrags­rück­zahlung auch kündigen. Bei einer vorzeitigen Kündigung (bevor die Laufzeit des Versi­cherungs­vertrags abgelaufen ist), entstehen jedoch meist hohe Verluste. Bei einer Kündigung erhältst du (wie auch bei einer Lebens­versi­cherung) nämlich nur den so­ge­nannten Rück­kaufs­wert der Versicherung zurück. Bei einer Unfall­versi­cherung ist der Rück­kaufs­wert das, was der Versicherer dir an Geld bietet, wenn du deine Unfall­versi­cherung mit Beitrags­rück­gewähr vorzeitig kündigen möchtest. Bei einer Kündigung verlangst du also den Rück­kauf deiner UBR durch die Versicherung. Da dieser Rück­kaufs­wert (im Verhältnis dazu, was du bereits in die Versicherung eingezahlt hast) meist recht niedrig ist, hast du Verluste. Weitere Informationen und Tipps rund um die Kündigung einer privaten Unfall­versi­cherung findest du auch in unserem Artikel “Unfall­versi­cherung kündigen: Rechte und To Do’s”.

    Verluste bei Kündigung: Laufzeit entscheidend!

    Es gilt: Je länger die Laufzeit der Versicherung, desto höher ist auch ihr Rück­kaufs­wert. Kündigst du deine UBR bereits in den ersten Jahren nach Abschluss, liegt der Rück­kaufs­wert meist weit unter den gezahlten Beiträgen. Über den genauen Rück­kaufs­wert kannst du dich beim Anbieter deiner UBR erkundigen. Oder wirf einen Blick in die letzten Unterlagen, die du von deiner Versi­cherung zugeschickt bekommen hast. Da wird der Rück­kaufs­wert oftmals aufgeführt. Die Höhe richtet sich unter anderem nach Laufzeit und Art des Tarifs.

    Häufige Fragen

    Braucht man eine Unfall­versi­cherung?

    Was bedeutet Beitrags­rück­gewähr?

    Wo finde ich für eine Unfall­versi­cherung mit Beitrags­rück­gewähr den Test­sieger?

    Annika Pleil

    Annika ist festes Mitglied der Getsurance-Redaktion. Als Praktikantin gestartet, schreibt sie nun als freie Autorin regelmäßig für den Ratgeber. Nebenbei studiert sie Medien und Politische Kommunikation.

    Jetzt Allianz kündigen. Garantiert

    ✓ Über 131 erfolgreiche Allianz Kündigungen mit Hilfe von aboalarm in den letzten 30 Tagen.

    Zeichne Deine Unterschrift auf die markierte Linie.

    1. Trage hier deine

    Adresse ein

  • Trage hier deine

    damit der Anbieter

    zuordnen kann

  • Deine Unterschrift

    wird vom Anbieter

    Allianz Unfallversicherung kündigen

    Geprüftes Allianz Kündigungsschreiben mit Online Faxversand

    Die aboalarm Kündigungsgarantie!

    Wir garantieren dir: Die rechtssichere Kündigung deines Vertrags ohne Folgekosten!

    Das sind deine Vorteile:

    • Persönlicher Ansprechpartner im aboalarm-Kundenservice bei Problemen mit der Kündigung oder dem Anbieter.
    • 100% kostenlose anwaltliche Hilfe, wenn der Anbieter sich nicht richtig verhält.
    • Übernahme der Kosten bei einer ungewollten Vertragsverlängerung.

    Übrigens: Bereits bei rund 200 Fällen haben wir unseren Partner-Anwalt eingeschaltet und konnten so zahlreichen Nutzern helfen, ihren Vertrag wie gewünscht zu beenden.

    Damit du die Kündigungsgarantie in Anspruch nehmen kannst, gibt es Kündigungsgarantie-Regeln, an die du dich halten musst.

    Was ist die aboalarm Kündigungsgarantie?

    aboalarm bietet dir nicht nur die Möglichkeit, deine Abos zu verwalten, sondern auch diese zu kündigen. Wir stehen dafür ein, dass eine Kündigung, die durch uns versendet wurde auch tatsächlich wirksam ist, daher bieten wir für unsere Kunden eine Kündigungsgarantie für ausgewählte Anbieter an. Die Risiken, die durch eine fehlerhafte Kündigung bestehen, werden von aboalarm gemäß folgender Bedingungen getragen.

    Was ist Inhalt der Kündigungsgarantie?

    Die Kündigungsgarantie beinhaltet das Versprechen, dass aboalarm eine rechtswirksame Kündigung erwirkt und somit das Vertragsverhältnis zum jeweiligen Anbieter, für den die Kündigungsgarantie gilt, beendet wird.

    Unsere erfahrenen Kunden-Support-Mitarbeiter, die bereits tausenden von Nutzern erfolgreich bei Kündigungen geholfen haben, stehen dir als persönliche Ansprechpartner bei einem Fehlverhalten des Vertragspartners zur Seite.

    Für den Fall, dass der Anbieter auch nach der Hilfestellung unseres erfahrenen Supports sich weigert, die Kündigung zu akzeptieren, bieten wir dir kostenlose anwaltliche Hilfe an, zum Beispiel übernehmen wir 100% aller Kosten für eine Klage.

    Sollte es dennoch dazu kommen, dass das Vertragsverhältnis trotz Kündigungsmöglichkeit nicht beendet werden konnte, übernimmt aboalarm die Vertragsfolgekosten gemäß dieser Bedingungen.

    Leistungsumfang der Kündigungsgarantie

    • aboalarm stellt seinen Kunden kostenfreie anwaltliche Hilfe zur Verfügung, wenn sich der Anbieter weigern sollte, die Vertragsbeendigung durch die Kündigung zu akzeptieren.

    Wir bieten dir die Unterstützung unseres erfahrenen und langjährigen Partner-Anwalts an, um deine Rechte durchzusetzen – die Kosten dafür übernehmen wir zu 100%.

  • aboalarm übernimmt die durch die ungewollte Vertragsverlängerung entstandenen Mehrkosten wie folgt:
    • aboalarm übernimmt die komplette Grundgebühr für den ungewollt verlängerten Vertrag bis zum nächstmöglichen Beendigungszeitpunkt, wenn der Vertrag ersatzlos gekündigt werden sollte, d.h. wenn nicht ein anderer Vertrag mit dem gleichen Vertragsziel bei einem anderen oder bei demselben Anbieter abgeschlossen wurde/werden soll.
    • Die volle Grundgebühr für den bestehenden Vertrag wird bis zum nächstmöglichen Beendigungszeitpunkt außerdem übernommen, wenn ein neuer Vertrag mit gleichem Vertragsziel abgeschlossen wurde, um den bestehenden Vertrag zu ersetzen und der Kunde nun wegen der fehlgeschlagenen Kündigung zwei Verträge mit gleichem Vertragsziel hat.
    • Sollte der Vertrag durch einen neuen (günstigeren) Vertrag mit dem gleichen Vertragsziel ersetzt werden übernimmt aboalarm die Differenz zwischen dem günstigeren und dem noch bestehenden Vertrag, wenn der neue Vertrag wegen des bestehenden Vertrages nicht abgeschlossen wurde.
    • Dass die Möglichkeit des Abschlusses eines neuen günstigeren Vertrages bestand, muss vom Kunden nachgewiesen werden.
    • Vertragsziel bedeutet die Art und der Inhalt des Vertrages. Der bestehende Vertrag sollte also durch einen Vertrag, der die identische (Dienst-)Leistung zum Gegenstand hat ersetzt werden (z.B. kann ein Handyvertrag nicht durch einen Internetvertrag mit Telefonanschluss ersetzt werden).
  • aboalarm übernimmt keine Verantwortung für folgende (Rück-) Zahlungen:
    • Rückzahlungen für zurückgesendete oder zurückzusendende (Miet-)Geräte bei Vertragsende (wie bspw. Router)
    • Doppelte Abbuchungen auf dem Bankkonto des Kunden durch den Anbieter auf Grund von technischen Problemen beim Anbieter (Hier kann der Kunde eine Rückbuchung über die Bank verlangen)
    • Abbuchungen vom Bankkonto des Kunden nach Ende des Vertragsverhältnisses und vorliegender Bestätigung des Vertragsendes durch den Anbieter (auch hier kann der Kunde eine Rückbuchung über die Bank veranlassen)
  • aboalarm übernimmt grundsätzlich keine Verantwortung für Wertersatz oder Schadensersatzforderungen des Anbieters gegenüber dem Kunden nach Bestätigung des erfolgreichen Widerrufs bzw. der Kündigung.
  • Wann gilt die Kündigungsgarantie?

    Sollte eine durch aboalarm versendete Kündigung vom Anbieter nicht akzeptiert werden und du deshalb weiter an den nun ungewollten Vertrag gebunden sein, kannst du die Kündigungsgarantie in Anspruch nehmen, wenn die folgenden Voraussetzungen erfüllt sind:

    • Bei dem Kündigungsempfänger handelt es sich um einen Anbieter, für den die Kündigungsgarantie gilt (erkennbar an dem Kündigungsgarantie-Siegel).
    • Du hast die Kündigung frist-und formgerecht, nötigenfalls mit ausreichender Begründung versehen und mindestens 4 Werktage (nicht Samstage, Sonn- und Feiertage) vor Ablauf der Kündigungsfrist an den Anbieter via aboalarm unter Beachtung der AGB (insb. § 7) von aboalarm versandt.
    • Die Kündigung bezieht sich nur auf eine Kundennummer. Bei mehreren Verträgen/Anschlüssen ist für jeder Vertrag /jede Kundennummer eine eigene Kündigung zu verschicken.
    • Du hast eine reguläre, ordentliche Kündigung verschickt. Kein Anspruch besteht bei einer Sonderkündigung, einer außerordentlichen Kündigung oder einem Widerruf. Ausnahme: Bei Online-Dating-Anbietern, für die die Kündigungsgarantie gilt, unterstützen wir Dich bei der Umsetzung der schnellstmöglichen Beendigung des Vertrages.
    • Seit deiner Kündigung sind höchstens 2 Wochen vergangen und du hast keine Kündigungsbestätigung vom Anbieter erhalten oder der Anbieter hat dir schriftlich oder in Textform mitgeteilt, dass er die Kündigung nicht akzeptiert. Nach 10 Tagen bekommst du von uns einen Reminder per E-Mail mit der Bitte um Feedback, so dass du hieran erinnert wirst und gegebenenfalls direkt darauf antworten kannst.
    • Auch wenn wir alle denkbaren technischen Sicherungsmöglichkeiten ausnutzen und unser Team stets hochmotiviert ist, sind wir uns darüber im Klaren, dass kein Mensch frei von Fehlern ist. Daher gilt die Kündigungsgarantie nicht nur dann, wenn das Fehlschlagen der Kündigung auf einem Fehler des Anbieters beruht, sondern auch bei einem Fehler von aboalarm (insb. technische Fehler, ausgenommen höhere Gewalt s. AGB § 9).

    Die Kündigungsgarantie erlischt, wenn du den Text des Kündigungsschreibens so veränderst, dass nach dem Sinngehalt keine Kündigung mehr vorliegt, Dein selbst erstellter und/oder zum Standardtext hinzugefügter Text beleidigend und/oder bedrohend ist oder die Rechte Dritter verletzt oder wenn du uns gegenüber unwahre Angaben über den Streitfall machst (Gesprächsverlauf, Fristen usw.).

    Was muss ich tun, um die Garantie in Anspruch nehmen zu können?

    Liegen die o.g. Voraussetzungen für eine Inanspruchnahme der Garantie vor, muss der Kunde innerhalb von spätestens 2 Wochen nach Kündigungsversand Kontakt mit dem aboalarm-Kundensupport aufnehmen und folgende Mitwirkungspflichten erfüllen:

    • Der Kunde verpflichtet sich, keine Leistungen der Gegenseite mehr nach Ablauf des durch die Kündigung errechneten Beendigungszeitpunkts in Anspruch zu nehmen.
    • Zudem muss der Kunde entsprechend der Vorgaben des Kundensupports von aboalarm mit dem Kündigungsempfänger kommunizieren.
    • Alle geforderten relevanten Informationen müssen an aboalarm und an den von aboalarm genannten Partner-Anwalt innerhalb des geforderten Zeitraums (regelmäßig 14 Tage) übermittelt werden.
    • Bei Aufforderung durch aboalarm muss eine Bevollmächtigung des Partner-Anwalts durch den Kunden erfolgen, die Kosten hierfür übernimmt aboalarm.
    • Der Kunde muss bei der Rechtsverfolgung im von aboalarm und dem Partner-Anwalt berechtigtermaßen geforderten Umfang mitwirken.
    • Bei Aufforderung muss eine nochmalige Versendung der Kündigung via aboalarm erfolgen. Die hierbei entstehenden Kosten trägt aboalarm.

    Wie bekomme ich die Erstattung?

    Sollte der Fall eintreten, dass das Vertragsverhältnis nicht beendet wird und dem Kunden durch die ungewollte Vertragsverlängerung Mehrkosten entstehen, ersetzt aboalarm diese Kosten, sobald sie vom Kunden geltend gemacht werden.

    Eine Geltendmachung ist möglich, sobald die Zahlungen für den ungewollten Vertrag an den Anbieter geleistet wurden und der Kunde diese Zahlung nachweisen kann.

    Deine persönliche URL

    Rufe die URL auf und du kehrst zu deinem vorausgefüllten Kündigungsschreiben zurück.

    Allianz Unfallversicherung Kündigungsinformationen

    Bist du dir sicher, dass du die von uns geprüfte Allianz -Faxnummer ändern möchtest?

    In dem Fall können wir dir nicht garantieren, dass die Kündigung bei Allianz ankommt. (Übrigens: Bitte trage auf keinen Fall deine eigene Fax- oder Telefonnummer hier ein!)

    Источники: http://www.aboalarm.de/kuendigungsschreiben/unfallversicherung/allianz-kuendigen, http://getsurance.de/ratgeber/unfallversicherung-mit-beitragsrueckgewaehr/, http://kuendigen.focus.de/unfallversicherung/allianz-kuendigen

    Kommentieren Sie den Artikel

    Please enter your comment!
    Please enter your name here